Auswählen was bei PDF geschehen soll

  • Temporäre schon.


    Firefox löscht überhaupt keine heruntergeladenen Dateien von alleine.


    Doch heruntergeladen wird die PDF-Datei auf deinen Rechner, oder sag bloß?

    Wenn ich mich recht erinnere, verwendest du ebenfalls macOS Monterey 12.2. Sollte eine Option existieren, den Download zu vermeiden, wäre ich dankbar für einen Hinweis.


    Wie gesagt: Wenn Firefox so konfigurierst ist, dass PDF-Dateien direkt in Firefox geöffnet werden, wird nichts heruntergeladen. Wozu auch?


    wo hat Sören Hentzschel das bestritten?

    Ich habe Dir das Entscheidende mal hervorgehoben.


    Ich glaube, du hast da etwas falsch verstanden. Wenn aus meiner Aussage etwas hervorgehoben werden sollte, dann vielleicht besser nur das "nicht". Es wird unter der von mir genannten Voraussetzung überhaupt nichts heruntergeladen.


    Mglw. agiert mein FFX (Profil) anders, weil ich personalisierte Einstellungen verwende.

    browser.cache.disk.enable false browser.cache.disk.amount_written 0


    Quellen:

    Browser.cache.disk.enable - MozillaZine Knowledge Base

    Browser.cache.disk.capacity - MozillaZine Knowledge Base


    Nach dem vermeintlichen Sinn dieser Konfiguration frage ich gar nicht erst…

  • Wenn Firefox so konfigurierst ist, dass PDF-Dateien direkt in Firefox geöffnet werden, wird nichts heruntergeladen. Wozu auch?

    Hallo Sören :)


    weil ein Inhalt, ohne ihn vorher heruntergeladen zu haben, nicht dargestellt werden kann. Mit "herunterladen" ist hier das Übertragen vom Server auf das lokale System gemeint, Du verstehst das zu eng als "explizit auf einem lokalen Datenträger speichern". Auch wenn Fx eine (PDF-) Datei direkt öffnet, muss der Inhalt vorher heruntergeladen und (temporär) gespeichert werden.


    Gruß Ingo

  • schlingo: Thema verfehlt. Es geht hier immer noch um den Download einer Datei in das Download-Verzeichnis. Und eben der findet für eine PDF-Datei nicht statt, wenn Firefox so konfiguriert ist, dass diese direkt in Firefox geöffnet werden soll. Dass erst einmal geladen werden muss, was angezeigt wird, ist klar, aber genauso selbstverständlich, wie dass der Himmel blau ist. Und weder sieht der Nutzer dafür eine Datei noch bleiben diese Daten bestehen noch hat sich diesbezüglich irgendetwas in Firefox 98 geändert. Das war hier also nie das Thema.

  • Es geht hier immer noch um den Download einer Datei in das Download-Verzeichnis.

    Hallo Sören :)


    jein. Meine Aussage bezieht sich auf Deine Antwort

    Wenn Firefox so konfigurierst ist, dass PDF-Dateien direkt in Firefox geöffnet werden, wird nichts heruntergeladen.

    Und da bleibe ich dabei: selbstverständlich muss auch dann die Datei zunächst heruntergeladen werden, auch wenn sie dann nicht im DL-Ordner, sondern temporär gespeichert wird. Nicht mehr und nicht weniger.


    Gruß Ingo

  • Es geht hier immer noch um den Download einer Datei in das Download-Verzeichnis. Und eben der findet für eine PDF-Datei nicht statt, wenn Firefox so konfiguriert ist, dass diese direkt in Firefox geöffnet werden soll.

    Hallo Zusammen. Extra wegen diesem Problem hier angemeldet.


    Also bei mir kann ich obige Aussage ab FF 98 nicht mehr bestätigen. Ich kann definieren was ich will aber die PDF Datei wird immer auch direkt in die Downloads gespeichert. Bei mir ist der Download Ordner aber eine saubere Fileablage wo ich gerne nur wirklich zur Ablage heruntergeladene Daten ablegen möchte!

    Wozu gibts den Temp Verzeichnisse? Also das ist ein gewaltiger Rückschritt.

    Ist nicht nur bei PDF so. Nutze Citrix und dort wird nun die .ica Datei immer gespeichert. Super. Das Ding ist nach dem Start wertlos und sollte weg. Datenschrott. Grad im Enterprise Umfeld wird das zu X Problemen führen.


    Meinung zum "Feature": Bitte Option zum abschalten bereitstellen.

  • Es wird allgemein was vor FF 98 temporär im TEMP-Ordner gespeichert wurde, nun im Download-Ordner abgespeichert.

    Man kann nur hoffen das dieser "Rückschritt" (das andere Wort will ich nicht wieder schreiben) wieder rückgängig gemacht wird.

  • Also bei mir kann ich obige Aussage ab FF 98 nicht mehr bestätigen. Ich kann definieren was ich will aber die PDF Datei wird immer auch direkt in die Downloads gespeichert.

    Wenn du dir #7 zu Herzen nimmst, nicht (mehr). Mir war das bisher auch zuwider, doch mit dieser Einstellung wird bei mir nichts mehr runtergeladen (GsD).

    Gruß
    Manfred


    FF in aktueller Releaseversion, auf MacBook Pro 16" M1 2021 unter macOS Monterey

  • Wozu gibts den Temp Verzeichnisse? Also das ist ein gewaltiger Rückschritt.

    Hallo :)


    da muss ich mich leider anschließen. Beispiel: ich will mir von hier ein PDF ansehen, um auf den Beitrag zu antworten. Wenn ich auf den Anhang klicke, bekomme ich folgendes Dialogfeld:



    Soweit richtig und beabsichtigt. Früher landete die Mail dann im TEMP-, jetzt aber im DL-Ordner. Ich will das aber nicht dauerhaft speichern, also muss ich es dort manuell löschen. Sören Hentzschel wo liegt da Deiner Meinung nach der Vorteil?

    Wenn du dir #7 zu Herzen nimmst, nicht (mehr).

    Ich will PDF aber nicht im Fx, sondern im Acrobat öffnen.


    Gruß Ingo

  • Vielleicht solltest du Mozilla fragen, nicht Sören. Sören kann dir vermutlich auch nur deren Statement wiedergeben.


    Was Beitrag #7 angeht, so hat Sören das in #45 nochmal bestätigt. Ohne es genauer zu wissen, kann ich nur einen Test mit ProcessMonitor angeben, wonach Firefox ein PDF nicht speichert, auch nicht im Cache, sondern (vermutlich) direkt in den Speicher lädt und anzeigt. Auch unter %temp% ist nichts zu sehen.


    Was den Ordner angeht, ist das ja nicht auf PDF begrenzt, sondern betrifft alle Dateien, die Firefox selbst anzeigen kann oder über ein externes Programm zur Anzeige gebracht werden.


    Wie ich bereits anderweitig schrieb, bleibt dir nur die Option, den Downloadordner auf %temp% zu legen, damit die Windows-Funktion es erfassen kann. Das kann bedingt auch nach hinten losgehen, wenn erwünschte Downloads plötzlich weg sein sollten.


    Was ich eben wohl noch las, dass Firefox angezeigte Dateien in %temp% ablegte, aber dann dort nicht mehr löschte. So gesehen ist der Download-Ordner die logische Konsequenz daraus, wenn eh nichts Temporäres mehr gelöscht wird, dann kann man es auch woanders speichern. Ausserdem wäre jene Datei für später noch vorhanden, falls man ZIP, PDF etc doch behalten möchte.


    Telemetrie wäre eine mögliche Erklärung, warum Mozilla es so gehalten hat, auch wenn es dem eigenen Gusto widersprechen mag.

    [ ] Danke [ ] Gehts noch?! [ ] Ich glaub, es hackt!
    Warum ist die "Eigenart" mancher Menschen größer als dieses Universum?

  • Thema verfehlt. Es geht hier immer noch um den Download einer Datei in das Download-Verzeichnis.

    Nein, es geht hier nicht um den Download einer Datei ins Download-Verzeichnis. Siehe dazu das Ausgangsposting dieses Threads:

    Bei dem PDF hab ich z.B. immer ausgewählt, dass Firefox immer nachfragen soll was ich will. Er fragt ganz normal nach. Will ich dann aber das PDF nur öffnen, öffnet er es zwar, speichert aber das PDF im Download Ordner ab.

    Es ist richtig, dass PDF-Dateien nicht dauerhaft gespeichert werden, wenn ich "in Firefox öffnen" für PDFs eingestellt habe, an dieser Funktionalität hat sich auch nichts geändert. Was sich aber geändert hat ist das Verhalten, wenn ich für PDF-Dateien "jedes Mal nachfragen" oder "mit [anderer Anwendung] öffnen" einstelle. Diese Einstellungen sind fehlerhaft implementiert. Bei beiden Einstellungen wird die Datei zusätzlich zum Öffnen auch noch dauerhaft abgespeichert.


    Aber das hatte ich alles schon weiter oben geschrieben.. :/

    . Sören Hentzschel wo liegt da Deiner Meinung nach der Vorteil?

    Das würde mich auch interessieren, weil bis jetzt hat sich Sören immer nur dazu geäußert, was bei der Einstellung "in Firefox öffnen" passiert, was aber gar nicht Thema des Threads ist. Aber zu den anderen Einstellungsmöglichkeiten hat er nichts gesagt.


    muss der Inhalt vorher heruntergeladen und (temporär) gespeichert werden.

    Noch was zum Abspeichern: eine Datei muss nicht zwangsläufig lokal abspeichert werden (auch nicht temporär) um sie darzustellen. Dass es meistens so gemacht wird, hat einen anderen Grund, der mit der Implementierung des (PDF-)Viewers zusammenhängt. Einen Pfad auf eine Datei kann jedes Programm als Parameter verarbeiten, wenn es dafür in Windows konfiguriert ist. Das ist die Minimalanforderung. Etwas anderes (Speicherbereich, URL, Stream, Objekt-Container etc.) ist eben nicht garantiert. Aber der eingebaute FireFox-PDF-Viewer kann sicherlich auch die Datei direkt laden und darstellen. Das sind aber alles nur Interna und hat mit dem Thema dieses Threads nichts zu tun...

    ..., auch wenn es dem eigenen Gusto widersprechen mag.

    Genau hier würde ich die Grenze zu einem Gusto bzw. Vorliebe ziehen und einfach von einer unsinnigen Funktionalität sprechen, da mir zwei Optionen angeboten werden und dann nach einer Auswahl, doch beide Optionen ausgeführt werden, nämlich "öffnen" und "speichern" - mit allen Unannehmlichkeiten, die das mit sich bringt....

  • Moin,

    schön, dass ich das hier gefunden habe - ich war schon am verzweifeln.

    Mir geht es wie vielen...ich habe viel mit PDF´s zu tun und der für mich bequemste Ablauf war:

    öffnen mit Adobe, dann lesen, dann speichern oder nicht.

    Speichern in der Regel mit umbenennen.

    Jetzt habe ich die Ursprungsdatei immer noch da, egal ob ich sie gespeichert habe oder nicht und muss sie manuell löschen. Was für ein Murks.... :rolleyes:

  • Genau dieses Verhalten habe ich hier auch (Übrigens nicht nur bei PDF, sondern allen Datentypen, bei denen ich nachfragen lasse!) und ich unterstütze auch die Fragen nach dem angeblichen Vorteil dieses Vorgehens. Meiner Meinung nach ist das schlicht und einfach falsch/fehlerhaft implementiert!

    Aloha, Uli

    Seit 102.0 wieder mit dem jeweils neuesten 64bit-Fx von tete009 unterwegs.

  • Man könnte auch mal hier dazu mal seine Meinung schreiben:

    Ideas
    Submit and vote for ideas
    connect.mozilla.org

    Das könnte eventuell mehr bringen als hier.


    Mfg.
    Endor

    Mozilla/5.0 (Windows NT 6.1; Win64; x64; rv:103.0) Gecko/20100101 Firefox/103.0.2
    Mozilla/5.0 (Windows NT 6.1; Win64; x64; rv:104.0) Gecko/20100101 Firefox/104.0
    Mozilla/5.0 (Windows NT 6.1; Win64; x64; rv:105.0) Gecko/20100101 Firefox/105.0

    OS: Windows 7 64 bit - Irgendwann Windows 10 64 bit wenn Firma will.
    Kein Support per PN. Fragen bitte im Forum stellen!

  • Je mehr sich da diesbezüglich zu Wort melden,

    desto eher gibt es eine Änderung.

    Mfg.
    Endor

    Mozilla/5.0 (Windows NT 6.1; Win64; x64; rv:103.0) Gecko/20100101 Firefox/103.0.2
    Mozilla/5.0 (Windows NT 6.1; Win64; x64; rv:104.0) Gecko/20100101 Firefox/104.0
    Mozilla/5.0 (Windows NT 6.1; Win64; x64; rv:105.0) Gecko/20100101 Firefox/105.0

    OS: Windows 7 64 bit - Irgendwann Windows 10 64 bit wenn Firma will.
    Kein Support per PN. Fragen bitte im Forum stellen!

  • Also bei mir kann ich obige Aussage ab FF 98 nicht mehr bestätigen. Ich kann definieren was ich will aber die PDF Datei wird immer auch direkt in die Downloads gespeichert.

    Wenn du dir #7 zu Herzen nimmst, nicht (mehr). Mir war das bisher auch zuwider, doch mit dieser Einstellung wird bei mir nichts mehr runtergeladen (GsD).

    Da habe ich aber die Adobe Features nicht zur Verfügung!

    Ich sehe dies nicht nur im Rahmen eines Privaten sondern auch im Geschäftsumfeld, wo durch diese Umstellung zig Anpassungen notwendig werden und es aus meiner Sicht keinen logischen Sinn macht auf diesen limitieren in Browser PDF Viewer zu wechseln.


    Es gibt auch User die haben kostenpflichtige PDF Lösungen mit erweiterten Funktionen und dazu braucht es die Files nicht alle im Download Verzeichnis.


    Und PDF ist ja nur ein Beispiel. Andere Dateien muss ich zwingend ausserhalb von FF öffnen damit die funktionieren. Das wird nun alles wunderbar (Ironie) ins Downloadverzeichnis geladen.

    2 Mal editiert, zuletzt von NaTakk ()

  • Und da bleibe ich dabei: selbstverständlich muss auch dann die Datei zunächst heruntergeladen werden, auch wenn sie dann nicht im DL-Ordner, sondern temporär gespeichert wird. Nicht mehr und nicht weniger.


    Ich setze sinnerfassendes Lesen voraus und antworte auch dementsprechend. Es ergibt für mich keinen Sinn, auf etwas zu antworten, was zu keinem Zeitpunkt ein Thema war. Und das technische Detail, dass im Hintergrund etwas "heruntergeladen" wird, war hier nicht das Thema. Ansonsten könnte man auch sagen, dass bei jedem Aufruf einer Website diverse Downloads stattfinden (jede einzele Ressource wird "heruntergeladen"). Das ist nämlich genau die gleiche Geschichte. Aber aus Endanwender-Sicht spricht man nicht davon, dass man die Website herunterlädt, nur weil man die URL im Browser aufruft. Mit PDF-Dateien verhält es sich nicht anders.


    Daher lass es mich noch ein letztes Mal klarstellen: Beim direkten Öffnen von PDF-Dateien in Firefox wird die Datei, die Standard-Konfiguration vorausgesetzt, aus dem Internet geladen und keine Datei lokal gespeichert. Das und nichts anderes war meine Aussage in diesem Zusammenhang.


    Also bei mir kann ich obige Aussage ab FF 98 nicht mehr bestätigen. Ich kann definieren was ich will aber die PDF Datei wird immer auch direkt in die Downloads gespeichert.


    Dann prüfe deine Konfiguration, denn normal ist das unter der vor mir genannten Konfiguration nicht. Ist Firefox nicht so konfiguriert, dass PDF-Dateien direkt in Firefox geöffnet werden, dann natürlich schon.


    Wozu gibts den Temp Verzeichnisse? Also das ist ein gewaltiger Rückschritt.


    Dir steht es frei, das Download-Verzeichnis auf jedes beliebige Verzeichnis zu ändern, auch das vorherige temporäre Verzeichnis.


    Sören Hentzschel wo liegt da Deiner Meinung nach der Vorteil?


    Ich weiß nicht, wieso du konkret mich nach meiner Meinung zum Vorteil befragst, da ich nichts in diese Richtung angedeutet habe. Meine Meinung ist allerdings auch vollkommen irrelevant, da meine Meinung keinen Einfluss auf irgendwelche Entscheidungen von Mozilla hat. Ich habe daher auch nicht nicht vor, meine Meinung in irgendeiner Weise hier zum Thema zu machen.


    Nein, es geht hier nicht um den Download einer Datei ins Download-Verzeichnis. Siehe dazu das Ausgangsposting dieses Threads:


    Du hast meine Aussage missverstanden. Wenn der Dialog zur Nachfrage erscheint, was mit einem Download passieren soll, findet ein Download statt. Ergo geht es in dem von mir gemeinten Sinn auch hier um den Download einer Datei ins eingestellte Download-Verzeichnis.


    Diese Einstellungen sind fehlerhaft implementiert. Bei beiden Einstellungen wird die Datei zusätzlich zum Öffnen auch noch dauerhaft abgespeichert.

    Meiner Meinung nach ist das schlicht und einfach falsch/fehlerhaft implementiert!


    Nein, da ist gar nichts fehlerhaft implementiert, weil es eine bewusste Änderung war, das eingestellte Download-Verzeichnis anstelle eines temporären Verzeichnisses zu nutzen. Muss man nicht mögen, aber fehlerhaft ist es deswegen nicht. Das muss man auseinander halten.


    Das würde mich auch interessieren, weil bis jetzt hat sich Sören immer nur dazu geäußert, was bei der Einstellung "in Firefox öffnen" passiert, was aber gar nicht Thema des Threads ist. Aber zu den anderen Einstellungsmöglichkeiten hat er nichts gesagt.


    In diesem Thema haben sich mehrere Nutzer geäußert und alle meine Aussagen beziehen sich auch auf konkrete Aussagen in diesem Thema. Was genau du für eine Antwort zu welcher anderen Einstellung von mir noch erwartest, ist mir unklar, da aus meiner Sicht bereits alles gesagt ist.


    und es aus meiner Sicht keinen logischen Sinn macht auf diesen limitieren in Browser PDF Viewer zu wechseln.


    Ist zwar Off-Topic, aber: Wenn der PDF-Betrachter deiner Meinung nach etwas vermissen lässt - hast du Mozilla deine Anforderungen diesbezüglich bereits mitgeteilt? Denn das wäre der Optimalfall, dass man keine weitere externe Abhängigkeit benötigt. Und gerade aus einer Sicherheits-Perspektive ist der PDF-Betrachter von Firefox ja eine klare Empfehlung, was gerade im von dir angesprochenen Geschäftsumfeld eher noch mehr als weniger ein wichtiges Kriterium ist.

  • Dir steht es frei, das Download-Verzeichnis auf jedes beliebige Verzeichnis zu ändern, auch das vorherige temporäre Verzeichnis.

    Hallo Sören :)


    und dann landen "echte" Downloads in TEMP? Welchen Sinn hat das?

    Muss man nicht mögen, aber fehlerhaft ist es deswegen nicht.

    Doch, es ist fehlerhaft, temporäre Daten nicht in TEMP zu speichern, denn

    Wozu gibts den Temp Verzeichnisse?

    Ich erweitere das mal: wozu gibt es überhaupt verschiedene Ordner, z.B. Download, Dokumente, Bilder, Videos, usw. Temporäre Dateien gehören übrigens in keinen dieser Ordner.

    Also das ist ein gewaltiger Rückschritt.

    So ist es.


    Gruß Ingo