Beiträge von .DeJaVu

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.

    Und wenn Firefox sich das nicht merkt, und Windows auch nicht, stimmt was nicht mit einem der beiden. Meine Browser merken sich diesen Zustand, schon merkwürdig, oder? Vielleicht mal in der Richtung suchen.

    Das about:profiles sagt dir, welches Profil genutzt wird, und about:support > Anwendungsprogrammdatei sagt dir, wo sich Firefox befindet.


    Es lioest sich so, als wenn der Firefox auf dem System und nicht Portable genutzt wird, und der auf dem System hat ein anderes Profil als der Portable. about:profiles zeigt das portable Profil nicht an!

    Allein bei der Beschreibung kräuseln sich mir die Nackenhaare, Revo wird hier nur als weiterer Cleaner ohne Sinn und Verstand genutzt, das sagt schon die Beschreibung von den Schäden im Profil aus, allein das hätte man mit einem Backup vorher beheben können. Revo muss vorher gestartet werden, um Installationen später sauber zu entfernen, nicht danach, das ist die eigentliche Stärke von Revo, mitsamt Protokoll. Aber was red ich mir nen Wolf über Grundfunktionen. Dass man in Windows unerwünschte Apps selbst entfernen kann (powershell), ist bekannt, dazu braucht es kein Revo. Und wenn Apps sich nicht entfernen lassen, sind an ihnen Grundfunktionen von Windows angehängt. zB Cortana geht nicht zu deinstallieren, ausser man zerlegt sich das System. Dagegen hat es Tools wie zB ntLite.

    Mir fehlt immer noch die Antwort auf die Frage nach den Installationspfaden, die man auch mit Revo einsehen kann, vorher macht es überhaupt keinen Sinn, sich mit Revo und weiteren Aktionen zu beschäftigen, weil Revo dann alles bis auf die Profile in Klump haut. Und das fällt in das Grundwissen zu Revo, wie man an solche Infos gelangt und was dann letztlich auch gelöscht wird. Sollte es dich nicht interessieren, dann mach halt weiter, wie du meinst, darfst dich dann aber nicht über Nebenwirkungen beklagen.

    Es wäre mal hilfreich, den jeweiligen Installationspfad zu sehen, vielleicht ergibt sich ja dann was Sinnvolles.


    Problematisch halte ich den Zweig in der Registry:

    HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\microsoft\Windows\CurrentVersion\Uninstall\Mozilla Firefox 83.0 (x86 de)


    Anstatt das einfach immer Mozilla Firefox zu nennen (winrar ist vor Jahren mal dazu übergegangen), macht man es sich unnötig kompliziert. Auf der anderen Seite wäre dann aber auch keine Trennung zwischen den unterschiedlichen Builds möglich, also kommt Versionsnummer und Architektur rein.


    Um einen Fehler zu suchen und zu verstehen, müsste man diesen Code durchackern, der zudem noch sehr aufgeteilt ist

    https://hg.mozilla.org/mozilla…indows/nsis/installer.nsi


    Der Installer/Uninstaller orientiert sich an diesen Daten:

    Code
    [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Mozilla\Mozilla Firefox]
    @="83.0"
    "CurrentVersion"="83.0 (x86 de)"
    [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Mozilla\Mozilla Firefox\83.0 (x86 de)]
    @="83.0 (x86 de)"

    Und daraus setzt es sich dann zusammen

    HKLM "Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Uninstall\${BrandFullNameInternal} ${AppVersion}$3 (${ARCH} ${AB_CD})"


    Und jede neue Version liest erst mal diese Daten aus, löscht das alte, und schreibt neue Daten dort rein später.


    Es gäbe eigentlich nur eine Möglichkeit - es wurde einmal nur für den entsprechenden Benutzer installiert (UAC verneint), und einmal für alle. Der Unterschied wäre HKLM <> HKCU, und das sieht man in den Installationspfaden.

    Revo löscht nicht nur den Eintrag, sondern auch das Verzeichnis dahinter, also ist der andere Eintrag praktisch vogelfrei. Wieso nutzt du/ihr Revo, wenn du/ihr die Grundfunktionen nicht mal kennt?


    Er hat zwar das gleiche Problem, aber dennoch sind seine Angaben hier entweder unvollständig, weil er jeweils diese zwei alten Einträge hat, oder eines ist falsch, hier oder dort.

    Beispiele Blacklist und Whitelist

    Ist mir neulich schon begegnet, und eben nochmal in ublock origin reingeschaut, dort ist "Whitelist" gegen "Ausnahmeliste" gewechselt worden. Kleinigkeiten, woran man es merkt.


    Persönlich fühle ich mich zu alt, um solche Neuerungen aktiv anzugehen, wenn ich jedoch den Wortschatz einiger Benutzer sehe, gehts mir trotzdem gut :D

    Ich hab das Problem, den Dialog überhaupt erst mal zu bekommen, weil uBo das hier schon mit einer der Listen rausfiltert.


    Ein erster Test ergab das hier

    ytd-popup-container

    Also in uBo

    www.youtube.com##ytd-popup-container


    Es ist eine von diesen Listen

    Auf jeden Fall ein kosmetischer Filter (DOM)

    Ich habs eben bei mozillazine gelesen, wo sowas hoch gekocht wird.

    https://bugzilla.mozilla.org/show_bug.cgi?id=1675987

    https://bugzilla.mozilla.org/show_bug.cgi?id=1675986


    Anscheinend ist man über ein paar Wörter in der Chef-Etage nicht sonderlich glücklich

    No derogatory language: Remove references to "crazy"

    No derogatory language: Remove negative references to mental illness


    Externer Inhalt gist.github.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Ableist Language in Code


    Musste ich erst LEO fragen, was das heisst:

    Zitat

    ableism
    noun able·ism \ ˈā-bə-ˌli-zəm \

    : discrimination or prejudice against individuals with disabilities


    ableist \-ˌlist\ adjective

    https://www.merriam-webster.com/dictionary/ableist


    Einige Gemüter fragen sich grad, ob man dort in Zeiten der Pandemie keine anderen Sorgen hätte. Aber das ist bei denen eh nicht weiter verwunderlich, als kategorischer Firefoxverweigerer (man nutzt ja schliesslich SeaMonkey) oder Update-Verweigerer (viel dort verharren noch auf v56).


    Eigentlich ist der Zeitpunkt für die Kritiker eh egal, man findet immer was, um Mozilla zu diskreditieren, obwohl man deren Produkt(e) nutzt, ein Widerspruch in sich schon.


    Ich find's gut!