Beiträge von .DeJaVu

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.

    Diese Änderung ist ja "änderbar". Ansonsten kann sich selbst jeder durchlesen, was neu ist:

    https://github.com/gorhill/uBlock/releases


    Wobei ich grad über "Chromium 65" lachen muss, aktuell ist v83. Für mich das so wie Firefox 55 und Firefox 78, vermutlich ist ein veraltetes Betriebssystem, oder ne Krücke basierend auf jener build, die Ursache - März 2018.


    Was den allow-Modus angeht - ich hab mir eben in Chromium die aktuelle dev installiert (die gibt es auch im Store) - und meine Einstellungen von der Final importiert. In der Matrix kann ich alle Zustände anklicken, ohne Zicken. Entweder bin ich zu doof, das zu verstehen (weil besagter Eintrag auf false steht) oder die dev darf das. Teste das bitte einer in Firefox.



    PS der Code von ublock ist ja offen, kann sich jeder selbst die Unterschiede dafür raus suchen und was eigenes signieren lassen. Solche Kritiken basierend auf falschen Annahmen und auf dem Nicht-wissen, es sich selbst recht zu machen.

    Der (alte) Edge ist eine App, wie Cortana. Cortana und Edge sind mit wenigen Apps, ungefähr ein Dutzend, die man nicht entfernen kann später. Wen es dennoch stört, muss sich sein Windows mit ntLite anpassen und darf neu installieren. Es soll sogar Updates überleben.


    Was den neuen Edge angeht, so ist der Reg-Key schon seit über 6 Monaten bekannt und es wurde mehr als reichlich kommuniziert, dass es per Update kommen wird. Der alte Edge ist natürlich auch noch vorhanden und kann genutzt werden, vermutlich aber nur noch manuell zu starten, wenn der neue drin ist im System.


    So toll der neue Edge auch sein mag, er greift auf etliche Features von Windows zurück - und er verteilt eine eindeutige ID für jeden Benutzer, die auch eine Neuinstallation und sogar eine Windows-Neuinstallation überlebt. Das ist bei Google Chrome/Chromium anders und bei Firefox sowieso anders, da wird pro Installation neu verteilt.

    Er rudert schon zurück

    Zitat

    One can bring back permanently the allow rule widget by setting filterAuthorMode to true in advanced settings. The idea was to put a small obstacle to mindlessly create allow rules -- I only wish I had originally designed it this way.

    Das ist doch was.:thumbup:

    Das größte Problem an der Anleitung ist, dass sie nur in Englisch zu haben ist.

    Eher unwahrscheinlich, dass das am Nutzungsverhalten etwas geändert hätte.

    Denke doch, auch bei mir. Weil ich mich schon öfters mit gorhill und anderen angelegt habe, weil ich teils nur mit "allow" manche Seiten korrekt angezeigt bekomme und das mit den Grundeinstellungen. Wurde auch von anderen inzwischen bestätigt, aber wir sind ja die "Doofen", weil mir das Prinzip dahinter angeblich nicht verstanden haben. noop reicht auf manchen Seiten einfach nicht, das betrifft hier aber 99% nur Drittseiten, weil damit auch Daten gefiltert werden, die effektiv gebraucht werden. In gewisserweise ärgert mich diese Aktion jetzt, es ist nicht weg, nur der Zugang wird erschwert, nur weil es falsch kommuniziert wurde und immer noch wird.

    Aussichten auf v1.28

    Zitat

    https://github.com/gorhill/uBlock/releases/tag/1.28.0


    It's no longer possible to point-and-click to create allow (green) rules from within the popup panel by default. This change is motivated by seeing way too many cases of improper usage of dynamic filtering in which users are creating allow (green) rules where noop (gray) rules should have been used.

    Creating allow rules has serious consequences as these override blocking static filters and can potentially disable other advanced filtering ability such as HTML filtering and scriptlet injection -- often used to deal with anti-blocker mechanisms; to the point where misusing allow rules can easily cause a user to be less protected than when using uBO with default settings/lists.

    You can get back temporarily the ability to create allow rules from within the popup panel by tapping twice the Ctrl key. ...

    Vielleicht hätte er dann eine verständlichere Anleitung schreiben sollen einst (wiki), dann wäre das erst gar nicht aus dem Ruder gelaufen.

    Wie gut, dass ich diesem Müll vor über 10 Jahren abgeschworen habe. Es waren genau solche unberechenbaren Interaktionen, über die man sich nen Kipparsch gesucht hat. Schrecklich, dass es immer noch unbelehrbare Menschen gibt, die auf diese dreckigen Werbelügen reinfallen.

    Und solche Kommentare wundern dich noch? Du fragst nach Hilfe und verweigerst grob gesagt so ziemlich alle Lösungsvorschläge? Das nennt man ugs. auch "beratungsresistent". Was auch immer, vioel Glück mit Norton, ich kann meine Zeit auch besser mit meinen Programmen nutzen, da besteht auch Pflegebedarf. Formulare mit Baukasten... albern.

    Ich habe mir den Crash von Seite eins nochmal angeschaut:

    https://crash-stats.mozilla.or…-f001a0200710#tab-details

    NS_FaultTolerantHeap::APIHook_RtlFreeHeap

    bzw

    "ntdll.dll" RtlSizeHeap


    Das betrifft die Kommunikation zu Windows. Entweder hat es wirklich was mit 2004 zu tun, wobei das schon von einer Seite aus negiert wurde. Oder Norton stört (wie alle anderen Antivirus). Ist denn überhaupt klar, dass Norton schon Windows 10 2004 unterstützt? Es sind auch genau solche Vorfälle, die das zuhauf belegen. Windows Update, zack, alles tillt, weil deren Module nicht passen.


    Windows 10 1909 und Firefox 78.0.2 x64 - hier stürzt nichts ab. Tat es bei dir ja wohl auch nicht.



    Aus der Konsole zur Webseite:

    downloadable font: no supported format found (font-family: "Genericons" style:normal weight:400 stretch:100 src index:1) source: (end of source list)

    https://katalyma.de/wp-content…ns/genericons.css?ver=3.2


    Diese Website verwendet anscheinend einen scroll-verknüpften Positionierungseffekt. Dies könnte mit asynchronem Verschieben (Panning) schlecht zusammenspielen; siehe https://developer.mozilla.org/docs/Mozilla/Performance/ScrollLinkedEffects für weitere Details und nehmen Sie an der Diskussion über damit verbundene Werkzeuge und Funktionen teil!

    Geht schon, wenn man ein bestehendes Profil kopiert und dann ohne Lesezeichen, Cookies, Erweiterungen etc nackig macht.


    Preset für about:config mit einer user.js. Und für beides gibt es Anleitungen.


    Firefox-Profile mithilfe des Profil-Managers erstellen und löschen
    https://support.mozilla.org/de…le-erstellen-und-loeschen
    Wiederherstellen wichtiger Daten aus einem alten Profil
    https://support.mozilla.org/de…er-daten-aus-altem-profil

    prefs/user.js

    https://support.mozilla.org/de…rationseditor-fur-firefox



    Ergänzend, der "doof" sitzt immer vorm Monitor.

    @Sören, danke für den Hinweis.

    Chuck - wenn ich schreibe, dass 2004 "hier" noch nicht verteilt worden ist, ist das hier, wo ich bin, nicht wo du bist. 2004 wurde per Update noch nicht an mich verteilt. Bitte nichts reindeuten, was unklar ist! 2004 ist mitnichten ein fertiges Update, auch wenn es an diverse Rechner verteilt wurde, die kompatibel sind. (siehe auch schlingo)

    Zitat

    Doch zur Erinnerung: darum geht es hier nicht! Der Fehler war, trotz des "Murks" zuvor nicht vorhanden.

    Vor Windows 10 2004, oder vorm Norton Update zu 2004, oder vor Firefox 78.0.2 jetzt?

    Das Problem ist schlichtweg, dass du zwei völlig unterschiedliche Architekturen betrachtest:

    Zitat

    Auf meinem Netbook habe ich auch FF - synchronisiert. Allerdings noch die Win 10 Vorversion: keine Probleme.

    Ist das Profil extakt das gleiche, ist Norton dort auch installiert?

    Zitat

    Leider hat das heutige FF Update den Fehler nicht beseitigt.

    Bislang lese ich niemanden mit 2004 und Firefox, der das reproduziert hat, nur den von dir verlinkten Beitrag und dazu hat Sören sich ja schon geäussert. Wenn vergleichbare Daten vorhanden sind, dann kann man auch nach ähnliche Ursachen suchen. Nur so wie jetzt, bringt das rein gar nichts.

    Mach doch einen einfachen Test: versuche als eingeschränkter Benutzer ohne Kenntnis des Admin-PW, die EXE eines (in %programfiles%) installierten Programms zu manipulieren, indem Du sie z.B. löscht. Was passiert? Bist Du erfolgreich?

    Das sollte nicht möglich sein und ist es auch nicht.

    Jetzt versuche dasselbe mit der EXE einer portablen Anwendung, die nicht in einem durch die UAC überwachten Ordner liegt. Was passiert?

    Nochmal - es gibt keine Überwachung von Ordnern via UAC - vergiss das endlich bitte. Und wie ich bereits oben schrieb, sobald eine Anwendung ausserhalb der Windows-Sicherheit* genutzt wird, ist eine Modifikation möglich. Nur auf dem Level waren wir schon:

    Zitat

    [Firefox] (x-beliebigesProgramm) als Portable dürfte den UAC nicht auslösen, aber falls, sollte man sich Gedanken machen.

    ausserhalb der Windows-Sicherheit* - das lässt sich aber ändern mit einer Rechtevergabe solcher Ordner, man könnte zB den "Trusted Installer" hinzufügen, oder andere Zugriffe begrenzen.


    Portables, die auch im Kontext laufen können - also ohne bestimmte Rechte, sind auch vom eigenen Desktop (der ja bekanntlich im Benutzerordner liegt) nutzbar. Mit Windows 10 war es zudem nie so leicht, bestimmte Ordner auf andere Laufwerke umzulegen, Windows 10 setzt nämlich auch die passenden Rechte dazu gleich mit.


    UAC-Bypass ist auch möglich, nur ohne Passwort kommt man nicht weit als Benutzer. Als Admin hätte man bei Malware verloren. Da leider die meisten so arbeiten, und auch keine zusätzlichen Rechte setzen - das ist der allgemeine Kritikpunkt an Portables.


    Weniger Rechte geht immer, nur mehr nicht ohne entsprechende Freigaben

    http://woshub.com/run-program-…rd-and-bypass-uac-prompt/


    https://www.raymond.cc/blog/we…s-7-user-account-control/

    Zitat

    Without the UAC elevation, the malicious file only has limited privileges that can affect the currently logged in user*, but not on the whole system.

    *wobei die hier den "Benutzer" meinen und nicht Admin.


    Persönlich sind für mich Diskussionen in der FOrm überflüssig und sinnfrei, weil es sowieso die Benutzer, die es kümmern müsste, nicht erreicht. Und ich muss mich da nicht schlau lesen, weil ich das genau so praktiziere für andersartige Zugriffe oder Zugriffe von aussen.