Beiträge von klickman

    Setze in about:config den Wert für browser.urlbar.update2.engineAliasRefresh auf true (ggf. muss der Wert neu angelegt werden).

    In Einstellungen / Suche hast du dann einen Button Hinzufügen. Dort kannst du jede Suchmaschine mit ihrer Suche-URL einbinden.

    Z.B. Startpage mit https://www.startpage.com/do/dsearch?query=%s&prfe=.... und für prfe setzt du das ein was du auf der Einstellungsseite von Startpage als URL bekommst.

    Du hast meinen Tag gerettet, vielen herzlichen Dank :!: 👍

    doch wenn ich eine Suche aus der Adresszeile oder dem Suchfeld auf der Firefox-Startseite initiiere, sind alle von mir veränderten Optionen wieder auf Standard.

    Hier funktioniert das so, wie von dir gewünscht.

    Du hast doch nicht versehentlich vergessen, die Einstellungen zu speichern?

    Das ist ja spannend. Danke für deine Rückmeldung.

    Nö, ich hab nicht vergessen zu speichern. Wenn ich speichere wird ja (offensichtlich) ein Cookie gesetzt und gleichzeitig wird ein Link zum Kopieren angeboten, der sämtliche getätigten Einstellungen enthält. Wenn ich diesen Link als Lesezeichen setze und aufrufe, dann wird Startpage auch mit allen gewünschten Optionen angezeigt. Trotzdem ich vorher alle Cookies lösche. Bloß der Vorgang mit dem Rechtsklick in die Adressleiste klappt nicht. Dabei werden getätigten Einstellungen einfach ignoriert.

    Vielleicht sollte ich mal die search.json.mozlz4 löschen, in der ja alle Suchmaschinen gespeichert sind. Möglicherweise ist die korrupt oder sonst wie beschädigt. Fragt sich nur, ob diese Datei bei einem Neustart von Firefox wieder frisch erstellt wird. Muss ich wohl versuchen.

    Hallo Kollegen,


    ich habe seit kurzem (FF 99?) folgendes Problem:

    Das Erscheinungsbild und ein paar weitere Optionen lassen sich auf "startpage.com" einstellen und es sollte dann möglich sein, mittels Rechtsklick in die Adresszeile und der Option "Startpage Search" hinzufügen, die so angepasste Seite als Suchmaschine zu setzen. Das klappt zwar, doch wenn ich eine Suche aus der Adresszeile oder dem Suchfeld auf der Firefox-Startseite initiiere, sind alle von mir veränderten Optionen wieder auf Standard.

    Das Zurücksetzen der Einstellungen geschah leider auch mit dem schon vor langer Zeit erstellten Startpage-'Search Engine Plugin' von https://mycroftproject.com


    Auf startpage.com wird zwar angeboten, ein Lesezeichen mit den gesetzten Optionen zu erstellen oder ein Cookie setzen zu lassen, doch beides möchte ich nicht.

    Hat jemand eine Löung?


    Das sind die Optionen, mit denen ich die Suchmachine gerne nutzen möchte:

    Also bei mir kann ich obige Aussage ab FF 98 nicht mehr bestätigen. Ich kann definieren was ich will aber die PDF Datei wird immer auch direkt in die Downloads gespeichert.

    Wenn du dir #7 zu Herzen nimmst, nicht (mehr). Mir war das bisher auch zuwider, doch mit dieser Einstellung wird bei mir nichts mehr runtergeladen (GsD).

    Wenn ich eine PDF-Datei direkt in Firefox öffne, wird die Datei bei mir nicht im konfigurierten Download-Verzeichnis gespeichert.

    Doch heruntergeladen wird die PDF-Datei auf deinen Rechner, oder sag bloß?

    Wenn ich mich recht erinnere, verwendest du ebenfalls macOS Monterey 12.2. Sollte eine Option existieren, den Download zu vermeiden, wäre ich dankbar für einen Hinweis.

    Hallo Kollegen,


    vermutlich hab ich hier ein "Nischenproblem", doch ev. kann es jemand nachvollziehen/bestätigen/lösen:


    Auf meinem alten 15" MacBook Pro aus 2015 läuft macOS Mojave 10.14.6 mit der genannten FF-Version.

    Auf meinem neuen 16" MacBook Pro M1 aus 2021 läuft macOS Monterey 12.0.1 mit identem Firefox und identen Einstellungen (ich habe das komplette Profil vom alten auf das neue MacBook kopiert, was bestens klappt).


    Nun der Unterschied: Wenn ich unter Monterey am neuen MacBook einen externen Link bei geschlossenem FF klicke, öffnen sich zwei Fenster, obwohl Links in Tabs anstatt in neuen Fenstern öffnen in den Einstellungen markiert ist. Das erste Fenster zeigt die aufgerufene Seite, das zweite Fenster legt sich über das erste und zeigt die leere Startseite an. Das passiert nicht, wenn FF bereits geöffnet ist. Unter Mojave am alten MacBook ist dieses Problem nicht vorhanden. Ich habe FF mittels "Firefox bereinigen" bereits zurückgesetzt - gleiches Verhalten.


    Wer hat eine Erklärung dafür?

    Ja, in dem Fall wird diese Dummy userChrome.js erstellt[...]

    Ich hatte vor dem Bereinigen von FF bereits seit längerem Scripte verwendet, daher waren schon alle nötigen Dateien vorhanden. Auch die userChrome.js. Dennoch haben die Scripte nach dem Bereinigen, trotz vorhandener Dateien, nicht gearbeitet. Mir half eben, diese userChrome.js aus dem chrome-Ordner zu löschen und neuerlich hinzuzufügen. Das wollte ich ausdrücken.

    Firefox bringt manchmal eine eigene userChrome.js mit.

    Bei mir war es so, dass ich Firefox mittels der Bereinigungsfunktion zurückgesetzt hatte. Die für die Funktion von Scripten zu verteilenden Dateien waren danach zwar noch vorhanden, doch es funktionierte kein einziges. Alle diese Dateien waren aktuell. Erst als ich besagte userChrome.js gelöscht und neu hinzugefügt hatte, taten die Scripte wieder ihren Dienst. Ich könnte mir vorstellen, dass das eine Eigenheit unter macOS (und Linux?) ist.

    Ich hab jetzt mal unter Verwendung von "Temporary Containers" GMail in getrennten Containern geöffnet und mich mit beiden Accounts gleichzeitig eingeloggt. In der Cookieverwaltung von Firefox ist diese Trennung nicht zu erkennen und die Google-Cookies werden gesamt, also nicht getrennt nach Account angeführt (so wie im Screenshot in #14).

    Ich verwende aber auch das Add-on Vergiss mein nicht, mit dem du dir die Cookies ansehen kannst. Und hier siehst du, welches Cookie zu welchem Account gehört. Zumindest per Zuordnung des Containers:


    Ein Account war im tmp2-Container geöffnet, der andere im tmp3.

    Vielleicht hilft dir das weiter.


    Nachsatz: Mit z. B. dem Add-on "Google-Container" gelingt das natürlich nicht, da damit alle "Google"-Tabs in ihm geöffnet werden und daher nicht voneinander getrennt sind.

    Ebenso wird es nicht gelingen, mit MAC eine Domain unterschiedlichen Containern zuzuordnen (imho).

    In der normalen Cookie-Verwaltung erscheinen die nur für bestimmte Container geltenden Cookies nicht.

    Kann ich nicht bestätigen. Diese drei Seiten hab ich jetzt testweise unter Verwendung der Add-ons MAC (Facebook und Youtube) und Temporary Containers (camp-firefox.de) in unterschiedlichen Containern geöffnet. Deren Cookies sind alle kumuliert in der "Cookies und Website-Daten"-Verwaltung zu sehen:


    Möglicherweise hast du Cookie-relevante Erweiterungen installiert.

    Relevant wären z.B. die Zeilen mit dem Namen der Erweiterung oder mit dem Eintrag "extensions".


    Und dann? Woher soll der TE wissen, welche Einstellung und vor allem welche Werte sein Problem verursachen? Die Einträge in der prefs.js bzw. unter "about:config" sind nicht gerade selbsterklärend.


    Abgesehen davon, wird bei der Suche z. B. nach "container" das hier in about:config angezeigt:


    Und wenn ich nach z. B. "account" suche, das hier:


    Das sind zwei Begriffe, die im Namen der Erweiterung vorkommen. Also scheitert die Suche nach "Zeilen mit dem Namen der Erweiterung".


    Schließlich bringt mir die Suche nach "extensions" 3 Seiten mit Einstellungen, von denen ich nicht mal eine dem Add-on "Firefox Multi-Account Containers" zuordnen kann (und ja, ich hab es auch in Verwendung).

    Mich würde wirklich interessieren, wie du vorgehen würdest.


    Aber scheint zu viel Arbeit zu sein...

    Wie du über deinem Beitrag lesen kannst, hat der TE sein Problem mit einer für ihn passenden Methode lösen können.

    Der Fehlerbehebungsmodus von Firefox hilft in diesem Fall nicht viel, da dann ja MAC auch deaktiviert wird. Ob man in diesem Fehlerbehebungsmodus dann einzelne Erweiterungen aktivieren kann, weiß ich nicht. Ich würde daher mal alle Erweiterungen manuell deaktivieren und den Versuch mit de- und reaktivieren von MAC erneut versuchen. Möglicherweise pfuscht ein anderes Add-on dazwischen, das du so orten könntest.