PDF beim Öffnen nicht automatisch speichern

  • Hallo Leute,


    dieses Verhalten ist mir auch nach dem neusten Update aufgefallen und ich würde es sehr begrüßen, wenn das wieder "gefixt" wird.


    Bei mir stört das den Workflow sehr. Ich verkaufe über diverse Platformen Artikel, die ich grundsätzlich mit DHL verschicke. Wenn ich in der Onlinefrankierung auf DHL.com ein PDF-Label erhalte, erscheint ein Button "Jetzt runterladen". Wenn ich da drauf klicke, öffnet sich das PDF auf einmal im Browser im gleichen Tab...?! Was soll das? Das habe ich so nicht eingestellt gehabt. Außerdem: Ich bin dann noch bei DHL eingeloggt! Also habe ich in den Einstellungen angegeben, dass jedesmal nachgefragt wird, was mit dem PDF gemacht werden soll. Ich wählte dementsprechend "Jedesmal nachfragen" aus und wähle dann im Dialogfenster mit Acrobat offnen aus.Die Datei wird trotzdem im Download-Verzeichnis abgespeichert UND ERST DANN VON DORT AUS geöffnet (nicht wie bisher im Temp-Ordner). Was soll das? Das will ich nicht. Ich habe einen speziellen Ordner in dem ich die PDF aus dem Acrobat heraus abspeichere. Für was anderes nutze ich Acrobat nicht. Acrobat merkt sich den letzten Speicherordner, bzw. den Ordner aus dem das letzte Mal ein PDF geöffnet wurde. Wenn ich bisher das PDF aus Acrobat heraus gespeichert habe, dann wurde mir mein spezielles Verzeichnis angezeigt. Jetzt - dank der neuen Speicher Regel vom Firefox - wird mir beim Speichern aus Acrobat auch dort der Downloadordner angezeigt. D.h. ich muss dann jedesmal händisch das Verzeichnis im Speichern Dialog ändern. Das hört sich für manche evtl. nach Jammern auf hohem Niveau an. Aber wenn ich das täglich recht häuig machen muss, nervt das einfach nur und stört meinen bis dato eingübten Workflow erheblich.


    Ich kann nur hoffen und bitte darum, dass wieder rückgängig zumachen mit dem nächsten Update.


    Edit:


    Gibt es nicht ne Möglichkeit dieses Verhalten in about:config einzustellen?

    Einmal editiert, zuletzt von Mr.Websta ()

  • und bitte darum

    Damit bist du hier leider völlig falsch.

    Hier lesen keine Entwickler mit.

    Wir sind ein Forum User helfen Usern(wenn möglich).



    in about:config einzustellen?

    Nein.


    Anssonsten kannst du hier Vorschläge bzw. Kritiken abgeben.


    Wobei es für das Thema schon einige gibt.


    Mit freundlichem Gruß
    Andreas
    Mein Laptop    Meine Add-ons

    Einmal editiert, zuletzt von 2002Andreas () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von 2002Andreas mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Damit bist du hier leider völlig falsch.

    Schon wieder... Ich weiß dass das hier ein User-helfen-User Forum ist. Jedesmal wenn man seinem Ärger ein wenig, auf zivilisierte Weise Luftt machen möchte, kommt immer so ein Kommentar von Dir. Darf man nicht einmal was schreiben ohne direkt darauf hingewiesen zu werden...?


    Anssonsten kannst du hier Vorschläge bzw. Kritiken abgeben.

    Was denn jetzt? Vorschlag machen oder damit hier falsch sein...

    Den anderen Thread habe ich auch schon durchgelesen.

  • dass das hier ein User-helfen-User Forum ist. Jedesmal wenn man seinem Ärger ein wenig, auf zivilisierte Weise Luftt machen möchte,

    Nur das zB mich dein Ärger nicht die Bohne interessiert, weil es mich zu nichts animiert. Du hast Ärger? Mach's Fenster auf, schrei es dort hinaus. Bin mal gespannt, was deine Nachbarn sagen. Oder schreib es an Mozilla (wie verlinkt, zu connect.mozilla.org). Wundere dich aber nicht, wenn herbe Kritik dort auch nicht angenommen wird ;)

    [ ] Danke [ ] Gehts noch?! [ ] Ich glaub, es hackt!
    Warum ist die "Eigenart" mancher Menschen größer als dieses Universum?

  • ... Wenn ein z.B. pdf an ein anderes Programm übergeben werden soll, dann muss diese Datei eben gespeichert werden um an das zuständige (das definierte) Programm übergeben zu werden. Das definierte Programm müsste dann die Datei löschen, woher soll Firefox denn wissen, ob das definierte Programm die Datei auch angezeigt hat und das die Betrachtung der Datei vorbei ist? ...

    Ich glaube, das stimmt so nicht.

    Und ich bin mir gerade nicht sicher, ob ich ein neues Thema aufmachen soll (das ist hier ja glaube ich gewünscht, auch, wenn das Problem gleich oder sehr ähnlich gelagert ist).

    Ich versuch's trotzdem erst mal hier ...


    Seit ein paar Tagen ist mir auch dieses Problem aufgefallen, dass mein Download-Ordner zugemüllt wird.


    Mein System ist Linux, Manjaro KDE, Firefox 98.0.1


    Meine Einstellungen bez. "Dateien und Anwendungen" sind wie folgt:

    Die Standard-Anwendung ist in dem Fall ein PDF-Reader namens Okular und das soll eigentlich auch so bleiben.

    Es geht (für mich!) ausdrücklich nicht darum, wie FF sich verhält, wenn ich PDFs in Firefox öffne (dann zwangsspeichert er nämlich nicht, das ist mir bekannt), sondern nur, wie FF sich verhält, wenn PDFs mit einer externen Anwendung geöffnet werden sollen. Alleine schon, um das Schlamassel zu vermeiden, dass PDFs sonst "versehentlich" im aktiven Tab geöffnet werden, statt in einem neuem. Ich möchte PDFs lieber immer sauber getrennt in einem externen Programm geöffnet haben, welches mir geg. auch mehr Möglichkeiten bietet als der interne Reader.


    Bisher (gerade in einer VM mit FF 97.0.1 getestet) war das so:

    Beim Klick im Browser auf ein PDF wird das PDF zwischengespeichert in /tmp (analog zu "Temp" bei Windows) und dann vom externen Programm geöffnet.

    Firefox behält aber weiterhin die Kontrolle über die Datei und löscht sie automatisch, wenn FF geschlossen wird. Selbst wenn sie zu dem Zeitpunkt noch in Okular (externer PDF Reader) geöffnet ist. Okular hat aber wiederum vermutlich zu diesem Zeitpunkt bereits sein eigenes temporäres Verzeichnis generiert.


    Jetzt mit FF 98.0.1 wird einfach immer stumpf dort abgespeichert, was bei "Alle Dateien im folgenden Ordner abspeichern" hinterlegt ist, auch wenn dies gar nicht ausgewählt ist, sondern stattdessen "Jedes Mal nachfragen ..." ausgewählt ist. Und, ganz entscheidend: FF löscht nicht mehr!


    Es soll sich jetzt hier bitte niemand persönlich angegriffen fühlen, wenn ich frage: Was soll das?

    Will man einen so dezent dahin lenken, nur noch den internen Reader zu benutzen?

  • Beim Klick im Browser auf ein PDF wird das PDF zwischengespeichert in /tmp (analog zu "Temp" bei Windows) und dann vom externen Programm geöffnet.

    Hallo :)


    das ist das erwartete Verhalten.

    Firefox behält aber weiterhin die Kontrolle über die Datei und löscht sie automatisch, wenn FF geschlossen wird.

    Das ist zwar ein Sahnehäubchen, wäre aber nicht unbedingt nötig, solange die Datei in TEMP liegt.

    Selbst wenn sie zu dem Zeitpunkt noch in Okular (externer PDF Reader) geöffnet ist. Okular hat aber wiederum vermutlich zu diesem Zeitpunkt bereits sein eigenes temporäres Verzeichnis generiert.

    Ich habe zwar keinen Fx 97 zur Verfügung und möchte dafür auch keinen installieren. Aber das kann ich mir schwer vorstellen. Das kann eigentlich nicht sein. Solange das beim Öffnen generierte Handle noch offen ist, kann die Datei schwerlich gelöscht werden. Bist Du da wirklich ganz sicher?

    Jetzt mit FF 98.0.1 wird einfach immer stumpf dort abgespeichert, was bei "Alle Dateien im folgenden Ordner abspeichern" hinterlegt ist, auch wenn dies gar nicht ausgewählt ist, sondern stattdessen "Jedes Mal nachfragen ..." ausgewählt ist. Und, ganz entscheidend: FF löscht nicht mehr!

    Ja, leider :thumbdown:

    Was soll das?

    Das frage (nicht nur) ich mich auch. Ich sehe darin absolut keinen Vorteil, ganz im Gegenteil. Bisher konnte uns den Grund für die Änderung auch niemand schlüssig erklären.


    Gruß Ingo

  • Firefox behält aber weiterhin die Kontrolle über die Datei und löscht sie automatisch, wenn FF geschlossen wird.

    Das ist zwar ein Sahnehäubchen, wäre aber nicht unbedingt nötig, solange die Datei in TEMP liegt.

    Genau, und darauf aufbauend habe ich auch einen Workaround für mich gefunden. Wird aber so nicht für jeden tauglich sein!

    Und zwar ändere ich den Pfad bei "Alle Dateien im folgenden Ordner abspeichern" auf /tmp (sollte in Windows dann aber auch so mit "Temp" funktionieren).

    Dann aktiviere ich wieder "Jedes Mal nachfragen, wo eine Datei gespeichert werden soll", weil mir das so lieber ist.

    Jetzt speichert Firefox PDFs (und wahrscheinlich auch noch sonstigen Kram, wie Bilder usw.) in /tmp ab und lässt sie dort liegen. Das ist aber nicht so schlimm, weil dieser Ordner vom System beim Beenden/Neustart gelöscht wird.

    So muss ich mich dann nicht immer selbst um den Müll kümmern, den FF mir ja freundlicherweise ab jetzt immer hinterlässt!

    Selbst wenn sie zu dem Zeitpunkt noch in Okular (externer PDF Reader) geöffnet ist. Okular hat aber wiederum vermutlich zu diesem Zeitpunkt bereits sein eigenes temporäres Verzeichnis generiert.

    Ich habe zwar keinen Fx 97 zur Verfügung und möchte dafür auch keinen installieren. Aber das kann ich mir schwer vorstellen. Das kann eigentlich nicht sein. Solange das beim Öffnen generierte Handle noch offen ist, kann die Datei schwerlich gelöscht werden. Bist Du da wirklich ganz sicher? ...

    Ja, 100%! So läuft es bei mir (Manjaro).

    Ich wollte jetzt aber auch noch mal wissen, was passiert, wenn ich Firefox schließe, er also die PDF-Datei aus /tmp löscht, ich sie aber in Okular noch geöffnet habe und dann von dort irgendwo anders abspeichern will.

    Dann kommt tatsächlich prompt von Okular eine Fehlermeldung:

    Zitat

    Die Datei „xxx.pdf“ wurde durch ein anderes Programm geändert, daher kann sie nicht mehr gespeichert werden.

    Jetzt könnte man natürlich argumentieren: Und genau deswegen wurde dieses Verhalten in FF jetzt geändert, damit sowas nicht mehr passieren kann!


    Na ja, mir war es so, wie es vorher war, deutlich angenehmer. Und mir wäre dieses besondere eben beschriebene Verhalten in der normalen Praxis auch noch nie aufgefallen. Den Fall hatte ich wohl noch nie, dass ich den Internetbrowser vor dem PDF-Reader geschlossen habe, in welchem ich noch eine Datei (über FF zur Verfügung gestellt) geöffnet hatte.


    Kurz offtopic:

    Wenn man hier im Forum ein Zitat aufsplitten will, so wie in diesem Beitrag geschehen, muss man ganz schön rumfrickeln, finde ich! Hab's fast nicht hingekriegt!

    So wie es früher war, mit den eckigen Klammern, z.B.

    Code
    [quote="joe08, post: xxx, member: xxxx"]Zitat[/quote]

    fand ich, lies es sich besser arbeiten.

  • Ich wollte jetzt aber auch noch mal wissen, was passiert, wenn ich Firefox schließe, er also die PDF-Datei aus /tmp löscht, ich sie aber in Okular noch geöffnet habe und dann von dort irgendwo anders abspeichern will.

    Dann kommt tatsächlich prompt von Okular eine Fehlermeldung:

    Hallo :)


    strange. Ohne es jetzt ausprobieren zu können, glaube ich, dass das in Windows anders ist.

    Wenn man hier im Forum ein Zitat aufsplitten will, so wie in diesem Beitrag geschehen, muss man ganz schön rumfrickeln, finde ich!

    Nur wenn Du den Komplettzitat-Button unten rechts verwendest. Das solltest Du eigentlich nie tun. Schau mal hier: Zitate verwenden. Die Anleitung stammt zwar aus einem anderen Forum, passt wegen derselben Forensoftware hier aber auch. Ich denke, Du wirst bestätigen, dass das selektive Zitieren jetzt viel komfortabler ist.


    Gruß Ingo

  • strange. Ohne es jetzt ausprobieren zu können, glaube ich, dass das in Windows anders ist.

    Ich denke, dass das davon abhängig ist, ob das aufgerufene externe Programm die erzeugte temp-Datei exklusiv öffnet bzw. das Löschen durch andere Prozesse verweigert oder eben nicht.


    In C++ z.B. gibt es etliche Flags um dieses Verhalten zu steuern.

    OpenFile function (winbase.h) - Win32 apps
    Creates, opens, reopens, or deletes a file.
    docs.microsoft.com


    In FF 91 getestet: Der Adobe Acrobat-Reader öffnet die Datei auf jeden Fall exklusiv und Firefox kann diese Datei auch nicht mehr beim Beenden löschen, solange der Acrobat-Reader die Datei noch geöffnet hat. Auch ein manuelles Löschen wird von Windows verweigert. Das Verhalten wird also durch das externe Programm bestimmt und wird eben überall unterschiedlich sein.

  • Okay, also kann das auch nicht der Grund für die Änderung von Mozilla sein, da jedes Programm das Handling selbst steuern und somit eine unbeabsichtige Löschung verhindern kann - sehr schlau übrigens! ;)

    Okular scheint da dann wohl eher "locker" eingestellt zu sein!

  • Okay, also kann das auch nicht der Grund für die Änderung von Mozilla sein,

    Keiner versteht den Grund für diese Änderung, zumindest findet sich keiner, der eine wirklich nachvollziehbare Erklärung für dieses "AutoSave" hat:


    Ideas
    Submit and vote for ideas
    connect.mozilla.org

  • habe ich auch einen Workaround für mich gefunden.

    Keine schlechte Idee. Die werde ich mir "klauen" für mein openSUSE. :)

    Viele Grüße,
    reni
    ----------------------------
    OS: Leap15.3 / FF immer aktuell ;)

  • Bisher konnte uns den Grund für die Änderung auch niemand schlüssig erklären.


    Zur Klarstellung: Bislang hat überhaupt niemand explizit danach gefragt. Deine einzige Frage, an die ich mich erinnere, war die nach meiner persönlichen Meinung zum Thema Download-Verzeichnis, aber nicht nach Mozillas Gründen für die Änderungen.


    Keiner versteht den Grund für diese Änderung, zumindest findet sich keiner, der eine wirklich nachvollziehbare Erklärung für dieses "AutoSave" hat:


    Du sprichst für dich, nicht für andere. Für mich auf jeden Fall nicht. Zumal ich bereits Gründe nannte, wieso Dateien jetzt automatisch gespeichert werden. Allem voran, dass kein anderer nennenswerter Browser vor dem Download fragt und Firefox-Nutzer mehr als notwendig mit Fragen belästigt wurden, was für viele Nutzer einfach nur störend war. Die Download-Absicht wurde ja bereits mit dem Klick auf einen Download-Link kundgetan und der Download startete eh schon immer sofort, noch bevor im Dialog irgendetwas bestätigt worden ist. Man sollte auch nicht vergessen, dass man ja sehr wohl Firefox immer noch so konfigurieren kann, dass nachgefragt wird, wenn man das denn möchte.


    Diese Frage ist übrigens völlig unabhängig von der, wieso jetzt das eingestellte Download-Verzeichnis anstelle eines vorher genutzten "temporären" Verzeichnisses genutzt wird. Die Frage hat Mozilla hier unter Punkt 4 beantwortet:


    [Public] Changes to the Firefox download flow
    Changes to the Firefox download flow (with Firefox 97) Summary The Firefox downloads flow has changed as of Firefox 97. In brief: Firefox now saves downloads…
    docs.google.com


    Nicht davon irritieren lassen, dass da Firefox 97 steht. Die Änderungen waren für Firefox 97 geplant und wurden quasi in letzter Minute zurückgenommen, da ein dringendes Problem entdeckt worden war, welches behoben werden musste.

  • Man sollte auch nicht vergessen, dass man ja sehr wohl Firefox immer noch so konfigurieren kann, dass nachgefragt wird, wenn man das denn möchte.

    Und das geht wie?

    In dem o.g. Punkt 4 steht ja aber eigentlich auch das Gegenteil, nämlich dass jetzt IMMER sofort heruntergeladen wird und NICHT mehr gelöscht wird.

    Zitat (auf deutsch übersetzt):

    Zitat

    ... werden Dateien, die gerade heruntergeladen werden, sofort im Zielordner (normalerweise Ihr Downloads-Ordner) erstellt. Sie werden nicht mehr zuerst im Temp-Verzeichnis abgelegt. ... und dem Benutzer die Entscheidung überlassen sollten, ob sie gelöscht werden. ...

    Na ja, bleibt festzuhalten, wieder einmal gilt: "It's not a bug, it's a feature"! ;)


    Für mich macht es so keinen Sinn. Beispiel: Letztens habe ich mir ein paar Funktionen und Änderungen meiner Bank angeschaut (Preis und Leistungsverzeichnisse, AGBs, Produktbedingungen/-beschreibungen etc.). Ca. einen Tag später habe ich nicht schlecht gestaunt, als ich plötztlich 5 PDF-Dateien in meinem Downlaod-Ordner vorfand. Ich hatte schon keine Ahnung mehr, was das alles war, und musste mir das mühsam durch Öffnen erst wieder erarbeiten (die Titel solcher PDF-Dateien sind ja oft nichtssagend), bis ich begriffen hatte, dass offenbar einfach alles, was ich gestern an PDFs angeklickt hatte, abgespeichert wurde.


    Für mich waren Dateien, die ich behalten wollte, bisher äußerst leicht zugänglich: Sie waren ja gerade in der externen Anwendung geöffnet! Wenn ich sie also irgendwo abspeichern und behalten wollte, habe ich einfach im externen PDF-Reader auf "Speichern unter" geklickt und gut war's. Ansonsten wusste ich, dass mit dem Schließen der externen Anwendung die Datei auch "weg" war und ich mich nicht mehr darum kümmern musste. Im Falle, dass ich sie doch noch mal haben wollte, musste ich halt entweder tatsächlich in den Temp-Ordner gehen oder noch mal auf der entsprechenden Internetseite anklicken.


    Mozilla ist in seiner Argumentation aber auch nicht ganz schlüssig, finde ich. Denn wenn man eine PDF-Datei im internen Reader öffnet, gibt es diesen Speicherzwang nicht! Dann müssten ja aber eigentlich die gleichen Argumente gelten, wie unter Punkt 4 genannt.

  • Und das geht wie?
    In dem o.g. Punkt 4 steht ja aber eigentlich auch das Gegenteil, nämlich dass jetzt IMMER sofort heruntergeladen wird und NICHT mehr gelöscht wird.


    Da geht es doch um zwei völlig unterschiedliche Dinge. Auf den Unterschied machte ich in meinem Beitrag sogar explizit aufmerksam. Das eine ist der automatische Download von Dateien. Darauf bezieht sich auch meine Aussage, die du zitiert hast. Das andere ist, dass kein "temporäres" Download-Verzeichnis mehr genutzt wird. Darauf bezieht sich eben jener Punkt 4 im von mir verlinkten Google-Dokument. Insofern weiß ich jetzt auch nicht, worauf sich nun deine Frage bezieht - auf das eine oder auf das andere.


    Ca. einen Tag später habe ich nicht schlecht gestaunt, als ich plötztlich 5 PDF-Dateien in meinem Downlaod-Ordner vorfand. Ich hatte schon keine Ahnung mehr, was das alles war.


    Was spricht dagegen, die PDF-Dateien in Firefox anzeigen zu lassen?


    Mozilla ist in seiner Argumentation aber auch nicht ganz schlüssig, finde ich. Denn wenn man eine PDF-Datei im internen Reader öffnet, gibt es diesen Speicherzwang nicht!


    In dem Fall sind deine Gedanken nicht ganz schlüssig. ;) Wenn du eine PDF-Datei direkt in Firefox anzeigen lässt, gibt es keinen Grund, eine lokale Kopie der Datei auf deinem Computer zu speichern. Lässt du Firefox nachfragen, findet sofort ein Download statt, auch für die Weitergabe an ein drittes Programm ist zwingend ein Download erforderlich. Das ist keine Neuerung von Firefox 98. Du hattest das "temporäre" Verzeichnis vermutlich nur nie im Blick, wo die Dateien vorher landeten. Aber der Download geschah schon immer, außer eben beim direkten Anzeigen in Firefox, wo der Schritt technisch nicht notwendig ist.

  • Da geht es doch um zwei völlig unterschiedliche Dinge. ... Insofern weiß ich jetzt auch nicht, worauf sich nun deine Frage bezieht - auf das eine oder auf das andere.

    Ich hatte dich so verstanden, dass du meintest, man könne FF ja immer noch so einstellen, dass nachgefragt wird, ob eine PDF, die man sich im externen Reader anschaut, permanent gespeichert wird. Wir sprechen (ich spreche!) hier von diesem Abschnitt:

    Zumal ich bereits Gründe nannte, wieso Dateien jetzt automatisch gespeichert werden. Allem voran, dass kein anderer nennenswerter Browser vor dem Download fragt und Firefox-Nutzer mehr als notwendig mit Fragen belästigt wurden, was für viele Nutzer einfach nur störend war. Die Download-Absicht wurde ja bereits mit dem Klick auf einen Download-Link kundgetan und der Download startete eh schon immer sofort, noch bevor im Dialog irgendetwas bestätigt worden ist. Man sollte auch nicht vergessen, dass man ja sehr wohl Firefox immer noch so konfigurieren kann, dass nachgefragt wird, wenn man das denn möchte.

    Dort beziehst du dich also auf zwei völlig verschiedene Dinge?

    Das wird dann für mich tatsächlich überhaupt nicht ersichtlich. Und ich könnte dann auch ehrlich gesagt keinen Sinn darin sehen, warum du plötzlich zu einem ganz anderen Thema schwenkst.

    Aber egal, manche Dinge sind es vielleicht auch nicht wert, sie bis ins Unendliche aufzudröseln, interessiert hier vermutlich auch sonst keinen, und ich nehme das gerne auf meine Kappe; ich hab's nicht verstanden und gut.



    Was spricht dagegen, die PDF-Dateien in Firefox anzeigen zu lassen?

    Ja, wie ich schon schrieb, alleine schon, um dieser Problematik zu entgehen, dass das PDF womöglich im aktuellen Tab geöffnet wird. Das ist mir nämlich auch schon ein paar Mal zu oft passiert.

    Darüber hinaus ... ich hab's einfach lieber, wenn PDF getrennt vom Browser behandelt werden.

    Und - zumindest war das früher so - bietet mir ein externer Reader mehr, bzw. komfortablere Ansichts- und Weiterverarbeitungsmöglichkeiten. Es kommt z.B. manchmal vor, dass ich etwas in einem PDF hervorheben/markieren möchte oder einen Text einfügen möchte, geht das mittlerweile auch in der FF-Ansicht? Oder manchmal hat man auch diese ausfüllbaren PDFs, das funktioniert aber auch nur, wenn der Reader das unterstützt.


    In dem Fall sind deine Gedanken nicht ganz schlüssig. ;)

    Mag sein, dass wir auch hier wieder im großen Stil aneinander vorbeireden ...

    Wenn du eine PDF-Datei direkt in Firefox anzeigen lässt, gibt es keinen Grund, eine lokale Kopie der Datei auf deinem Computer zu speichern.

    Mozilla argumentiert ja wie folgt:

    Zitat

    Wir sind der Meinung, dass Browser die heruntergeladenen Dateien leicht zugänglich machen und dem Benutzer die Entscheidung überlassen sollten, ob sie gelöscht werden. Der frühere Speicherort (das Temp-Verzeichnis) war für Endbenutzer nicht auffindbar und führte zu Datenverlusten, wenn die Anwendung, in der die Datei geöffnet wurde, keine Möglichkeit bot, eine separate Kopie zu speichern.

    Es fängt schon damit an, dass, wenn man die Datei mit FF intern öffnet, findet man überhaupt keine gespeicherte Datei. Beim Öffnen mit einer externen Anwendung hatte man vorher wenigstens eine Speicherung im TMP/Temp-Verzeichnis.

    Also soviel zum Thema "leicht zugänglich" machen.

    Für mich als Nutzer gibt es also entweder

    Szenario 1: Öffnen einer PDF in externer Datei -> Datei findet sich auch im TMP-/Temp-Ordner

    Szenario 2: Öffnen einer PDF intern in FF -> Datei findet sich nirgends?!

    Aber mal davon abgesehen brauche ich diesen Weg der "Zugänglichkeit" ja auch gar nicht, da ich die Datei ja ohnehin erst mal entweder im externen Programm oder in FF geöffnet habe und in beiden Fällen die gleiche Speichermöglichkeit habe.


    "... und dem Benutzer die Entscheidung überlassen sollten, ob sie gelöscht werden" -> Andere Formulierung für: "Firefox löscht nichts mehr, wenn von externer Anwendung geöffnet wird." Bei interner Anwendung aber schon, Logik?


    Das letzte Argument "Der frühere Speicherort (das Temp-Verzeichnis) war für Endbenutzer nicht auffindbar und führte zu Datenverlusten, wenn die Anwendung, in der die Datei geöffnet wurde, keine Möglichkeit bot, eine separate Kopie zu speichern." halte ich auch irgendwie für vorgeschoben.

    "Nicht auffindbar", gut, das mag für so manchen Anwender zutreffen, aber eben nur, wenn man diesen ohnehin eigentlich verschwurbelten Weg gehen möchte. Normalerweise speichert man einfach bequem über das Menü des externen Readers heraus. Und das mit den Datenverlusten wurde hier auch schon (teilweise) widerlegt: Programme wie Acrobat Reader sperren die Datei im Temp-Verzeichnis, so dass sie nicht versehentlich gelöscht werden kann, sollte FF zwischenzeitlich geschlossen werden (zumindest wird das weiter oben im Thread so ausgesagt).

    Bei Okular (Linux, KDE) ist es wohlgemerkt nicht so, da könnte es in dieser für meine Begriffe jedoch unwahrscheinlichen Konstellation tatsächlich zu einem Datenverlust kommen.

    Den ich jedoch immer noch für wesentlich praktikabler hielte, als von nun an ständig den Müll von Firefox manuell aufräumen zu müssen.

    Lässt du Firefox nachfragen, findet sofort ein Download statt, auch für die Weitergabe an ein drittes Programm ist zwingend ein Download erforderlich. Das ist keine Neuerung von Firefox 98. Du hattest das "temporäre" Verzeichnis vermutlich nur nie im Blick, wo die Dateien vorher landeten. Aber der Download geschah schon immer

    Korrekt, und genau darum geht es doch hier! Vorher musste man das nicht im Blick haben, weil FF das Löschen selbst geregelt hat und selbst, wenn FF das nicht getan hätte, hätte trotzdem keine "Vermüllung" der Festplatte stattgefunden, weil der Inhalt des TMP-/Temp-Ordners dann spätestens beim Herunterfahren, bzw. Neustart gelöscht worden ist.

  • Gib auf, der Thread wurde bereits (von wem eigentlich?) als erledigt markiert.

    Aloha, Uli

    Seit 102.0 wieder mit dem jeweils neuesten 64bit-Fx von tete009 unterwegs.

  • Normalerweise speichert man einfach bequem über das Menü des externen Readers heraus.

    Hallo :)


    ich nicht. Warum auch? Ich habe Fx so eingestellt, dass ich den oben gezeigten Dialog bekomme. Wenn ich dort Speichern wähle, kann ich den Ordner wählen. Wenn ich dagegen Öffnen wähle, dokumentiere ich, dass ich die Datei eben nicht speichern, sondern nur ansehen möchte, so wie bei Deinem Beispiel mit Deiner Bank. Früher landete die Datei dann in TEMP, jetzt wird damit ein Benutzerordner zugemüllt. Genau solche und ähnliche Fälle meine ich übrigens auch, siehe mein Beispiel oben aus dem anderen Forum, wo ich einfach einen PDF-Anhang ansehen, aber doch nicht speichern wollte.

    Zitat

    Der frühere Speicherort (das Temp-Verzeichnis) war für Endbenutzer nicht auffindbar

    Das ist übrigens falsch. Das kann sogar der eingebaute DL-Manager:



    Gruß Ingo