Firefox benötigt mehr Arbeitsspeicher.

  • Firefox-Version
    104.0.2
    Betriebssystem
    64-bit

    Hallo allen..

    ich habe gemerkt, dass Firefox ab und zu im Taskmanager hohe Angaben anzeigt.

    Liegt das an den vielen offenen Tabs oder an den Scripten und CSS-Dateien?

    Gibt es da eine Lösung, damit ich keine Probleme habe?

    Die Probleme sind, dass der Laptop alt ist und immer einiges langsam reagiert.

    Danke für die Informationen.

    "Klug sein hat noch nie einen Menschen an Dummheiten gehindert." Stefan Zweig
    Firefox-Version: 128.0
    Edition: Windows 11 Home (64-Bit-Betriebssystem)
    Version: 23H2

  • Könnte an deiner Hardware liegen

    ich glaub es liegt auch daran, dass ich serien oder film schaue, dann ist es sehr hoch.

    wenn ich es stope ist es ok. Danke dir vielmals.

    "Klug sein hat noch nie einen Menschen an Dummheiten gehindert." Stefan Zweig
    Firefox-Version: 128.0
    Edition: Windows 11 Home (64-Bit-Betriebssystem)
    Version: 23H2

  • Vllt rüstest Du das Gerät mit einer SSD aus; das bringt sehr viel, wenn man die HDD ersetzt (das wird der eigentliche Grund sein).

    Ähem - zuwenig RAM, also den explizit genannten und auch im Screenshot ersichtlichen, zu 77% belegten Arbeitsspeicher, kann auch eine SSD nur unwesentlich kompensieren. Du hast natürlich recht, dass Swappen schneller ginge, aber mit (deutlich) mehr RAM wäre Swappen häufig gar nicht erst nötig und das wäre nochmals schneller. Offenbar stecken da nur ca. 1,5 GB RAM drin, was für Windows 10 wirklich nicht viel ist.

    Zudem sehe ich oben keine Angabe, ob nicht vielleicht schon eine SSD verbaut ist; i.d.R. kann man Massenspeicher und Arbeitsspeicher unabhängig voneinander aufrüsten.

  • Naja, wenn RAM zu 77% belegt ist, heißt das erstmal gar nichts; eine bessere Aussage kann man treffen, wenn man direkt den Reiter RAM postet. Aber anscheinend haben viele Leute Probleme, die Anzeige des Taskmanagers richtig zu interpretieren..

    Ich bin einfach mal davon ausgegangen, das eine HDD verbaut ist; ist ja bei den meisten alten Geräten so und wer sich damit nicht beschäftigt, weiß gar nicht. das sich die Erde zwischenzeitlich weitergedreht hat....

  • Offenbar stecken da nur ca. 1,5 GB RAM drin, was für Windows 10 wirklich nicht viel ist.

    Wie kommst Du auf die Idee? Nur weil Firefox ca. 1000MB Speicher verbraucht und man die weiteren Verbrauchswerte hinzurechnet und man auf ca. 1085MB kommt kann man nicht wirklich ableiten, das da nur 1500MB Speicher verbaut sind. Es fehlen in dem Screenshot die Werte des vom System belegten Speicher und eventuell weiterer belegte Speicher und der Hinweis ob noch Speicher für die Grafikkarte abgezweigt wird.

    Siehe ↑ und nun sage mir, wie viel Arbeitsspeicher ist im System verbaut?

    Es grüßt,

    Ralf

    Einmal editiert, zuletzt von Dharkness (18. September 2022 um 11:57)

  • Ein Screenshot vom Task Manager ist nicht aussagekräftig, weil sich daraus nicht ableiten lässt, wofür der RAM benötigt wird. Wenn der Task Manager 1 GB für Firefox anzeigt, kann das sehr viel sein, es kann aber auch sehr wenig sein. Die besseren Werkzeuge sind about:processes und about:memory in Firefox. Aber ganz grundsätzlich:

    Liegt das an den vielen offenen Tabs oder an den Scripten und CSS-Dateien?

    Natürlich braucht man für viele Tabs tendenziell mehr RAM als für wenige Tabs. Es kommt aber auch darauf an, was in den Tabs geladen wird. Eine Script-lastige Seite benötigt mehr als eine statische HTML-Datei, eine Seite mit vielen Bildern oder Videos mehr als eine Seite nur mit Text. Jeder Firefox-Prozess kommt mit zusätzlichem Overhead, d.h. eine Seite mit vielen Frames hat einen höheren Verbrauch als eine simpel aufgebaute Seite. Wer mehrere Firefox-Fenster nutzt, hat einen höheren Verbrauch als jemand, der die gleiche Anzahl an Seiten in Tabs offen hat, schon auf Grund des recht hohen WebRender-Overheads pro Fenster. Scripts und CSS tun ihr Übriges, genauso wie Add-ons, insbesondere Werbeblocker mit ihren Filterlisten.

    Entscheidend ist am Ende des Tages, ob man durch den Verbrauch ein Problem hat. Solange es kein Problem gibt, darf RAM auch genutzt werden. Wenn das nicht mehr der Fall ist, muss man sich natürlich Gedanken machen, wo man reduzieren kann.

  • Wie kommst Du auf die Idee?

    Berechtigte Frage - ich hab unsinnigerweise diese gut 1000 MB des Fx mit den 77% der gesamten Speichernutzung gleichgesetzt, was natürlich unsinnig war. Sowas passiert, wenn man mit den Gedanken ganz woanders ist, z.B. bei einem nicht mehr startenden NAS ...

    Danke für den Hinweis :)

    Ich warte, was der TE in Sachen RAM meint

    :thumbup: