Ordner von externer Festplatte lässt sich plötzlich nicht mehr öffnen

  • Es kostet Nerven... Deine wie auch meine... Danke...


    ... da ich eben ja 'von ganz viel' keine Ahnung habe, habe ich sicherheitshalber gefragt, nicht dass es im Nachhinein dann heisst, ich hätte ja auch fragen können... (:rolleyes:)


    Das habe ich nun gemacht:

    • mit lokalem Konto angemeldet
    • WD (D) rechtsklick -> 'Eigenschaften'
    • -> Sicherheit -> Erweitert dann OK
    • im Fenster 'Erweiterte Sicherheitseinstellungen für 'WD (D) (D)' auf 'Ändern' geklickt
    • im Fenster 'Benutzer oder Gruppe auswählen' den Namen eingegeben und 'auf Namen überprüfen' geklickt
    • im Fenster 'Erweiterte Sicherheitseinstellungen für 'WD (D) (D)' wird unter 'Besitzer' nun meinen Namen angezeigt

    :



    ... was ich dann jetzt machen muss, ist unten links bei 'Alle Berechtigungseinträge für untergeordnete Objekte durch vererbbare Berechtigungseinträge von diesem Objekt ersetzten' einen Haken ins Kästchen machen... Korrekt?


    Oder muss ich davor noch etwas machen?

  • was ich dann jetzt machen muss, ist unten links bei 'Alle Berechtigungseinträge für untergeordnete Objekte durch vererbbare Berechtigungseinträge von diesem Objekt ersetzten' einen Haken ins Kästchen machen... Korrekt?

    Es heißt *ersetzen*, das zweite t ist hier flüssiger als Wasser. Mach es einfach, das Häkchen.


    Wenn dir das alles zu komplex ist und zu umständlich und du Angst hast, dann lass es jemanden machen der das kann. Dafür gibt es Dienstleister, die können so etwas.

  • ... war krank und von daher hatte ich mich nicht gemeldet... mir geht es so weit wieder gut...


    ...das habe ich gemacht:

    • mit lokalen Konto angemeldet
    • auf Laufwerk WD (D:) rechtsklick -> 'Eigenschaften'
    • ->'Sicherheit' -> 'Erweitert' dann 'OK'
    • im Fenster 'Erweiterte Sicherheitseinstellungen für 'WD (D) (D)' auf 'Ändern' geklickt
    • im Fenster 'Benutzer oder Gruppe auswählen' den Namen eingegeben und 'auf Namen überprüfen' geklickt
    • im Fenster 'Erweiterte Sicherheitseinstellungen für 'WD (D) (D)' wird unter 'Besitzer' nun meinen Namen angezeigt

    • unten links bei 'Alle Berechtigungseinträge für untergeordnete Objekte durch vererbbare Berechtigungseinträge von diesem Objekt ersetzten' habe ich einen Haken ins Kästchen gemacht.
    • ein gelbes Rechteck-Kästchen erscheint:
      Zitat

      "Die explizit erteilten Berechtigungen in allen untergeordneten Objekten werden durch vererbbare Berechtigungen von 'WD (D:) (D:)' ersetzt. Möchten Sie den Vorgang fortsetzen?"

      -> habe dann auf 'Ja' geklickt

    ...es erscheint das Fenster 'Fehler beim Anwenden der Sicherheit' ('Weiter' od. 'Abbrechen'):


    • Ich habe nichts angeklickt... was muss ich jetzt tun?
    • Hätte ich vielleicht noch bei 'Besitzer', wo steht 'Besitzer der Objekte und untergeordneten Container ersetzen' im Kästchen einen Haken setzen sollen?
  • mir geht es so weit wieder gut...

    schön :)


    Hier entsteht ein nettes Chaos und Einiges gerät durcheinander.


    - Ordner windows.old entfernen oder nicht: anderes Thema, würde ich hier nicht weiter vermengen.


    - versteckter Administrator? Bei der Installation bekommt der erste angelegte Account Administrations-Rechte und mit diesem Account sollten sich die Berechtigungs-Änderungen auch vornehmen lassen, ohne dass man den vom System standardmäßig ausgeblendeten und versteckten "administrator" aktivieren und nutzen muss.
    Der bei der Windows-Installation als allererstes angelegte Account ist - wenn man nicht daran herumpfuscht, auch in der Administratoren-Gruppe.
    Ich nenne den ersten Account eigentlich immer "admin" - dann ist auch klar, wozu der gut ist: nämlich ausschließlich für "Wartungs-"Arbeiten am System und nicht für die tägliche Arbeit, Websurfen, Mailen oder Spielen.

    Erst nach abgeschlossener Installation des Systems werden weitere User angelegt, daheim dann mit dem Vornamen des jeweiligen Familienmitgliedes, und die sind alle keine Admins, auch mein eigener normaler "Arbeits-"Account nicht.


    - dem unzugänglichen Ordner die Berechtigungsgruppe "Administratoren" hinzufügen ist in Ordnung, er sollte dann auch im unteren Feld die Berechtigung "Vollzugriff" erhalten.

    Wie du gesehen hast, ist das oft kompliziert, weil der Admin nicht die Berechtigung hat, die Berechtigungen zu ändern - man muss den Besitz übernehmen. Oft muss man das auch mehrfach wiederholen für (im schlimmsten Fall alle) Unterordner. Kann mühsam werden und dauern, dann mach besser Pausen, bevor du in Müdigkeit oder Hektik irgendwas falsch klickst.

    Ich stehe ab und zu vor demselben Problem, wenn auf Arbeit User ausscheiden - vor wenigen Jahren wurden eine Zeit lang die Ordner der "roaming profiles" mit - sagen wir mal höflich "unüberlegten" - Berechtigungen angelegt und auch als Domain-Admin darf man sich durch die Unterordner und Berechtgungen wühlen, nur um sie dann überhaupt löschen zu können.

    Mein Vorschlag: konzentriere dich vorerst nur auf dieses Problem.


    - Berechtigung des Alt-Systems, also den Eintrag mit der langen Ziffernfolge, aus den Ordnerberechtigungen entfernen: wenn du ihn nebenbei mit entfernen kannst, ist das völlig ok und nebenbei lernst du auch ein wenig :)

    Für das ursprüngliche Problem ist das aber noch immer irrelevant und die Entfernung nur Kosmetik. Sieht aufgeräumter aus, aber hat keinen Einfluss auf die Zugriffsberechtigungen für alle Accounts des neu installierten Systems.
    Trifft übrigens ebenso auf gelöschte Accounts des aktuellen Systems zu, die ebenso lange Ziffernfolgen bei Ordnerberechtigungen hinterlassen.


    Wenn du dann endlich durch bist, noch ein ganz anderer Tipp: je wichtiger die Daten, desto öfters Backups machen. So eine externe Platte kann auch einfach mal kaputt gehen .... und es ist keine Frage, ob, sondern nur: wann.

    Und wenn DANN mal eine Platte falsche Berechtigungen hat, nimm die vorherige und kopiere den Inhalt auf eine neue Platte ;)

    Ja, Platten kosten Geld. Verlorene Daten aber mitunter deutlich mehr. Externe Platten mit 1 TB Kapazität bekommt man schon unter 50 Euro und bis 5 TB derzeit wieder mal unter 100 Euro. Neue Laptops sind viel teurer und gute Bildschirme auch ;)

    "Ungesicherte Daten sind unwichtige Daten" - k.A. von wem das ursprünglich stammt, aber es stimmt.


    Und nun viel Erfolg für die Lösung, geh´ die Probleme in Ruhe nacheineinader an, und bleib weiter schön gesund :)

  • Hallo zusammen...


    ... Ich hatte mich wohl zu früh gefreut... ich hatte einen Rückschlag (gesundheitlich) und konnte wieder nicht ins Forum...


    Drachen: hallo und Danke Dir vielmals, dass Du Dich gemeldet hast :)


    (das mit dem windows.old-Ordner hat sich geklärt: der ist automatisch entfernt worden...)


    Als mir das Windows11 (Home) auf meinen PC installiert wurde, wurde der lokale Account dann unbenannt und hat meinen Namen bekommen. Der ist der einzige Account.

    Zitat von Drachen

    (...) Erst nach abgeschlossener Installation des Systems werden weitere User angelegt, daheim dann mit dem Vornamen des jeweiligen Familienmitgliedes, und die sind alle keine Admins, auch mein eigener normaler "Arbeits-"Account nicht. (...)

    So wie ich Dich verstehe, sollte ich den lokalen Account zurück umbenennen in neu 'admin', der dann

    Zitat

    (...)nämlich ausschliesslich für "Wartungs-"Arbeiten am System (...)

    benutzt wird und dann einen weiteren Account anlegen, der dann meinen Namen trägt.


    Diese lange (ca. 38-stellige) Zahlenfolge konnte ich im Post #73, wie ich dort geschrieben hatte, entfernen und erscheint nicht mehr.*1 *1Edit: Dies ist nur mit rechtsklick bei Laufwerk WD (D:) (D:) so... bei den anderen Ordnern, die das Laufwerk WD (D:) (D:) enthält, seht bitte *2 weiter unten im Post...


    Im Post #93 bin ich 'hängen' geblieben und komme dort nicht (mehr) weiter.

    • Dort im Screenshot wird unter 'Besitzer' jetzt meinen Namen -wohl der lokale Administrator, der meinen Namen trägt- angezeigt.

    (Im Fenster 'Erweiterte Sicherheitseinstellungen für 'WD (D:) (D:)', wie in Screenshot in Post#93, werden im Reiter 'Berechtigungen' Prinzipale wie 'Jeder', 'Ersteller-Besitzer' und 'System' gelistet.)

    • unten links hatte ich bei 'Alle Berechtigungseinträge für untergeordnete Objekte durch vererbbare Berechtigungseinträge von diesem Objekt ersetzten' einen Haken ins Kästchen gemacht und auf OK geklickt
    • anschliessend erschien ein gelbes Rechteck-Kästchen:


      Zitat

      "Die explizit erteilten Berechtigungen in allen untergeordneten Objekten werden durch vererbbare Berechtigungen von 'WD (D:) (D:)' ersetzt. Möchten Sie den Vorgang fortsetzen?"

    • dann hatte ich auf 'Ja' geklickt, um den Vorgang fortzusetzen
    • der Arbeitsvorgang 'Setzen von Sicherheitsinformationen' wurde begonnen
    • und plötzlich mit der Meldung: Fenster 'Fehler beim Anwenden der Sicherheit' ('Weiter' od. 'Abbrechen') unterbrochen
    • => Ich hatte nichts angeklickt... und gefragt, was ich tun müsse?
    • => Hätte ich vielleicht noch bei 'Besitzer', wo steht 'Besitzer der Objekte und untergeordneten Container ersetzen' im Kästchen einen Haken setzen sollen?
    • => Muss dieser Vorgang nun bei jedem Ordner des Laufwerkes (externen Festplatte) WD (D:) vorgenommen werden?


    Final hatte ich auf 'abbrechen' geklickt, da ich nicht weiter wusste und somit wurde der Vorgang abgebrochen...


    *2Edit: Ich habe nachgeschaut und bei allen anderen Ordnern, die das Laufwerk WD (D:) (D:) enthält, steht bei -> 'Eigenschaften' -> 'Sicherheit' unter 'Gruppen- oder Benutzernamen' diese lange Zahlenabfolge weiterhin noch... (wahrscheinlich vielleicht auch weil, wie ich oben geschrieben habe, der Vorgang abgebrochen wurde...)

  • So wie ich Dich verstehe, sollte ich den lokalen Account zurück umbenennen in neu 'admin'

    Entschuldige, wenn ich solch einen Anschein erweckt habe. Das war nicht als Handlungsanweisung gedacht, sondern einerseits als Erklärung zu den besonderen Berechtigungen dieses speziellen, bei der Installation angelegten Benutzerkontos sowie andererseits natürlich als Schilderung, wie ich selbst damit umgehe. Für Unentschlossene oder Unerfahrene mag Letzteres auch als Anregung dienen, wie man mit diesem Konto verfahren kann und dass man fürs ständige Arbeiten am PC vielleicht einen separaten Account pro Anwender einrichtet.


    und plötzlich mit der Meldung: Fenster 'Fehler beim Anwenden der Sicherheit' ('Weiter' od. 'Abbrechen') unterbrochen

    jaaa genau das ist es, was ich mit:

    Wie du gesehen hast, ist das oft kompliziert, weil der Admin nicht die Berechtigung hat, die Berechtigungen zu ändern - man muss den Besitz übernehmen. Oft muss man das auch mehrfach wiederholen für (im schlimmsten Fall alle) Unterordner. Kann mühsam werden und dauern

    ... meinte.

    Ich kenne auch keine Abkürzung dafür - zumindest keine nachträgliche.


    Man könne das umgehen, indem man VORHER eine Platte mit einem Dateisystem wie z.B. FAT32 oder exFAT (oder wie immer die aktuell heißen mögen) formatiert (und seine Daten dort zwischen-"parkt"), welches keine Ordner- und Datei-Berechtigungen kennt, aber die kommen dann wiederum nicht mit den richtig großen Kapazitäten der neueren Festplatten klar.


    Am besten sind wohl tatsächlich zwei Systeme mit redundantem Datenstand, so kann man eins aktualisieren oder plattmachen und neu installieren (aufsetzen tut man Hüte, aber keine Computer ;) :-D) und die Daten dann vom anderen herüber kopieren.

    Ich habe dafür ein feines kleines NAS (oder einen NAS? egal :) ) im Netzwerk laufen, auf welches ich die Backups der Rechner schiebe - und natürlich noch Sicherungskopieren auf (mehreren) externen USB-Festplatten.


    Nutzt dir aber nichts - wenn die Daten auf dieser Festplatte wichtig sind, wirst du dich da wohl oder übel nach und nach um jeden Unterordner kümmern müssen, also wie oben beschrieben Besitz übernehmen, Berechtigungen hinzufügen und per Vererbung an Unterordner und Dateien durchreichen. :(


    Muss dieser Vorgang nun bei jedem Ordner des Laufwerkes (externen Festplatte) WD (D:) vorgenommen werden?

    Ja, das wäre tatsächlich (leider!) möglich :-/


    bei allen anderen Ordnern, die das Laufwerk WD (D:) (D:) enthält, steht bei -> 'Eigenschaften' -> 'Sicherheit' unter 'Gruppen- oder Benutzernamen' diese lange Zahlenabfolge weiterhin noch...

    Pfeif drauf. Hat mit deinem Problem nichts zu tun. Wenn es dich nicht stört, ignoriere das, bekommst du eh nie zu sehen, wenn du nicht gerade wie jetzt in den Berechtigungen herumwühlst. :)

    Ich hab auf Arbeit vierstellige Benutzerzahlen und an einigen wenigen Stellen werfe ich solche Reste längst gelöschter Accounts manchmal der Übersichtlichkeit wegen raus, weil ich sonst zu viel herumscrollen muss, aber wie oben mehrfach erwähnt ist das letztlich nur Kosmetik ohne technischen Einfluss aufs System.

  • Hallo zusammen...


    Nun ich habe nun folgendes gemacht

    • auf den Ordner 'Brüggstr. 18 - WBG', der Unterordner des Laufwerks WD (D:) (D:), welcher sich nicht mehr öffnen liess, rechts geklickt -> 'Eigenschaften'
    • -> 'Sicherheit' dann auf -> 'Erweitert' und OK geklickt
    • im Fenster 'Erweiterte Sicherheitseinstellungen für WD (D:) (D:)' bei 'Besitzer' auf Ändern geklickt und im Fenster 'Benutzer oder Gruppe auswählen' meinen Namen eingegeben
    • danach auf 'Namen überprüfen' geklickt
    • und bei 'Besitzer' wird nun mein Namen angezeigt
    • und habe unterhalb von 'Besitzer' beim Text: 'Besitzer der Objekte und untergeordneten Container ersetzen' den Haken im Kästchen gesetzt
    • bei: 'Alle Berechtigungseinträge für untergeordnete Objekte durch vererbbare Berechtigungseinträge von diesem Objekt ersetzen' einen Haken im Kästchen gesetzt und auf OK geklickt


    Der Ordner 'Brüggstr. 18 - WBG', der sich zuvor nicht öffnen liess, lässt sich nun öffnen und alle darin enthaltenen Ordnern und Dokumente werden mir aufgelistet und ich habe vollen Zugriff darauf... :thumbup:


    Das werde ich nun bei allen Ordnern von WD (D:) (D:) kontrollieren und, wo nötig, durchführen...


    Drachen; danke für Deine Tipps betreffend Überlegungen zu neuer externer Festplatte und wie Du z.B. Deine Daten mit dem NAS in Deinem Netzwerks sicherst und auch für Deine Anregung für Unerfahrene, wie mich vielleicht ein lokales Konto mit Namen 'Administrator' anzulegen und ein separates Konto, welches meinen Namen trägt einzurichten...

  • Der Ordner ....., der sich zuvor nicht öffnen liess, lässt sich nun öffnen und alle darin enthaltenen Ordnern und Dokumente werden mir aufgelistet und ich habe vollen Zugriff darauf...

    Danke für die Erfolgsmeldung, das ist Brot und Kuchen für Helfer ;)

    Und natürlich viel Erfolg "beim Übernehmen" auch aller anderen Ordner. :thumbup: :)

  • Nehmt es mir nicht übel. Die Lösung, den Ordner einfach in Besitz zu nehmen, haben WiSo und ich bereits vor mehr als einer Woche geschrieben. Meine Beiträge wurden wegen Provokation gelöscht. Vor mir aus sagen wir sogar, das geschah zu Recht. Das ändert nichts daran, dass die Lösungsvorschläge zuvor nicht zielführend waren. Schön wäre es, wenn der eine oder andere sich beim nächsten Mal erinnert, was hier alles falsch gelaufen ist. Es kann doch nicht im Interesse des Forums sein, jemanden, der Hilfe braucht, zwei Wochen lang unnötig so strampeln zu lassen.

  • Provoziert habe nur ich. Weil mich die falsche Richtung und noch mehr die Art und Weise sehr geärgert haben. WiSo hat's besser gemacht. Er hat nicht provoziert. Er hat einen Screenshot hochgeladen, der zeigt, wo man klicken muss.

    Goldsunshine ist darauf nicht eingegangen. Ihr will ich keinen Vorwurf machen. Sie wusste es nicht besser. Hat sie mehrfach geschrieben. Sie steckte schon mitten in der Misere, in die sie geführt wurde.

    Nun ist der Drops gelutscht. Zum Glück, mit gutem Ausgang. Muss man nicht mehr zu lange drüber streiten. Trotzdem kann man was draus lernen.

  • Hallo und guten Abend zusammen... :)


    Ich möchte mich bei allen, die mich bei diesem Thema 'begleitet' und mir geholfen haben, bedanken; namentlich bei: schlingo, milupo, StandingBill, Thunderbyte, BrokenHeart und Roadrunner

    Alle habt Ihr mit Euren Beitrag dazu beigetragen, dass ich der Lösung näher kam.

    Mein besonderer Dank möchte ich für jene aussprechen, die mich quasi auf den letzten Metern ins Ziel gebracht haben: .DeJaVu, WiSo und Drachen

    und mein Dank geht auch an die Mods Sören Hentzschel und 2002Andreas; vielen Dank für Euer Engagement und Eure Zeit für das Forum. (Ich hoffe, dass ich niemanden vergessen habe...)

    Wirklich allen: Vielen, vielen Dank von ganzem <3 ... für Eure Beiträge, Eure 'Nerven' und Eure Geduld; und ich möchte mich auch noch entschuldigen, dass das Thema, so lang geworden ist.

    Seit ich im Forum bin, kann ich immer mit Freude daran denken, wie ich meine Anliegen mit der Hilfe von hier gelöst bekommen habe...

    Und finde es positiv, dass ich wiederum etwas lernen durfte von Euch...

    Also, bleibt positiv... und bleibt gesund und vor allem vergesst nicht zu lächeln :), wo immer ihr hingeht.

    Ich wünsch Euch allen einen schönen Abend und ein schöner 1. Advent... :thumbup:

  • Gerne.

    Hier sollte etwas stehen, aber ich befürchte, du könntest es nicht ertragen. Daher ist dein Einfallsreichtum gefragt, überrasche mich.

  • milupo

    Zuviel der Ehre. Wenn ich keine Tomaten auf den Augen habe, habe ich nur einen kurzen Beitrag zum Thema geschrieben.

    für Eure Beiträge, Eure 'Nerven' und Eure Geduld; und ich möchte mich auch noch entschuldigen, dass das Thema, so lang geworden ist.

    Du brauchst dich nicht entschuldigen. Und von mir ein Kompliment, dass du so lange durchgehalten hast, die Nerven behalten hast und Geduld bewiesen hast. Leider gibt es auch viele Hilfesuchende, die sehr früh aufgeben, bevor man ihr Problem lösen kann, denn nicht jedes Problem ist schnell behebbar.

    Übersetzer für Obersorbisch und Niedersorbisch auf pontoon.mozilla.org u.a. für Firefox, Firefox für Android, Firefox für iOS, Firefox Klar/Focus für iOS und Android, Thunderbird, Pootle, Django, LibreOffice, LibreOffice Onlinehilfe, WordPress und Facebook

  • ... Jeden Beitrag, den Ihr geschrieben habt, habe ich mir angeschaut und gelesen... Es hat eben so lange gebraucht bei mir...


    milupo: Dir lieben Dank für Deine ermutigenden Worte :) ... das freut mich, zu hören...


    Ehrlicherweise muss ich Euch sagen, dass mich zeitweise meine Zuversicht und Hoffnung verlassen wollten (und mich dann in dieser Anspannung auch noch eine Erkältung überkam), dass ich es trotz Euer Hilfe nicht hinkriegen würde...

    Doch nach einer kurzen regenerativen Pause habe ich erneut Anlauf genommen und hatte Freude am Ergebnis: dass ich wieder auf den Ordner zugreifen konnte...


    Ihr alle habt mir Mut gemacht, dass es eine Lösung gibt: auf Euch und Eure ausdauernde Hilfsbereitschaft -insbesondere auf die am Anfang von @.DeJaVu- ist Verlass :thumbup: :)


    Edit: ... und ich werde dem Forum doch noch eine weitere Weile erhalten bleiben ;)

  • Es hat vermutlich nur sehr wenige so umfangreiche Smalltalk Supportthreads gegeben.

    "Wir fahren diesen Planeten gerade an die Wand"
    Klimaforscher Hans Joachim Schellnhuber

  • Tipp: nimm das, was du durchgeführt hast, inkl. aller benötigten Bilder, und erstelle für dich eine schrittweise Anleitung. Und die hebst du mindestens 8 Jahre auf, denn vor 8 Jahren gab es die erste Frage von dir dazu ;)

    Hier sollte etwas stehen, aber ich befürchte, du könntest es nicht ertragen. Daher ist dein Einfallsreichtum gefragt, überrasche mich.

    Einmal editiert, zuletzt von .DeJaVu ()