Beiträge von Thunderbyte

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.

    Ich hab dir eine Nachricht geschickt. Den Minidump habe ich kurz durch eines der Tools geschickt, die es dazu gibt. Der Crash passierte im Kernel im Zusammenspiel mit dem NVIDIA-Treiber. Das passt zu meiner These. Mehr kann ich daraus nicht ablesen. Man sieht noch die Art des Fehlers. Den zu diskutieren bringt aber nichts. Daraus können nur Leute mit Zugriff auf den Code den wirklichen Fehler ableiten. Das bringt dich nicht wirklich weiter. Der in der Reihe als drittes auftretenden Thread ist die Hardware-Abstraktion. Das ist normal, weil Windows darüber mit der Hardware redet. Vielleicht hält ja auch die Wunderheilung an.

    Noch was ganz einfaches. Du hast irgendwo geschrieben, die Videos bleiben nicht mehr stecken nur der Ton fehlt noch. Ist das jetzt dauerhaft so? Ich habe Windows nur auf der Arbeit. Genau kann ich deshalb eben nicht nachgucken. Öffne die Soundeinstellungen in Windows. Ich meine der Firefox taucht dort mehrfach auf, weil es mehrere Prozesse sind. Möglicherweise ist der zuständige Prozess dort stumm.

    Ich wage noch einen Versuch der Zusammenfassung.


    Ton und Video funktionieren in allen anderen Programmen normal, sogar in einem anderem Browser.

    Folgerung: Die Hardware ist nicht defekt. Nach Stecker, Buchsen, BIOS ... muss man gar nicht erst schauen.

    Das Internet funktioniert einwandfrei.

    Folgerung: IPv6 oder iPv4 spielt keine Rolle.

    Die Videos werden von anderen Browsern auf dem selben Rechner, am selben Standort fehlerfrei abgespielt. Folgerung: Es liegt nicht am Standort.

    Das Problem trat früher nicht auf. Es tritt auch jetzt nur mit dem Firefox auf und erst ab einem bestimmten Zeitpunkt. Windows wurde komplett neu installiert, Firefox mit einem neuen Profil versehen.

    Folgerung: Es deutet auf ein Problem im Zusammenspiel Firefox-Grafik-Sound hin. Ein Test mit älteren Versionen könnte darüber Aufschluss geben, ob es einen Zusammenhang mit einer bestimmten Version gibt.

    Das geht ganz einfach. Google benutzen, einen Firefox portable in einer vorherigen Version herunterladen und ausführen. Es gibt verschiedene portables. Gemeinsam ist ihnen, dass sie nicht installiert werden. Du kannst sie sogar von einem USB-Stick aus starten,

    Das geht über Bugzilla, in Englisch. Den Link habe ich gerade nicht parat. Den haben aber gewiss die anderen hier.

    Was mir gerade einfällt, du könntest mal einen älteren Firefox als portable probieren. Wenn damit alles ok ist, gibt es ein Tool, mit dem man nach Regressions suchen kann.

    Du hast grundsätzlich recht. Ich kenne auch viele Kollegen aus England, die nicht so sind, die z.B. auch gegen den Brexit waren. Trotzdem muss ich nach fast 20 Jahren Erfahrung sagen, die Engländer haben eine Grundarroganz. Vor allem gegenüber ihrer ehemaligen Kolonie.

    Was die Euro angeht, haben die, von denen ich rede, nicht mal gemerkt, dass deren Team wahrlich ein leichtes Turnier hatte und dass sie trotzdem noch kein einziges richtig überzeugendes Spiel abgeliefert haben. Ich hätte sie gern schon gegen Österreich rausfliegen sehen. Klar, sie waren insgesamt schon besser, auch im Spiel gegen Dänemark. Aber jeder hat gesehen, dass der Elfer nix war. In der Premier League wäre der wohl niemals gegeben worden. Und wer weiß, was im Elferschießen passiert wäre. Schmeichel war jedenfalls gut drauf.

    Gut, ich merke, ich k.... mich mehr über meine Kollegen aus als über den Fußball. Da bin ich jetzt selbst unfair. Aber nicht zu unrecht ;)

    Ein paar, natürlich nicht alle aber ausreichend viele, meiner Kollegen in England führen sich noch arroganter auf als sonst. Üblicherweise äußert sich das gegenüber den USA, wegen des American English und so weiter. Manche Briten können es immer noch nicht verknusen, dass sie im Vergleich zu ihrer ehemaligen Kolonie ein Zwerg sind. Bei der Euro äußerten sich die englischen Kollegen sehr herablassend über Wales und Schottland, sowas von oben herab. Dass sie keine Einzelfälle sind, haben wir auch vor und nach dem Spiel gegen Deutschland gesehen. My dear, that is not in keeping with the English sportsmanship. Allein schon deshalb sind meine besten Wünsche mit den Italienern!

    Die haben mir sowieso am besten gefallen. Vor allem im Spiel gegen Belgien. Vom sterbenden Schwan des Immobile mal abgesehen. Bitte, Italia, zeigt's denen!

    Das ist nicht korrekt.

    Ich schrieb

    Auch steht die Grafikbeschleunigung unter Ubuntu nicht oder nicht voll zur Verfügung.

    Und das ist richtig. Es hat sich in letzter Zeit viel getan. Trotzdem, in manchen Konstellationen wird sie nach wie vor gar nicht unterstützt, in anderen noch nicht vollständig. Den halbwegs aktuellen Stand der Dinge kann man nachlesen

    https://bugzilla.mozilla.org/show_bug.cgi?id=1663273#c80

    Ich habe zwei Ubuntu-Rechner, auf denen Webgl läuft. Im Vergleich zu Chromium auf den selben Rechnern und noch viel deutlicher mit Firefox unter Windows ist die Leistung aber immer noch schlecht. Sieht man ganz deutlich bei den typischen Tests, beispielsweise von https://webglsamples.org/

    Noch krasser fällt der Unterschied beim klassischen Fishbowl des IE auf. https://testdrive-archive.azur…net/performance/fishbowl/

    Das ist in Bezug auf Firefox nicht korrekt:

    Genau deswegen habe ich das ja geschrieben. Würde Firefox seine eigene DLL mitbringen und nicht die des Systems benutzen, dann würden andere Programme die DLL nicht deinstallieren. Die Praxis der eigenen DLLs ist sehr üblich, weil man so sicherstellen kann, dass stets die richtige Version installiert ist. Die des Systems zu verwenden hat einen kleinen Sicherheitsvorteil. Der Benutzer ohne die nötigen Rechte kann sie nicht verändern. Man kauft sich damit auch Nachteile ein. Wie man hier sieht. Stichwort DLL-Hell.

    Das einzige, um jetzt wirklich Windows aus der Gleichung zu nehmen, wäre ein Live-Linux mit nem aktuellen Firefox.

    Das dürfte wenig aussagekräftig sein. Es wäre ein anderer Firefox. Auch steht die Grafikbeschleunigung unter Ubuntu nicht oder nicht voll zur Verfügung. Das geht leider immer noch nicht, im Gegensatz zu Chromium.

    Da irrst du dich, tkmopped hat es zwei Mal jetzt auf den Punkt gebracht:

    Er hat genau das bestätigt, was ich geschrieben habe. Mehr, als dass die Mehrzahl Crashes im Grafiktreiber auftraten und ein paar weniger im Kernel, steht da auch nicht. Nichts, was nicht die einfachen Tools anzeigen würden. Nur etwas beeindruckender aufgemotzt.

    Ich denke ich werde wohl heute oder morgen Windows neu aufsetzen und alles nochmal neu installieren.

    Eine Neuinstallation kann vieles lösen. Hinterher weiß man dann leider nicht mehr, was die Fehlerursache war. Ist dann oft auch gar nicht so wichtig. Die Crashes von hier zeigen sehr deutlich auf den Grafiktreiber. Nicht auf das BIOS, nicht auf den RAM. Du sagst, die Crashes treten nur mit dem Firefox auf. Nicht mit anderen Browsern. Das ruft den Verdacht hervor, der Firefox würde im Grafiktreiber einen Fehler auslösen. Genauer weiß es hier wie dort keiner. Können wir alle auch nicht. Eine exakte und vollständige Ursachenanalyse kann nur jemand liefern, der den Quellcode hat und versteht. Dazu reichen diese Tools für jedermann nicht. Die Kernelfehler könnten eine andere Ursache haben. Die könnten auch mit der Neuinstallation verschwinden. Es gibt nur leider keine Garantie.

    Auch auf dem Weg zur WM 2018 gab es keine Anzeichen dafür, dass Deutschland auf einem schlechten Weg wäre, ganz im Gegenteil: Deutschland hat alle (!) Qualifikationsspiele gewonnen. Das hat keine (!) andere Nation in Europa geschafft. Mit dem Ausscheiden in der WM-Vorrunde konnte also niemand rechnen, das kam aus dem Nichts.

    Absolut richtig. Das ist in vielen Köpfen komplett vergessen.

    Ein NAS hat immer eine IP, weil es ein Netzwerkgerät ist. Das ist zunächst eine interne IP. Will man darauf, auf dessen Webserver, vom Handy aus und auch noch von außerhalb zugreifen, muss das konfiguriert werden. Das beginnt mit einer öffentlichen IP (z.B. dyndns), VPN-Zugang, Konfiguration der Rechte, etc. pp. Zum Hauptanliegen zurück, ja, man kann auf diese Art über den Webserver des NAS auch von außerhalb Dateien über http(s) auf das Handy laden.