Fehldarstellungen auf Websites nach Änderungen der about:config

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.
  • Firefox-Version
    91.0.1
    Betriebssystem
    MacOS

    Hallo zusammen,


    ich habe Anpassungen an der about:config vorgenommen, die sich an den Vorschlägen unter https://www.privacy-handbuch.de/handbuch_21u.htm orientieren.

    Allerdings geht da zu Lasten der Darstellung und Nutzung mancher Websites, wie etwa deepl.com (s. beigefügten Screenshot - weder erhalte ich im linken Fenster die Option eine Sprache auszuwählen, noch habe ich im rechten Fenster die Option das DropDown Menu der Sprachenauswahl zu öffnen, also die eingestellte Sprache "Englisch (US)" zu ändern).


    Mir wäre schon damit geholfen, wenn mir jemand sagen könnte, welche Einstellungen der about:config das betrifft, damit ich dann per trial and error der falschen Einstellung auf die Schliche komme. Falls jemand direkt weiß, welche geänderte Einstellung das verursacht bin ich natürlich erst recht dankbar. :)


  • wenn mir jemand sagen könnte,

    Hallo und Willkommen hier im Forum. 😊


    Meine Meinung!

    Deaktiviere den ganzen Mist, dann hast du auch keine Probleme ;)


    Wenn ich schon lese:


    Deaktivierung von Spielereien, die Mozilla eingebaut hat...


    Löschen von Cache, Cookies usw. beim Beenden des Browsers..

    Das kann man auch selber in den normalen Einstellungen machen.


    Aber gedulde dich bitte etwas, evtl. hat ja jemand Lust sich die ganzen Config Änderungen anzusehen.

    Welche der Möglichkeiten hast du denn gewählt?


    Oder du fragst den Author selber:


    Privacy-Handbuch Kontakt

  • Danke für Deinen Willkommensgruß. :)


    Ich habe die moderate user.js verwendet. Der Autor weist darauf hin, dass er "keinen individuellen, technischen Support bei Problemen leisten" kann. Das respektiere ich, aber danke für Deine Idee.


    Irgendwer weiß sicher, welche Einstellung die Anzeige solcher Webseitenelemente berührt.

  • Hallo,


    die verlinkte Seite ist ganz großer Blödsinn. Passend zum Benutzernamen bist du damit auf einen Domain-Namen hereingefallen, der große Versprechungen zur vermeintlichen Verbesserung deiner Privatsphäre macht. Fakt ist: Dort werden teilweise Empfehlungen gegeben, welche deine Sicherheit verschlechtern (!). Da muss man sich schon mal fragen, was eine Website dazu motivieren kann, so etwas zu tun. Fakt ist auch: Firefox ist bereits von Haus aus so konfiguriert, dass die ideale Balance zwischen Privatsphäre und Benutzbarkeit gegeben ist. Für alles, was darüber hinaus geht, solltest du ausschließlich gezielte Änderungen auf der Grundlage vornehmen, was du tatsächlich anders haben möchtest und für dich selbst auch begründen kannst. Das blinde Übernehmen einer Konfigurationsdatei dieser Seite ist nicht zielführend. Im Gegenteil ist ein solches Vorgehen sogar gefährlich.


    Vielleicht hat jemand anderes Lust, sich all die genannten Einstellungen anzusehen und dann Mutmaßungen anzustellen, was das Problem verursachen könnte. Ich werde das aber nicht tun, denn es gibt tatsächlich eine ganz einfache Lösung: Lösche die Datei einfach wieder und setze anschließend dein Firefox-Profil zurück, denn ein Löschen der Datei wird nicht ausreichen, um die bereits manipulierten Einstellungen wieder zurückzusetzen. Außerdem: Selbst wenn dir jemand sagen könnte, welche Einstellung nun konkret dieses Problem verursacht hat, bleiben potentiell noch andere fragwürdige Manipulationen zurück.

  • Der Autor weist darauf hin, dass er "keinen individuellen, technischen Support bei Problemen leisten" kann.

    Weil er wahrscheinlich genau weiß, was seine Änderungen alles anrichten... :thumbdown:

    Wer sich so einen Quatsch auf seinen Rechner holt, muß sich über Probleme nicht wundern!

    Ich kann mich da nur 2002Andreas anschließen:

    Deaktiviere den ganzen Mist, dann hast du auch keine Probleme

    Just my 2 Cents...

  • (...) Dort werden teilweise Empfehlungen gegeben, welche deine Sicherheit verschlechtern (!). Da muss man sich schon mal fragen, was eine Website dazu motivieren kann, so etwas zu tun. (...)

    Das frage ich mich auch. Könntest Du mir bitte ein Beispiel mit einer Erklärung geben, welche Empfehlung gefährlich ist?


    Die Einstellungen anzusehen auf der Suche nach dem Fehler ist sicher aufwändig, ich frage mich eher, welche Einstellungen eines Browsers für die Anzeige der im Screenshot gezeigten (oder besser fehlenden ;-)) Webseitenelemente verantwortlich sind.


    PS:

    Es ist im Übrigen nicht so, dass der Autor der verlinkten Website Firefox als Browser verteufeln würde, im Gegenteil er empfiehlt ihn, nur darüber hinaus auch bestimmte Anpassungen abhängig vom eigenen Sicherheits- und Komfortbedürfnis.

  • Das frage ich mich auch. Könntest Du mir bitte ein Beispiel mit einer Erklärung geben, welche Empfehlung gefährlich ist?


    Nur ein Beispiel: Alles, was mit browser.safebrowsing. beginnt und von diesem Menschen verändert worden ist. Dabei handelt es sich um einen wesentlichen Schutzmechanismus vor Malware und betrügerischen Websites, welcher auch die Privatsphäre nicht negativ beeinträchtigt. Ja, der Dienst kommt von Google, aber Firefox sendet die besuchten URLs nicht an Google, sondern lädt eine Vergleichsliste vom Google-Server herunter und vergleicht dann mit der lokalen Liste.


    Und das ist längst nicht die einzige fragwürdige Änderung dieser Seite. Das alles auseinanderzunehmen und zu erklären, wäre aber eine Zeitverschwendung, wenn man diese Seite schlicht und ergreifend auch als das nehmen kann, was sie ist: keine seriöse Quelle zur Verbesserung von Firefox.


    Es ist im Übrigen nicht so, dass der Autor der verlinkten Website Firefox als Browser verteufeln würde, im Gegenteil er empfiehlt ihn, nur darüber hinaus auch bestimmte Anpassungen abhängig vom eigenen Sicherheits- und Komfortbedürfnis.


    Aber wer hat denn ein Sicherheits-Bedürfnis, welches darin besteht, die Sicherheit zu reduzieren? Bei solchen Tipps frage ich mich doch eher, ob der Ersteller nicht nach Wegen sucht, Sicherheitsprobleme bei Firefox-Nutzern auszunutzen, womit er unter dem Deckmantel vermeintlich verbesserter Privatsphäre bessere Voraussetzungen schafft. Ja, das ist eine heftige Unterstellung, die vielleicht gar nicht zutreffend ist. Vielleicht hat er auch schlicht und ergreifend keine Ahnung, wovon er spricht, und reagiert reflexartig darauf, dass SafeBrowsing von Google ist. Aber sehr viel besser würde er mit dieser Erklärung auch nicht wegkommen.

  • Hallo und Willkommen auch von mir!

    Du musst wissen es gibt hier Themen die triggern sofort :rolleyes:


    Ich halte die zitierte Seite NICHT für Blödsinn. Das Feld Privatsphäre ist leider ein Minenfeld par excellence. Es lauern, wie du gerade selbst herausgefunden hast, viele Fallstricke, Tretminen und Problemzonen.

    Ich finde es begrüßenswert das du dich damit auseinander setzt :thumbup:

    Da gehört es dazu, sich hin und wieder ein aufgeschrammtes Knie zu holen. Lernen aus Fehlern ist sehr effektiv. Häufig aber leider auch sehr frustrierend und zeit raubend.

    Im Gegensatz zu Sören bin ich z.B. nicht der Meinung das Firefox "von Haus aus die ideale Balance zwischen Privatsphäre und Benutzbarkeit" bietet. Kann man so sehen, muss ich aber nicht.


    Ich nutze einige der dort erwähnten Einstellungen selbst, lass' aber z.B. von den "user.js" die Finger, eben weil mir manches in den Einstellungen so dermaßen das Internet zerschossen hat, das mein Frustfaktor den "lernen will"-Faktor überstiegen hat.

    Zumindest in einem Punkt stimme ich Sören zu: user.js löschen, Profil zurücksetzen, dann aber neu anfangen und peu a peu an den Einstellungen schrauben. Du wirst, wenn du etwas tiefer einsteigen willst, nicht ums lesen und ausprobieren herumkommen. Nimm dazu ein eigenes Profil, teste bestimmte Sachen und wenn sie funktionieren übernimm sie in dein Arbeitsprofil.

    Als eine weitere Anlaufstelle kann ich dir den Blog bzw. das Forum von M. Kuketz empfehlen. Wie bei manchen Foren (sic!) muss man den Dogmatismusanteil erstmal abschöpfen, dann bleibt eine grundsolide Substanz mit der man gut arbeiten kann ;)

  • Ich finde es begrüßenswert das du dich damit auseinander setzt

    Er hat sich nicht damit auseinandergesetzt. Er hat einfach übernommen und ist auf die Nase gefallen.

    Übersetzer für Obersorbisch und Niedersorbisch auf pontoon.mozilla.org u.a. für Firefox, Firefox für Android, Firefox für iOS, Firefox Klar/Focus für iOS und Android, Thunderbird, Pootle, Django, LibreOffice, WordPress und Facebook

  • Danke für die Erläuterung Sören und danke für die Einschätzung Stoiker, ich nehme mir Deinen Namen zum Vorbild bzgl. des letzten Kommentars. :)


    Ich habe tatsächlich bereits über die letzten Jahre hinweg diverse Anpassungen an der Config vorgenommen. Was die Nutzbarkeit anbelangt, bin ich damit bislang sehr gut gefahren, die genannte Seite deepl.com uns bspw. die NAS-Anmeldeseite verursachen erst sei dem Firefox-Update Probleme. Da ich nicht die Erwartung habe, dass sich jemand mit meinen konkreten Einstellungen auseinandersetzt, habe ich der Einfachheit halber geschrieben, dass sie der "moderate" Variante ähneln.

  • Du musst wissen es gibt hier Themen die triggern sofort :rolleyes:


    Da brauchst du gar nicht mit den Augen zu rollen, denn das trifft vor allem auf dich bei diesem Thema zu. Bei diesem Thema bist du schließlich immer sofort da. Oder rollst du über dich selbst die Augen?


    Ich halte die zitierte Seite NICHT für Blödsinn.


    Dass die Seite teils fragwürdige Tipps gibt, die unter anderem darauf abzielen, die Sicherheit zu reduzieren, ist ein kaum zu widerlegender Fakt. Und von einer Seite, die so etwas macht, nicht dringend abzuraten, wäre grob fahrlässig. Einen Gegenbeweis gibt es übrigens auch in deinem Beitrag keinen. Argumente widerlegt man üblicherweise mit Gegenargumenten.


    Im Gegensatz zu Sören bin ich z.B. nicht der Meinung das Firefox "von Haus aus die ideale Balance zwischen Privatsphäre und Benutzbarkeit" bietet. Kann man so sehen, muss ich aber nicht.


    Es gibt einen gewichtigen Unterschied zwischen meiner und deiner Sicht. Du hast vielleicht das Gefühl, dass mehr geht, weil du keine keine Probleme siehst. Das ist aber nur ein Gefühl. Ich beziehe meine Aussage darauf, dass Mozilla eine dreistellige Millionenzahl an Nutzern hat, welche täglich Millionen von Websites aufrufen, und Mozilla dementsprechend viele Daten hat, die uns beiden nicht zur Verfügung stehen. Diese Daten werden ausgewertet von Experten in Sicherheits-, Datenschutz-, Web- und Analysefragen. Mozilla hat daher eine ziemlich genaue Vorstellung davon, welche Maßnahmen zu welchen Kompatibilitätsproblemen führen, und begründet seine Standard-Einstellungen darauf. Das ist auch genau der Grund, wieso so viele Privatsphäre-Verbesserungen von Mozilla nicht von heute auf morgen, sondern schrittweise und teilweise erst für Nutzer mit strengem Schutz vor Aktivitätenverfolgung und in privaten Fenstern kommen. Mozilla geht nicht zum Spaß so vor. Natürlich würden sie am liebsten auch jede Privatsphäre-Verbesserung sofort an jeden ausliefern. Aber das funktioniert in der realen Welt nun einmal nicht. Und genau das macht meine Aussage zum Fakt, dass Mozilla die ideale Balance zwischen Privatsphäre und Benutzbarkeit bietet, denn diese ideale Balance zu finden und umzusetzen ist genau Mozillas Expertise. Das kann eine Einzelperson, dazu ohne Zugriff auf relevante Daten, überhaupt nicht besser beurteilen als Mozilla. Es bleibt einem also gar nichts anderes übrig, als darauf zu vertrauen, dass Mozilla maximal mögliche Privatsphäre bietet, ohne die Benutzbarkeit, sprich: Webkompatibilität, zu stark zu beeinträchtigen.


    Als eine weitere Anlaufstelle kann ich dir den Blog bzw. das Forum von M. Kuketz empfehlen.


    Prima, noch eine fragwürdige Seite, auf der in der Vergangenheit gerne schonmal nachweislich Blödsinn verbreitet worden ist. Aber keine Überraschung, die zwei Seiten werden ja meistens von genau den gleichen Leuten in den Raum geworfen.

  • Mein Rat: lösche die user.js und lösche die prefs.js in deinem Profil und dann ändere nur was du wirklich erreichen willst und am besten noch Notizen dazu machen :!:

    Nur die user.js löschen bringt gar nix, da alle Werte der user.js in die prefs.js mit übernommen wurden.


    Ich halte genauso wenig von so einer wie oben angegebenen user.js aus den Gründen, die schon genannt wurden. Und ich habe schon öfters erlebt, dass Leute damit in den Chat kamen weil irgend etwas nicht funktionierte und genau diese user.js die Ursache war.

    Zur Verteidigung muss ich allerdings sagen: ich habe die moderate user.js mal in einem neuen Firefox Profil ausprobiert und kann das genannte Problem auf https://www.deepl.com/translator nicht reproduzieren. Die Website funktioniert bei mir normal.

    Hilfe auch im deutschsprachigen Matrix-Chat möglich oder im IRC-Chat
    Meine Anleitungstexte dürfen gerne "geklaut" und weiter verwendet/kopiert werden
    ;)

  • Als eine weitere Anlaufstelle kann ich dir den Blog bzw. das Forum von M. Kuketz empfehlen.

    Kann gerne alles schreiben, aber von Firefox hat der genau so viel Ahnung wie das privacy-handbuch. :thumbdown: (siehe auch Sören)


    Aus meiner Sicht und Erfahrung - man kann und sollte viel ausprobieren, aber dann bitte mit keinem Arbeitsprofil, sondern mit einem explizitem Testprofil, damit man a) eine Fallback-Lösung hat, die auch richtig funktioniert und b) eine Vergleichsmöglichkeit hat (prefs.js), was alles durch einen selbst verändert wurde. Und man sollte veränderte Einstellungen nicht nur einen Tag testen, sondern sehr lange - Wochen/Monate. Gut, bei eingen fallen Fehler sofort auf.


    Was ganz wichtig ist - Notizen machen, dokumentieren, was wann verändert wurde. So kann ich dir nur den Tipp geben, das Profil zurückzusetzen. Murks bleibt Murks.


    Firefox-Profil zurücksetzen:

    Firefox bereinigen – Add-ons und Einstellungen zurücksetzen | Hilfe zu Firefox

    Zitat

    Sie können viele Firefox-Probleme lösen, indem Sie den Browser bereinigen. Die Funktion „Bereinigen” beseitigt viele Fehler, indem Firefox auf seine Standardeinstellungen zurückgesetzt wird. Dabei werden Ihre wichtigsten Daten ... gesichert.

    [ ] Danke [ ] Gehts noch?! [ ] Ich glaub, es hackt!
    Warum ist die "Eigenart" mancher Menschen größer als dieses Universum?

  • Als eine weitere Anlaufstelle kann ich dir den Blog bzw. das Forum von M. Kuketz empfehlen

    Prima, noch eine fragwürdige Seite, auf der in der Vergangenheit gerne schonmal nachweislich Blödsinn verbreitet worden ist. Aber keine Überraschung, die zwei Seiten werden ja meistens von genau den gleichen Leuten in den Raum geworfen.

    oha, und ich dachte sogar immer es sei der selbe Autor. Ist es gar nicht, aber er verlinkt auf die selbe user.js Dateien :|

    Das ist wohl der Grund weshalb ich sie in einen Topf warf.

    Hilfe auch im deutschsprachigen Matrix-Chat möglich oder im IRC-Chat
    Meine Anleitungstexte dürfen gerne "geklaut" und weiter verwendet/kopiert werden
    ;)

  • Wer den gegebenen Einstellungen für die Sicherheit von Firefox nicht vertraut und daran herum schrauben muss, damit es für ihn passt, sollte sich vielleicht doch lieber einen anderen Browser suchen, der ihm das gibt, das er meint benötigen zu müssen.

    Allerdings wüsste ich keinen, der ähnliches leistet... :)

  • Tor, der ist allerdings zu langsam. Solche Fragen lenken, aber von der eigentlichen, im Grunde einfachen Frage ab, die möglicherweise nur nicht so einfach zu beantworten ist: "welche Einstellung berührt überhaupt die Anzeige der genannten/gezeigten Webseitenelemente."?

  • du solltest schon alle Antworten deines Threads lesen, nicht nur die letzte.

    Evtl. auch mal den SafeMode testen indem du folgendes machst:

    ☰ ➜ (?) Hilfe ➜ Fehlerbehebungsmodus ➜ Neu starten ➜ Im Fehlerbehebungsmodus starten


    und dann berichten.

    Hilfe auch im deutschsprachigen Matrix-Chat möglich oder im IRC-Chat
    Meine Anleitungstexte dürfen gerne "geklaut" und weiter verwendet/kopiert werden
    ;)

  • Hallo


    Mit diversen Anpassungen und Auslassungen kommt hier die moderate user.js zum Einsatz.

    Die oben genannte Problemseite funktioniert.

    Wenn es Schwierigkeiten gibt, dann das schon erwähnte Trial and Error Verfahren anwenden.

    Also abschnittsweise die Einträge hinzufügen und schauen, ab wann der Fehler auftritt.

    Danach sich kleinteilig der problematischen Zeile nähern. Vorher immer die prefs.js löschen.


    Grüße

  • Solche Fragen lenken, aber von der eigentlichen, im Grunde einfachen Frage ab

    Quatsch mit Sosse. Solche Fragen werfen überhaupt die Überlegung der Notwendigkeit nach solche zweifelhaften Tipps auf, die kein Laie ohne nennenswerte Kenntnisse verstellen sollte. Wie man sowas praktisch anwendet, hatte ich ausgeführt.

    [ ] Danke [ ] Gehts noch?! [ ] Ich glaub, es hackt!
    Warum ist die "Eigenart" mancher Menschen größer als dieses Universum?

  • Tor, der ist allerdings zu langsam.


    Tor ist auch nur Firefox mit ein paar geänderten Einstellungen und zusätzlichen Extras. Insofern ist es höchst unwahrscheinlich, dass dieser spürbar langsamer sein soll als der Firefox mit Firefox-Branding. Unter der Haube ist es schließlich genau der gleiche Browser.


    Solche Fragen lenken, aber von der eigentlichen, im Grunde einfachen Frage ab, die möglicherweise nur nicht so einfach zu beantworten ist: "welche Einstellung berührt überhaupt die Anzeige der genannten/gezeigten Webseitenelemente."?


    Und ich dachte, hier hätten sich (fast) alle sehr deutlich ausgedrückt, was das betrifft… Wenn für dich nach all diesen Hinweisen wirklich weiterhin diese zweifelhafte Datei Grundlage deiner Firefox-Installation sein soll, verabschiede ich mich aus dem Thema. Ich bin gerne bereit, bei echten Problemen zu helfen und auch gerne jede Frage zu bestimmten Einstellungen zu beantworten. Aber ich werde nicht meine kostbare Zeit hergeben, wenn man sich seinen Firefox trotz nun besseren Wissens mutwillig mit sowas ruiniert.