Beiträge von Stoiker

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.

    Guten Abend


    So, ein wenig gelesen und versucht zu verstehen.

    Sinn und Zweck eines CDNs ist die performante Auslieferung von Content von überall in der Welt.

    So weit verstehe ich das noch. Aber ist es nicht noch performanter wenn die Bibliotheken nicht erst quer durchs Netz gekarrt werden müssen, sondern schon bei mir auf'm Rechner sind?

    Für Tracking-Zwecke wäre ein CDN aufgrund von Caching eine extrem ineffektive Methode. Der CDN-Anbieter würde über die allererste Anfrage noch etwas mitbekommen, danach aber nicht mehr. Ich glaube also ehrlich gesagt überhaupt nicht an den beworbenen Use Case, das ist für mich an den Haaren herbei gezogen.

    Und damit sprichst du tatsächlich den Punkt an, zu dem ich bei meinem querlesen wenig tiefgründiges gefunden habe. Die Originalerweiterung hat ein paar oberflächliche Worte parat, der Betreuer des Forks hat hier einen Thread, aus dem ich aber zu den Aspekten von Sören jetzt auch nichts wirklich gehaltvolles rauslesen kann wie der Schutz nun im Detail aussieht.

    Mike K. hat der Originalerweiterung in seinem Kompendium einen eigenen Teil gewidmet, wer mal lesen mag.

    Besonders problematisch finde ich den Einsatz einer solchen Erweiterung beim Gedanken, dass in einer Bibliothek eine Sicherheitslücke geschlossen wird und die Erweiterung dann weiterhin eine ältere und anfällige Version der Bibliothek ausliefert.

    Nun, zumindest im Moment ist der entsprechende Betreuer ja hinterher alles auf dem Laufenden zu halten. Prinzipiell hast du natürlich Recht.


    solange durch das Ersetzen durch lokale Ressourcen keine Probleme auftreten.

    Doch gibt es schon. Ab hier werden ein paar Seiten genannt die Probleme bereiten. Aber zum einen sind das Seiten die in meinem Kosmos keine Rolle spielen und zum zweiten sind Probleme mit Internetseiten jetzt kein wirklich neues Thema für mich.


    Zwischenfazit: keine Ahnung ob und wie es hilft, aber es schadet derzeit auch nicht. Und die "gefühlte" Sicherheit nehme ich gern mit.

    Moinsen

    Hm, mir ist das neue "cnameUncloak"-Feature von Version 1.25 noch ein Rätsel. Ich versteh, trotz erstem quer lesen hier im Strang als auch im uBlock-Wiki, die Funktionsweise noch nicht.

    Mit der vorherigen Version (1.24.4) kann ich Instagram nutzen ohne Änderungen bei uBlock vornehmen zu müssen:



    Bei Version 1.25 muss ich "instagram.com" auf grün, stellen um die Seite betrachten zu können:



    Bis ich das irgendwie verstanden habe, gibt es gravierende Gründe die dagegen sprechen wieder auf Version 1.24.4 zurück zu gehen?

    Mmh, gerade mal testweise in einem Testprofil installiert und ein bisschen rumgesurft. Komische Meldungen konnte ich keine beobachten.

    Aber die Sachen die PB jetzt rausgefiltert hat sind Sachen die niemand freiwillig zwischen den Schuhsohlen haben will.

    Die Bewertungen lesen sich beim überfliegen auch nicht allzu schlecht. Also wer nur ein bisschen wegfiltern will kann das imho ohne Not nutzen. Insofern kann ich es empfehlen. Auch wenn es von Chip kommt

    Ich habe hier ein Script mittels dessen du Javascript manuell ein- und wieder aussschalten kannst. Leider lädt es nach Änderung die entsprechende Seite nicht neu:

    Bei mir heißt die Datei JsOff.uc.js und liegt im Unterordner chrome des genutzten Profils. Es sind jedoch Vorarbeiten notwendig damit Skripte laufen!

    Über das "Hamburger Menü" (die drei Querstriche oben rechts) und dann "Anpassen" sollte ein neues Icon verfügbar sein, welches du dir an den Platz deiner Wahl rücken kannst.

    nur weil Nutzer Dinge tun, deren Konsequenzen sie nicht verstehen

    Das ist ein Grundprinzip menschlicher Neugier ;) Was heute, Gott sei Dank, ja auch in den allermeisten Fällen mit weniger dramatischen Folgen verbunden ist als, sagen wir vor einigen tausend Jahren.

    Ich kann das Abschalten von Javascript in einem neuen Profil und zu Testzwecken nur begrüßen. Da bekommt der User mal einen Eindruck wie kaputt ... integral das Internet heute ist.


    Alternativ, neben den von Endor erwähnten Erweiterungen, geht das auch mit uBlock origin einzelnen Seiten Javascript zu verbieten.

    Moinsen

    In Version 71.x sieht die Add-ons Seite so aus:


    Gewinnt keinen Schönheitspreis, aber allemal funktionaler als das Original.

    In der aktuellen Version 72.0.1 dann leider wieder so:


    Der Code in beiden userContent.css ist der Folgende:

    Das ist ein modifizierter Code den ich aus einem Thread zum Thema "Addon-Seite anpassen", so ich mich recht erinnere, von BarbaraZ entliehen und etwas entschlackt habe, weil er mir zu bunt war.

    Ist es möglich die "Deaktivieren", "Entfernen" ...-Button wieder eingeblendet zu bekommen?

    Danke. Das klingt plausibel.

    Auch wenn das alles ordnungsgemäß abläuft, für mich wäre es ein Zugewinn an Sicherheit wenn ich, wie auch immer, darüber informiert würde, das ein manuell geänderter Eintrag in about:config geändert wird.

    Eine Liste der about:config-Einträge gibt es. Schraube ich daran rum ist der Zustand x+1.

    Ändert nun eine Erweiterung, weil sie entsprechende Modifikationen benötigt, erneut einen Eintrag, dann wäre es schön das mitgeteilt zu bekommen. Ist ja nicht mehr als ein einfacher Vergleich von Einträgen: "vorher" -> Installation d. Erweiterung -> "nachher"; wenn Änderung -> blablub-Fenster/Pop-Up/whatever...


    Im Einstellungsmenü nach Änderungen von Erweiterungen zu suchen ist jetzt nicht mein erster Gedanke gewesen. Da muss ich mich dann wohl dran gewöhnen.

    Tut mir leid, ich finde in deinen Beitrag keinen Hinweis der meine Frage beantwortet. Deine beiden Links erklären und beschreiben mir Container, aber auch dort finde ich keinen Hinweis der mir weiterhilft.

    Der letzte Satz ist ... ein Halbsatz. Keine Ahnung was dessen Intention ist oder sein soll.

    Hallo

    Ich mach gerade erste Gehübungen mit der neuen Version und habe dabei wieder ein paar neue Erweiterungen getestet.

    Dabei fiel mir bei mind. zwei Erweiterungen auf, dass diese einen about:config-Eintrag geändert haben.

    Via about:config ist folgender Wert auf false gesetzt: "privacy.userContext.enabled". Der Eintrag sorgt dafür, dass im Tab-Kontextmenü der Hinweis "In Tab-Umgebung öffnen" verschwindet.

    Erinnern tu ich mich dabei an folgende Erweiterung. Ich habe die Erweiterung CanvasBlocker installiert und der Wert wurde auf true geändert. Ich bin nicht mehr wirklich im Thema und frage daher mal nach: ist das erlaubt/zulässig/von Mozilla so gedacht das manuell vorgenommene Einstellungen überschrieben werden?

    Bei einem zweiten Test mit Erweiterungen die nicht genutzte Tabs in den Ruhemodus versetzen hatte ich das Phänomen auch beobachtet, aber da bekomm ich nicht mehr zusammen welche genau das war.

    Schon mal der Entstehung von Cookies zugehört?

    Nein ich habe keine verschreibungspflichtigen Medikamente oder nicht legal erwerbbare Rauschmittel konsumiert :P


    Via Netzpolitik bin ich auf eine kreativen Ansatz gestoßen Browser-Cookies zu Kunst zu machen.

    Eine mir nicht bekannte Künstlerin hat u.a. für Firefox eine Erweiterung geschrieben mittels derer immer dann ein Sound abgespielt wird, wenn ein Cookie gespeichert wird.

    Guten Abend und ein gutes neues Jahr!

    Die Menuleiste sollte eigentlich ganz verschwinden, wenn du sie ausblendest. Dass sie es nicht tut liegt wahrscheinlich an dem Script: 'Tabsrunter.uc.js'. Benutzt du das?

    Jepp, ist in Nutzung. Okay, gut zu wissen dass es nicht an meiner Kaputtkonfiguriererei liegt. Immerhin etwas :rolleyes:


    2002Andreas

    Ich nutze, wie BrokenHeart auch, das von dir empfohlene Skript unter der Bezeichnung "Tabsrunter.uc.js" schon. Habe mal mit dem Wert deines Codes rumgespielt (-25px), sieht dann so aus:


    camp-firefox.de/attachment/23704/


    Egal ob die Menüleiste eingeblendet ist/wird oder nicht, die Ansicht ist die Gleiche.

    Stelle mal deine Codes ein

    Ich habe mich an diese Anleitung gehalten und verwende von dort die "1.) Minimal-Version" als CSS sowie "3.) User-JavaScript: 'Tabs Verschiebbar'" und "4.) User-JavaSkript: 'Tableiste unten" (das ist ja das von Andreas oben gepostete Skript) als Skripte.


    Damit bin ich so aufgestellt wie im Screenshot 2 meines Eingangsbeitrags.

    Hallo milupo


    Es geht schon um die Titelleiste ;)

    Natürlich kann ich die per Rechtsklick oder "Anpassen" ausblenden. Das ist nicht das Problem. Es tritt genau dann auf, siehe Screenshot 3 im ersten Beitrag, wenn ich sie ausblende.

    Die Leiste selbst bleibt sichtbar, ist dann aber leer. Vor allem aber verschwinden die drei Elemente oben rechts. Also sie sieht dann nicht nur hässlich aus, sondern ist auch noch funktionslos.

    Hallo clio

    Danke für den Input.

    Jedoch ist das für meine äußerst mageren Kenntnisse mit dem ganzen Skriptgedöns zu wenig als das ich zielführend und mit vertretbarem zeitlichen Aufwand sichtbar- und brauchbare Ergebnisse produzieren könnte. Ohne weitere Hinweise was wohin mit welchen Parametern geklöppelt werden muss, bringt das nix.

    Wärst du so nett und stellst deine Konfig hier zur Verfügung? Damit ich wenigstens das Gerüst sehe und vielleicht eine Ahnung bekomme wie das aufzubauen ist.

    Im Grunde bin ich mit der Konfiguration von Version 71 fertig und das ausblenden der Titelleiste wäre "nice to have". Ohne weitere Denkanstöße muss ich dann halt damit leben und verschenke etwas Bildschirmfläche, kann aber endlich die aktuelle Version ins Produktivsystem übernehmen.

    Ich weiß, der Threadtitel ist nich so dolle. Aber mir fiel nix gscheideres ein.

    Folgende Situation:

    Derzeit sieht der Fux bei mir so aus:


    Tabs oberhalb der URL-Leiste, Menüleiste ist ausgeblendet und das Menü oben rechts ist in die Tableiste integriert. Also drei Leisten: Tableiste, URL-Leiste und LZ-Leiste.


    Im neuen Profil sieht es im Moment so aus:


    Tabs sind per Skript unterhalb der URL-Leiste und die Menüleiste ist eingeblendet. Also vier Leisten: Menüleiste, URL-Leiste, LZ-Leiste und Tableiste.

    Die Menüleiste wird aber nur sehr selten von mir benötigt und nimmt damit unnötigerweise Platz weg.

    Sobald ich diese aber ausblende, verschwindet das Menü rechts oben, aber es bleibt eine schwarze Leiste stehen. Schaut denn so aus:


    Das Problem würde mutmaßlich verschwinden, wenn ich die Tableiste wieder nach oben verschieben würde. Die hatte ich vor langer Zeit schon einmal unten, nur funktionierte nach einem der großen Updates das Ganze nicht mehr und ich hatte mich damit abgefunden. Nun würde ich das aber gern, im Zuge des Umstiegs auf die neue Version, wieder ändern, sprich die Tableiste unterhalb der URL-Leiste behalten.


    Gibt es trotzdem eine Möglichkeit die Menüleiste auszublenden und dabei das Menü oben rechts zu erhalten?

    Verständlich was ich meine und was das Problem ist?

    Hallo

    Ich starte einen neuen Thread wohlwissend das es diesen Thread gibt. Wenn gewünscht bitte umhängen.

    Und mir ist auch bekannt das es per about:config möglich ist den aktiven Tab per Doppelklick zu schließen. Mir geht es aber darum auch inaktive Tabs möglichst zügig doppelklickig schließen zu können.

    Bisher tut es dieses Skript:

    Code
    gBrowser.tabContainer.addEventListener('dblclick', function(event) {
    if (event.target.localName == 'tab' && event.button == 0) {
    gBrowser.removeTab(event.target, {animate: true});
    }
    });

    Nur eben funktioniert das im 71'er nich mehr.

    Und wieder die Frage ob es dafür eine Lösung resp. Anpassung des Skriptes gibt, sodass es wieder Dienst tut.