Cookies in Firefox verwalten

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.
  • Firefox-Version
    85.0.2 86bit
    Betriebssystem
    Win 10 - 20H2 64bit

    ich hatte zu diesem Thema vor längerem schon einmal einen Thread eröffnet ohne eine zufriedenstellende Lösung zu finden. Deswegen jetzt nochmal neu, vielleicht gibt es inzwischen Lösungen Veränderungen. Die mir bekannten Erweiterungen (Vergissmeinicht, CAD, Cookiebro, etc.) sind m. e. alle umständlich zu handhaben oder nur bedingt geeignet.


    Wenn ich die Anmeldedaten und/oder die benutzerdefinierte Cookies-Behandlung einer Seite speichern möchte, muss ich zunächst über >Cookies und Website-Daten >Daten verwalten prüfen, welche Einträge temporär gespeichert wurden, das können (warum auch immer) bis zu 4 verschiedene Einträge sein. (Cookies und Website-Daten beim Beenden von Firefox löschen ist aktiviert)


    Diese Einträge muss ich dann in >Ausnahmen verwalten >Erlauben und >Änderungen speichern. Damit die Ausnahme aktiv wird, muss ich aber noch einmal die Seite aufrufen, Anmeldedaten aktivieren und Cookies-Einstellungen wiederholen. Alles recht aufwändig und umständlich.


    Was ich suche, ist die Möglichkeit, eine Website, die ich mit Anmeldedaten und/oder die benutzerdefinierter Cookies-Behandlung gepflegt habe, mit einem einfachen Klick in den Ausnahmen zu speichern.


    Gruß Günther

  • Hallo Sören,

    nachdem das Problem in dem "alten" Thread damals von mir sehr ausführlich beschrieben wurde, habe ich jetzt versucht, das ganze nochmal neu kurz und knackig darzustellen, OK, mein Fehler, mache ich das nächste mal besser :(


    Trotzdem verstehe ich nicht wirklich, das ich anscheinend der einzige bin, den die Cookiesorganisation in Firefox stört. Es bedürfte doch bei Aufrufen einer Seite und Abschluß der Einstellungen nur eines Buttons "Zu Ausnahmen hinzufügen". Aber vielleicht denke ich zu einfach.


    Gruß Günther

  • CookieBro und kompliziert? Einfacher gehts kaum noch, wenn man sich mit dem englischen Text anfreunden kann. Im Editor kann man sich alle anzeigen lassen, rechte Maustaste auf den entsprechenden Cookie "Add to Whitelist" und der Drops ist gelutscht. Oder auf den Button klicken "Add *.xyz-Domain to Whitelist" für alle Cookies einer Domäne. Das ist noch einfacher als Cookie Autodelete. In Firefox kann man das auch generell blockieren oder zulassen, alles andere wird gelöscht auf Wunsch/Tastenkombination/Beenden.

  • Hallo .DeJaVu,


    danke, CookieBro werde ich mir am WE nochmal genauer anschauen, wenn ich Fragen habe, darf ich mich bestimmt melden ;)


    Gruß Günther

  • Hallo .DeJaVu,


    ich habe jetzt mal Cookiebro eingerichtet und getestet. Also auf mehreren Websites, bei denen ich registriert bin, den Cookies zugestimmt, mich angemeldet und in Cookiebro zur whitelist hinzugefügt. Dann habe ich mir den Cookie Editor angeschaut, da waren alle Einträge gespeichert.


    Dann habe ich Firefox neu gestartet und den Seitenaufruf gestartet. Da musste ich wieder die Cookies bestätigen und auch meine Anmeldedaten neu eingeben. In den Whitelist Settings (Allow) von Cookiebro sind alle (waren 4 Stück) eingetragen, aber im Editor werden sie z.B. auch nicht mehr angezeigt.


    Wo liegt mein Fehler, muss man in den Einstellungen von Cookiebro noch irgendetwas aktivieren?



    Gruß Günther

  • Nutzt du irgendwelche Reinigungstools wie den CCleaner oder irgendwelche (Browsererweiterungen von) Sicherheitssoftware mit einer Reinigungsfunktion?

  • Hallo AoD,


    danke für Deine Antwort. CCleaner nutze ich nur von Zeit zu Zeit zum bereinigen der Registry, Tool ist aber nicht im Autostart.

    Als Browsererweiterung habe ich:

    • Adblocker Plus
    • Cookiebro
    • Deaktivierungs-Add-on Google Analytics
    • Startpage.com


    Gruß Günther

  • Hallo Ingo,


    da legst Du natürlich den Finger in die Wunde, ich weiß auch, dass die Registry-Bereinigung nicht sehr sinnvoll und sogar risikoreich ist.

    Andereseits stören mich die vielen Einträge verwaisten in der Registry nach deinstallierten Programmen. Ich bin aber so abgesichert, dass ich jederzeit eine Systemrücksicherung machen kann (Acronis), wenn wirklich mal was schieflaufen sollte.


    Gruß Günther

  • Andereseits stören mich die vielen Einträge verwaisten in der Registry nach deinstallierten Programmen.

    Du sprichst von Bytes, nicht Mega-Bytes. Wenn Windows und kein Programm diese Einträge nutzen, frisst es kein Brot und stört auch nicht. Wenn du was löschen willst, mach es per Hand, gut gemeinter Rat. CCleanerund ähnliche kennen keine Zusammenhänge und löschen wahllos und ziellos - da nützt auch keine Wiederherstellung, wenn du danach genauso unvernünftig handelst.


    Je nach dem, ob CCleaner auch bei Firefox bei dir löscht, was man ja hier vermutet, gibt es sonst keine von dir genannten Anlässe, dass Cookies so gelöscht werden.

  • Hallo .DeJaVu,

    zum einen, ich achte schon darauf, was CCleaner mir zum Löschen vorschlägt und hatte bis dato auch keine Probleme, mußte also dewegen nicht rücksichern. Ich hatte auch die entsprechenden 4 Dateien im Firefox-Profil gesichert und dann mit Cookiebro getestet.

    Den CCleaner hatte ich zeitnah gar nicht genutzt, deswegen wüßte ich nicht, welchen Einfluß er auf Cookiebro hatte.

    Aber ist nicht schlimm, habe die Profilordnerdateien mit meinen Ausnahmen wieder zurückgesichert, da ist alles in Ordnung.

    Werde wohl meine Bestrebungen nach einer anderen Cookies-Behandlung vorerst einstellen.

    Trotzdem danke für Deine Antworten.

    Gruß Günther

  • Hallo Steffen


    danke für Deine Antwort, das ist wohl die Lösung, ich habe natürlich Löschen aktiviert.

    Das würde aber auch in der Umkehr bedeuten, dass ich jede Seite, die ich aufrufe, in Cookiesbro definieren muß, also white- oder blacklist, sonst sammeln sich die Cookies ja auf dem Rechner?


    Gruß Günther

  • Das würde aber auch in der Umkehr bedeuten, dass ich jede Seite, die ich aufrufe, in Cookiesbro definieren muß

    Exakt. Bzw. ich kenne Cookiesbro nicht, aber andere Addons haben eine Standardvoreinstellung und dann muss man nur noch die Cookies definieren, die von dieser abweichen.

  • Wenn man Cookies in Firefox von Firefox löschen lässt, aber keine Ausnahmen ("Erlauben") eingestellt hat, sind die natürlich alle weg. CookieBro als Beispiel erweitert dieses Verhalten, unter anderem mit einer zeitlich begrenzten Speicherung von nicht erwünschten Cookies, kann aber auch das komplette Verhalten von Firefox übernehmen, ergo muss man in Firefox gar nichts mehr einstellen, auch kein "Löschen", weil das - wie berichtet - absolut kontraproduktiv ist.

    aber andere Addons haben eine Standardvoreinstellung

    Cookie Autodelete hat andere Vorgaben, aber ohne Ausnahmen sind wie bei CookieBro alle Cookies weg, spätestens beim Firefox-Neustart.

  • Hallo und danke an alle, die jetzt zu diesem Thema geantwortet haben, sol langsam wird es etwas erhellender und ich werde es mit den neuen Informationen noch einmal testen. Zumindest war Ccleaner nicht der Übeltäter ;)


    Gruß Günther

  • Hallo, irgendwie steht das Thema bei mir unter keinem guten Stern :(

    cookies.sqlite und permissions.sqlite sind leer (gelöscht), key4.db und logins.json habe ich (wegen der Zugangsdaten) zunächst unverändert gelassen.

    Ich öffne in Firefox die Seite camp-Firefox, bestätige Cookies-Nutzung mit „Schließen“ und wähle „Anmelden“

    Anmeldedaten sind eingetragen, ich brauche nur noch auf „Absenden“ klicken

    Ich wähle in Cookiesbro „Add http://www.camp-firefox.de to cookie whitelist

    So sind die Einstellungen in Cookiebro Options, camp-firefox ist unten eingetragen

    In den Firefox-Schutzmaßnahmen-Einstellungen ist camp-firefox ebenfalls eingetragen, die Ausnahmen sind leer und der Haken bei …beim Beenden von Firefox ist nicht gesetzt

    Dann schließe ich Firefox, öffne die camp-Firefox Seite wieder, muss wieder die Cookies-Nutzung bestätigen und die Anmeldung aufrufen

    Anscheinend mache ich irgendetwas noch falsch.


    Gruß Günther