Neu installieren mit alten Profil-Ordner ?

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.
  • Firefox-Version
    72.01
    Betriebssystem
    w7

    Hallo,

    will mein Betriebssystem wieder neu aufsetzten und habe dazu folgende Frage.

    Am einfachsten ist es ja, den vorhandenen Profil Ordner zu kopieren und selbigen durch den neu installierten Profil Ordner zu ersetzten.


    Jetzt habe ich gelesen, das man das nicht so häufig machen soll, weil Firefox dadurch langsamer wird. Ist das richtig?

    Dann habe ich gelesen, das man auch nur bestimmte Ordner/Dateien aus dem alten Profil Ordner in den neuen austauschen soll. Macht das Sinn und welche wären das?


    gruss.fritz

    • Hilfreichste Antwort

    Mach es dir doch nicht so schwer;)


    Kopier dir den kompl. alten Profilordner auf einen externen Datenträger.

    Dann fügst du alles in das neue Profil ein, was du in Beitrag Nr. 3 geschrieben hattest.


    Dann den Firefox testen.

    Sollte dir doch noch etwas fehlen, dann kannst du das ja nachträglich noch einfügen.

  • Hallo,

    Am einfachsten ist es ja, den vorhandenen Profil Ordner zu kopieren und selbigen durch den neu installierten Profil Ordner zu ersetzten.


    Wichtig ist, dass du nur den Inhalt des Profilordners in den neuen Profilordner kopierst.


    Jetzt habe ich gelesen, das man das nicht so häufig machen soll, weil Firefox dadurch langsamer wird. Ist das richtig?


    Ausschließen kann man das nicht, weil man damit mögliche Altlasten mitschleppt. Man kann aber nicht pauschal sagen, dass Firefox in jedem Fall langsamer deswegen sei. Aber natürlich ist nichts so "unbelastet" wie ein neues Profil.


    Dann habe ich gelesen, das man auch nur bestimmte Ordner/Dateien aus dem alten Profil Ordner in den neuen austauschen soll. Macht das Sinn und welche wären das?


    Das ergibt dann Sinn, wenn du möglichst wenig Altlasten mitschleppen und nur das übernehmen möchtest, was du tatsächlich brauchst. Eine Übersicht findest du hier:


    https://support.mozilla.org/de…ihren-persoenlichen-daten

  • Danke für die schnelle Antwort.

    Das ergibt dann Sinn, wenn du möglichst wenig Altlasten mitschleppen und nur das übernehmen möchtest, was du tatsächlich brauchst. Eine Übersicht findest du hier:


    https://support.mozilla.org/de…ihren-persoenlichen-daten

    Würde ich bei einem Umzug mit folgenden Ordner und Dateien das Wichtigste mit nehmen oder fehlt noch was wesentliches ?


    1. bookmarkbackups


    2. favicons.sqlite


    3. handlers.json


    4. key4.db und logins.json


    5. places.sqlite


    6. prefs.js


    Diese sind mit bei der Durchsicht aufgefallen. Würde gerne diese Methode wählen, nur einzelne alte Ordner/Dateien mit zu nehmen und alles andere ist dann "frisch".


    gruss.fritz

  • prefs.js würde ich an deiner Stelle nicht mit nehmen, sondern lieber neu einstellen.

    Hilfe auch im deutschsprachigen Firefox-Chat möglich. Ab 1.3.20 ist dieser Firefox Chat gültig
    Meine Anleitungstexte dürfen gerne "geklaut" und weiter verwendet/kopiert werden
    ;)

  • Was für dich wichtig ist, weißt nur du, deswegen kann ich dir nicht sagen, ob da noch etwas Wesentliches fehlt. Daher an dieser Stelle nur ein paar Hinweise zu den Dingen, die du bereits auf deiner Liste hast:


    Der Ordner bookmarkbackups beinhaltet lediglich Backups deiner Lesezeichen. Die Lesezeichen selbst sind aber bereits Teil der Datei places.sqlite. Darum wirst du den Ordner bookmarkbackups nicht brauchen, solange du nicht auf ältere Backups zurückgreifen musst.


    Die Datei prefs.js beinhaltet alle möglichen Einstellungen. Sofern du diese Einstellungen nicht neu vornehmen möchtest, ist es natürlich sinnvoll, diese Datei zu übernehmen. In dieser Datei können sich aber diverse Altlasten befinden - geänderte Einstellungen, du du vielleicht mal vorgenommen und in der Zwischenzeit vergessen hast, oder auch Einstellungen, welche von außerhalb ohne dein Wissen verändert worden sind (andere Software oder gar Malware). Da musst du abwägen, ob du hier nicht auch frisch starten oder es bequem haben möchtest. Beides hat seine Vorzüge, wobei ich persönlich die Neukonfiguration vorziehen würde, wenn ich mit einem frischen Profil starten will.


    Die Datei favicons.sqlite beinhaltet Favicons. Ohne diese Datei musst du die Seiten aus deiner Chronik und deine Lesezeichen wenigstens einmal aufrufen, damit diese ihr Favicon erhalten. Kopierst du die Datei, hast du sofort alle Favicons von den Seiten, die du schon besucht hast. Die Datei ist also nicht zwingend erforderlich, da sie sich sowieso im Laufe der Benutzung wieder selbst aufbaut. Und je nachdem, wie viel in dieser Datei bereits gespeichert ist, kann die Datei schon eine gewisse Größe haben. Ich kann dir nicht sagen, ab wann das als potentieller Performance-Flaschenhals zu sehen sein kann. Auch hier gilt wieder: Sichern oder nicht sichern hat beides seine Vorzüge. Das musst du einfach entscheiden.

  • Was für dich wichtig ist, weißt nur du, deswegen kann ich dir nicht sagen, ob da noch etwas Wesentliches fehlt.

    Hallo Sören,

    da ich als Laie keine Ahnung davon habe, was wichtig und unwichtig ist, wollte ich keine grundsätzlich wichtige Datei vergessen.


    Gut, dann werde ich auf den Ornder bookmarksbackup und die Dateien prefs.js und favicons.sqlite erstmal verzichten wenn folgendes davon nicht berührt ist:

    Mir wäre wichtig das die Icons in der Lesezeichenleiste und der Startbildschirm übernommen werden. Ist das gegeben?



    gruss.fritz

  • das die Icons in der Lesezeichenleiste und der Startbildschirm übernommen werden.

    Dann musst du die favicons.sqlite auch einfügen, oder jeder Webseite einmal öffnen.

    Ohne diese Datei musst du die Seiten aus deiner Chronik und deine Lesezeichen wenigstens einmal aufrufen, damit diese ihr Favicon erhalten.

    Oh, da habe ich mich nicht genau genug ausgedrückt.
    Die Icons müssen nicht unbedingt gleich vorhanden sein aber die Namen mit dem Link sollten in der neuen Lesezeichen-Symbolleiste übernommen werden und die Einstellungen/Links der Startseite.


    gruss.fritz

    • Hilfreichste Antwort

    Mach es dir doch nicht so schwer;)


    Kopier dir den kompl. alten Profilordner auf einen externen Datenträger.

    Dann fügst du alles in das neue Profil ein, was du in Beitrag Nr. 3 geschrieben hattest.


    Dann den Firefox testen.

    Sollte dir doch noch etwas fehlen, dann kannst du das ja nachträglich noch einfügen.

  • Zitat

    Betriebssystem
    w7

    Du möchtest also dieses Betriebssystem NEU installieren?

    Dir ist bekannt, das Windows 7 seit dem 14.01.2020 von Windows nicht mehr unterstützt wird?

    Wie wäre es denn, wenn du die Möglichkeit nutzt und gleich auf Windows 10 upzugraden? Noch ist das kostenlos möglich. Im Netz gibt es genügend Anleitungen, wie man das am Besten macht.

  • von Windows

    Von Microsoft. ;-)

    Übersetzer für Obersorbisch und Niedersorbisch auf pontoon.mozilla.org u.a. für Firefox, Firefox für Android, Firefox für iOS, Firefox Klar/Focus für iOS und Android, Thunderbird, Pootle, Django, LibreOffice und WordPress

  • So werde ich es machen.

    Danke für Eure Hilfe.


    gruss.fritz

  • Spätestens mit dem nächsten Sicherheitsupdate für Win8/10 ist Win7 eine Sicherheitslücke, aktuell ist der IE dran:

    https://www.drwindows.de/news/…naechsten-patchday-gefixt


    Ich denke schon, dass der IE11 unter Win7 dieses Update erhält, bislang hat MS auch extrem kritische Lücken noch für XP gestopft weit nach 2014. Nur sind das eben Ausnahmen.


    Ja, Windows 7 für Konsumenten ist EOS (end of support), EOL ist es gänzlich später, wenn Embedded endet. Nein, man sollte in keine Hysterie verfallen wie es an den Tag gelegt wird. Und ja, so viele Upgrade-Probleme wie noch nie habe ich gesehen.

  • Das hat mit Hysterie doch nichts zu tun. Nein, die Sicherheit ist nicht von heute auf morgen akut gefährdet, aber mit jedem Tag, der vergeht, ist das Risiko und damit die Gefahr größer. Da gibt es überhaupt nichts zu verharmlosen.


    Um zum Thema, Windows 7 hätte angeblich nicht sein End of Life erreicht: Sein allgemeines Support-Ende hat Windows 7 bereits vor fünf Jahren gehabt. Jetzt hat Windows 7 mit dem Ende des "Extended Support", welcher bereits nur noch in der Auslieferung von Sicherheits-Updates bestand, sein End of Life erreicht. Microsoft selbst verwendet die Begriffe End of Support und End of Life auf seinen eigenen Seiten übrigens völlig synonym. Fakt ist damit: Die Unterscheidung, die du uns hier verkaufen möchtest, existiert nicht. Das "End of Life" von Windows 7 ist nicht "gänzlich später". Wenn du mir nicht glaubst, glaub Microsoft. Die wissen es wohl besser als jeder andere. Auf https://www.microsoft.com/en-u…-life-support-information steht End of Life sogar in der URL und End of Support im Content, womit die synonyme Verwendung nachgewiesen ist. Wer sucht, der findet noch einige weitere Seiten auf microsoft.com, in denen auch "End of Life" steht.


    Die Embedded-Version ist für Endkonsumenten völlig irrelevant. Selbst wenn jemand eine Möglichkeit findet, Sicherheits-Updates, die es dafür gibt, für Privat-Versionen anzuwenden, erfolgt das völlig außerhalb aller offiziellen Wege und tangiert daher nicht die Begrifflichkeit des End of Life.

  • Wenn man die seiten von MS richtig übersetzt, müsste es eben EOS - end of support - lauten. EOL wird gerne genutzt wegen "life" bzw lifecycle", wirst du so aber nie bei MS finden. Dahingehend ist dann auch meine Aussage zu "EOL" falsch! Eigentlich ist EOL "end-of-life" völlig falsch, weil Windows 7 so gesehen nicht stirbt, sondern nur eben keine Unterstützung mehr bekommt. Auch der Link dahin

    windows-7-end-of-life-support-information

    ist eher irreführend, weil danach nur noch davon gesprochen wird:

    Support for Windows 7 has ended

    What does end of support mean?

    Da steht dann nirgends "Windows 7 life has ended" oder "...end of life..."


    Eigentlich bist du doch das linguistische Genie von uns beiden ^^


    Dein Link an sich ist ganz sicher nicht falsch, ist aber auch nur für die Endkonsumenten wichtig, was eben die meisten sind, so weit auch richtig. Es gibt aber auch Windows 7 Ausgaben, die bis 10/2020, 4/2021 oder 10/2021 unterstützt werden, muss man fairerweise sagen, die findet man aber nicht mit "EOL", sondern mit "lifecycle", zB


    (1) https://support.microsoft.com/…/search?alpha=windows%207

    Windows 7 wird unter Windows 10 erst aufgelistet.


    "Enddatum für grundlegenden Support" (Mainstream Support) usw

    https://support.microsoft.com/…85/fixed-lifecycle-policy


    Aus der Liste zu (1) ist ersichtlich, dass verschiedene Windows 7 Ausgaben eben einen unterschiedlichen Lebenszyklus haben, während das Supportende unbestimmt ist für einige Ausgaben, MS nennt das "Beyond End of Support". Für den regulären Endkunden fällt das meistens zusammen.


    Ob es einen posready Patch wie für XP gibt, mir unbekannt, wäre mich auch egal. Hat bei XP schon für etliche Nebenwirkungen gesorgt.

  • Eure Unterhaltung mag durchaus interessant sein, hat hier aber überhaupt nichts mit dem Thema zu tun. Von daher wäre es schön, wenn weitere Gedanken hier nicht ausgeführt werden. Danke


    gruss.fritz

  • Jetzt mal ganz ehrlich - wer weiß wohl am besten, ob Windows sein End of Life erreicht hat oder nicht? Ja wohl Microsoft, deren Produkt Windows ist, oder nicht? :/


    EOL wird gerne genutzt wegen "life" bzw lifecycle", wirst du so aber nie bei MS finden.


    Du wurdest in diesem Punkt bereits widerlegt.


    Eigentlich ist EOL "end-of-life" völlig falsch, weil Windows 7 so gesehen nicht stirbt, sondern nur eben keine Unterstützung mehr bekommt


    Da haben wir den Kern des Problems: Dir ist nicht bekannt, was End of Life im Software-Bereich bedeutet. Windows 7 bekommt keine Unterstützung im Sinn von keine Updates mehr. Das hat nichts mit Support in dem Sinn zu tun, wie wir Support in diesem Forum geben. Dieses "Support-Ende" von Windows 7 war wie gesagt bereits vor fünf Jahren. Bis jetzt gab es noch Sicherheits-Updates. Microsoft nennt diesen Zeitraum auch "Extended Support". Das wurde jetzt eingestellt, es gibt keine Unterstützung irgendeiner Art mehr. Und in dem Sinn "stirbt" das System. Genau das nennt man End of Life.


    Da steht dann nirgends "Windows 7 life has ended" oder "...end of life..."


    Auf der verlinkten Seite ist "end-of-life" wie gesagt sogar Teil der URL, aus SEO-Sicht also sogar ziemlich gewichtig verwendet, und wie ich auch schon sagte, taucht der Begriff auch auf anderen Seiten auf, genau wie End of Support, weil Microsoft beide Begriffe synonym verwendet. Besonders schön ist sowas immer in den Meta-Daten zu sehen: windows 7 end of life, windows 7 end of support - das ist im Original aus den Keywords der Microsoft-Seite kopiert.


    Eigentlich bist du doch das linguistische Genie von uns beiden ^^


    Was auch immer du damit aussagen möchtest, denn mit Linguistik hat das wenig zu tun und als Entwickler muss mir der Begriff sicher nicht erklärt werden. Der Begriff End of Life ist ein Fachbegriff und als solcher definiert.


    Wikipedia hat wie so häufig eine Erklärung, die es sehr kurz und knackig auf den Punkt bringt:


    "End-of-life" (EOL) is a term used with respect to a product supplied to customers, indicating that the product is in the end of its useful life (from the vendor's point of view), and a vendor stops marketing, selling, or rework sustaining it. (The vendor may simply intend to limit or end support for the product.)"


    Und exakt das ist mit Windows 7 jetzt passiert. Nicht erst irgendwann in der Zukunft. Windows 7 hat sein End of Life per Definition erreicht.


    ist aber auch nur für die Endkonsumenten wichtig, was eben die meisten sind, so weit auch richtig. Es gibt aber auch Windows 7 Ausgaben, die bis 10/2020, 4/2021 oder 10/2021 unterstützt werden, muss man fairerweise sagen, die findet man aber nicht mit "EOL", sondern mit "lifecycle", zB


    In diesem Forum geht es einzig und alleine um Windows für Privatanwender, nicht für Windows für Bankomaten oder sonstige Embedded-Anwendungsfälle und da gibt es nur ein einziges Datum, welches relevant ist, und das war nun und ist nicht erst irgendwann in der Zukunft. Deine Aussage, EOL sei "gänzlich später" stimmt ganz einfach nicht. Für Nutzer, die sich in diesem Forum melden, weil sie Probleme mit Firefox haben, ist die Zeit von Windows 7 vorbei. Es ist ein Problem, Windows 7 weiterhin zu nutzen. Und ich habe ein Problem damit, wenn jemand Sicherheits-Probleme verharmlost, weil damit gegen unsere Empfehlungen im Sinne eines verantwortungsvollen Supports gearbeitet wird.


    Eure Unterhaltung mag durchaus interessant sein, hat hier aber überhaupt nichts mit dem Thema zu tun. Von daher wäre es schön, wenn weitere Gedanken hier nicht ausgeführt werden.


    Ich kann die Beiträge abtrennen. Aber ist denn überhaupt noch eine Frage offen? Ich habe das Thema ehrlich gesagt als erledigt betrachtet.