Spiegel online ab heute mit Adblocker Sperrung


  • Wenn man in uBlock Origin in "Meine Filter"


    spiegel-de.spiegel.de


    einfügt, scheint es im Firefox 58.0.2 zu klappen und man kann auf Spiegel online wieder ohne Adblocker Blocker Meldung surfen.


    Ja, funktioniert. Danke. :mrgreen:


    Kann man das erklären, was dort wie geblockt wird?! :-??


    [edit]


    Ich hab grad noch Zitronellas Tip mit dem Cache leeren probiert.
    Dann gehts auch, wenn ich "spiegel-de.spiegel.de" wieder deaktiviere.


    [/edit]

  • Sonst gibt es auch spezielle Filterlisten für uBlock und Co. welche diese Anti-Adblocker wieder in den Griff bekommen. (einfach mal bei den üblichen Orten suchen)


    Zum Thema; bezahlen würde ich ja gerne (vielleicht nicht für diese Seite aber generell gemeint), aber die Seiten müssen halt auch entsprechende Angebote einführen wo ich die Werbung weghaben kann. So wie es derstandard.at seit längerer Zeit macht (https://derstandard.at/pur).


  • Wenn man in uBlock Origin in "Meine Filter"


    spiegel-de.spiegel.de


    einfügt, scheint es im Firefox 58.0.2 zu klappen und man kann auf Spiegel online wieder ohne Adblocker Blocker Meldung surfen.


    Ja Danke, scheint zu funktionieren! :klasse:



    Sonst gibt es auch spezielle Filterlisten für uBlock und Co. welche diese Anti-Adblocker wieder in den Griff bekommen. (einfach mal bei den üblichen Orten suchen)


    Welche sind denn die üblichen Orte, gerne auch per PN. 8)

  • Moin,



    Du meinst sicher mit der Werbung. Und ja, es war ein toller, da korrekter Ratschlag.


    Es ist doch so: Sehr viele Webseiten sind werbefinanziert und könnten ohne Werbung überhaupt nicht überleben. Du willst die Inhalte dieser Seite konsumieren und bezahlst dafür nicht einen einzigen Cent, und genau das ist der Grund, wieso es die Werbung geben muss.


    Unbenommen.


    Der entscheidende Punkt ist aber ein anderer. Wenn es denn nur die Werbung wäre – aber die wahre Misere ist diese hier:



    36(!) blockierte Komponenten. Und der ganz massive Schwerpunkt sind nicht irgendwelche Banner, sondern Tracking, Tracking, Tracking, Tracking, Tracking, Tracking. Ihre blöden Banner können sie ja gerne hier und da einblenden, aber solange dieser Restmist mitkommt, habe ich kein Mitleid.


    Grüße
    phi

  • Alleine die Tatsache, dass du von "Nutzerspionage" sprichst, disqualifiziert dich von einer Diskussion zu diesem Thema mit mir. Ich bin vom Fach, habe täglich mit Tools wie Google Analytics und Google Tag Manager zu tun und ich werde mich sicher nicht auf dieses Niveau herab begeben. Möchtest du es vielleicht noch einmal anders, weniger unsachlich und undifferenziert, versuchen? Für einen sachlichen Austausch zu diesem Thema bin ich immer zu haben.

  • Tools wie Google Analytics und Google Tag Manager dienen nicht der Nutzerspionage, sondern sind wichtige Werkzeuge für jeden Webseitenbetreiber. Auch auf camp-firefox.de verwenden wir übrigens mit Matomo [1] ein ähnliches Werkzeug und wir spionieren auch niemanden aus. Es ist schlicht und ergreifend wichtig für einen Webseiten-Betreiber, zu wissen, was für Geräte genutzt werden, wie Browser-Verteilung ist, woher Besucher kommen oder über welche Suchbegriffe in Suchmaschinen sie zu einem finden. Und noch einiges mehr. Es ist der Job eines Webseiten-Betreibers, das zu wissen, und die Webseite entsprechend zu optimieren. Für Unternehmen geht es dabei um Conversions der Form, Besucher in Kunden umzuwandeln, aber auch für eine Seite wie diese hier hat das Relevanz, denn unser Interesse ist es natürlich, dass möglichst jeder, der Probleme mit Firefox hat, Antworten bekommt. Für uns besteht die Conversion nicht in Umsatz, sondern darin, Nutzern geholfen zu haben.


    Wenn dich das wirklich stört, du brauchst dafür keinen Werbeblocker. Jede Webseite in Deutschland, spätestens ab Ende Mai in der gesamten EU, ist gesetzlich dazu verpflichtet, eine Opt-Out-Möglichkeit bereitzustellen. Wir tun das direkt in unserer Datenschutzerklärung [2] (die übrigens demnächst auch komplett erneuert werden wird), auch spiegel.de weist auf die Möglichkeit in seiner Datenschutzerklärung [3] hin. Klar, müssen sie ja auch. Der Weg, wenn Google Analytics verwendet wird, führt über eine Browser-Erweiterung von Google [4]. Das hat den Vorteil, dass das automatisch für alle Webseiten wirkt, die Google Analytics einsetzen.


    spiegel.de setzt weiterhin Optimizely [5] ein. Darüber werden A/B-Tests umgesetzt. Dient dem gleichen Zweck: die Webseite für den Anwender zu optimieren, das ist auch nicht wirklich irgendein bösartiges Tracking. Man möchte eben, dass der Anwender sein Ziel erreicht, und es sollte ja klar sein, dass es immer bessere und schlechtere Umsetzungen gibt, und dass die Praxis mit realen Nutzern häufig Erkenntnisse liefert, welche die Theorie nicht liefern kann.


    Ich werde jetzt nicht auf jedes eingebundene Script eingehen. Ich denke, es ist bereits klar geworden, dass man das differenziert betrachtet muss. uBlock Origin ist nur ein Werkzeug, welches dem Anwender hilft, es nimmt dem Anwender aber nicht das Denken ab.


    [1] https://matomo.org/
    [2] https://www.camp-firefox.de/forum/datenschutz.php
    [3] http://www.spiegel.de/meinspie…703602.html#a_datenschutz
    [4] https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de
    [5] https://www.optimizely.com/de/

  • Mir fällt noch ein viel banalerer Grund ein...



    Der entscheidende Punkt ist aber ein anderer. Wenn es denn nur die Werbung wäre – aber die wahre Misere ist diese hier:



    ... Performance!


    Neudeutsch auch Leistung genannt. Wenn ich mit mal mit meinem ollen (i.e. 12 Jahre alten) Rechner (tut mir einfach nicht den Gefallen, die Grätsche zu machen) online gehe, dann sind viele Seiten ohne AdBlock schlicht nicht wirklich nutzbar.


    *schlürf*

  • DAS ist dann aber ein Problem welches der Seitenbetreiber in den Griff bekommen muss. Grundsätzlich versuchen die Betreiber ja schon die Performance in den Griff zu bekommen aber ausserhalb von irgendwelchen Metriken ist es schwierig das wirklich gut umzusetzen wenn man mehr als ein Dutzend verschiedene Scripte im Einsatz hat. (Ich habe darin gearbeitet, hab also direkte Erfahrung)


  • DAS ist dann aber ein Problem welches der Seitenbetreiber in den Griff bekommen muss. Grundsätzlich versuchen die Betreiber ja schon die Performance in den Griff zu bekommen aber ausserhalb von irgendwelchen Metriken ist es schwierig das wirklich gut umzusetzen wenn man mehr als ein Dutzend verschiedene Scripte im Einsatz hat. (Ich habe darin gearbeitet, hab also direkte Erfahrung)


    Nun, grundsätzlich gilt für mich der Grundsatz, dass weniger (Skript) eben mehr (Leistung) ist. Wenn es seitentechnisch nicht geht, muss ich eben selbst Hand anlegen. Das ist nach meiner Erfahrung eher die Regel, denn die Ausnahme...

  • Wie jetzt? die ganze spiegel.de auf die schwarze Liste setzen? Na dann funktioniert aber vieles nicht mehr auf der Seite was man vielleicht doch sehen möchte.
    Aber mit uBlock und geleerten cache in den Filterlisten funktioniert doch eh seit gestern alles wieder.

    Hilfe auch im deutschsprachigen Firefox-Chat möglich.
    Meine Anleitungstexte dürfen gerne "geklaut" und weiter verwendet/kopiert werden
    ;)

  • Hallöchen,


    mir ist erst gestern die Sperre aufgefallen. Darauf hin habe ich sämtliche standardmäßig ausgewählten Listen in uBlock Origin aktualisiert (vorher den Cache geleert). Browser neu gestartet, alles bestens.


    Gruß, Nobby

    Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum. (Friedrich Nietzsche)
    Fx Release, immer aktuell - Win 7 Pro 32 Bit SP1

  • Nun, grundsätzlich gilt für mich der Grundsatz, dass weniger (Skript) eben mehr (Leistung) ist.


    Dieser Grundsatz existiert nicht. Scripts können auch dafür eingesetzt, die Performance teilweise deutlich zu steigern. Dafür war der Firefox Marketplace ein tolles Beispiel und dafür ist auch das neue addons.mozilla.org ein sehr gutes Beispiel. Ohne JavaScript ist AMO nicht nur mess-, sondern auch wirklich sichtbar langsamer. Man kann das unmöglich pauschalisieren.

  • Bislang lese ich http://www.spiegel.de gut ohne Werbung per Addon "uBlock Origin".

    Darin trage ich unter "meine Filter" folgendes ein:


    http://www.spiegel.de##spColumnAd

    http://www.spiegel.de##gujAd


    Speichern und gut is :)

    Da meldet sich auch kein Anti-Adblocker.


    Hat jemand vllt noch was Einfacheres?

    Vielen Dank.


    ps: Ja, ich habe im Quell-Code nach verdächtigen Worten gesucht und gefunden, wie gujAd.

    Das könnte man mit jeder nervigen Seite so machen.


    Adblocker Adblock Werbeblocker AntiAd AntiAdblock AntiAdblocker

  • Bislang lese ich http://www.spiegel.de gut ohne Werbung per Addon "uBlock Origin".

    Ich bezog mich nicht auf den Code sondern auf die aufgesuchte Webseite... ;)