Neue Tabseite von Firefox

  • Firefox-Version
    120.0.1
    Betriebssystem
    Windows 10

    Hallo Leute, ich würde gern die neue Tabseite von Firefox etwas ändern.- Wie wir alle, wissen sind dort mehre Zeilen von Lesezeichen zu sehen und die zuletzt hinzugefügten Lesezeichen. Ich würde sehr gern dort ein eigenes Hintergrundbild hinzufügen, wie man das vom Opera Browser kennt. Kann ich dies mit einem Stylesheetcode machen oder kann ich diese Funktion freischalten in about:config? Oder ist dies etwas, worum ich die Entwickler bitten muss. Ich finde die neue Tabseite ein bisschen karg, ohne frei wählbares Hintergrundbild.

  • Ich würde sehr gern dort ein eigenes Hintergrundbild hinzufügen,

    Das png- oder jpg-Hintergrundbild 1280x800-4000x2200px muss sich im Verzeichnis \Profile\Chrome\png\ befinden.

  • Das png- oder jpg-Hintergrundbild 1280x800-4000x2200px muss sich im Verzeichnis \Profile\Chrome\png\ befinden.

    :thumbup:

    Dieses CSS habe ich mir mal ausgeborgt.

    Mit <3lichem Gruß

    Mira

  • Das kann auch so gelöst werden. Dazu muss im Ordner chrome ein Ordner CSSWeb da sein, und in diesem der Ordner Bilder.

    In diesen kann eine Auswahl angelegt werden, wenn gewünscht. Die Dateien müssen dann aber namentlich unterschieden werden, weil ich im Code immer die Grafik mit Namen bild.png aufrufe (kann angepasst werden).

    Grüße vom FuchsFan

  • Darf ich fragen, woher der Selektor html > body kommt? Da der body immer direkt auf html folgt, reicht body doch.

    Es würde dann Sinn ergeben, wenn man durch die höhere Spezifität eine vorhandene Regel übersteuern wollte (so wie hier die Variablen für das Camp Fiefox ;)). Aber das ist hier anscheinend nicht der Fall.

  • Anders wäre es bei iframe > body ;)

    Wobei es CSS gibt, was auf html wirkt und nicht auf body, vor allem im Bereich "consent", da wird dann Scrollen unterbunden (overflow).

    Wenn du weinen möchtest, bist du falsch hier. Hier gibt es nur Lösungen!

    Oh Herr, wirf Hirn, oder Steine - Hauptsache, du triffst endlich. Das Netz wird dominiert von Goof:ienen:ies und Dullek:innen:s vom Dienst. Schlabokka!

  • Es würde dann Sinn ergeben, wenn man durch die höhere Spezifität eine vorhandene Regel übersteuern wollte

    Dann müsste man aber sein eigenes CSS überschreiben wollen, denn !important überschreibt jede Spezifität und Mozilla verwendet das an der Stelle nicht. Wenn man sich also nicht selbst in die Quere kommt, reicht die niedrigste Spezifität. ;)

    Anders wäre es bei iframe > body ;)

    Ein solches Konstrukt ist nicht möglich. Auf das Innere eines iFrames kann man von Außen nicht via CSS zugreifen.

    Wobei es CSS gibt, was auf html wirkt und nicht auf body,

    Logisch, sind ja auch zwei unterschiedliche Elemente. Es ging ja auch nicht um html, body, sondern um html > body, also nicht „html und body“, sondern „body als direktes Kindelement von html“, was es aber eh immer ist.

  • Dann müsste man aber sein eigenes CSS überschreiben wollen, denn !important überschreibt jede Spezifität und Mozilla verwendet das an der Stelle nicht. Wenn man sich also nicht selbst in die Quere kommt, reicht die niedrigste Spezifität.

    Stimmt natürlich.

    Nur als Anmerkung: Du beziehst dich auf den vom Fuchsfan geposteten Stil , ich hab das aber allgemeiner gemeint.

  • Ein solches Konstrukt ist nicht möglich. Auf das Innere eines iFrames kann man von Außen nicht via CSS zugreifen.

    naja, bedingt doch, ich hab ein solches Konstrukt, welches in einem iframe residiert.

    Wird angesprochen mit body[contenteditable="true"],. Das ist die Eingabe für einen neuen Beitrag, dieses body steht innerhalb eines iframes.

    Wenn du weinen möchtest, bist du falsch hier. Hier gibt es nur Lösungen!

    Oh Herr, wirf Hirn, oder Steine - Hauptsache, du triffst endlich. Das Netz wird dominiert von Goof:ienen:ies und Dullek:innen:s vom Dienst. Schlabokka!