Plötzlich kein Speichern mehr der Chronik

  • Firefox-Version
    119.0.1 (64-Bit)
    Betriebssystem
    Windows 10

    Meine Chronik wird plötzlich nicht mehr gespeichert, und auffällig ist, dass im Profilordner mehrere Dateien seit einem bestimmten Tag zur selben Uhrzeit sozusagen angehalten wurden und sich nicht mehr verändert haben. Das sind die Dateien: addonStartup.json.lz4, compatibility, ExperimentStoreData.json, extension-settings.json, favicons.sqlite-shm, parent.lock, places.sqlite-shm, sessionCheckpoints.json, storage.sqlite, webappsstore.sqlite-wal.

    Hinzu kommt die Datei store.json.mozlz4 in dem Ordner "crashes", die aber seltsamerweise eine Minute später als alle anderen Dateien die Veränderung aufgehoben hat.

    Ich würde mich über Hilfe freuen, die ohne ein neues FF-Profil auskommt. Danke!

  • Defektes Profil, würde ich sagen. Wüsste evtl auch, warum.

    Zitat

    Den CCleaner beutze ich unregelmäßig.

    Wenn du weinen möchtest, bist du falsch hier. Hier gibt es nur Lösungen!
    Oh Herr, wirf Hirn, oder Steine - Hauptsache, du triffst endlich.
    Zu viele Goofies und Dulleks vom Dienst. Schlabokka!

  • addonStartup.json.lz4, compatibility,

    Diese beiden Dateien können problemlos gelöscht werden, beim Neustart werden sie ohne Schaden neu erstellt.

    ExperimentStoreData.json webappsstore.sqlite-wal datum der letzten Änderung vor 10 Tagen.

    Ich würde damit beginnen, die Erweiterungen eine nach der anderen oder alle zu deaktivieren. Übrigens benutze ich auch CCleaner, und es gibt keine negativen Auswirkungen.

  • Übrigens benutze ich auch CCleaner, und es gibt keine negativen Auswirkungen.


    Der CCleaner, übrigens mittlerweile ein Produkt eines extrem unseriösen Unternehmens, hat schon zahlreich Probleme versucht, entweder direkt oder indem Nutzer dazu ermutigt wurden, dumme Dinge zu machen. Vor allem kann man damit nichts machen, was nicht auch ohne dieses Programm funktionieren würde. Wer meint, solch überflüssige Software nutzen zu müssen, soll das machen. Aber gerade in Bezug auf Firefox ist es bestenfalls nutzlos und im schlechtesten Fall schädlich und muss bei Datenverlust-Themen immer als potenzielle Ursache mit berücksichtigt werden.

  • Aber gerade in Bezug auf Firefox ist es bestenfalls nutzlos und im schlechtesten Fall schädlich und muss bei Datenverlust-Themen immer als potenzielle Ursache mit berücksichtigt werden.

    CCleaner ist nicht an Firefox gebunden, sie sind gleichgültig gegenüber einander. Nicht ein einziges Byte ist in 5 Jahren der Nutzung verloren gegangen. CCleaner ist anders, Sie müssen Portable und ohne Telemetrie verwenden, Sie müssen nicht neue Versionen mit Müll gefüllt verwenden.

  • CCleaner ist anders

    Cosmo
    28. April 2010 um 11:00
  • CCleaner ist nicht an Firefox gebunden, sie sind gleichgültig gegenüber einander.


    Keine Ahnung, was du mit „gleichgültig gegenüber“ meinst, aber Tatsache ist, dass wenn Menschen sowohl Firefox als auch CCleaner nutzen, zumindest die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass CCleaner auch auf Firefox-Daten losgelassen wird. Und das sollte man niemals tun. Ob das auf den Themenersteller zutrifft, wissen wir nicht. Daher die Erwähnung, dass das potenziell eine Ursache sein kann.

    Nicht ein einziges Byte ist in 5 Jahren der Nutzung verloren gegangen.


    Nur ein Beispiel: Für Firefox 79 gibt es sogar ein offizielles Support-Dokument von Mozilla, weil das so ein Fall war, in welchem CCleaner eigenmächtig Nutzer-Daten aus Firefox-Profilen gelöscht hat, weil es nun einmal dessen Natur ist, einfach blind zu löschen, was es nicht kennt. Das ist eine einfach absolut dämliche Annahme, die eine Software so niemals über andere Software treffen darf, wenn es um das Löschen von Dateien geht:

    CCleaner löscht Einstellungen von Firefox-Erweiterungen in Firefox-Version 79 | Firefox Help

    Dieses Beispiel ist übrigens „erst“ drei Jahre alt. Damit kann die Behauptung, dass in fünf Jahren nicht ein einziges Byte verloren gegangen sei (was eh eine merkwürdige Aussage über CCleaner ist, dessen Aufgabe ja genau das Löschen vermeintlich unnötiger Bytes ist) nachgewiesenermaßen nicht auf alle Nutzer von CCleaner zutreffen. Im Gegenteil muss es eine beträchtliche Anzahl betroffen haben, wenn Mozilla dafür ein eigenes Support-Dokument schreibt.

    Sie müssen Portable

    Mal abgesehen davon, dass es Quatsch ist, dass sich die Funktionsweise des CCleaners unterscheiden würde, je nachdem, ob man diese Anwendung portabel nutzt oder nicht, stellen portable Version eine Reduzierung der Sicherheit dar. Man bewegt sich weder im für Programminstallationen vorgesehenen Verzeichnis mit entsprechend reduzierten Berechtigungen noch nutzt man eine signierte Anwendung, welche die Integrität der Daten gewährleistet. Das soll jeder machen, der das mag, aber man sollte das nicht einfach so empfehlen, ohne genau darauf hinzuweisen.

    und ohne Telemetrie verwenden

    Auch das halte ich für Quatsch. Man kann über CCleaner einiges Schlechtes sagen. Aber wenn CCleaner Telemetrie nutzt, gehört das sicher nicht zum ersten, was es darüber zu sagen gibt. Hinter Telemetrie steckt ein berechtigtes Interesse eines jeden Software-Entwicklers. Umso besser, wenn der Entwickler dadurch zumindest Probleme bemerkt, welche dieser ansonsten gar nicht bemerken würde. Das ist gerade bei solcher Software vielleicht gar nicht schlecht. Keine Ahnung, welche Quelle dir eingetrichtert hat, dass Telemetrie abzuschalten sei. Ich kann nur hoffen, dass du in Firefox nicht auch die Telemetrie abgeschaltet hast.

    Sie müssen nicht neue Versionen mit Müll gefüllt verwenden.

    Den Satz habe ich leider auch nach mehreren Versuchen nicht verstanden.

  • Er meint Firefox mit neuen Features oder Änderungen. Dass du das nicht verstehst, liegt einfach daran, dass du mit einem Übersetzerdienst redest. Ich hatte mich neulich schon darüber ausgelassen.

    Wenn du weinen möchtest, bist du falsch hier. Hier gibt es nur Lösungen!
    Oh Herr, wirf Hirn, oder Steine - Hauptsache, du triffst endlich.
    Zu viele Goofies und Dulleks vom Dienst. Schlabokka!

  • Daran gibt es überhaupt nichts, worüber man sich „auslassen“ muss. Angenommen, er nutzt tatsächlich einen Übersetzungsdienst, was ich aber nicht weiß: Nur weil jemand nicht oder nicht gut Deutsch spricht, ist man in der heutigen globalisierten Welt glücklicherweise nicht ausgeschlossen. Es ist ein Segen, dass es Übersetzungswerkzeuge gibt - und toll, dass Firefox so etwas jetzt sogar integriert hat. Ich habe bei über 150 Beiträgen von lenny2 jetzt mal einen einzigen Satz nicht verstanden (vielleicht gab es auch mal einen zweiten oder dritten, aber in Erinnerung ist mir da nichts geblieben). Darauf habe ich aufmerksam gemacht, damit er die Chance hat, seine Aussage umzuformulieren, falls es für ihn eine relevante Aussage war, auf die er sich eine Antwort erhofft. Es gibt aber wirklich gar keinen Grund dafür, jemanden dafür zu kritisieren, dass er sich bemüht, in unserer Sprache mit uns zu kommunizieren. Ganz im Gegenteil. :!:

    Im Übrigen glaube ich auch nicht, dass er das meinte, weil das in Bezug auf die CCleaner-Diskussion nicht viel Sinn ergeben würde. Der CCleaner ändert schließlich nichts daran, was Firefox an neuen Features und Änderungen erhält.

  • Ja, aber den benutze ich seit 20 Jahren.


    Mal abgesehen davon, dass es dieses Programm noch keine 20 Jahre lang gibt, ist es völlig egal, wie lange du dieses ungute Programm bereits einsetzt. Hast du den von mir verlinkten Support-Artikel von Mozilla nicht gelesen? Dort war ein Firefox-Update Auslöser für das willkürliche Löschen von Dateien durch den CCleaner. Genauso könnte ein Update des CCleaners „nach 20 Jahren“ plötzlich eine Verhaltensänderung auslösen. Wie lange du das Programm schon verwendest, sagt also überhaupt nichts. Solange dieses Programm im Einsatz ist, kann es als Ursache nicht ausgeschlossen werden.

    Aber selbst wenn dieses Problem nicht durch den CCleaner verursacht wird, würde ich mich von diesem Blödsinn schleunigst trennen, bevor es tatsächlich mal Schuld an einem Datenverlust ist. Wie gesagt: Du kannst damit nichts machen, was nicht auch ohne geht. Für vieles gibt es aber auch schlicht und ergreifend gar keinen Grund. Es gibt de facto keinen sinnvollen Einsatzweck für dieses Produkt, welches in erster Linie der Geldgenerierung dient.

    Welche Datenschutzeinstellungen meinst du genau bzw. wo finde ich die?

    Einstellungen > Datenschutz & Sicherheit

    Die Einstellungen im Abschnitt „Chronik“.

  • CCleaner verhält sich bei Installation als auch Portable in den Grundzügen gleich, es kommt Autostart=Hintergrundaktivität hinzu und mWn noch eine Aufgabe. Es sendet Telemetrie an den Hersteller, prüft eine mögliche Lizenz, und evtl noch mehr. In den letzten v6 wurde was andere Datenstruktur geändert, es werden Unterordner angelegt. Im Vergleich zu Firefox ist mir bis heute noch kein Thema dazu aufgefallen, das diese Neuerung so derartig "verteufelt", wie das in Teilen bei Firefox zu lesen ist.

    Wenn CCleaner Dateien von Firefox löscht, kann Firefox das meistens auffangen. Aber bei der Datenbankkomprimierung ist Alarm angesagt. Muss nicht beim ersten Mal sein, auch nicht beim zweiten Mal. Tatsache ist aber, dass CCleaner, und andere, bei "vacuum" in die Firefox-Datenbanken direkt reinpfuschen. Und das absolut sinnlos, weil Firefox diese Datenbanken (sqlite) beim nächsten Start, spätestens Beenden, neu schreibt - und zwar richtig. Sind keine Korrekturen möglich, sind diese Dateien defekt und dann kann sowas wie im Startbeitrag auftreten. Lesbar, aber nicht mehr beschreibbar.

    Was den Zwang angeht sowas und für andere Programme, die CCleaner beschädigen kann, so ist das eine ziemlich große Meise bei einigen, es gibt auch Firefox-Extremisten, die Firefox in nahezu allen Teilen ablehnen, aber nicht drauf verzichten wollen. Also wird alles Neue akribisch untersucht, und wenn man nichts findet, sowieso schlecht geredet. Und dann versucht, es abzuschalten. Solche Paradebeispiele finden man bei -zine und von daher wundert mich der obige Einwurf zu CCleaner dazu auch nicht.

    Wenn du weinen möchtest, bist du falsch hier. Hier gibt es nur Lösungen!
    Oh Herr, wirf Hirn, oder Steine - Hauptsache, du triffst endlich.
    Zu viele Goofies und Dulleks vom Dienst. Schlabokka!

  • addonStartup.json.lz4, compatibility,

    Diese beiden Dateien können problemlos gelöscht werden, beim Neustart werden sie ohne Schaden neu erstellt.

    ExperimentStoreData.json webappsstore.sqlite-wal datum der letzten Änderung vor 10 Tagen.

    Ich würde damit beginnen, die Erweiterungen eine nach der anderen oder alle zu deaktivieren. Übrigens benutze ich auch CCleaner, und es gibt keine negativen Auswirkungen.

    Hatte beide Dateien gelöscht, und bis eben ging die Chronik-Speicherung, jetzt wieder auf einmal wieder nicht mehr.

    Einstellungen > Datenschutz & Sicherheit

    Die Einstellungen im Abschnitt „Chronik“.

    Ich habe übrigens auch seit über einem Jahr zwei corrupt-Dateien, die sich nich reparieren lassen, und zwar "extension-settings.json.corrupt" und "shield-preference-experiments.json.corrupt".

    Bringt wohl alles nichts und ich muss das Profil bereinigen. Gibt es Tipps, dass zu machen, um möglichst viel an Einstellungen zu erhalten? Bei mir sind immer die Anordnungen der Elemente und Funktionen des Browsers nicht wie vorher, der Rest ist eigentlich kein Problem.

    Vielen Dank!

  • Zitat

    Diese beiden Dateien können problemlos gelöscht werden, beim Neustart werden sie ohne Schaden neu erstellt.

    ExperimentStoreData.json webappsstore.sqlite-wal datum der letzten Änderung vor 10 Tagen.

    Du solltest denen zuhören, die sich damit auch auskennen.

    Keine sqlite-wal ohne eine sqlite-shm ohne eine sqlite - nur eines davon löschen ist Blödsinn.

    Ebenso haben addonStartup.json.lz4, compatibility nichts mit deinem Problem zu tun. Erstere wirkt nach Löschen erst nach dem zweiten Firefox-Start wieder, zweite betrifft die Information, welcher Firefox das Profil genutzt hat - das Profil zu schützen.

    Hier wird von lenny2 ganz viel Blödsinn verbreitet.

    Wegen korrupter Dateien ist auch unabdingbar, den Zustand der Festplatte(n) zu prüfen

    Lad dir CrystalDiskInfo herunter, der erste blaue Button von links:

    Crystal Dew World

    Wenn du weinen möchtest, bist du falsch hier. Hier gibt es nur Lösungen!
    Oh Herr, wirf Hirn, oder Steine - Hauptsache, du triffst endlich.
    Zu viele Goofies und Dulleks vom Dienst. Schlabokka!

  • BleachBit, CCleaner, Wise, Iobit, privazer und wie sie alle noch heissen. Einfach sein lassen, wenn einem Software und System wichtig ist. Es werden Daten gelöscht, die Sekunden später neu generiert werden, falls Windows, oder Linux, es überhaupt zulässt. Leider verstehen zu wenig Nutzer, dass sie immer wieder mit die gleichen Ergebnissen gezeigt bekommen und denken: tolles Tool, findet immer wieder was.

    MRU-Listen machen Sinn, zumal sie nur lokal existieren.

    Telemetrie abschalten ist eines, aber dann noch die wenigen Daten, die nicht übertragen werden, noch permanent löschen wolle, ist schon schizo.

    Ebenso geht permanentes sicheres Löschen von Dateien auf die Lebenszeit von Datenträger - auch wenn SSD langlebiger sind, reicht es schon, wenn Windows regulär in das Bit schreibt, die vorherige Info ist dann mit weg, Rekonstruktion so gut wie unmöglich. Solche Tools werben mit was, was klar destruktiv arbeitet und technisch keinen Mehrwert hat.

    Und wenn sich dann eine SSD verabschiedet, sieht man keinen Zusammenhang, hat ja lang genug "funktioniert". Ich hatte oben nicht umsonst CDI empfohlen. Es sei denn, man hat zu viel Geld und zu viel Zeit.

    Wenn du weinen möchtest, bist du falsch hier. Hier gibt es nur Lösungen!
    Oh Herr, wirf Hirn, oder Steine - Hauptsache, du triffst endlich.
    Zu viele Goofies und Dulleks vom Dienst. Schlabokka!