Tabs in version 89 wieder mit Navigationsleiste verschmelzen

  • hab da übrigens doch noch ne möglichkeit gefunden, die vorerst funktioniert:


    in der about:config bei

    browser.proton.enable den wert umstellen

    schon sind die tabs wieder angedockt

  • hab da übrigens doch noch ne möglichkeit gefunden, die vorerst funktioniert:

    Genau das ist der Punkt: vorerst. Mit Fx 91 (erscheint im August) wird der Schalter wegfallen.

    Übersetzer für Obersorbisch und Niedersorbisch auf pontoon.mozilla.org u.a. für Firefox, Firefox für Android, Firefox für iOS, Firefox Klar/Focus für iOS und Android, Thunderbird, Pootle, Django, LibreOffice, LibreOffice Onlinehilfe, WordPress und Facebook

  • Nutze doch den Vorschlag über CSS! Das ist doch kein Drama! Du musst das einmalig einrichten und, wenn du dann auf den Geschmack gekommen sein solltest, ist alles so schon für weitere CSS-Codes eingerichtet. Und die Codes brauchst du dir auch nicht erarbeiten, die brauchst du bloß übernehmen.

    Übersetzer für Obersorbisch und Niedersorbisch auf pontoon.mozilla.org u.a. für Firefox, Firefox für Android, Firefox für iOS, Firefox Klar/Focus für iOS und Android, Thunderbird, Pootle, Django, LibreOffice, LibreOffice Onlinehilfe, WordPress und Facebook

  • na schaun mer ma was sich bis dahin noch tut, die abgelösten tabs scheinen nämlich ein sehr kontroverses thema innerhalb der nutzerschaft zu sein


    Da gibt es nichts zu schauen. Bis Firefox 91 wird sich am Tab-Design nichts mehr ändern.


    Was das andere betrifft: Jede Design-Änderung wird "kontrovers diskutiert". Bei welchem der letzten Redesigns wurde denn nicht auch über die Tabs gesprochen? Und würde es darüber nichts zu reden geben, dann eben über was anderes. Aber Tabs sind eigentlich immer auch Teil eines Browser-Redesigns. Ist doch jetzt wirklich nichts Besonderes.


    Übrigens: Nachdem Apple jetzt ebenfalls auf "floating tabs" setzt, wäre es fast schon verwunderlich, wenn andere Browserhersteller mittelfristig nicht nachziehen. Bekanntermaßen gilt das, was Apple macht, als gutes Design. Insofern wird die Akzeptanz für diese Art der Tab-Darstellung ganz automatisch steigen. Apple als wertvollste Marke der Welt hat hier quasi Mozilla bestätigt.

  • Bekanntermaßen gilt das, was Apple macht, als gutes Design.

    ...ggf. bei der Masse.

    Ich mags nicht und bin froh, das Firefox mir da die Wahl lässt, es mir genehm anpassen zu können. :)

  • Dass es nichts gibt, was jedem gefällt, ist klar. Das ist ja auch nicht der Punkt dieser Aussage, sondern dass sich Design entwickelt und auch die Darstellung von Tabs darunter fällt. Und wenn Apple in diese Richtung geht, werden viele andere folgen. Das hat die Vergangenheit in jedem Bereich gezeigt, in dem Apple aktiv ist. Insofern ist Mozilla hier in allerbester Gesellschaft.