Datenschutzhinweis auf Google

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.
  • Verwunderlich, dass dieses ominöse Overlay anscheinend nur vereinzelt auftritt.
    Hier wird es auch angezeigt. Nach schrittweiser Änderung der Einstellungen unter "about:preferences#privacy" taucht es nicht mehr auf. Das Dumme ist jedoch, das kein konsistentes Verhalten zu erkennen ist. Die gleiche Einstellung bewirkt anscheinend zufällige Ergebnisse.

    "Wir fahren diesen Planeten gerade an die Wand"
    Klimaforscher Hans Joachim Schellnhuber

  • Verwunderlich, dass dieses ominöse Overlay anscheinend nur vereinzelt auftritt.
    Hier wird es auch angezeigt. Nach schrittweiser Änderung der Einstellungen unter "about:preferences#privacy" taucht es nicht mehr auf. Das Dumme ist jedoch, das kein konsistentes Verhalten zu erkennen ist. Die gleiche Einstellung bewirkt anscheinend zufällige Ergebnisse.

    Hallo Leute, mein Name ist Nassi und ich bin ein Freund von Luna. Bill, der hat es erkannt, das dieses ominöse Overlay anscheinend nur vereinzelt auftritt. Luna hat nichts anderes gemacht, als ein UPDATE von 80.0 auf 80.0.1 Damit fing die Problematik an.

    Ich vertraute Ihr und glaube Ihr, das sie nichts anderes gemacht hat. Sie beschreibt es auch so, das der Fehler nicht immer, aber ab und zu und das immer öfter in Folge kommt. Meine Vermutung ist, dass eine Datei fehlerhaft überschrieben wurde bei diesem Update und darum der Fehler, immer wieder auftritt. Selbst wenn wir die Dateien zurücksetzen, (Umbenennen und alte Dateien in die Ordner kopieren) tritt das so auf, wie schon beschrieben. Dachte schon an Virus, der ist nicht auffindbar. Virenprogs. zeigen alles ok!

    Mache mich heute Nachmittag noch einmal dran um Fehler zu finden. Gruß Nassi

  • TIPP:

    +) Ich würde erstmal einen Virenscanner drüberlaufen lassen, um zu checken ob das System in Ordnung ist.


    +) Dann überprüfen ob FFX 32-bit oder 64-bit installiert ist - oder gar ein Mix (eine Hybrid-Datei?) davon?


    +) Dann würde mir den/die Profilordner sichern (Pfad unter about:profiles) und Firefox ganz deinstallieren

    und eine frische Neu-Installation machen.


    +) Hernach ein zweites Profil einrichten - vielleicht eines mit einem persönlichen Pfad.

    In diesem privaten Profil würde ich Google ganz löschen und durch eine andere Suchmaschine ersetzen.

    Bspw.:

    https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/metager-suche/


    https://addons.mozilla.org/de/…don/qwantcom-for-firefox/


    https://addons.mozilla.org/de/…startpage-private-search/

  • Herrje, dass doch alles Kappes. Ich zitiere mal eben den bereits genannten Grund und den Lösungsansatz zum Problem:


    Es ist doch eigentlich ganz einfach: Was auf der Google-Seite angezeigt wird, entscheidet einzig und alleine Google. Wenn einen stört, was Google alles anzeigt, ist Google eben vielleicht nicht die beste Wahl. Bei Dingen wie Cookie-Hinweisen, welche nach Bestätigung nicht mehr erscheinen sollten, darf man entsprechende Cookies nicht löschen, in denen gespeichert ist, dass man den Hinweis bereits bestätigt hat. Da gibt es ja nur zwei Möglichkeiten, warum das passieren kann: Datenschutz-Einstellungen oder eine Erweiterung. Und du nutzt ja eine Cookie-Erweiterung, worauf der Verdacht natürlich alles erstes fällt…

    An der Entscheidung von Google kann man nix ändern. Aber man kann das/die Cookies behalten und darf nix davon löschen, wenn man die Einblendung nicht sehen will. Also das betreffende Cookie oder die Cookies einfach in Cookie Autodelete auf die Whitelist setzen und im Firefox ebenfalls Cookies nicht löschen (lassen).

  • TIPP, aus Beitrag #45 wird gleich abgearbeitet. Dann melde ich was passiert.


    An der Entscheidung von Google kann man nix ändern. Aber man kann das/die Cookies behalten und darf nix davon löschen, wenn man die Einblendung nicht sehen will. Also das betreffende Cookie oder die Cookies einfach in Cookie Autodelete auf die Whitelist setzen und im Firefox ebenfalls Cookies nicht löschen (lassen).

    Cookie Autodelete, ist deinstalliert. Verbesserter Schutz vor Aktivideenverfolgung steht auf (wie immer und seit viele Jahre) Benutzerdefiniert. Alle Cookies von Drittanbieter, bei Aktivitätsverfolgung ...., im blauen Feld an 1. Stelle.

    Cookies werden schon immer und ewig nach Schließen/Beenden von FF, gelöscht. Ausnahmen sind geregelt.

    .. einfach die Google-Suche nicht nutzen und erst Recht nicht als Öffnungsseite einstellen... :/

    Das werde ich in Zukunft auch so machen.



    NACHTRAG:


    +) Ich würde erstmal einen Virenscanner drüberlaufen lassen, um zu checken ob das System in Ordnung ist. - SYSTEM ist in Ordnung und Vierenfrei.



    +) Dann überprüfen ob FFX 32-bit oder 64-bit installiert ist - oder gar ein Mix (eine Hybrid-Datei?) davon? - FF 64 Bit ist installiert.



    +) Dann würde mir den/die Profilordner sichern (Pfad unter about:profiles) und Firefox ganz deinstallieren


    und eine frische Neu-Installation machen. - Haben wir schon mehrfach gemacht.



    +) Hernach ein zweites Profil einrichten - vielleicht eines mit einem persönlichen Pfad. - Haben wir schon mehrfach gemacht.


    Im Local Ordner in Mozilla, alle überflüssigen alten Profile gelöscht und nur das aktuelle behalten. Und geändert hat es nichts. Nur auf dem Rechner von meinem Freund, läuft alles unter derselben Einstellung, wie immer und seid viele Jahre, nur bei mir muckt es.

    ht**s://www.google.de/?gws_rd=ssl unter Cookies und Website-Daten, im Ausnahme Verwalten, eingefügt.


    Ich glaube, da gibt es nichts mehr, was wir anders tun könnten. Oder?


    Haben auch schon alles von seinem FF auf meinen gezogen in ein anderes Profil, was wir vorher eingerichtet haben und gestartet. Keine Probleme. Keine nervigen Bilder.

    2 Mal editiert, zuletzt von Luna-1 ()

  • Luna-1, versuche es mal mit #14 wenn bei dir uBlock Origin läuft.

    Habe ich in uBlock eingesetzt. Aber wenn ich mich mit solchen Mitteln vor dem Oberguru "google" schützen muss, dann ist es doch besser man verzichtet direkt darauf. Vielleicht fällt, google es auf und die machen es dann besser. 8o

  • Im Local Ordner in Mozilla, alle überflüssigen alten Profile gelöscht und nur das aktuelle behalten.

    Hallo :)


    Du weißt aber schon, dass dort, d.h. in %localappdata%, nur der Cache liegt? Die Profile befinden sich in %appdata%, siehe Benutzerprofile – wo Firefox Ihre Lesezeichen, Passwörter und andere persönlichen Daten ablegt.

    ein zweites Profil einrichten - vielleicht eines mit einem persönlichen Pfad. - Haben wir schon mehrfach gemacht.

    Das heißt, Ihr habt mithilfe der Profilverwaltung ein neues, leeres Profil erstellt? Ohne irgendwelche Daten oder Einstellungen zu übernehmen/ändern, besteht dort dasselbe Problem?

    Haben auch schon alles von seinem FF auf meinen gezogen in ein anderes Profil, was wir vorher eingerichtet haben und gestartet. Keine Probleme. Keine nervigen Bilder.

    Das hört sich eindeutig an, dass das Problem im Profil liegt (wo auch sonst?).


    Gruß Ingo

  • Ein blitzblankes neues Profil:

    Das ist ja auch nicht das Problem. Klar wird beim ersten Aufruf von Google im neuen Profil dieser Text erscheinen. Aber nach dem Zustimmen sollte sich das im neuen Profil erledigt haben und der Text nicht wieder erscheinen.

    Übersetzer für Obersorbisch und Niedersorbisch auf pontoon.mozilla.org u.a. für Firefox, Firefox für Android, Firefox für iOS, Firefox Klar/Focus für iOS und Android, Thunderbird, Pootle, Django, LibreOffice, WordPress und Facebook

  • Das hört sich eindeutig an, dass das Problem im Profil liegt (wo auch sonst?).

    *** Vorab mal erwähnt. ***

    Gerade eben bekomme ich ein Anruf, jetzt fängt es bei Nassi auch an.

    Da kann es nicht am Profi liegen, den er hat nichts an seine Sache geändert.


    Das ist uns klar. Aber warum ist es jahrelang gut gelaufen und nach dem Update auf 80.0.1 auf einmal nicht mehr?


    Warum auf einmal selbst, wenn wir alles umbenennen oder löschen und eine alte Version aufsetzen. z.B. 79.0, da auch das Problem ist?


    Und, wenn wir ein Profil anlegen und dann nur die Daten übernehmen ist es anfangs gut und dann fängt es wieder an.


    Wichtig Dateien.


    (Lesezeichen - Downlaods und Chronik) - favicons.sqlite, places.sqlite,


    (Passwörter) key4.db, logins.json,


    (Pers. Wörterbuch) persdict.dat,


    (Sicherheitszertifikate) cert_override.txt, und cert9.db = Damit NAS und Fritzbox nicht geblockt und als gefährlich eingestuft wird!


    Weniger Wichtig und wird nicht mehr übernommen.


    (Such-und Formulardaten) formhistory.sqlite,


    (Seitenspezifisches) permissions.sqlite,


    (Datei und Downlad-Aktionen) handlers.json,


    (Cookies) cookies.sqlite und (Suchmaschinen) search.json.mozlz4


    So hatte es unser PC-Hengst mal erklärt und so war vieles brauchbares sofort wieder da.

  • Ein neues Profil ohne Änderungen -> http://www.google.de -> Nervpopup erscheint

    Ein neues Profil mit der einzigen Änderung das Cookies nicht zugelassen werden -> http://www.google.de -> Nervpopup erscheint nicht

    Cookies werden schon immer und ewig nach Schließen/Beenden von FF, gelöscht.

    Wenn du also Cookies zulässt, diese aber beim Beenden löschen lässt, nervt google beim nächsten Neustart rum <- gewollter Effekt

    Also entweder pack die google Cookies zur Ausnahme oder deaktiviere Cookies für/bei google und du siehst das Popup gar nicht. Fertich ist die Laube.

    Es gibt keinen kausalen Zusammenhang zwischen dem Update von 80 auf 80.und'nbisschenwas und dem erscheinen des Popups. Das ist Zufall. So wie dir wird es einigen ((hundert)tausend) Menschen auf diesem Planeten gegangen sein die in einem ähnlichen Zeitfenster das Update eingespielt haben, während google gleichzeitig entschieden hat die Menschheit mal wieder mit einem benutzerfreundlichem Hinweis auf den Keks (höhö, ein schöner Kalauer) zu gehen.

    Installierst du dir einen gscheiten Adblocker wie eben uBlock Origin dann kannst du auch mit aktivierten Cookies googles Seite aufsuchen ohne von dem Popup behelligt zu werden.

    aktualisierst du noch oder surfst du schon

  • Ein blitzblankes neues Profil:

    Das ist ja auch nicht das Problem. Klar wird beim ersten Aufruf von Google im neuen Profil dieser Text erscheinen. Aber nach dem Zustimmen sollte sich das im neuen Profil erledigt haben und der Text nicht wieder erscheinen.

    Schön wäre es, wenn es mal so wäre. Wir verzweifeln so langsam, da auch mein Freund dasselbe Problem nun hat.


    Wenn du also Cookies zulässt, diese aber beim Beenden löschen lässt, nervt google beim nächsten Neustart rum <- gewollter Effekt

    Also entweder pack die google Cookies zur Ausnahme oder deaktiviere Cookies

    Alle Cookies von Drittanbieter, bei Aktivitätsverfolgung ...., im blauen Feld an 1. Stelle.

    Cookies werden schon immer und ewig nach Schließen/Beenden von FF, gelöscht. Ausnahmen sind geregelt. Google ist schon zur Ausnahme gepackt. Wohin den noch?


    uBlock ist installiert und so wie in Beitrag #14 eingerichtet. Siehe meinen Beitrag #50

    2 Mal editiert, zuletzt von Luna-1 () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von Luna-1 mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Weil ihr beide den gleichen Fehler begeht? Stoiker hat es doch nun auch nochmal nach Sören ganz genau erklärt, so langsam sollte es sitzen. Oder ihr holt euch fachkundige Freunde ins Haus, die es richten - hier im Forum drehen wir uns im Kreis.

  • Weil ihr beide den gleichen Fehler begeht?

    Welchen Fehler?


    Neu installiert, neues Profil, alles gemacht. Jetzt uBlocker, womit es ja geht, eben nur beim Start den Bildschirm kurz blitzen lässt.

    Und dazu folgendes geschrieben: Beitrag #50 -

    Habe ich in uBlock eingesetzt. Aber wenn ich mich mit solchen Mitteln vor dem Oberguru "google" schützen muss, dann ist es doch besser man verzichtet direkt darauf. Vielleicht fällt, google es auf und die machen es dann besser.

    Wir müssen uns erst einmal damit abfinden. Vielleicht wird es einmal wieder besser. ?(

  • Welchen Fehler?

    Kann ich dir nicht genau sage, ihr sitzt vorm Rechner. Ich kann nur Stoiker und Sören wiederholen, es liegt an euren Einstellungen (auch an nicht getätigten).


    Wenn ihr google.de oder google.com nicht als Ausnahme in Firefox eintragt, wird es nach jedem Start das gleiche Popup geben, egal, was bei euch im Google-Konto steht.


    Es wurde mehrfach darauf hingewiesen, sich nicht bei Google anzumelden. Es wurde mehrfach erwähnt, dass weder Adblock noch ublock die Ursache sind/sein können. Und Google wird ganz sicher nicht wegen euch zwei was ändern.


    Und das ist jetzt nur Firefox - Gdata und sonstige Reinigungstools sind hier nicht weiter erfasst. Zu Gdata wurde ja schon geraten, es zu deinstallieren, zu Reinigungstools wurde nicht weiter von euch drauf eingegangen.

  • Nach der Installation des Addons "I don't care about cookies" erscheint her das Overlay nur noch für einen Sekundenbruchteil.

    "Wir fahren diesen Planeten gerade an die Wand"
    Klimaforscher Hans Joachim Schellnhuber