Beiträge von Honigbärchen

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.

    OOo 2.4 kann definitiv _keine_ *.docx und Parallelformate des Office 2007 von Haus aus öffenen. Dazu benötigt auch OOo ein spezielles Plugin, das aber bisher nur von OpenSuSE bereitgestellt wird und auch (soweit ich auf der Mailingliste bisher mitgelesen habe) nicht wirklich zuverlässig funktioniert. Im Herbst kommt OOo 3.0 - wahrscheinlich ist es aber dann implementiert; bis dahin sollte man tatsächlich besser auf älteren MS-Office-Formaten bestehen.

    Im Grunde genommen bleibt es sich fast gleich, ob Kubuntu oder Ubuntu, meine ich. Ich habe eigentlich deshalb Kubuntu, weil ich die Farbe Blau jederzeit dem Ubuntu-Braun vorziehe *grins* und (das ist der wichtigere Grund) weil ich mir mein Desktop so einrichten konnte, wie ich es haben wollte.


    Wurstwasser: Im Grunde ist das Prinzip ziemlich einfach. Ich kann als einfacher Nutzer jedes Programm so installieren, daß es nur mir als Nutzer zur Verfügung steht und damit ohne die komplette Systemintegration. Installiere ich systemweit, muß ich eben als root und in bestimmte Ordner installieren. Die eigentliche Installationsroutine ist dieselbe. Es gibt übrigens hier sehr gute Howtos.

    Ich bin vor mittlerweile drei Jahren konsequent auf Linux umgestiegen; erst SUSe 9.3, mit der ich gar nicht zufrieden war, dann seit September 2006 auf Kubuntu. Bei mir läuft alles, wie es sein soll, und mein Desktop ist auch so, wie ich es will. Ich fand das entsprechende Konfigurieren übrigens viel einfacher als unter Windows. Außerdem finde ich gerade gut, daß ich unter Kubuntu keinen unnötigen Ballast mit mir herumschleppe - also keine Programme und/oder Treiber installiert habe, die ich absolut nicht benötige. Installationen aller Programme sind durch Synaptic bzw. Adept total einfach: Anhaken, (de)installieren - fertig! Nur wenn Programme nicht (oder nur in veralterter Form) in den Repositories sind, installiere ich über die Shell. Den simplen "Dreisatz" habe ich mir aber mittlerweile auch gemerkt. Kleines "Gimmick" nebenbei: Bei mir taucht z.B. das aktuelle OOo 2.4, das ich von Hand installiert habe, tatsächlich in Synaptic auf. Vermutlich könnte ich es also darüber auch deinstallieren. Einen zusätzlichen Registry-Cleaner o.ä. brauche ich nicht - macht (K)Ubuntu von alleine.


    Ein Dual-Boot-System aufzusetzen ist auch überhaupt kein Problem, wenn man zuerst Windows aufsetzt und danach erst Linux. Windows hat die unangenehme Eigenschaft, in seinem Bootloader nur das eigene Betriebssystem anzuzeigen, während die Bootloader unter Linux (LILO oder GRUB) alle installierten Systeme anzeigen. Entfernen wiederum ist reichlich kompliziert; da habe ich mich noch nicht herangetraut, obwohl ich eigentlich den Rechner meiner Mutter wieder auf eine reine Windows-Kiste umstricken sollte. Allerdings liegt das auch daran, daß ich ihre Daten nicht sichern kann (kein Brenner, USB 1.0) und mich erst dafür um eine Lösung bemühen muß.

    Die wichtigsten Lesezeichen, die ich jeden Tag brauche, habe ich auch in der Symbolleiste. Alle anderen sind ja auch ruckzuck angeclickt. Den Home-Button nutze ich auch - wenn ich mal vergessen habe, für einen Link einen neuen Tab zu öffnen :oops: .

    Bei mir kommt der Hinweis auch nicht - Kubuntu 6.06, Fx 2.0.0.13, besagte Einstellung steht auf "False". Allerdings habe ich eingestellt, daß das Downloadfenster sich automatisch nach beendetem Download schließt, sodaß ich diese Funktion auch nicht per se brauche und ehrlich gesagt auch gar nicht vermisse.

    Zitat von Global Associate


    Müsste man doch gleich mal an die Entwickler von OpenOffice Writer weitergeben :lol:


    -GA-


    Genau diese Diskussion wurde gerade auf der OOo-User-Mailingliste geführt... :lol:

    Ähh, Boersenfeger, Windows??? Schon mal in meine Sig geguckt? Da steht Ubuntu.... :wink:


    Muß ich mal gucken, was gerade für Linux aktuell ist und dann mal ein Update machen. Wäre sowieso sinnvoll - diese Version, die ich habe, ist ein Jahr alt.


    EDIT: Auch für Linux ist 115 aktuell. Ich habe das jetzt installiert, aber meine Probleme bestehen weiterhin.


    Mit Konqueror komme ich in die Postfächer hinein, aber es dauert eeeewig.


    EDIT 2: Ohne Flash klappt es.

    Hallo, Forum!


    Bei dem Versuch, mich nacheinander in zwei verschiedene Postfächer einzuloggen, beendet sich der Fx seit heute automatisch selbst. Dabei ist unerheblich, ob ich den Fx eigenständig geöffnet habe oder aber "nur" einen neuen Tab geöffnet habe. Verändert habe ich gar nichts, weder am Fx direkt noch gab es ein Update des Betriebssystems oder meiner Erweiterungen. Sämtliche anderen Seiten, die ich normalerweise aufrufe, haben ebenfalls keinen Einfluß. Sind diese Probleme auch woanders aufgetreten? Oder anders gesagt: Liegt es an der Website oder an meinem Fx? Info über Betriebssystem und Fx siehe Signatur.


    Kurze Ergänzung: Wenn ich aus meinem Thunderbird heraus den Link anclicke, über den ich mich direkt in meinen "Spamverdacht"-Ordner einloggen kann, dann funktioniert es. Der Fx beendet sich nur, wenn ich gmx.de direkt ansurfe.