Backup-Programm gesucht

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.
  • Ich sichere meine Bilder und mp3s wöchentlich auf eine externe Festplatte.
    Da ich diese im Moment ständig bearbeite (Dateien und Ordner lösche/tagge/umbenenne), suche ich ein Backup-Programm, dass immer nur die geänderten Dateien sichert. Also inkrementell anstatt jedesmal ein komplettes Backup.


    Im Moment benutze ich Backup Service Home, ein schönes Programm, aber anscheinend für meine Zwecke nicht das Richtige, da es gelöschte Dateien im Backup nicht direkt speichert (Hier wird das gleiche Problem geschildert).


    Kann mir jemand ein Backup-Programm empfehlen, welches Löschungen sofort speichert?

  • Den letzten Halbsatz (Löschungen sofort speichern) habe ich nicht verstanden, aber ansonsten empfehle ich dir Personal Backup. Ich arbeite seit ein paar Jahren damit und bin äußerst zufrieden damit. Das Programm ist auf deutsch, äußerst vielseitig in seiner Konfigurationsmöglichkeit, wobei inkrementelle und differentielle Backups nur eine seiner Fähigkeiten sind. Backups können optional komprimiert werden, bis zu 8 Backupaufträge können automatisiert ausgeführt werden, Synchronisierung ist möglich (eventuell löst das dein Problem) und vieles mehr. Wäre noch zu erwähnen, daß das Programm regelmäßig gepflegt wird, es vergeht fast kein Monat ohne ein Update.

  • Cosmo:
    Im Moment löscht mein Backup-Programm Dateien nur, wenn im selben Ordner andere Dateien aktualisiert oder hinzugekommen sind (siehe auch oben verlinkter Thread). Ich suche ein Programm, dass die gelöschten Dateien erkennt und aus dem Backup löscht.


    Brauche auch diese Time Machine-Funktion eigentlich nicht, aber jedesmal Backup löschen und neu auf die externe Platte kopieren, ist mir auch zu umständlich.


    allblue:
    Danke, caschys Blog kenne ich schon.

  • Zitat von captain chaos

    Ich suche ein Programm, dass die gelöschten Dateien erkennt und aus dem Backup löscht.

    Kein Problem mit cwrsync - Rsync for Windows. Diese nahezu mickrig wirkende Eingabe

    Code
    rsync -a --delete a/ b/

    Kopiert dir das Verzeichnis a nach b und löscht die Dateien in b, die nicht in a vorhanden sind.


    P.S. Ein sehr mächtiges Programm, dessen Dokumentation gelesen und der Umgang geübt werden sollte.

  • Habe vor längerer Zeit mal ein Backup-Prog. gesucht und bin bei DIESEM [Blockierte Grafik: http://i39.tinypic.com/s1kgb4.png] hängen geblieben.


    Weil: Das Tool ist sehr einfach aufgebaut und sichert meine Dateien automatisch kurz vor dem Runterfahren des PCs. Ich muss also kein Task planen, nix belastendes läuft im Hintergrund.


    Es ist auch möglich, Dateien im Zielverzeichnis zu löschen, die im Quellverzeichnis nicht mehr existieren.

  • Zitat von captain chaos

    Im Moment löscht mein Backup-Programm Dateien nur, wenn im selben Ordner andere Dateien aktualisiert oder hinzugekommen sind (siehe auch oben verlinkter Thread). Ich suche ein Programm, dass die gelöschten Dateien erkennt und aus dem Backup löscht.


    Wenn ich obiges richtig verstanden habe, verhält sich Personal Backup wie von dir gewünscht. Es hat übrigens auch eine eigene Aufräumfunktion.

  • Ich frage jetzt auch mal, weil ich auch auf der Suche nach einem Backup-Programm bin:


    Hier wurden ja schon Einige genannt. Ich schildere gerade mal meine Vorstellung:


    Neue Daten habe ich bisher immer auf ein 2. Laufwerk abgelegt, welches ich dann auf eine externe Festplatte gezogen habe. Das Problem dabei war natürlich, daß ja viele Daten schon vorhanden sind und alle immer überschrieben wurden, wenn ich alles rüber gezogen habe. Ich kann mir ja nicht merken, welche Daten nun jetzt neu sind.


    Ich möchte also einfach ein Backup-Programm, welches erkennt, welche Daten neu sind (Bsp. Bilder) und den Rest nicht weiter abfragt. Ich hoffe, es war bissl verständlich. ist nicht immer so einfach, sich auszudrücken, damit es verständlich wird. :) Welches der genannten Programme wäre da das Beste für mich oder ein anderes? Es sollte nur in deutsch sein? Ach ja... es wäre schön, wenn es keine Installation ebnötigen würde.

    Viele Grüße, MrsPeggy!
    Eine Bitte an die fleißigen Helfer: Ich kann leider kein englisch und würde mich über deutsche Hilfe & Hilfeseiten sehr freuen! ;)



  • Personal Backup und Traybackup (von Fox2Fox genannt und von mir vor Personal Backup verwendet, ich kenne folglich beide aus der Praxis) im Vergleich und in Bezug zu den genannten Wünschen:


    Beide Programme sind auf deutsch und haben deutsche Entwickler. Personal Backup hat eine sehr detaillierte deutsche Hilfe als Anleitung, Traybackup ist da - soweit ich mich erinnern kann - eher spärlich.


    Das mit den neuen Dateien (genauer: auch seit der letzten Sicherung veränderte Dateien) beherrschen beide Programme (das geschieht über das Archiv-Attribut), bei Personal Backup aber konsequenter umgesetzt.


    Installation: Bei beiden erforderlich, allerdings findet bei Traybackup tatsächlich nur ein Entpacken aus dem selbstentpackenden Archiv statt, bei Personal Backup passiert mehr, aber nur bei der ersten Installation muß der Rechner neu gestartet werden, Updates werden einfach überinstalliert.


    Andere Aspekte: TB hat anders als PB keine Funktion zum Restaurieren von Dateien aus der Sicherung, kann nicht komprimieren, hat nur die Fähigkeit zwei Backup-Jobs (ohne große Möglichkeiten, deren Zeitpunkt zu konfigurieren) automatisiert auszuführen, bei Personal Backup sind es bis zu 8 mit freier Konfigurierbarkeit, der Windows-Scheduler zur Planung weiterer Aufträge wird von PB direkt unterstützt. Was aber entscheidend ist: Traybackup wird kaum noch gepflegt, eine echte Weiterentwicklung findet nicht mehr statt und ist seit nunmehr fast 10 Jahren nicht auf dem technischen Stand der Dinge. Es legt seine Benutzerdaten standardmäßig im Programmordner an (womit es für getrennte Benutzerkonten unbrauchbar wird), man kann zwar (mit einigem technischen Know-How) den Speicherort für diese Benutzerdaten (Backup-Aufträge, Protokolle) an anderen Ort verschieben aber immer noch nicht getrennt für mehrere Benutzerkonten. Personal Backup macht das aus dem Stand heraus richtig und wie schon geschrieben wird es regelmäßig gepflegt.


    Ach ja: TB ist nur für Privatpersonen und bestimmte Einrichtungen kostenlos, PB für jedermann inklusive private Firmen (falls man es dort auf dem Firmenrechner einsetzen will von Bedeutung).

  • Zitat von Cosmo

    Personal Backup macht das aus dem Stand heraus richtig .


    mein True Image auch.... 8)

  • Danke für eure Antworten, sind sehr interessante Programme dabei!
    Aber ich werde erstmal bei Backup Service Home bleiben, wegen einer Sache: Der Entwickler persönlich hat meine Mails schnell und hilfreich beantwortet und somit auch mein Problem beseitigt. Ausserdem beantwortet er Fragen auch im dazugehörigen Forum, wie ich nun auch weiss. Aufgrund dieses tollen Services bleib ich bei dem Programm.

  • Vielleicht etwas zu spät da Du Dich ja schon entschieden?


    Kannst ja trotzdem mal schauen.
    Vollversion gratis statt 50€
    Ocster Backup Business
    http://www.pcwelt.de/start/sic…ess-erschienen/index.html

    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    Notebook Lenovo V130 - Celeron® Prozessor Intel UHD-Grafik 600 - 4 GB RAM - 1 TB HDD - Windows 10 Home 21H1 - [64-Bit] - Firefox 95.0 - Thunderbird 91.3.2 - uBlock Origin [Lenovo Tablet A10]

  • Ocster gab es zuletzt bei Giveaway - danke, verzichte.
    Das Teil nistet sich ungefragt mit zusätzlichen Rechten fast überall mit ein als "Benutzer".
    Teilweise verhagelt es damit sogar schon bereits vergebene Rechte, zum Ko***n.

  • Aber probieren musstest Du es schon aus reiner Neugierde.... stimmt´s ? 8)

  • Weisst du, was das merkwürdige dabei ist?
    Ich kann nicht mal behaupten, ich hätte es NICHT in die Sandbox installiert wie sonst auch.
    Ich müsste es nochmal rauskramen und Sandboxie von damals.
    Aber ich muss wohl davon ausgehen, dass nicht, anders wäre
    das nicht erklärBär. Falls dann doch, warum wurde das nicht wieder rückgängig gemacht?
    Ich bin nämlich irgendwann per Zufall drauf gestossen.


    (Win7 ist letzte Tage aus nem anderen Grund komplett neu installiert worden)