Firefox und SSD

  • Firefox-Version
    120.0.1
    Betriebssystem
    Win 10

    Hallo,

    meine alte SSD war am Ende, habe eine neue eingebaut und auch den Stecker für

    die Festplatten LED angeschlossen.

    Daten von der alte SSD gespiegelt und System hochgefahren.

    Alles prima, dann viel mir nach eine Weile auf, das die SSD LED laufend am blinken ist.

    Also mal geprüft was die SSD geschrieben und gelesen hat.

    In ca. 10 Stunden 70 GB geschrieben und 8 gelesen.

    Das kann nicht sein, habe keine großen Daten auf die SSD copiert oder schreibintensive

    Sachen am laufen.

    Dann habe ich von Windows 10 den Ressoucenmonitor/Datenträger geöffnet.

    Siehe da, etliche Dateien von Firefox offen und laufend am schreiben:(.

    Im Firefox sind etwa 10-15 Fenster offen (den ganzen Tag) dort werden die Daten immer

    wieder aktualisiert.

    Firefox macht scheinbar alles richtig nur geht das extrem auf die Lebensdauer der SSD.

    Bin dann in die Einstellungen von Firefox gegangen, ich meine vor Jahren gab es da ein Fenster

    wo ich angeben konnte wo Firefox, Cache und Temporäre Daten ablegen soll und wieviel

    MB man dafür frei geben möchte.

    Ich finde das einfach nicht wieder, im Netz gesucht und da kamen alte Infos mit About:config,

    da blicke ich aber nicht durch.

    Gibt es ein Tool oder ein simples Menü wo ich den Cache / Tmp´s usw. ändern kann?

    Nicht die Passwörter usw, das soll alles auf der SSD bleiben, mir geht es nur um flüchtig gespeicherte Daten.

    Das 2 Medium ist noch eine drehende Festplatte, oder eine 10 GB Ramdisk wäre auch noch da.

    Kann Firefox nichts vom Systemspeicher nutzen, muss unbedingt auf eine Platte geschrieben werden?

    Viele Grüße

  • Vorab, bitte nutze fortlaufende Schreiben ohne manuellen Umbruch, Browser können Texte selbst umbrechen.

    Was SSD und "Abnutzung" angeht, das ist ein Märchen seit über 10 Jahren. Hat vielleicht die ersten Modelle betroffen, aber aktuelle Hardware, sowas von unwichtig.

    Aber wenn du es schon festgestellt hast, welche Daten denn genau? Kein Vorwurf ohne genaue Datenlage!

    Wenn du weinen möchtest, bist du falsch hier. Hier gibt es nur Lösungen!

    Oh Herr, wirf Hirn, oder Steine - Hauptsache, du triffst endlich. Das Netz wird dominiert von Goof:ienen:ies und Dullek:innen:s vom Dienst. Schlabokka!

  • Hat vielleicht die ersten Modelle betroffen, aber aktuelle Hardware, sowas von unwichtig.

    So ganz stimmt das nicht mehr so wirklich, mit TLC und QLC hat sich das wieder eine wenig verschärft, denn die Löschzyklen sind bei TLC weniger hoch als bei SLC und MLC, bei QLC sind sie noch geringer.

    Es grüßt,

    Ralf

  • Ich glaube nicht das es ein Märchen ist, meine war 4 Jahre alt und hat 20% weniger Speicher, Samsung Evo, die andere Samsung SSD ist komplett rot und hat noch weniger geschrieben.

    Bei der neuen Samsung steht 600TBW oder 5 Jahre / Garantie. Bei 100 Stunden Betrieb hat sie nun über 1 TB geschrieben, ohne große Datenmengen zu kopieren, Hauptsächlich läuft Firefox und das E-Mail Programm. Die Lebenszeit wird dann ähnlich sein, wie bei den anderen, die ihren Speicher schon verloren haben.

    Na, ich möchte in Firefox die Cache Daten wo anders haben, nicht auf der SSD um das Permanente schreiben auf der SSD zu vermeiden. Die System relevanten Daten von Firefox sollen weiterhin auf der SSD bleiben. Also Passwörter, Links usw. Falls die Auslagerungs Daten mal weg sind, würde Firefox ja problemlos weiter laufen.

  • Meine Samsung Evo ist TLC, läuft über ein Jahr, beide. TLC und QLC sind eine technische Machbarkeit, aber Performance ist SLC, weshalb 'ne Samsung pro auch wesentlich teurer ist. Und die EVO hat dennoch ziemlich gut abgeschnitten. Aber wie üblich: kein Backup, kein Mitleid ;) Ich mache mir über einen Austausch dann Gedanken, wenn es soweit ist, oder CrystalDiskInfo (CDI) mit entsprechende Werte anzeigt. Aber das ist alles nur nebenher zum Vorwurf, der hier in der Luft liegt.


    Ah ja, Cache umlegen, das ist möglich. Aber du schreibst von 7GB/h - ohne entsprechende Infos glaube ich das nur, wenn du vorweisen kannst, was für Dateien das sind. Für normale Webseiten ist das einfach zu viel, da müsstest du schon Videos schauen ohne Ende. Tatsache ist, dass ich > 500GB pro Monat umsetze, die alle auf SSD landen. Und wie gesagt, die EVO macht das schon einige Zeit mit. Zeig bitte ein Bild von CDI* zur SSD und entsprechende Aufzeichnungen von Firefox. Wenn deine Samsung defekt ist, könnte es auch eine Montagsproduktion sein -> RMA. Nur Firefox kann das nicht selbst erzeugen. Ganz einfach.

    PS
    600TBW - 600 Total Bytes Written? Bisschen wenig ;) Sollten wohl 600 TB TBW sein. bei mir wären das 600TB / 0.5 = 1200 Monate = 100 Jahre. Entweder ist das ne RMA wert oder deine Angaben stimmen nicht.

    Wenn du weinen möchtest, bist du falsch hier. Hier gibt es nur Lösungen!

    Oh Herr, wirf Hirn, oder Steine - Hauptsache, du triffst endlich. Das Netz wird dominiert von Goof:ienen:ies und Dullek:innen:s vom Dienst. Schlabokka!

    2 Mal editiert, zuletzt von .DeJaVu (16. Dezember 2023 um 17:52)

  • Ich glaube nicht das es ein Märchen ist,

    Dann nenne es nicht Märchen, sondern Mythos. Die „Abnutzung“ einer modernen SSD ist vernachlässigbar. Das war ein Thema in den Anfangstagen der Technologie. Heute überlebt jede halbwegs vernünftige SSD ohne Probleme ihren vorgesehenen Lebenszyklus.

    Ich glaube im Übrigen nicht einmal, dass der Cache hauptverantwortlich ist. Vor allem die Sitzungswiederherstellung von Firefox muss viele Daten schreiben. Denn wenn Firefox abstürzt, möchtest du möglichst wenige Daten verlieren. Firefox speichert den aktuellen Zustand alle 15 Sekunden. Da kommt tatsächlich einiges an Daten zusammen, vor allem, wenn viele Tabs genutzt werden. Aber das muss die SSD abkönnen. Ansonsten hast du Schrott gekauft.

  • Ich wollte eigentlich keine Diskussion über SSD Technik und ob ich viele Filme schaue und ob es nun Firefox sein kann oder nicht.

    Fakt ist, mache ich Firefox aus, wird kaum etwas geschrieben, also möchte ich einfach den Cache wo anders ablegen lassen und hoffe das dann weniger auf die SSD geschrieben wird.

    2 SSD´s haben es nun hinter sich und das reicht mir. Ich schrieb ja das ca. 15 Fenster offen sind wo sich die Daten sehr oft aktualisieren und ich vermute das eben diese Daten laufend gespeichert werden. Montagsproduktion bei 2 SSD´S? Der Hersteller gibt es doch auch so an bei der neuen SSD. Eine RMA bringt mir nix wenn die Garantie abgelaufen ist. Die andere SSD kann ich nicht auslesen, da ich sonst erst wieder das Gehäuse zerlegen muß usw. Ein Bild ist dabei, Statistik von Windows kann ich nicht erstellen, da ich nix passendes finde, was die Gesammte gespeicherte Menge anzeigt, nur Sekündlich wie mir scheint. Ist doch auch egal, ist Firefox aus, wird kaum geschrieben. Also Cache verschieben und schauen ob das Laufende schreiben vorbei ist. Ein weiteres Bild zur defekten SSD von Samsung, 3 Jahre oder 100 TBW die 100 TBW hat sie nicht geschafft, aber das Alter aus der Garantie raus.

  • in about:config
    'browser.cache.disk.parent_directory' den Pfad zum gewünschten Ordner eintragen,
    in Linux steht bei mir: '/mnt/mmc-SC64G_0x6100f494-part1/FF_cache',

    in Windows auf SD-Card: ' O:\FF_cache

    '

    Ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt. [Pippi Langstrumpf/Astrid Lindgren]

    2 Mal editiert, zuletzt von Mitleser (17. Dezember 2023 um 15:27) aus folgendem Grund: Windows-Pfad hinzugefügt

  • Ich wollte eigentlich keine Diskussion über SSD Technik und ob ich viele Filme schaue und ob es nun Firefox sein kann oder nicht.

    Doch, wolltest du. Eine SSD lebt so lange, wie es das Benutzerverhalten beansprucht. Das an Firefox festmachen zu wollen, ist grotesk. Wenn du zig Terabyte an Filmen konsumierst, wird das ganz sicher auf Festplatte zwischengespeichert - und ganz sicher wird deine alte HDD da noch mehr leiden als eine SSD. Die EVO gehört auf den elektronischen Müll, die ist auf. Komisch, Alarmlichter alle auf Rot, Röcheln im Raum - da geht noch was, ach was: Hardcore :thumbdown:

    Was ich wohl vermute, dass NVME kürzer halten als SATA-SSD. Und das Bild sagt aus, dass du den Rechner irgendwo 24/7 laufen lässt. Da ist eine EVO komplett fehl am Platz, komplett falsches Festlattenkonzept. 24/7 kostet nicht umsonst erheblich mehr, dein Fehler.

    Und 250GB sind alles andere als zeitgemäss.

    Eigentlich egal, was du jetzt noch willst, Cache umlegen ist möglich, aber nicht für Streams und sonstiges, das wurde zu oft hier im Forum beantwortet. Mach was draus!

    Wenn du weinen möchtest, bist du falsch hier. Hier gibt es nur Lösungen!

    Oh Herr, wirf Hirn, oder Steine - Hauptsache, du triffst endlich. Das Netz wird dominiert von Goof:ienen:ies und Dullek:innen:s vom Dienst. Schlabokka!

  • Normalerweise kriegt man so eine SSD nicht kaputt geschrieben, aber ab und an gibt es eben doch mal einen Ausreißer. Ich würde da am Fx gar nichts verstellen; das regelt die SSD intern, Und ich habe es hier schon 2 Mal gehabt, das neue SSDs innerhalb eines Tages angeblich dreistellige Datenmengen geschrieben haben sollen, was in dem Fall natürlich Blödsinn ist. Ich würde das auch im Fall des TE einfach ignorieren....

  • Ich wollte eigentlich keine Diskussion über SSD Technik

    Dein ganzes Thema basiert auf einer falschen Annahme über SSDs. Insofern kommen wir um diese Diskussion nicht herum.

    Fakt ist, mache ich Firefox aus, wird kaum etwas geschrieben, also möchte ich einfach den Cache wo anders ablegen lassen und hoffe das dann weniger auf die SSD geschrieben wird.

    Wie kommst du darauf, dass der Cache hauptverantwortlich für die Menge an geschriebenen Daten wäre? Und wohin soll der Cache überhaupt, wenn nicht auf die SSD? Auf eine andere SSD? Oder auf eine langsamere Festplatte? Letztes wäre aus Performance-Sicht nicht besonders zielführend.

    Ich schrieb ja das ca. 15 Fenster offen sind

    Wirklich 15 Fenster? Das klingt aus Performance-Sicht nach einer furchtbaren Idee. Jedes Fenster kommt mit einem Overhead. Beispielsweise benötigt jedes Fenster seine eigene WebRender-Instanz. Alleine das macht sich bei 15 Fenstern deutlich im RAM-Verbrauch bemerkbar. Es macht einen Riesen-Unterschied, ob sich die gleiche Anzahl an Tabs in einem Fenster befindet oder auf 15 Fenster verteilt ist.

    ist Firefox aus, wird kaum geschrieben.

    Logisch macht das einen Unterschied. Wie gesagt: Firefox schreibt alle 15 Sekunden für die Sitzungswiederherstellung. Und das ist bei 15 Fenstern und vermutlich entsprechend vielen Tabs eine immense Datenmenge, die da zusammenkommt. Aber wie gesagt: Ein Problem ist das nicht für eine moderne SSD. Die schaffen heute sehr viel mehr Schreibzyklen.

  • Ich wollte eigentlich keine Diskussion über SSD Technik

    Zitat

    Dein ganzes Thema basiert auf einer falschen Annahme über SSDs. Insofern kommen wir um diese Diskussion nicht herum.

    Naja, 2 SSD s gestorben, das finde ich dann nicht mehr lustig und eine 3 hat jetzt auch 9 % die rot sind, möchte sie mehr schonen.

    Fakt ist, mache ich Firefox aus, wird kaum etwas geschrieben, also möchte ich einfach den Cache wo anders ablegen lassen und hoffe das dann weniger auf die SSD geschrieben wird.

    Zitat

    Wie kommst du darauf, dass der Cache hauptverantwortlich für die Menge an geschriebenen Daten wäre? Und wohin soll der Cache überhaupt, wenn nicht auf die SSD? Auf eine andere SSD? Oder auf eine langsamere Festplatte? Letztes wäre aus Performance-Sicht nicht besonders zielführend.

    Das war einfach eine Vermutung, deswegen wollte ich das einfach mal testen.

    Nee, ich schrieb ja oben, das noch eine HDD im PC ist und eine Ram-Disk.

    Teste es gerade mit der Ram-Disk und im Moment sieht es so aus als wenn die SSD weniger schreibt.

    Ich schrieb ja das ca. 15 Fenster offen sind

    Zitat

    Wirklich 15 Fenster? Das klingt aus Performance-Sicht nach einer furchtbaren Idee. Jedes Fenster kommt mit einem Overhead. Beispielsweise benötigt jedes Fenster seine eigene WebRender-Instanz. Alleine das macht sich bei 15 Fenstern deutlich im RAM-Verbrauch bemerkbar. Es macht einen Riesen-Unterschied, ob sich die gleiche Anzahl an Tabs in einem Fenster befindet oder auf 15 Fenster verteilt ist.

    Oh Entschuldige, ich meinte nicht Fenster sondern Tabs, ja so ca. 10-15 sind im Durchschnitt offen, die kleinen Reiter sind ja oben in FF zu sehen und man kann fix dort reinklicken und ist auf der Seite, vorteilhaft wenn man bei den Seiten vorher Parameter eingeben muss, dann wiederholt sich das nicht jedesmal.

    Logisch macht das einen Unterschied. Wie gesagt: Firefox schreibt alle 15 Sekunden für die Sitzungswiederherstellung. Und das ist bei 15 Fenstern und vermutlich entsprechend vielen Tabs eine immense Datenmenge, die da zusammenkommt. Aber wie gesagt: Ein Problem ist das nicht für eine moderne SSD. Die schaffen heute sehr viel mehr Schreibzyklen.

    Ich habe über meine 3 Modell nichts schlechtes gelesen, aber die Lebensdauer war mager ...

    Die SSD´s werden auch nicht heiß, da Kühlkörper und Gebläse, das kann also auch nicht der Grund sein.

    In einem Nodebook ist eine andere 1 TB SSD keine M2, da sind auch schon 1% als defekt ausgewiesen.

    Sollte die Zuverlässigkeit nur für sehr neue SSD´s M2 gültig sein?

    Bin bei der Samsung Seite auch nicht weiter gekommen, ab wann die Garantie greift, nur wenn die SSD komplett defekt ist?

    Oder erst ab 10% Fehlern innerhalb der Garantie Zeit wenn das Schreibziel noch nicht erreicht wurde?

    Das sollte keine Kritik an Firefox sein, wollte einfach nur testen ob es etwas am Schreibverhalten ändert.

    Werde später mal testen was der Edge macht, wenn ich die 15 Tabs dort starte, will jetzt aber nicht dazwischen hauen,

    erst mal beobachte ich, wie das mit der Ram-Disk läuft, ob sich am Schreibverhalten der SSD etwas aendert, im Moment sieht es so aus.

  • Die SSD´s werden auch nicht heiß, da Kühlkörper und Gebläse, das kann also auch nicht der Grund sein.

    Mir sind auch einige SSDs und NVMEs kaputt gegangen. Ich vermute, dass es der Kontroller war.

    Damals eine Crucial C300, Crucial M4, Crucial BX300 nachdem ein komplettes Backup auf die SSD geschrieben wurde, wurde sie nach einem Neustart nicht mehr erkannt. Eine NVME direkt 1 Tag, nachdem sie eingebaut wurde. Alle waren noch weit jenseits ihrer angegeben Schreibgrenze.

    Vielleicht hält eine Festplatte bei dir länger durch.

    Gibt es ein Tool oder ein simples Menü wo ich den Cache / Tmp´s usw. ändern kann?

    Vielleicht ist der Vorschlag etwas für dich.

  • Das geht auch ohne MK, kann Firefox selbst. Auch die 15 Sekunden können höher gestellt werden. Erklärt nur nicht das frühe Ableben bei ihm. Und ich hatte ja nach Daten gefragt. Hier im Forum haben etliche Nutzer SSD verbaut, von denen lese ich nicht so'n Trara.

    Wenn du weinen möchtest, bist du falsch hier. Hier gibt es nur Lösungen!

    Oh Herr, wirf Hirn, oder Steine - Hauptsache, du triffst endlich. Das Netz wird dominiert von Goof:ienen:ies und Dullek:innen:s vom Dienst. Schlabokka!

  • Hier im Forum haben etliche Nutzer SSD verbaut, von denen lese ich nicht so'n Trara.

    Davon kann man locker ausgehen; normal ist früher Tod von solche Datenträgern unüblich. Vllt sind Leute auch der Meinung, das man SSDs unbedingt defragmentieren sollte, was natürlich Unsinn ist. Sowas verkürzt u.U. die Lebensdauer....

  • Die SSD´s werden auch nicht heiß, da Kühlkörper und Gebläse, das kann also auch nicht der Grund sein.

    Mir sind auch einige SSDs und NVMEs kaputt gegangen. Ich vermute, dass es der Kontroller war.

    Damals eine Crucial C300, Crucial M4, Crucial BX300 nachdem ein komplettes Backup auf die SSD geschrieben wurde, wurde sie nach einem Neustart nicht mehr erkannt. Eine NVME direkt 1 Tag, nachdem sie eingebaut wurde. Alle waren noch weit jenseits ihrer angegeben Schreibgrenze.

    Vielleicht hält eine Festplatte bei dir länger durch.

    Das ist ja bitter ...

    Meine Festplatte hat jetzt 33835 Std. gelaufen und wurde 4009 eingeschaltet, bisher 0 Probleme.


    Gibt es ein Tool oder ein simples Menü wo ich den Cache / Tmp´s usw. ändern kann?

    Vielleicht ist der Vorschlag etwas für dich.


    Seit gestern Abend, nutze ich die Ram-Disk für den Cache Kram, bis zu 1400 Dateien und um die 50 MB groß.

    Frage mich gerade ob man das nicht in FF optimieren kann, muß alle 15 Sekunden gesichert werden? Reicht es nicht, wenn neue Tabs geöffnet werden, dann zu sichern? Ich weiss nicht was in den Sicherungs Dateien drinne ist.

  • Hier im Forum haben etliche Nutzer SSD verbaut, von denen lese ich nicht so'n Trara.

    Davon kann man locker ausgehen; normal ist früher Tod von solche Datenträgern unüblich. Vllt sind Leute auch der Meinung, das man SSDs unbedingt defragmentieren sollte, was natürlich Unsinn ist. Sowas verkürzt u.U. die Lebensdauer....

    Es gibt etliche Infos auch bei Computerbase, da haben die SSD´s gerade mal 12 TB geschrieben und über 10% sind schlecht, sieht nicht so aus, als wenn ich der erste bin. Mag ja sein das es Hersteller / und / oder / Serien abhängig ist.

    Ob ich nun defragmentiere, was keine Vorteile hat, ausser das mehr geschrieben wird ist doch egal. Wenn nur selten die genannten TB beim schreiben erreicht werden, macht mich das schon nachdenklich.