Einfügen und Ausschneiden funktioniert nicht (mehr) auf camp-firefox.de

  • Firefox-Version
    120.0 (64Bit)
    Betriebssystem
    Windows 10 Version 22H2 (Build 19045.3693)

    Habe es schon im Fehlerbehebungsmodus probiert, keine Änderung.
    Es lässt sich einfach kein Text in das Eingabefeld kopieren!
    Interessant ist, dass ich aber auch keinen Text, den ich eingegeben habe, ausschneiden kann.

    In einem neuen, sauberen Profil tritt dieses Phänomen nicht auf.

    Im Augenblick habe ich keine Idee wie ich den Fehler, bzw, die Ursache finden soll.

    Ich habe es auch in einem Profil der Version 113.0 getestet, auch da tritt der Fehler auf.
    Was mich irritiert ist, dass dieses Problem erst seit dem Update der Forensoftware auftritt,
    dies ist aber mit Sicherheit nicht die Ursache!!
    Ich vermute irgendeine Einstellung unter about:config könnte der Ursprung sein,
    nur wie finde ich raus welche?

    Mit <3lichem Gruß

    Mira

  • 2002Andreas 28. November 2023 um 17:11

    Hat den Titel des Themas von „Einfügen und Asschneiden funktioniert nicht (mehr) auf camp-firefox.de“ zu „Einfügen und Ausschneiden funktioniert nicht (mehr) auf camp-firefox.de“ geändert.
  • ich würde mal unter about:config das Wort copy einfügen um zu sehen ob da irgend ein Eintrag geändert wurde.

    Ansonsten die prefs.js evtl in einem portablen Firefox einfügen und testen.

    Hilfe auch im deutschsprachigen Matrix-Chat möglich oder im IRC-Chat
    Meine Anleitungstexte dürfen gerne "geklaut" und weiter verwendet/kopiert werden ;)

  • ich würde mal unter about:config das Wort copy einfügen um zu sehen ob da irgend ein Eintrag geändert wurde.

    Ansonsten die prefs.js evtl in einem portablen Firefox einfügen und testen.

    Ja danke für diesen Tipp, habe ich aber auch schon gemacht.
    Auch paste und auch cut versucht. Nichts!

    Mit <3lichem Gruß

    Mira

  • dom.event.clipboardevents.enabled war/ist der Übeltäter!

    Diese Einstellung stand auf false, aber sie muss true sein:!:

    Auf jeden Fall funktioniert es jetzt wieder.
    Wahrscheinlich ein Überbleibsel meiner misslungenen Datensparsamkeiteinstellungen von Kuketz IT-Security Blog:cursing:

    Mit <3lichem Gruß

    Mira

  • grisu2099 & schlingo

    Wie heißt es so schön?
    Wer den Schaden hat, ....

    Aber ist schon gut, so habt Ihr wenigstens immer ein abschreckendes Beispiel zur Hand,
    wenn mal wieder jemand meint, in der Config herumfuhrwerken zu müssen,
    nur weil er was "schlaues" irgendwo im Internet gelesen hat.

    In diesem Sinne, nichts ist so schlecht, dass es nicht für irgendwas gut ist. ;)

    Mit <3lichem Gruß

    Mira

  • wenn mal wieder jemand meint, in der Config herumfuhrwerken zu müssen,
    nur weil er was "schlaues" irgendwo im Internet gelesen hat.

    Hallo :)

    grundsätzlich ist das ja nicht verwerflich. Es kommt halt darauf an, ob der Tipp von einer seriösen Quelle wie diesem Forum auf eine konkrete Frage zu einem konkreten Problem kommt oder von einer unseriösen, sensationsheischenden Seite wie z.B. Kuketz, dem Privacy Handbuch oder der Schips.

    nichts ist so schlecht, dass es nicht für irgendwas gut ist.

    :thumbup:

    Gruß Ingo

  • Nur um das Bashing etwas zu differenzieren: im Forum von M. Kuketz finde ich mit dem Eintrag genau einen Beitrag. Und der verweist auch noch auf das Privacy-Handbuch. Im Blog finde ich dazu gar keinen Eintrag.
    Und im Privacy-Handbuch ist der nur in der "maximalen Aluhut-Edition" der user.js zu finden. Wer die nutzt muss wissen was er da tut weil der Workflow damit schon erheblich eingeschränkt ist.

  • Und im Privacy-Handbuch ist der nur in der "maximalen Aluhut-Edition" der user.js zu finden. Wer die nutzt muss wissen was er da tut weil der Workflow damit schon erheblich eingeschränkt ist.

    Die Aussage kann man so nicht stehen lassen, weil vermutlich nur die wenigsten die vorgefertigte user.js-Datei nutzen. Das ist eine sehr spezielle Zielgruppe, die so etwas macht, und denen steht ihr Aluhut auch wunderbar. Die meiner Ansicht nach viel größere Gefahr geht von der Website aus, weil die sehr gerne verlinkt wird und damit dann auch Menschen, die eigentlich gar nicht so extreme Denkweisen haben, auf Grundlage der „Empfehlungen“ bestimmte Einstellungen übernehmen und der Blödsinn darüber beim „Mainstream“ landet.

    Beim Privacy Handbuch wird eine Deaktivierung auf der Seite „Überflüssige Funktionen in Firefox deaktivieren“ (alleine der Titel ist schon ziemlich eindeutig!) regelrecht schmackhaft gemacht, indem es so formuliert wird, als ob Firefox, wenn das nicht deaktiviert wird, Websites aktiv über Interaktionen mit der Zwischenablage informieren würde, was ich nur nach Lektüre dieses Textes wohl auch sofort unterbinden würde, wenn ich nicht besser wüsste, wie einseitig und irreführend das formuliert ist. Kein Wort steht da über die technischen Zusammenhänge, wann genau was passiert und wozu es das braucht. In einem Satz wird zwar noch angefügt, dass es auf Websites Probleme geben kann, aber das ist zu wenig, zumal ja auch nicht erwähnt wird, wie sich die Probleme äußern, sodass man sich leicht denkt, dass das ja eh schon nicht so wild sein wird. Und wenn man dann auf Probleme stößt, sieht man den Zusammenhang nicht.

    Und das ist eben kein Zufall, dass dort ein sehr bestimmtes einseitiges Bild gezeichnet wird, das zieht sich durch die gesamte Seite und wird damit zum Konzept des Betreibers. Vielleicht wurde Kuketz in diesem speziellen Fall Unrecht getan. Aber dass über diese Plattform ebenfalls sehr viel Blödsinn verbreitet wird, der in genau die gleiche Richtung geht, und beide Seiten eine sehr große Schnittmenge bezüglich der Besucher haben, ist einfach so, weswegen es am Ende auch wenig verwunderlich ist, dass beide Seiten oft austauschbar oder gemeinsam in einem Atemzug genannt werden.