Firefox Profil(e)?

  • Firefox-Version
    115.1 esr sowohl 32/64 bit
    Betriebssystem
    Win7 HomePro 64

    Moin Allerseits,

    Ich will die 64 bit Version von FF-ESR benutzen, nur leider hat sich mit dem Update die 32 bit Version eingeschlichen und als ich das gemerkt habe war alles schon gegessen. Dann habe ich die 64 bit Version heruntergeladen und installiert. Ich hätte erwartet dass es einfach das Profil übernimmt, ging aber nicht.
    Nun sitze ich hier und ärgere mich dass ich schon wieder zum 100ten Mal alles neu einrichten muss. (Mehrere Rechner, Multi boot Systeme, verschiedene Releases, ... ich will gar nicht mehr).
    1.)Hier speziell benutzt wahrscheinlich das geupdatete FF 32 ESR das default-release Profil, wobei ich mir nicht sicher bin, gibt es eine Möglichkeit herauszufinden welche Version welches Profil benutzt (lich gehe mal davon aus, dass siivfzw6.default-esr zu groß für ein Vanilla FF ist). Kann man auch (verschiedene)Firefox(Versionen) zwingen EIN Profil zu verwenden?

    2.) Möchte ich ein Grundprofil erstellen, welches ich dann beliebig auf verschiedene Rechner und installierte OSe kopieren kann welches von universellen Einstellungen wie Lesezeichen, Logindaten, Website-Einstellungen und Anpassungen von Fenstern, Symbolleiste etc. beinhalten und evtl. sogar bestimmte nützliche Addons (ohne die ich nicht mehr auskomme) inkl. Einstellungen etc. universal einsetzbar macht (ohne durch die "erste" Geburt zu müssen und unnötig Zeit und guten Willen zu vergeuden). Klar hängt das davon ab ob die entsprechende Version des Addons /Release diese auch unterstützt (oder nutzen kann wobei ich denke, dass diese unnötig sind und NICHT deaktiviert werden sollten, solange FF nicht abstürzt nur halt das entsprechende Addon nicht funktioniert bis dafür ein entsprechendes Update nachgereicht wird).

  • Hallo,

    nur leider hat sich mit dem Update die 32 bit Version eingeschlichen

    Das ist überhaupt nicht möglich. Wenn es sich um eine 32-Bit-Version handelt, war diese von Anfang an als solche installiert. Ein Update hat damit definitiv nichts zu tun.

    Ich hätte erwartet dass es einfach das Profil übernimmt, ging aber nicht.

    Dazu hättest du die bisherige Version überschreiben müssen, also nicht in einem anderen Ordner installieren.

    gibt es eine Möglichkeit herauszufinden welche Version welches Profil benutzt

    about:profiles. Darüber kannst du auch nachträglich festlegen, welches Profil die Installation nutzen soll.


    Kann man auch (verschiedene)Firefox(Versionen) zwingen EIN Profil zu verwenden?

    Technisch ja, praktisch nein. Sobald du eine ältere Installation nach einer neueren Installation mit dem gleichen Profil nutzt, liegt technisch ein Downgrade vor. Das kann die Ursache für Datenverluste sein und wird von Firefox daher auch standardmäßig unterbunden.

    Möchte ich ein Grundprofil erstellen, welches ich dann beliebig auf verschiedene Rechner und installierte OSe kopieren kann welches von universellen Einstellungen wie Lesezeichen, Logindaten, Website-Einstellungen und Anpassungen von Fenstern, Symbolleiste etc. beinhalten und evtl. sogar bestimmte nützliche Addons (ohne die ich nicht mehr auskomme) inkl. Einstellungen etc. universal einsetzbar macht (ohne durch die "erste" Geburt zu müssen und unnötig Zeit und guten Willen zu vergeuden).

    Vieles lässt sich über Unternehmensrichtlinien regeln:

    policy-templates
    Policy Templates for Firefox
    mozilla.github.io

    PS: Wann gedenkst du, dein Betriebssystem zu aktualisieren? Du bist bereits mehrere Jahre (!) zu spät dran. Sicherheit ist kein Spaß. Und Firefox 116 läuft bereits nicht mehr auf deinem Betriebssystem.

  • Das ist überhaupt nicht möglich. Wenn es sich um eine 32-Bit-Version handelt, war diese von Anfang an als solche installiert. Ein Update hat damit definitiv nichts zu tun.

    Hallo Sören,

    an dieser Stelle möchte ich dir mal widersprechen.

    Ich habe mal, weil es schnelle gehen musste, das Angebot übernommen und ein UPDATE automatisch machen lassen. Es wurde keine 64 Bit, sondern 32 Bit darauf gespielt. Seitdem habe ich das Problem, dass weiterhin eine 32 Bit Variante aufgespielt wird, obwohl ich eine 64 Bit Variante drauf habe. Diese immer von Hand aufsetze. Abstellen lässt sich das auch nicht. Oftmals habe ich es abgestellt und dennoch wurde wieder eine 32 Bit Version aufgesetzt.

    Heute wieder.

    Habe FF schon neu aufgesetzt und es geht wieder von vorne los! Wo ist der Schalter, um das wegzumachen?

  • Ich wiederhole diese Worte

    Das ist überhaupt nicht möglich.

    Doch. Das "Zwangs"-Update von 32-Bit auf 64-Bit gab es mal, als Firefox für 64-Bit ausgerollt wurde, seit dem nie wieder.

    und dennoch wurde wieder eine 32 Bit Version aufgesetzt.

    Dein Bild sagt was anderes. Und ich glaube mehr dem Installer als der rechten Spalte.

    Kannst du auch selbst mit dem Anwendermenü > "Hilfe" > "Über Firefox" herausfinden.

    Technisch betrachtet ist es vollkommen egal, wo Firefox installiert wird. Die Trennung nach x86 oder nicht erfolgt von Windows. Deswegen wurden Updates für 32-Bit > 64-Bit einst auch in den gleichen Ordner installiert, um das Problem der dedizierten Profile zu umgehen, wie erwähnt, wurde das nach kurzer Zeit hinfällig.

    Habe FF schon neu aufgesetzt und es geht wieder von vorne los!

    Dieses Problem bedarf weiterer Ausführung deinerseits.

    Wenn du weinen möchtest, bist du falsch hier. Hier gibt es nur Lösungen!

    Oh Herr, wirf Hirn, oder Steine - Hauptsache, du triffst endlich. Das Netz wird dominiert von Goof:ienen:ies und Dullek:innen:s vom Dienst. Schlabokka!

  • Habe FF schon neu aufgesetzt und es geht wieder von vorne los!.

    Habe es deinstalliert und erneut aufgespielt. Dennoch macht es immer wieder. Angezeigt wird das:


    Wieso erscheint es dann 2 Mal in der Liste? Auf den anderen Rechnern von Enkel ist das nicht so. Das 32 er Deinstallieren geht nicht, dann ist das 64 er auch weg.


    Negativ Ingo, es ist ein Abbild von einem Deinstallations-Programm. Unter Windows sieht es so aus.

    8 Mal editiert, zuletzt von Luna-1 (5. August 2023 um 22:29) aus folgendem Grund: Ein Beitrag von Luna-1 mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Wo stehen denn genau diese zwei Einträge, die man auf deinem Stück vom einem Screenshot sehen kann?

    Chromebook Lenovo IdeaPad Flex 5 - chromeOS 120 (Stable Channel) - Linux Debian Bookworm: Firefox ESR 115.6.0 und Firefox Nightly und Beta (Mozilla PPA), Android 13: Firefox Nightly und Firefox (Main Release)

    Smartphone - Firefox Main Release, Firefox Nightly, Firefox Klar (Main Release)

  • Wie oft muss ich dir sagen, dass die Einträge "x64" beinhalten und vom Zielordner unabhängig sind?

    Wenn du zwei Installatonen verzeichnest, ist das nicht Mozillas Schuld, sonst hätten wir weitaus mehr Meldungen dazu.

    Dein Problem ähnelt eher dem hier:

    Berliner87
    16. Mai 2023 um 04:22

    Und dort wird/wurde ein dummer Updater nebst anderer dem System schädlicher Software genutzt.

    Insofern - solange ich dein System nicht kenne, behaupte ich, dass dein Problem nur auf deinem System zu finden ist und deine Nutzerbedürfnisse die Ursache sind.

    Wenn du weinen möchtest, bist du falsch hier. Hier gibt es nur Lösungen!

    Oh Herr, wirf Hirn, oder Steine - Hauptsache, du triffst endlich. Das Netz wird dominiert von Goof:ienen:ies und Dullek:innen:s vom Dienst. Schlabokka!

  • es ist ein Abbild von einem Deinstallations-Programm

    Hallo :)

    sag ich doch, ein dummes Tuningtool. Ich hätte wetten sollen. Wirf den Mist weg. Weit weg. Noch weiter weg.

    Unter Windows sieht es so aus.

    Genau. Und wo steht da etwas von 32bit?

    Da steht doch aber bei beiden x64

    Hallo Andreas :)

    Richtig, aber weiter rechts gibt es noch eine Spalte mit 32bit und 64bit.

    Technisch betrachtet ist es vollkommen egal, wo Firefox installiert wird. Die Trennung nach x86 oder nicht erfolgt von Windows. Deswegen wurden Updates für 32-Bit > 64-Bit einst auch in den gleichen Ordner installiert

    Die Installation liegt im x86-Ordner und das Tool ist so blöd, daraus zu schlussfolgern, dass es eine 32bit Anwendung ist.

    Gruß Ingo

  • an dieser Stelle möchte ich dir mal widersprechen.


    Da gibt es nichts zu widersprechen. Eine automatische Migration von 64 Bit auf 32 Bit hat für Firefox zu keinem Zeitpunkt jemals stattgefunden.

    Ich weiß auch nicht, was mir dein Screenshot in Beitrag #3 sagen sollte. Der zeigte zwei verschiedene Installationen. Daraus geht nicht hervor, welche Version du ursprünglich installiert hast und wie sich das dann durch ein Update verändert haben soll. Zumal ich, wäre die Frage jetzt nicht schon beantwortet worden, mich der Frage angeschlossen hätte, was genau die Quelle dieses Screenshots ist. Wenn das irgendein Drittanbieter-Tool ist, kann da alles stehen. Wir wissen nicht, wie dieses Tool zu seinen Informationen kommt und ob diese stimmen. Um zu prüfen, welche Variante von Firefox installiert ist, ist die zuverlässigste Quelle Firefox selbst: Hilfe > Über Firefox. Dort steht das.

    Habe FF schon neu aufgesetzt und es geht wieder von vorne los! Wo ist der Schalter, um das wegzumachen?

    Es gibt keine Option, die das beeinflussen könnte.

    Doch. Das "Zwangs"-Update von 32-Bit auf 64-Bit gab es mal, als Firefox für 64-Bit ausgerollt wurde, seit dem nie wieder.

    Der Themenersteller hat von 64 Bit auf 32 Bit gesprochen, nicht umgekehrt. Das gab es noch nie. Und selbst die Migration von 32 Bit auf 64 Bit war ein einmaliges Ereignis und findet seit Jahren schon nicht mehr statt. Auch das ist also ausgeschlossen.

    Habe es deinstalliert und erneut aufgespielt. Dennoch macht es immer wieder. Angezeigt wird das:

    Also eindeutig 64 Bit und das, was es angeblich „immer wieder macht“, macht es nicht.

  • Windows 7 :!:

    Ich dachte, darauf könne man gar nicht den Firefox 116.0 installieren.

    Aber selbst wenn, dann scheint unter C:\Program Files (x86) wohl die 115.0.2 (esr?) installiert zu sein

    und

    unter C:\Program Files die 116.0.

    Das Beste wird sein, ALLES was mit dem Firefox zu tun hat von der Platte fegen,

    vorher das oder die Profile sichern :!:

    Nach einer erfolgreichen Deinstallation und einem Neustart des Systems, den AKTUELLEN Firefox

    neu zu installieren.

    Wenn das erst einmal geklappt hat, nach Überprüfung :!:

    Dann erst damit beginnen, das oder die alten Profile wieder herzustellen.

    Und zwischendurch, sichern, sichern, sichern!

    Ach und ich vergaß, die Installationsdatei bitte NUR auf

    Firefox Browser

    herunterladen!

    Mit <3lichem Gruß

    Mira

  • Version, 64 Bit habe ich ursprünglich installiert!

    Im Ordner x86, ist nichts von "Mozilla Firefox" zu sehen. Nur im 64 Bit Ordner.

    Hatte ich aber schon geschrieben. "Das 32 er Deinstallieren geht nicht, dann ist das 64 er auch weg."

    Egal, dann lassen wir es so!

    Vielen Dank für eure Tipps.

  • Ich beziehe FF nur von der, von dir angezeigten Seite.

    Der Screenshot kommt von Revo Uninstaller Pro. Wobei ich das Prog. nicht dazu nutze, um Programme zu entfernen. Es liegt nur da. Deinstallieren tue ich nur über die von Windows - Systemsteuerung. Siehe Bild 2 in Beitrag #6

  • Ah, danke.

    Dann sichere Dir doch erst einmal Dein Profilordner,

    zu finden ganz einfach unter %appdata%\Mozilla\Firefox\Profiles

    Zippen :!: und umbenennen, oder besser auf einen Stick und danach abziehen.

    Danach deinstallierst Du mittels Revo Uninstaller Pro den Firefox, lass auch gleich die Registry mit säubern.

    Deinstalliere auch die anderen Dateien und Ordner, die der Revo so finden kann.

    Reboot tut gut.

    Nun kannst Du den Firefox neu installieren, wenn nach anfänglichen Tests alles so läuft wie Du Dir das so vorstellst,

    kannst Du Dich daran machen, Dein Profil wieder herzustellen.

    Aber nicht vergessen, immer die Installation bzw, das vorhandene Profil sichern :!:

    Mit <3lichem Gruß

    Mira

    Einmal editiert, zuletzt von Mira_Belle (6. August 2023 um 00:41)

  • Vielen Dank, für diesen Tipp. Fahre Montag für drei Wochen in Urlaub und danach werde ich es in Angriff nehmen und dann hier berichten, ob es geklappt hat.

    Wünsche euch viel Sonne und angenehme Temperaturen.

    Bis dahin,

    Eure Luna

  • Windows 7 :!:


    Ich dachte, darauf könne man gar nicht den Firefox 116.0 installieren.

    Luna-1 nutzt Windows 10. Der Themenersteller nutzt Windows 7.

    Im Ordner x86, ist nichts von "Mozilla Firefox" zu sehen. Nur im 64 Bit Ordner.

    Das ist nicht entscheidend. Diese Ordner sind nur eine Konvention. Du kannst ohne Probleme eine 32-Bit-Software im „64-Bit-Ordner“ installieren und umgekehrt.

    Der Screenshot kommt von Revo Uninstaller Pro. Wobei ich das Prog. nicht dazu nutze, um Programme zu entfernen. Es liegt nur da.

    Ich würde nicht ausschließen, dass der Revo Uninstaller Pro fehlerhafte Informationen anzeigt. Wie gesagt kannst du über Firefox selbst prüfen, welche Version tatsächlich installiert ist. Die Angabe stimmt in jedem Fall.

  • Ich würde nicht ausschließen, dass der Revo Uninstaller Pro fehlerhafte Informationen anzeigt. Wie gesagt kannst du über Firefox selbst prüfen, welche Version tatsächlich installiert ist. Die Angabe stimmt in jedem Fall.

    Da bin ich mir nicht so sicher, aber ausschließen kann ich es auch nicht.

    Bei mir ist jedenfalls alles so, wie es sein soll.

    Nicht schimpfen, der Vivaldi ist nur für Tests da, aber man beachte mal das "Schwergewicht"!

    Mit <3lichem Gruß

    Mira