FF startet nicht nach Win-Update (Arm64)

  • Firefox-Version
    114.0.1
    Betriebssystem
    Windows 11 Pro (Arm64-Prozessor)

    Hallo,
    gestern hat mein Laptop ein automatisches Windows-Update durchgeführt.

    Seit dem Neustart kann ich FF nicht mehr starten. Alle anderen Programme laufen.

    Ich habe die Hilfeseiten (FF startet nicht, FF hängt oder reagiert nicht mehr) durchforstet und die Ideen ausprobiert.
    Ich habe versucht FF reparieren zu lassen, ich habe ihn deinstalliert (auch alle FF-Systemordner gelöscht), nach Neustart des Geräts neu installiert.
    Es geht nicht. (Ich habe es über den Installer, über den Microsoft-Shop und über eine von Mozilla bereitgestellte Setup-Datei versucht).

    FF scheint sich jeweils normal zu installieren, es werden keine Fehlermeldungen ausgegeben. FF wird dann auch in der Systemsteuerung bei den "installierten Programmen" aufgelistet.

    Aber wenn ich auf die FF-exe klicke, rödelt der Laptop für 1-3 Sekunden herum (sich drehendes Symbol neben dem Cursor), dann hört er auf, ohne FF zu starten.
    Ich habe parallel im Task-Manager beobachtet, dass FF kurz als Hintergrundprozess aufscheint, aber ebenso nach 1-3 Sekunden wieder verschwindet.
    Ich habe auch Antivirus (eset) gestoppt, geht trotzdem nicht.

    Wer hat eine Idee, woran das liegen könnte? Und vielleicht auch einen Lösungsvorschlag?
    Ich wäre überaus dankbar, wenn ich FF wieder in Gang setzen könnte.
    Viele Grüße
    Sibiria

    Prozessor Snapdragon (TM) 850 @ 2.96 GHz 2.96 GHz

    Installierter RAM 8,00 GB (7,61 GB verwendbar)
    Systemtyp 64-Bit-Betriebssystem, ARM-basierter Prozessor

    Edition Windows 11 Pro

    Version 22H2

    Installiert am ‎13.‎10.‎2022

    Betriebssystembuild 22621.1848

    Leistung Windows Feature Experience Pack 1000.22642.1000.0

    gestern installierte Updates:

  • Ich habe auch Antivirus (eset) gestoppt, geht trotzdem nicht.

    Deinstalliere(!) diese unnötige Systembremse rückstandsfrei und teste dann erneut.

    Unter Win10 (und höher) brauchst du keine externe AV-Lösung. Der Windows-Defender kann das (mindestens) genau so gut und ist wesentlich besser ins System integriert.

    Es wäre nicht das erste Mal, daß ein übereifriges Anti-Virus so einen Blödsinn auslöst...

  • Auch wenn eset vielleicht nicht die Ursache ist - deinstalliere es trotzdem (am besten von allen Rechnern).

    Der Windows-Defender übernimmt dann sofort - du bist nicht ohne Virenschutz!

  • Ich habe auch Antivirus (eset) gestoppt, geht trotzdem nicht.

    Hallo und willkommen im Forum :)

    da kann ich mich nur dringendst grisu2099 anschließen. Du musst Dir auch bewusst sein, dass solche Badware Deine Sicherheit nicht etwa erhöht, sondern im Gegenteil senkt.

    Wer hat eine Idee, woran das liegen könnte? Und vielleicht auch einen Lösungsvorschlag?

    Stehen Hinweise in der Ereignisanzeige? Starte den Fx testweise aus einer Konsole. Gibt es dabei irgendwelche Meldungen?

    Gruß Ingo

  • In der Ereignisanzeige habe ich folgenden Eintrag mehrfach gefunden:
    Application Error, Ereignis-ID 1000, Anwendungsabsturzereignis
    Unten steht dann
    Name der fehlerhaften Anwendung: Firefox.exe, Version: 0.0.0.0, Zeitstempel 0x00000000
    Name des fehlerhaften Moduls: unknown, Version: 0.0.0.0, Zeitstempel: 0x00000000

    Ausnahmecode: 0xc0000005

    Fehleroffset: 0x00007ffca3ef64b0

    ID des fehlerhaften Prozesses: 0x0x1E50

    Startzeit der fehlerhaften Anwendung: 0x0x1D9A109D2BD077C

    Pfad der fehlerhaften Anwendung: C:\Program Files\Mozilla Firefox\firefox.exe
    Pfad des fehlerhaften Moduls: unknown.

    Wenn ich über die Win-Konsole starte, passiert genau gar nichts. Auch keine Fehlermeldung. Andere Programme kann ich darüber problemlos öffnen und wenn ich mich vertippe, kommt auch ne Fehlermeldung, dass "die Datei nicht gefunden" wurde.

    Danke aber schon mal für eure Mühe, mir zu helfen :)

  • Von wo hast du deine Firefox-Version heruntergeladen?

    (Ich habe es über den Installer, über den Microsoft-Shop und über eine von Mozilla bereitgestellte Setup-Datei versucht).


    sibiria

    hast du mal versucht, das letzte Windowsupdate rückgängig zu machen?

    Chromebook Lenovo IdeaPad Flex 5 - chromeOS 122 (Stable Channel) - Linux Debian Bookworm: Firefox ESR 115.8.0 und Firefox Nightly, Beta und Main Release (Mozilla PPA), Android 13: Firefox Nightly und Firefox (Main Release)

    Smartphone - Firefox Main Release, Firefox Nightly, Firefox Klar (Main Release)

    Einmal editiert, zuletzt von AngelOfDarkness (18. Juni 2023 um 14:04) aus folgendem Grund: Ein Beitrag von AngelOfDarkness mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Ausnahmecode: 0xc0000005

    Hallo :)

    das ist leider nichtssagend und bedeutet nur Access denied (Zugriff verweigert).

    Wenn ich über die Win-Konsole starte, passiert genau gar nichts. Auch keine Fehlermeldung.

    Das ist ungewöhnlich. Was verstehst Du unter der Win-Konsole? Ich meine das, was als "Eingabeaufforderung" (command line) oder immer noch fälschlicherweise als "DOS-Fenster" (gibt es schon ewig nicht mehr) bezeichnet wird.

    Besteht das Problem auch nach der vollständigen und rückstandsfreien Deinstallation der Badware Eset? Welche unnützen Sicherheits und Tuning-Tools sind außerdem installiert? Hast Du irgendwelche Systemeinstallungen manipuliert, z.B. die UAC oder Zugriffsrechte?

    hast du mal versucht, das letzte Windowsupdate rückgängig zu machen?

    Das würde ich ausschließen. Ich verwende hier ebenfalls die aktuelle Version 22H2 Build 22621.1848.

    Gruß Ingo

  • Für das KB5027231 (Windows 11, Windows 10 -> KB5027215)ist aktuell nur bekannt, dass es Probleme für Chrome seitens Malwarebytes, Sandboxie, Cisco im Bereich Exploit-Schutz gibt bzw gab. Malwarebytes hat schon nachgebessert und Chrome als Ausnahme gesetzt. Von Eset war bislang nichts zu lesen, selbst im Eset-Forum nicht.

    Wenn du weinen möchtest, bist du falsch hier. Hier gibt es nur Lösungen!
    Oh Herr, wirf Hirn, oder Steine - Hauptsache, du triffst endlich.
    Zu viele Goofies und Dulleks vom Dienst. Schlabokka!

  • Ich vermute auch, dass es am neusten Windows Update KB5027231 liegt. Aber auch ESET wird hier nicht ganz unschuldig sein. Vielleicht reicht es schon, ESET komplett zu deinstallieren. Versuchen würde ich es in jedem Fall.

    Fehler nach Windows 11 Patch-Day: Chrome lässt sich nicht starten
    Mit dem jüngsten Patch für Windows 11 Version 22H2 gibt es immer mehr Probleme in Zusammenhang mit Google Chrome. Wie es den Anschein hat, stören EDR- und…
    winfuture.de

    Am besten, dann ESET auch deinstalliert lassen. ;)

    Ich brauche keine Signatur ... :S