Ordner von externer Festplatte lässt sich plötzlich nicht mehr öffnen

  • Dann nicht, nichts eingeben bei der Abfrage. Aber mit diesem Konto kannst du diesem Konto selbst ein Passwort geben - nicht vergessen - das Passwort!

    Hier sollte etwas stehen, aber ich befürchte, du könntest es nicht ertragen. Daher ist dein Einfallsreichtum gefragt, überrasche mich.

  • ...ich habe gesehen, dass ich bei diesem 'versteckten' Administrator-Konto, welches mir nun angezeigt wird unter Benutzerkonten -> anderes Konto verwalten bei diesem ein Kennwort erstellen könnte:


    Den Satz:

    (:!:) "Wenn Sie den Vorgang forstsetzen, verliert Administrator alle EFS-verschlüsselten Dateien, alle persönlichen Zertifikate und alle gespeicherte Kennwörter für Wesites oder Netzwerkressourcen."


    verstehe ich insoweit nicht, was das in der Konsequenz heisst.


    Soll ich nun ein Pass- resp. Kennwort setzten?


    ... werde mich später wieder melden...


    Ich habe nun den 'versteckten' Administrator über: C:\windows\system32> net user administrator /active: no abgemeldet...

    und in den Benutzerkonten -> anderes Konto verwalten erscheint er nicht mehr....

  • "Wenn Sie den Vorgang forstsetzen, verliert Administrator alle EFS-verschlüsselten Dateien, alle persönlichen Zertifikate und alle gespeicherte Kennwörter für Wesites oder Netzwerkressourcen."


    verstehe ich insoweit nicht, was das in der Konsequenz heisst.

    Hallo :)


    nichts. Oder hast Du unter dem eingebauten Administrator EFS-verschlüsselte Dateien? Ich glaube kaum.


    Gruß Ingo

  • Hallo zusammen...


    schlingo: hallo :) danke, dass Du Dich gemeldet hast...


    Also Du meinst mit 'nichts', dass ich kein Pass- resp. Kennwort setzen soll für das 'versteckte' Administrator-Konto, welches mir angezeigt wird, wie ich im Thread #23 geschrieben hatte und wie ich zuvor in Thread #22 vorgegangen bin...?


    Im Thread #19 hatte ich bereits gefragt, ob ich denn ein Passwort setzen müsste... Das war jedoch noch bevor ich das Video:

    'So aktivierst Du das versteckte Administrator-Konto!' (von der Seite heimnetzwerk-und-wlan-hilfe.com) angeschaut hatte und sah, wie ich

    das Administrator-Konto aktivieren kann...

    'DeJaVu' hatte mir im Thread#21 geraten ein Passwort zu setzen:

    Zitat

    Jedes Konto sollte ein Passwort haben, allein aus technischen Gründen schon, Windows eben.

    Es geht ja darum, dass ich mich bei einem Neustart eben mit diesem Administrator-Konto anmelde und dann bei meiner (externen) WD-Festplatte mit rechtsklick unter -> Eigenschaften -> Sicherheit -> Erweitert


    im geöffneten Fenster 'Erweiterte Sicherheitseinstellungen' unten links

    bei 'Alle Berechtigungseinträge für untergeordnete Objekte durch vererbbare Berechtigungseinträge von diesem Objekt ersetzten' im

    Kästchen ein Haken setzen kann...


    ... und das mache ich -so wie ich verstanden habe - bei jedem Ordner meiner WD-Festplatte -jeweils ohne die Unterordner.

    Damit ich hoffentlich diesen oben erwähnten Ordner öffnen kann, der sich im Moment nicht öffnen lässt...


    Nach dem Link zu EFS, den Du angegeben hast 'schlingo', kann ich sagen, dass ich keine solchen verschlüsselten Dateien habe...Im Screenshot in Thread#27

    stand eben, dass alle EFS-verschlüsselten Dateien, alle persönlichen Zertifikate und alle gespeicherte Kennwörter für Wesites oder Netzwerkressourcen verloren gehen würden, so man ein Pass- resp. Kennwort setze ...und ich eben nicht wusste, was ich da genau verlieren würde...


    Nachdem ich gesehen habe, dass ich nun nachträglich doch noch ein Kennwort für das 'versteckte' Administrator-Konto setzen und dass ich keine EFS-verschlüsselte Dateien habe, welche mir dadurch verloren gehen könnten...


    • ist jetzt meine Frage nochmal (sicherheitshalber): Kann ich ein Kennwort setzten für dieses 'versteckte' Administrator-Konto wie im Screenshot in Thread#27 gezeigt ist?
  • Da du diesen Admin aktiviert hast, müsste ich dem entnehmen, dass der erste Teil der Aufgabe wie gezeigt nicht funktioniert hat, du hast es auch mit keiner Silbe erwähnt. Da du ja die Anweisung/Anleitung hattest, muss ja ich nichts weiter ausführen.

    Immer noch keine Reaktion von dir.

    Hier sollte etwas stehen, aber ich befürchte, du könntest es nicht ertragen. Daher ist dein Einfallsreichtum gefragt, überrasche mich.

  • Du meinst mit 'nichts', dass ich kein Pass- resp. Kennwort setzen soll für das 'versteckte' Administrator-Konto, welches mir angezeigt wird, wie ich im Thread #23 geschrieben hatte und wie ich zuvor in Thread #22 vorgegangen bin...?

    Hallo :)


    nein. Du solltest sinnentnehmend lesen. Das war die Antwort auf Deine Frage..

    verstehe ich insoweit nicht, was das in der Konsequenz heisst.

    ...die ich oben ja bereits direkt über meiner Antwort zitiert hatte. Dazu fällt mit übrigens gerade ein weiterer Grund ein. Wenn ich mich recht erinnere, brauchst Du für die Verschlüsselung eh ein Kennwort. Wenn Du also bisher keines hattest, kannst Du auch keine EFS-verschlüsselten Dateien haben.

    Kann ich ein Kennwort setzten für dieses 'versteckte' Administrator-Konto wie im Screenshot in Thread#27 gezeigt ist?

    Ja. Wie .DeJaVu schon schrieb, solltest Du das sowieso tun.


    Gruß Ingo

  • Du hast keinerlei Nachteile, wie schlingo richtig formulerte.


    Zitat

    Wenn ein "Admin" das Kennwort einer "fremden" Kontos ändern will, so handelt es sich eher um ein "zurücksetzen" eines Kontos.


    Dabei werden "Benutzerbezogene Daten" des "fremden" Kontos nicht einfach freigeschaltet. Denn die sind und BLEIBEN "sicher".


    Das Konto kann dann zwar mit dem neuen Kennwort "benutzt" werden, aber diese "benutzerbezogenen Daten" werden dann "neu erzeugt" unter Schutz des neuen Kennworts.


    NUR durch das Anmelden mit dem "alten" Kennwort weist dich als "Besitzer" des Kontos aus, und folglich bist du NUR dann wirklich berechtigt, es zu ändern.


    Dies ist der Unterschied zum "zurücksetzen" eines Kennworts.



    Nachträglich Administratorkennwort erstellen
    Hallo, ich würde gerne ein Administratorkennwort erstellen, hab bei der Windows-7-Installation keines angegeben. Wenn ich in der...
    www.windows-7-forum.net


    Da das Konto noch nie akiv war, keine Daten.

    Hier sollte etwas stehen, aber ich befürchte, du könntest es nicht ertragen. Daher ist dein Einfallsreichtum gefragt, überrasche mich.

  • Hallo und guten Abend zusammen...


    Vielen Dank für Eure Meldungen...


    So kann ich Euch sagen, dass ich

    • cmd in die Suchleiste eingegeben habe -> als Administrator ausführen geklickt
    • dann bei C:\windows\system32> net user administrator /active:yes eingegeben habe
    • Danach unter Benutzerkonten -> anderes Konto für das ('versteckte') Administrator-Konto ein Kennwort erstellt
    • Anschliessend habe ich meinen PC neu gestartet und
    • mich dann mit dem 'neuen' Adminstrator-Konto und dem Kennwort angemeldet (Text erschien: 'Vorgang läuft...Dies kann einige Minuten dauern. (Schalten Sie den PC nicht aus.))
    • Dann habe ich meine WD-Festplatte mit rechts angeklickt ->Eigenschaften ->Sicherheit -> Erweitert



      und bei 'Alle Berechtigungseinträge für untergeordnete Objekte durch vererbbare Berechtigungseinträge von diesem Objekt ersetzten' im Kästchen ein Haken gesetzt

    :


    Folgender Text erscheint:

    "Die explizit erteilten Berechtigungen in allen untergeordneten Objekten werden durch vererbbare Berechtigungen von 'WD (D:) (D:)' ersetzt.

    Möchten Sie den Vorgang fortsetzten?"


    * Soll ich da auf 'Ja' klicken?

  • Hatte ich dir oben schon so oder ähnlich geschrieben. Es bleibt dir keine Wahl!


    Aber du hast nicht aufgepasst, bei dem, was du tust und was man dir gezeigt hat. Da fehlt was und es ist was zu viel.


    Also nix mit "Ja" und noch mal genau nachlesen!

    Hier sollte etwas stehen, aber ich befürchte, du könntest es nicht ertragen. Daher ist dein Einfallsreichtum gefragt, überrasche mich.

  • Guten Abend zusammen...


    ... Ich weiss wirklich nicht mehr, wo mir der Kopf steht! ( ||) ... Ich sollte dringendst Zugriff auf den Unterordner 'Brüggstr. 18 - WBG' meiner WD-Festplatte haben, der mir aus Gründen, die ich nicht verstehe, verweigert wird und bin dadurch 'gestresst'...


    Jedoch versuche ich ruhig zu bleiben und auch hier im Forum, da ich mir denke, dass es sicherlich eine Lösung dafür gibt und ich hier Hilfe bekommen kann...

    Es ist augenscheinlich, dass Du 'DeJaVu' Dich meinetwegen aufregst; wegen meines Mangels an Kenntnisse des PC betreffend und wir 'das Heu nicht auf derselben Bühne haben' oder wir nicht dieselbe Wellenlänge haben...

    Wie bereits geschrieben, bin ich willig zu lernen und zu verstehen und gebe mir wirklich alle grösste Mühe, richtig zu verlinken, Screenshots hochzuladen und zu informieren, was ich - bereits - gemacht habe oder nicht...


    ... und jetzt, weiss ich nicht, wo ich mit der 'Suche' ansetzen soll und was ich falsch gemacht habe ( :| )....


    Zitat von .DeJaVu

    (in Thread#24) Da Du diesen Admin aktiviert hast, müsste ich dem entnehmen, dass der erste Teil der Aufgabe wie gezeigt nicht funktioniert hat, Du hast es auch mit keiner Silbe erwähnt. Da Du ja die Anweisung/Anleitung hattest, muss ja ich nichts weiter ausführen.

    ... ich verstehe nicht, was Du mit dem ersten Teil der Aufgabe meinst, der Deiner Ansicht nach nicht funktioniert hat ?


    Ich habe das gemacht, wo 'DeJaVu' mir im Thread #18 geraten hatte...


    Was muss ich jetzt machen ... offensichtlich richtig machen? ... Wer möchte noch gerne helfen?

  • Nimm die externe Festplatte mit zu einem Verwandten oder Bekannten mit PC und öffne den Ordner dort.

    Kopiere den Ordner und separat dessen Inhalt auf einen USB-Stick. Daheim den Stick anschließen und hoffen,

    dass nun wenigstens Zugriff auf den Inhalt (Dateien) möglich ist.

    "Wir fahren diesen Planeten gerade an die Wand"
    Klimaforscher Hans Joachim Schellnhuber

  • Hallo zusammen...


    StandingBill: Danke Dir, dass Du Dich gemeldet hast :) Vielen Dank für Deinen Tipp... muss ich mal schauen...


    Zitat von StandingBill

    (in Thread#20) Nur ein Hinweis am Rande.

    Um von Windows blockierte Dateien oder Ordner zu löschen ohne sich um die Rechteverwaltung zu kümmern,

    kann man mittels eines Linux-Boot-Sticks darauf zugreifen. Linux interessiert sich nicht für die Windows-Sperren.


    Testweise könnte man damit den blockierten Ordner kopieren und an anderer Stelle einfügen, wo hoffentlich Windows den Zugriff erlaubt

    Deinen Hinweis habe ich gesehen; danke dafür... Ich werde ihn im Hinterkopf behalten und zu gegebenem Zeitpunkt darauf zurückkommen... :)


    ... gute Nacht :sleeping: zusammen

  • Vergleiche einfach das Bild von mir, Sonntag 20.41, mit deinem, da stimmt nur die Hälfte und genau das ist auch das Problem. Mit linux bekommst du wohl deine Daten wieder, löst aber nicht die Ursache und wird dich bis Sankt Nimmerlein verfolgen.

    Hier sollte etwas stehen, aber ich befürchte, du könntest es nicht ertragen. Daher ist dein Einfallsreichtum gefragt, überrasche mich.

  • Hallo zusammen... :)


    Danke für Eure Nachrichten...


    Ich habe den Screenshot im Thread#18 (v. 'DeJaVu') mit meinem, den ich im Thread #34 geposted habe, verglichen...


    Im Reiter 'Erweiterte Sicherheitseinstellungen für 'WD (D:) (D:)' steht (bei mir):

    • beim 'Besitzer': ca. eine '38-stellige Zahlenfolge, die mit S-1-5-21 (...)' beginnt anstatt 'Adminsitratoren'
    • in meinem Screenshot sind drei Reiter 'Berechtigungen', 'Überwachung' und 'Effektiver Zugriff' und im anderen Screenshot sind vier Reiter 'Berechtigungen', 'Freigabe', 'Überwachung' und 'Effektiver Zugriff'

    ; dass ist das, was mir aufgefallen ist...


    Zitat von .DeJaVu

    (in Thread #8) (...) Du musst bei Dir ab D:\ bis zum Zielordner die Rechte prüfen, wenn da ein Eintrag wie markiert vorkommt, (aufgrund Windows 11), kann der gelöscht werden. (...)


    Ich bin jetzt mit meinem Lokalen Konto angemeldet.


    Das Windows 11

    • Home
    • Vers. 21H2
    • Betriebsbuild 22000.318
    • Leistung Windows Feature Experience Pack 1000.22000.318.0

    wurde mir von einer Person, die ich sehr gut kenne und der ich voll vertraue und der ich auch meinen PC anvertraut habe, am 11.11.2021 installiert...

    Zitat von .DeJaVu

    (in Thread #10) (...) wieso "Administratoren" bei Dir fehlen, kann ich nur auf falsche Einstellungen (warum auch immer) schieben, das passiert nicht von allein. (...)

    So kann ich nichts zu den (Installations-) Einstellungen sagen... :|


    * Was mache ich nun weiter? Muss ich nun bei meiner WD-Fesplatte ->'Erweiterte Sicherheitseinstellungen für 'WD (D:) (D:)' unter 'Besitzer': die ca. '38-stellige Zahlenfolge, die mit S-1-5-21 (...)' beginnt, löschen?

  • Hallo Goldsunshine ..

    ich kann dir zwar leider nicht helfen, aber mal eine Frage.


    Du nutzt ja jetzt Win11.

    Gibt es bei dir in der Familie noch jemanden der evtl. Win10 nutzt?


    Dann könntest du das mal mit dem PC testen, ob du da wieder auf die Platte zugreifen kannst :/


    Sollte das auch nicht funktionieren, dann sorry für meinen Beitrag.

  • ... hi zusammen...


    2002Andreas: ^^ Hallo und danke, dass Du Dich gemeldet hast...


    Auf Deine Frage, kann ich sagen, dass alle hier seit neustem das Windows11 (Home) haben...


    ... und im Moment kann ich das auch nirgendwo anders testen... Mal abwarten, ruhig bleiben und weiterfahren...