Firefox stürzt gelegentlich ab, eventuell Zusammenhang mit Kee-Addon?

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.
  • Ok, ja und auch in den Pfade zum Profilordner und zum Startup-Cache. Aber keine Passwörter oder sonstiges Vertrauliches.

    Übersetzer für Obersorbisch und Niedersorbisch auf pontoon.mozilla.org u.a. für Firefox, Firefox für Android, Firefox für iOS, Firefox Klar/Focus für iOS und Android, Thunderbird, Pootle, Django, LibreOffice, WordPress und Facebook

  • Habe nun noch weiter selbst getestet (mit FF 85.0.1, Addons automatisch aktualisiert):

    - Alle Addons deaktiviert, außer Kee-Addon für KeePass

    - Sobald https://www.ariva.de/aktien/ offen ist und dann KeePasss gestartet wird, entsteht im FF hohe CPU-Last (50-90%), und der Speicherbedarf steigt rasant an.

    - Dies passiert leider reproduzierbar immer.

    - Wenn andere Seiten offen sind und nicht Ariva, lässt sich KeePass ganz normal ohne besagte Probleme öffnen.


    Ist das bei Euch auch so bzw. bei Euch nicht so?

  • Oder ich probiere es eventuell mal mit KeePassXC. Das ist zwar kompatibel mit KeePass und "nur" ein Fork, aber vielleicht gibt es den Bug mit dessen eigenem Firefox-Addon nicht?

  • Der Entwicker des Kee-Addons, luckyrat, hat doch glatt einfach selbst die besagte Website geöffnet, dann kurz Keepass geöffnet und den Bug reproduzieren können ;-)


    Und siehe da, er scheint zumindest ein Bugfix gefunden zu haben, dessen Erscheinen sich aber durch den Release-Prozess wohl noch etwas verzögert:

    https://forum.kee.pm/t/kee-bro…in-website-is-opened/3518


    Es scheint mit durch das Addon zu umgehenden Bugs im Firefox, SVGs und einem in die besuchten Websites injizierten Start-Script zu tun zu haben.

  • Da es im verlinkten, anderen Forum im Gegensatz zu hier so dermaßen unkompliziert klappte, möchte ich nur noch einmal um Verständnis für meine generelle Vorgehensweise bitten: Ich versuche immer zuallererst, zu checken, ob andere das gleiche Problem haben:


    - Wenn ja, deutet das (natürlich nicht absolut zwingend, aber wahrscheinlich) auf einen Bug hin, so dass die Sache ganz schnell gegessen ist und man nur die nächsten Updates abwarten oder bestenfalls den Hersteller darauf aufmerksam machen kann.

    - Wenn nein, kann man ggf. den erheblich mühsameren Weg gehen, andere mit haufenweise Daten füttern, die dann eventuell verschiedene Vorschläge machen, was man alles probieren könnte. Damit verliert man bestenfalls viel Zeit, schlimmstenfalls zerschießt man sich dabei auch noch unbeabsichtigt sein System.


    Glaubt mir: In 90% der Fälle handelte es sich zumindest in meiner Historie um Bugs oder Dinge, die halt so sind und an denen man nichts ändern kann. Macht es da wirklich Sinn, die paar Minuten Check, ob es anderswo auch so ist, immer zu überspringen und sofort stundenlang zu experimentieren und zu probieren? Das kostet doch den Fragesteller als auch die Antwortenden nur viel Zeit, die sich alle mit einem simplen Vorab-Check, ob es bei anderen genauso ist, sparen könnten. Ist dieser Gedanke für Euch hier so abwegig?

  • In 90% der Fälle handelte es sich zumindest in meiner Historie um Bugs oder Dinge, die halt so sind und an denen man nichts ändern kann. Macht es da wirklich Sinn, die paar Minuten Check, ob es anderswo auch so ist, immer zu überspringen und sofort stundenlang zu experimentieren und zu probieren? Das kostet doch den Fragesteller als auch die Antwortenden nur viel Zeit, die sich alle mit einem simplen Vorab-Check, ob es bei anderen genauso ist, sparen könnten. Ist dieser Gedanke für Euch hier so abwegig?


    Ich verstehe nicht, worauf du hinaus möchtest. Ob es einen Fehler gibt und wenn ja, wo dieser Fehler liegt, weißt du nicht, wenn du hier ein Thema erstellst, und das wissen wir genauso wenig. Hilfestellungen geben, was du ausprobieren kannst, ist das einzige, was andere, die nicht an deinem Computer sitzen, leisten können. Wenn es wirklich deine Einstellung ist, dass das in "90 Prozent der Fälle Dinge sind, die halt so sind und an denen man nichts ändern kann", dann hätte es auch kein Thema gebraucht, in welchem du darum bittest, dich bei der Fehlersuche und -lösung zu unterstützen… Noch was zu den 90 Prozent: In Wahrheit ist genau umgekehrt und wir finden in mindestens 90 Prozent der Themen hier eine Lösung - eher mehr als weniger. Dass man wahrscheinlich eh nichts machen könnte, ist also definitiv die falsche Einstellung…

  • Es mag sein, dass es sich bei 90% der Fragesteller hier um "Dummies" handelt bzw. der Fehler eher beim User liegt. Bei meinen gelegentlichen Software-Problemen ist es dagegen erfahrungsgemäß anders herum, d.h. in 90% sind es Bugs (oder seltener "it's not a bug, it's a feature"-Fälle ;-)).


    Worauf ich hinaus möchte: Als allererstes immer ein kurzer Check, ob andere das gleiche Problem haben (hätte ich allerdings auch selbst früher als in #23 ganz konkret so erfragen können: RE: Firefox stürzt gelegentlich ab, eventuell Zusammenhang mit Kee-Addon?), macht doch in jedem Fall Sinn, bevor man Helpline-Mechanismen startet, die allen Seiten deutlich mehr Arbeit bereiten?

    Einmal editiert, zuletzt von dark_rider ()

  • Es mag sein, dass es sich bei 90% der Fragesteller hier um "Dummies" handelt bzw. der Fehler eher beim User liegt.


    Davon war in meinem Beitrag nicht einmal ansatzweise die Rede…


    Bei meinen gelegentlichen Software-Problemen ist es dagegen erfahrungsgemäß anders herum, d.h. in 90% sind es Bugs (oder seltener "it's not a bug, it's a feature"-Fälle ;-) ).


    Hier geht es um Firefox-Support in diesem Forum. Welche Erfahrung du mit anderer Software an anderer Stelle gemacht hast, ist hier kein bisschen relevant. Fakt ist und bleibt, dass die meisten Probleme in diesem Forum gelöst werden können, wenn auch leider (aber natürlich!) nicht alle. Und Support aus der Ferne bedeutet nun einmal, entweder auf bekannte Probleme hinweisen oder Tipps geben, was der betroffene Nutzer probieren kann…


    macht doch in jedem Fall Sinn, bevor man Helpline-Mechanismen startet, die allen Seiten deutlich mehr Arbeit bereiten?


    Wie kommst du darauf, dass die Installation einer Software, für die man ansonsten keine Verwendung hat, das Einpflegen von Daten, um überhaupt sinnvoll testen zu können, sowie die anschließende rückstandslose Entfernung deutlich weniger Arbeit für die Helfer sei? Das ist für mich nicht nachvollzierbar. Zumal du selbst geschrieben hast, dass das Problem nur gelegentlich auftritt, was eine Reproduzierbarkeit klar erschwert und den Aufwand für die Helfer signifikant erhöht - mit mindestens genauso wenig Garantie auf Erfolg wie die Tipps, die gegeben werden. Bitte bedenke, dass die allermeisten Probleme eben nicht jeden betreffen. Am Zielführendsten ist es daher immer, wenn der betroffene Nutzer probiert. Im Einzelfall mag es ja mal umgekehrt sein, aber über alle Supportfälle zusammengerechnet ist das klar effizienter.


    Was mich betrifft: Ich bin immer gerne bereit, Tipps zu geben, was man ausprobieren kann. Und wenn Dinge leicht zu überprüfen sind, mache ich das in der Regel auch. Aber ich werde mir sicher für keinen Nutzer extra eine Software installieren. Schon gar nicht, wenn der hilfesuchende Nutzer nicht selbst (ausreichend) zur Mitarbeit bereit ist. Du kannst unmöglich Erwartungen an die Helfer stellen, wenn du selbst nicht dem nachkommst, worum du gebeten wirst.


    Ich find's ehrlich gesagt ziemlich unangebracht, dass du dich darüber beschwerst, wie versucht worden ist, dir zu helfen. Wir machen das hier alle in unserer Freizeit. Auch wenn am Ende in diesem Fall mal nicht von jemandem aus diesem Forum die Lösung kam, so solltest du diese entscheidende Sache bitte nicht vergessen. Ansonsten bring dich selbst gerne aktiv in den Support ein und gehe mit gutem Beispiel voran. Das mag den einen oder anderen vielleicht zu besserem Support inspirieren…

  • Es muss doch hier bei einer Frage, ob es bei anderen genauso ist, niemand antworten. Sondern nur die, die vielleicht zufällig die gleiche Konstellation haben. Gibt's manchmal nicht? Dann ist es halt so.


    Du und vielleicht noch ein paar andere hier haben aber den Anspruch, auf jedes Thema selbst antworten zu müssen und unbedingt etwas tun zu müssen. In vielen Fällen helft Ihr bestimmt auch, gar keine Frage. Manchmal erschwert dieser innere Anspruch es aber auch, weil nicht jeder Fragesteller so weit gehen möchte, sondern einfach nur andere Betroffene sucht. Dafür gibt's dann "Schimpfe".


    Aber letztlich: Es ist Dein Forum, nicht meins. Daher machst Du es letztlich, wie Du es für richtig hältst. Das passt schon.

  • Es muss doch hier bei einer Frage, ob es bei anderen genauso ist, niemand antworten. Sondern nur die, die vielleicht zufällig die gleiche Konstellation haben.


    Ich weiß ehrlich gesagt nicht, worauf du damit hinaus möchtest. Hätte jemand die Voraussetzungen gehabt und getestet, hätte derjenige es auch geschrieben. Und wer das nicht getestet hat, schreibt logischerweise nicht deswegen extra einen Beitrag. Damit bleiben die Beiträge übrig, die auch tatsächlich geschrieben und alle in der Absicht verfasst worden sind, dir helfen zu wollen.


    Du und vielleicht noch ein paar andere hier haben aber den Anspruch, auf jedes Thema selbst antworten zu müssen


    Das entspricht ganz klar nicht der Wahrheit. Wenn ich alleine die 20 Themen nur auf der ersten Seite von "Firefox Allgemein" nehme, habe ich in gerade mal neun von diesen 20 Themen geantwortet. Das entspricht nicht einmal der Hälfte und ist ganz weit von "jedes Thema" entfernt. Diesen vermeintlichen Anspruch, den du mir da einredest, habe ich definitiv nicht. Ganz im Gegenteil, daran sehe ich überhaupt nichts Erstrebenswertes. Mir kommt es viel mehr entgegen, eben nicht überall persönlich involviert sein zu müssen. Ich mag das überhaupt nicht, wenn man mir etwas einredet, was so klar nicht stimmt.


    weil nicht jeder Fragesteller so weit gehen möchte, sondern einfach nur andere Betroffene sucht. Dafür gibt's dann "Schimpfe".


    Sinn und Zweck eines Support-Forums ist es, Probleme zu lösen. Und da darf man dann auch erwarten, dass der Hilfesuchende mitarbeitet. Nochmal: Wir sitzen nicht am betroffenen Gerät. Wir können nur Hilfe zur Selbsthilfe geben. Wenn es dir gar nicht primär um Hilfe geht, sondern nur darum, mit dir Betroffene zu finden (was auch immer du davon hast), dann sag das doch das nächste Mal bitte direkt im ersten Beitrag klar und deutlich. Dann muss niemand seine Zeit verschwenden, weil er versucht, dir in seiner Freizeit zu helfen…


    Aber letztlich: Es ist Dein Forum, nicht meins. Daher machst Du es letztlich, wie Du es für richtig hältst. Das passt schon.


    Ich bin nur dafür verantwortlich, wie ich Support gebe, nicht dafür, wie andere Support geben…

  • Da ich auch beteiligt war, mein Senf dazu - ich hatte mir schon sowas gedacht, was Sören oben ausgesprochen hat: dass du erwartet hast, dass jemand deine Konstellation - auf blossen Verdacht - nachstellt. Dazu die Fehlinfo mit "Abstürzen". Und erst 10 Tage später kommst du mal mit Infos um die Ecke und dann sollen andere sofort springen? Meinst du nicht, das ist etwas zu viel verlangt für einen Verdacht, der nach anderthalb Wochen erst mit Daten gefüttert wird? Dass du den Entwickler etwas eine Woche später kontaktiert hast, ist löblich, aber das wäre mal der erste wichtige Weg nach deiner Frage hier gewesen. Und wie du bekundest, konnte er ad hoc den Fehler reproduzieren, nicht erst nach zweieinhalb Wochen ;)