firefox 78 statusanzeige deaktivieren

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.
  • Firefox-Version
    firefox 78
    Betriebssystem
    Windows 7 Prof 64bit

    salvete,


    wie deaktiviert man die Statusanzeige für Firefox 78?

    Habe meinen Data-Ordner ins aktuelle Firefox-Verzeichnis kopiert und ihn in about:profiles als Standard festgelegt. Doch die Einstellungen zeigen keine Wirkung. Werden die beiden chrome-Dateien nun an einer anderen Stelle verwaltet? Bzw. was wurde geändert? Beim googeln finde ich kein passendes result.

  • was ist denn überhaupt die "Statusanzeige"?

    Ausgehend von seinem letzten erstellten Thema ist sicher wieder die Linkvorschau/URL-Anzeige beim überfahren von Links gemeint.

    Bzw. was wurde geändert?

    Hast du überprüft, ob unter about:config der Schalter toolkit.legacyUserProfileCustomizations.stylesheets auf true geschaltet wurde? Wenn nein, dann bitte umschalten, ansonsten werden Anpassungen über userChrome.css und userContent.css nicht angewendet. (standardmässig seit Firefox 69 der Fall)


    Zusätzlich noch zum eben Gesagten: Wie sieht dein momentan verwendeter Code zum Ausblenden der "Statusanzeige" aus?

    Sollte dein aktuell verwendeter CSS-Code aus diesem Beitrag sein, dann diesen bitte folgendermassen anpassen: ⬇

    CSS
    /***************************************/
    /* Linkvorschau unten links abschalten */
    /***************************************/
    #statuspanel-label{
    display:none !important;}
  • moin


    Mit Statusanzeige meinte ich die hover-URL-Vorschau (Ur-Damals das Statuspanel). ;)


    #statuspanel-label{
    display:none !important;}

    war hilfreich. Dank


    Den Schalter: "toolkit.legacyUserProfileCustomizations.stylesheets" kannte ich in der Tat nicht. Dank. :)



    Boersenfeger, der damalige Thread war sehr hilfreich. Ich denke, die Länge des Threads basierte auf verschiedenen Sprachgepflogenheiten.


    Allerdings, du sagst indirekt, hier im Browser-Forum sei auch Hilfe zu Betriebssystemen möglich? Hmm. Das Update auf Windows 10 misslang, das Bootmenü war nicht mehr erreichbar. Neuinstall, immerhin klappt der WIN 7 Prof Boot nun bei Nutzung von F12. Ursache war eine geschradderte Datei oder ggf. der Umgang mit UEFI, ich erhielt keine aufschlussreiche Meldung. ... Bin am Überlegen, eine Prof Vollversion ist gar nicht mehr so teuer...


    Wichtig war mir aber nun mit Priorität, einen aktuellen Feuerbrowser (mit kleinem Feature-Verzicht) nutzen zu können. Dank für eure Hilfe.

  • Den Schalter: "toolkit.legacyUserProfileCustomizations.stylesheets" kannte ich in der Tat nicht.

    Nur so zur Ergänzung: Seit Firefox 69 ist es notwendig, diesen Schalter in about:config auf true zu setzen, damit CSS-Codes funktionieren.

    Übersetzer für Obersorbisch und Niedersorbisch auf pontoon.mozilla.org u.a. für Firefox, Firefox für Android, Firefox für iOS, Firefox Klar/Focus für iOS und Android, Thunderbird, Pootle, Django, LibreOffice, WordPress und Facebook

  • Dank, Ingo, *stimmung*. Allerdings, ein Test-Update hat ansich nichts zu schaddern. Die Alt-Krankheit, nicht oder schlecht auf der 2. Platte bootfähig gelingen zu können, kann durchaus noch bestehen. *logo, ich checke das nicht weiter. - Ich hatte den Zusatz nur mitgeteil, da ich es seltsam und beachtenswert finde, wenn jemand einem Thrad beitritt, nur um mitzuteilen, dass er sich nicht beteiligt. ...

  • Ich hatte den Zusatz nur mitgeteil, da ich es seltsam und beachtenswert finde, wenn jemand einem Thrad beitritt, nur um mitzuteilen, dass er sich nicht beteiligt. ...

    ... nicht ohne nochmal auf dein unsicheres System hinzuweisen... ;)

    Ansonsten fällt es schwer, Teile deines letzten Beitrags zu verstehen... schaddern ist hier z.B. nicht bekannt...

    BTW: Eine korrekte Rechtschreibung ist auch eine gewisse Höflichkeit den Lesenden gegenüber...

  • Die Alt-Krankheit, nicht oder schlecht auf der 2. Platte bootfähig gelingen zu können, kann durchaus noch bestehen.

    Das liegt allerdings nicht an Windows, sondern am Rechner oder das blinde Vertrauen in Windows, sobald eine Nicht-Standard-Konfiguration mit mehr als einer Festplatte oder mehr als einem Betriebssystem vorliegt. Wenn die Installation von Windows 10 bei dir derartig Murks erzeugt, solltest du immer vorab manuell partitionieren und Windows dahin verweisen, wo es hin soll. Unter Berücksichtigung von vorhandenen Boot-Partitionen - es macht keinen Sinn, Windows 10 auf eine Festplatte zu installieren, wo keine Boot-Information steht und dann die eigentliche Festplatte damit abzuklemmen oder zu löschen. Das trifft auch mehr oder weniger für anderen Medien zu, oder für ein BIOS bzw EFI, welches eine bestimtme Boot-Reihenfolge sucht - USB, DVD, HDD/SSD. Wenn Benutzer also irgendwas spezielles fährt, ist jener in der Pflicht, nicht Windows. Ich hab hier zwei Rechner mit diversen Windows, einer davon hat ein Multi-Boot nur mit diversen Windows 10, und zwei Festplatten - nicht eines davon zickt rum, weil ich Windows gesagt habe, wo es hin darf.


    Dass ein Upgrade von einem älteren Windows eh mit Risiken behaftet ist, sollte bekannt sein, meistens scheitert es an veralteten Treibern und fast immer an einem sonstigen Antivirus - ja wenn Alt-Windows nicht irgendwie planlos verpimpt wurde, das ist so der dritte Aspekt, warum ein Upgrade in die Binsen geht. Deswegen gibt es das den Windows Upgrade Assistenten, der sagt einem ganz genau, ob man kann oder nicht - und woran es scheitert

    https://support.microsoft.com/…ndows-10-update-assistant


    Im Artikel steht noch 1909, das ist richtig und gut, weil die 2004 noch nicht für alle Rechner freigegeben wurde.

  • sobald eine Nicht-Standard-Konfiguration mit mehr als einer Festplatte oder mehr als einem Betriebssystem vorliegt.

    moin. Dank.


    Sry., so dankenswert enorme Beteiligung hatte ich nicht erwarte :D, ich soll die Situation nun wohl vollständig schreiben: Das gespiegelte WIN 7 Original, über Jahre gepflegt und problemlos bootfähig geblieben hatte ich dank rundum guter Infos (in der Tat sorgloserweise) für upgradefähig gehalten. Als das schiefgegangen war, hatte ich die 2. Platte vor dem Neuinstall von WIN 7 komplett neu partitionieren müssen. Wegen dem vorhandenen Dateisystem hatte sich Setup auf keinen Kompromiss eingelassen. Der Install gelang, ich arbeite darauf. Allerdings muss ich trotz Vollinstallation zum Boot stets F12 nutzen. Die Boot-Platte ist im BIOS als erste eingestellt, das Prob konnte ich damit nicht lösen. Die erste Platte ist leer, partitionieren will ich dann mit dem neuen Setup.


    Gut. Meine Daten halte ich schon seit langem Volume-gesichert. Derzeit bereite ich ein WIN 10 Pro Vollsystem für eine bedarfsgerechte Installation vor. Ein paar tief gehende Infos fehlen mir allerdings noch. Vieles liegt wie meist an guten gefundenen google-Schlüsselworten. Vor allem will ich nicht mehr mit einem voll animierten System sowie mit aero starten müssen.


    Nachtrag: Habe in der Maschine die Reihenfolge getausch und im Bios angepasst. Nun klappt das Booten.

    Einmal editiert, zuletzt von Baryton ()