Beiträge von macko

    der 'All-Tabs'-Button bei Nutzung eines Add-ons wichtig sein kann, was aber bei diesem Add-on wohl nicht notwendig wäre.

    Konkret bezogen auf die Simple Tab Groups Erweiterung wäre der "All-Tabs-Button"

    in der Tat nicht zwingend notwendig, da die ausgeblendeten Tabs alle mittels der Erweiterungsschaltfläche angezeigt, wie auch mittels Tab-Gruppen-Wechsel wieder aktiviert werden könnten.


    Die Nennung von Simple Tab Groups war ja auch als ein Beispiel gedacht. Es gibt natürlich noch andere Erweiterungen, welche die gleiche Schnittstelle auf die ein oder andere Weise nutzt, und bei welcher der "All-Tabs-Button" dennoch hilfreich sein könnte, um die ausgeblendeten Tabs anzuzeigen.

    Ich verstehe auch nicht ganz den Sinn einer solchen Firefox-Funktion/Erweiterung.

    Ein anderer Andwendungsfall, welches ich selber auch nutze, ist die Erstellung von Tab Gruppen, welches beispielsweise mittels der Simple Tab Groups Erweiterung realisiert werden kann. Diese Erweiterung nutzt für das Ausblenden/Anzeigen von Tabs bzw. deren angelegten Tab Gruppen die tab hide Schnittstelle von Firefox. Ohne diese Schnittstelle wäre die Realisierung von Tab Gruppen relativ schwierig und auch nicht performant durchführbar.

    wie das Problem gescheit im Profil eingrenzen kann.

    Am idealsten wäre es, wenn du deine Daten (Lesezeichen, Chronik, Passwörter usw.) vom fehlerbehafteten Firefox-Profil in das neue Firefox-Profil einzeln kopierst, und dann bei jeder Änderung kurz überprüfst, ob der Fehler wieder auftaucht oder nicht. So solltest du eruieren können, wo genau der Fehler in deinem Profil liegt.


    Zum übertragen der Daten kannst du diese Anleitung nutzen

    https://support.mozilla.org/de…n-daten-und-deren-dateien

    Die direkte Suche mit nur einem Klick, wie im kurzen Video von Road-Runner gezeigt, funktioniert soweit unter about:config der Schalter browser.search.openintab auf true gewechselt worden ist. Wenn der Schalter standardmässig auf false steht, dann wechselt Firefox lediglich mit Klick auf ein Suchmaschinen-icon in den Suchmodus, und die Suche muss dann noch mit Enter oder Klick bestätigt werden.

    Mit grosser Wahrscheinlichkeit ist bei dir die Option "Popups nicht automatisch ausblenden" aktiv, welches eine Option der Browser-Werkzeuge ist.

    Schaue daher einmal folgendermassen nach, ob diese bei dir aktiviert ist:

    1. In der Adresszeile about:config eingeben und dieses aufrufen
    2. Die nun angezeigte Warnmeldung mit "Risiko aktzeptieren und fortfahren" bestätigen
    3. In der Suchleiste ("Einstellungsname suchen") nach dem Eintrag ui.popup.disable_autohide suchen
    4. Sollte der gefundene Eintrag auf true stehen, dann diesen mittels der Schaltfläche auf false schalten, um diese Option zu deaktivieren.

    Dies ist weiterhin möglich.

    Dazu einfach mit der Maus auf das Schloss-Icon (wo die Verbindungssicherheit angezeigt wird) innerhalb des Adressfeldes einen Linksklick machen, und dabei die Taste gedrückt halten, um dann den Link auf die gewünschte Stelle ziehen zu können.

    Ja, es ist das neue Standardverhalten seit, soweit ich mich erinnern kann, Firefox Version 89.


    Man kann das alte Verhalten aber bei Bedarf wiederhestellen, wenn man denn möchte:

    Dazu about:config in die Adresszeile eingeben und aufrufen → die Warnmeldung mit der Schaltfläche "Risiko aktzeptieren und fortfahren" bestätigen → nun innerhalb des Suchfeldes nach folgendem suchen: browser.newtabpage.activity-stream.improvesearch.handoffToAwesomebar → den gefundenen Eintrag mittels Doppelklick von true auf false schalten.


    Nun sollte der Fokus weiterhin auf der Suchleiste der Firefox-Startseite bleiben.

    Die grundsätzliche Empfehlung wäre hier MozBackup gar nicht mehr zu verwenden. Diese Software ist nämlich uralt, und wird schon seit dem 6.Mai.2012 nicht mehr weiterentwickelt, weswegen zuverlässige Backups damit nicht mehr gewährleistet sind. Selbst der Entwickler von MozBackup rät auf seiner Seite von einer weiteren Nutzung ab.

    Zitat

    MozBackup is not being developed anymore. There are known issues and there is no time on my side to fix all issues and develop new features. Use MozBackup only on your risk. Thanks for understanding. Source code is available on GitHub.


    Wenn du Sicherheitskopien von deinem Firefox-Profil erstellen möchtest, dann brauchst du dafür keine Software, denn ein simples Kopieren deines Profilordners ist dafür mehr als ausreichend. Diese Sicherheitskopie kannst du danach per Erstellungsdatum umbenennen, und bei Bedarf in ein Archiv packen für einen geringeren Speicherplatzverbrauch.


    Dein Firefox-Profil kannst du beispielsweise einfach erreichen, wenn du in der Adresszeile about:support eingibst und aufrufst, und danach unter der Spalte "Profilordner" auf "Ordner öffnen" klickst.

    Schön zu hören, dass du dein Problem lösen könntest.


    ich konnte durch das Einschalten des Multi-Monitor-Modus im UEFI beide Grafiklösungen nutzen

    Ich hatte in meinem vorherigen Beitrag vergessen zur erwähnen, dass für die gleichzeitige Nutzung von integrierter und dedizierter Grafikkarte eine Einstellung im BIOS getätigt werden muss, da ansonsten sich die integrierte Grafikeinheit der CPU einfach ausschaltet beim Vorhandensein einer dedizierten Graka. Aber beim Namen der Einstellung und dessen Fundort hätte ich ohnehin passen müssen, da dies vom verwendeten Mainboard und dessen BIOS abhängt, welches ich ja in diesem Fall nicht kenne. Grundsätzlich empfiehlt es sich in solchen Situationen das Handbuch deines Mainboards für solche Fragen zu Rate zu ziehen.

    Aber es ist natürlich auch super, wenn du die Einstellung von alleine finden konntest.


    Gerätemanager, um dort die externe Geforce wieder zu aktivieren (sie war deaktiviert).

    Und dies war auch hier das Hauptproblem, weswegen du keine Bildausgabe mehr angezeigt bekamst.

    In deinen Ursprungsbeitrag war mir anfänglich nicht bewusst, dass du mit deaktivieren der Grafikkarte, wirklich das Deaktivieren im Geräte-Manager meintest.


    Dies solltest du in Zukunft absolut vermeiden, vor allen Dingen wenn es um die Grafikkarte geht, welches deine primäre Anzeigequelle darstellt.

    Es ist nämlich gar nicht notwendig im Geräte-Manager irgendwelche Hardware zu deaktivieren, welche du nachträglich ausbauen/entfernen möchtest.


    Als kleiner Hinweis sei noch erwähnt:

    Deine Nvidia GTX 1650 hättest du im Geräte-Manager, auch ohne diese zu installieren, wieder aktivieren können. Dazu im Geräte-Manager auf den Reiter Ansicht klicken und dort die Option "Ausgeblendete Geräte anzeigen" auswählen. Jetzt werden im Geräte-Manager auch alle Geräte angezeigt, welche vorher einmal verbunden/installiert waren.

    der Display-Port am Monitor ist futsch.

    Dies dürfte mit grösster Wahrscheinlichkeit der Fall sein, denn es würde schon ein sehr grosser Zufall sein, dass sowohl der Displayport-Ausgang deiner GTX 1650, wie auch die deines Mainboards gleichzeitig defekt wären.


    Aber mit Gewissheit lässt sich diese Frage natürlich nur mit einem Test eines anderen Monitors beantworten.

    Wie bekomme ich jetzt also die externe GraKa wieder ans laufen?

    Ich würde nach folgender Checkliste vorgehen:

    1. Schalte zuerst das Netzteil deines PC aus, so dass kein Strom mehr auf dem Mainboard fliesst.
    2. Vergewissere dich, dass deine Grafikkarte korrekt im PCI-Express Slot sitzt. Zur Sicherheit entferne nochmal die Graka aus dem Slot, und setze sie erneut wieder ein. Die Grafikkarte sollte dabei schön in den Slot einrasten, und dort richtig fest bleiben. Auf keinen Fall darf die Graka dabei wackelig oder lose im Slot sitzen bleiben.
    3. Je nachdem welche Partnerkarte du von der GTX 1650 besitzt, hat deine Karte möglicherweise noch einen zusätzlichen 6-Pin-Stromanschluss. Falls deine Karte einen besitzt, dann vergewissere dich auch hier, dass der 6-Pin-Stromanschluss richtig angeschlossen wurde und dabei kein Wackelkontakt besteht.
    4. Wenn du alles wieder angeschlossen hast, und die Kontakte überprüft hast, dann kannst du wieder den Monitor mit dem HDMI-Ausgang deiner Grafikkarte verbinden, wie auch wieder dein Netzteil einschalten. Schalte auch schon deinen Monitor ein, bevor du wieder deinen PC einschaltest.
    5. Schalte deinen PC wieder ein, und kontrolliere während des Einschaltvorganges, ob deine Grafikkarte sich richtig einschaltet bzw. die Lüfter der Graka zu drehen anfangen. Sollte die Grafikkarte dabei keine Anzeichen zeigen, dass sie sich eingeschaltet hat, dann stimmt etwas nicht mit deren Installation. In diesem Falle musstest du dann wieder Schritt 2-3 durchgehen, oder alternativ deine Graka testweise in einen anderen PCI-Express x16/x8 Slot einsetzen, soweit den ein anderer auf deinem Mainboard vorhanden ist.
    6. Sollte deine Grafikkarte sich richtig einschalten, aber diese weiterhin kein Bildsignal von sich geben, dann würde ich das HDMI-Kabel wieder auf den HDMI-Ausgang deines Mainboards stecken, und unter Windows nachkontrollieren, ob deine Grafikkarte überhaupt vom System erkannt wird oder nicht. Deine Grafikkarte sollte, wenn diese richtig erkannt wurde, im Geräte-Manager unter Grafikkarten aufgelistet sein. Alternativ kannst du auch Tools wie GPU-Z oder auch HWiNFO64 zu Hilfe nehmen, um diese Tatsache zu überprüfen. Wenn deine Grafikkarte eigentlich richtig erkannt wird, dann würde ich in diesem Falle testweise mit einem anderen Ausgabegerät versuchen (anderer Monitor/Fernseher), um ein allfälliges Problem mit dem Monitor auszuschliessen. Im Falle, dass deine Grafikkarte unter Windows gar nicht erkannt wird, dann müsstest du wieder Schritt 2-3 durchgehen, oder die Graka testweise in einen anderen PCI-Express x16/x8 Slot einsetzen. Sollte es auch dann nicht richtig funktionieren, dann wäre natürlich ein Defekt/Problem mit der Grafikkarte nicht auszuschliessen, auch wenn ich dies für eher unwahrscheinlich halte, wenn diese vorher einwandfrei funktionierte und lediglich ausgebaut und entstaubt wurde.


    Ich habe wohl einen Fehler in der Beschreibung gemacht:

    Die richtige Bezeichnung, die du suchtest, ist dedizierte Grafikkarte, oder auch "dedicated graphics card" im Englischen genannt.

    Aber keine Sorge, man hat ausgehend von deiner ursprünglichen Beschreibung ohne Probleme verstanden, was genau hier gemeint war.

    schau mal im BIOS/UEFI. Evtl. musst Du sie da aktivieren.

    Muss man "in der Regel" eigentlich nicht, da standardmässig immer alle PCI-Express Slots vom Mainboard aktiviert sind, und auch sonst muss eine Grafikkarte nicht noch explizit im "UEFI"/-BIOS aktiviert werden. Anders sieht es hingegen aus, wenn der Benutzer vorher im BIOS die PCI-Express x16/x8 Slots deaktiviert hätte, was aber in diesem Falle sehr wahrscheinlich nicht passiert ist, wenn die Grafikkarte lediglich aus dem Rechner ausgebaut worden ist.

    Ich habe hier im Forum immer wieder mal gelesen das es möglich ist dieses Popup zu blockieren

    Man kann beispielsweise die Filterlisten-Variante von "I don't care about cookies" in uBlock Origin abonnieren, um so gewisse Cookie-Einblendungen zu blockieren.


    Zu beachten gibt es aber, dass die Filterliste von "I don't care about cookies" nicht gleichwertig mit der Erweiterung ist, und daher einige Cookie-Einblendungen auf diese Weise trotzdem nicht geblockt werden können.


    Wenn du die Filterliste von "I don't care about cookies" in uBlock Origin hinzufügen möchtest, gehe dazu folgendermassen vor:

    1. Kopiere folgenden Link → https://www.i-dont-care-about-cookies.eu/abp/
    2. Öffne die Einstellungseite von uBlock Origin und wechsle zum Reiter "Filterlisten"
    3. Scrolle ganz nach unten und mache einen Tap auf "Importieren" → Füge dann mittels "Einfügen" deinen zuvor kopieren Link in die weisse Box ein.
    4. Bestätige zum Schluss indem du einen Tap auf die gelb unterlegte Schaltfläche mit schwarzen "Gutzeichen" machst.


    Alternativ besteht natürlich auch die Möglichkeit die Erweiterung "I don't care about cookies" unter Firefox Nightly zu installieren, indem man eine "benutzerdefinierte Addon-Sammlung" verwendet. --> Firefox Nightly für Android erlaubt Installation beliebiger Erweiterungen

    Du musst lediglich die Suchkachel von Amazon.de unter "Wichtige Seiten" innerhalb der "Neuer Tab"-Seite entfernen, welches mit einem blauen Suchicon gekennzeichnet ist.

    Fahre dazu mit der Maus auf die rechte obere Ecke der Amazon.de Kachel, und es sollte ein Dreipunkt-Menu auftauchen, mit welcher du diesen entfernen kannst.

    Siehe dazu auch mein Screenshot

    Bei meinem Gerät funktioniert hier eine "Benutzerdefinierte Add-on-Sammlung" ohne Probleme, und ist dabei schon seit Firefox Nightly 81 in Verwendung.

    (Firefox Nightly 90.0a1 Build #2015809803)


    Genaue Meldung kann ich nicht wiedergeben, nightly ist grad nicht mehr drauf, "Fehler beim Einladen" oder so ähnlich. Auch das von AMO aus der Liste installierte uBo und Decentraleyes waren weg.

    Wenn beim Aufruf der Add-on Seite diese völlig leer bleibt, und dabei die Fehlermeldung "Abfrage bei Add-ons fehlgeschlagen!" erscheint, dann hast du sehr wahrscheinlich doch irgendwo einen Fehler bei der Eingabe deiner "Benutzer-ID" oder beim "Namen der Sammlung" gemacht. Bei mir ist nämlich bei der erstmaligen Einrichtung ein kleiner Zahlenverdreher passiert bei der Benutzer-ID, und nach Neustart von Nightly war die Add-on Seite ebenfalls leer, und es wurde die von mir erwähnte Fehlermeldung eingeblendet. Abstürze der Nightly durch die falsche Eingabe einer "benutzerdefinierten Add-on-Sammlung" hatte ich jedoch nicht.


    Wenn du magst, kannst du es gerne mit folgender benutzerdefinierten Add-on Sammlung versuchen, welche ich selbst in Verwendung habe, und welches auch alle deine oben erwähnten Add-ons mitbeinhaltet:


    • Benutzer-ID: 1788786
    • Name der Sammlung: Addons-Nightly-Mobile

    Ich benutze mehrere portable Versionen des Firefox, die üblicherweise mit der "MultipleFirefoxLoader.exe" von "caschy" gestartet werden.

    Vielleicht hängt es damit zusammen

    Das hast du genau richtig erkannt, denn es liegt in der Tat mit der Verwendung einer Portablen Firefox Installation als Standard-Programm zusammen.


    In einer solchen Konstellation wird beim Öffnen des PDF-Dokuments (ausser dein Portabler Firefox sollte schon geöffnet sein) dein Firefox nicht mittels des Launchers bzw. mittels dem "MultipleFirefoxLoader" gestartet werden, weswegen dieser bei Windows standardmässig sein Firefox-Profil im Verzeichnis %appdata%\Mozilla\Firefox\Profiles suchen und starten wird, anstelle des Profils innerhalb des Ordners deiner Portablen Installation.


    Aufgrund dieser Tatsache ist es auch wichtig, dass ein Portabler Firefox immer mittels seines entsprechenden Launcher/Loaders gestartet wird, so dass die Funktion einer portablen Software überhaupt gewährleistet werden kann. (unter anderem wird das Standard-Verzeichnis des Benutzerprofils umgeschrieben)


    Das oben genannte Problem kannst du dabei auf zwei Formen umgehen:

    Du setzt entweder ein installiertes Firefox als Standard-Programm bei Windows ein, wo du solche Probleme nicht hast. Oder aber du editierst die profiles.ini (innerhalb vom Verzeichnis %AppData%\Roaming\Mozilla\Firefox) und änderst dort das Verzeichnis deines Standardprofils auf dasjenige Verzeichnis des Portablen Firefox, so dass auch ohne den Loader immer das richtige Profil gestartet wird.


    Das Ganze hatte ich schon in einem anderen gleichgelagerten Thema schon erklärt gehabt mitsamt der Erklärung zur Anpassung der profiles.ini

    Siehe dazu hier ▶ RE: Firefox und Thunderbird

    popa Überprüfe, ob du nicht unter Einstellungen ➡ Datenschutz & Sicherheit ➡ Chronik ➡ die Einstellung Immer den Privaten Modus verwenden aktiviert hast. ➡ siehe auch Screenshot


    Alternativ lässt sich die Option auch per about:config ein/ausschalten:

    about:config in Adresszeile eingeben und aufrufen ➡ Warnmeldung akzeptieren ➡ im Suchfeld nach browser.privatebrowsing.autostart suchen ➡ den gefundenen Eintrag von true auf false schalten.

    Es wird folgender Code angezeigt: 0x000001 (1)

    In diesem Fall machst du dann einen Doppelklick auf den Schlüssel DisableAppUpdate und änderst dann den Wert von 1 auf 0.

    Alternativ kannst du auch den Schlüssel einfach löschen ➡ Rechtsklick auf DisableAppUpdate und dann auf Löschen.


    Mhhh ich glaube kaum, dass wir uns beide den Stress antun wollen in den Eingeweiden von Firefox rumzuwühlen.

    Wie Sören schon sagte, erstellt sich eine Gruppenrichtlinie ganz sicher nicht von alleine. Daher muss das jemand von euch entweder "willentlich" erstellt haben, oder es wurde mittels einer Drittsoftware erzeugt.

    app.anyclient.com benötigt Java Runtime Environment 1.6 or above.

    Gibt es einen besonderen Grund, wieso du unbedingt einen webbasierten FTP-Client von dieser Seite verwenden möchtest, welches augenscheinlich seit Jahren nicht mehr aktualisiert wird und dabei immer noch auf Java setzt, wenn im Netz zahlreiche Alternativen zu finden sind, welche mit aktueller Web-Technologie umgesetzt sind?

    Hier nur zwei Beispiele, die ich mit einer simplen Suche finden konnte: DreamHost File Manager, Web based FTP Client


    Alternativ liesse sich auch FileZilla Portable verwenden, falls es darum ging einen FTP-Client ohne Installation zu verwenden.


    Edit: Habe gerade bemerkt, dass der Beitrag im Android Unterforum verfasst wurde.

    Für Android findest du im Playstore unzählige FTP-Clients, die du alternativ verwenden könntest. Auch gibt es sehr viele Dateimanager Apps, welche FTP von Haus aus unterstützen.

    aber irgendwie kann ich nicht glauben, dass sich FF nicht auch ohne Drittmittel steuern lässt. Letztlich sind es ja integrierte Funktionen, die ich abrufen möchte.

    Das Problem ist ganz einfach, dass es für beide deiner gewünschten Vorhaben keine Kommandozeilenparameter gibt, welche Firefox für diesen Fall unterstützen würde.

    AngelOfDarkness hatte dir ja schon den Artikel aus der Mozilla web docs verlinkt gehabt, in welchem alle Kommandozeilenparameter aufgelistet sind, welche Firefox unterstützt. Mehr als die dort aufgelisteten Parameter gibt es leider nicht.


    eine lokale Seite zu aktualisieren (page update, refresh, F5)

    Wie schon erwähnt, ist dies per Kommandozeile so nicht möglich.

    Unter Umständen kann dir für dieses Vorgehen eine Erweiterung wie Tab Reloader (page auto refresh) dienlich sein, mit welchem du deine Seite automatisch per festgelegtem Zeitrhythmus aktualisieren lassen kannst.

    die Bildschirmgröße nach dem Aufruf der lokalen Seite auf x% ändern und einen keystroke Pfeil-nach-unten anschließen

    In einem solchen Fall, wo auch noch Tastaturanschläge an das Programm übergeben werden sollen, wirst du wohl mit einem Makro/Skript oder ähnlichem arbeiten müssen.

    ➡ Bildschirmgrössen testen wäre bei Firefox bspw. per Strg+Umschalt+M zu erreichen, und ein Makro müsste dann nur noch die gewünschte Grösse in die beiden Felder eintragen.