Update-einstellungen verstellt

  • Hallo


    Ich habe in den Einstellungen "Nach Updates zu suchen, aber vor der Installation nachfragen" eingestellt!
    Jetzt passiert es aber bereits zum 2. Mal, dass sich der Firefox automatisch - OHNE mein Zutun - selbst updatet! :grr:
    Die Einstellungen sind danach immer auf "Updates automatisch zu installieren (empfohlen)" gestellt.


    Kennt Ihr das auch?
    Und vor allem - wie stellt man das ab?


    Ich hasse das, wenn auf meinem Rechner was passiert, was ich nicht angeordnet/ausgelöst/in die Wege geleitet hab! :grr:


    SG, Geo

  • Hallo,


    Firefox verstellt nicht von alleine die Update-Einstellungen. Wenn du das nicht bewusst geändert hast, hast du eine Software auf deinem System laufen, welche dafür verantwortlich ist. Aber angeordnet / ausgelöst wurde es in jedem Fall von dir, ob bewusst oder unbewusst. Dass du schreibst, dass das nicht zum ersten Mal passiert ist, unterstreicht das nur.

  • Bei welcher veralteten Version möchtest du denn bleiben?


    Wenn dir Sicherheit nicht egal ist, dann lässt du Updates zu. Und wenn sie automatisch durchgeführt werden, dann bedeutet das, dass du nicht mehr mit den bekannten Sicherheitslücken unterwegs bist. Darüber kannst du dich freuen!


    Firefox - geschlossene Sicherheitslücken final

  • Es war 2 mal - und zwar die Version, wo's dann die Probleme mit den Erweiterungen gab (66.x?) und jetzt 67.0, davor wars OK. Und da Win7 -> Supportende, hab ich auf dem Rechner auch keine neue Software mehr installiert.


    Zitat

    Bei welcher veralteten Version möchtest du denn bleiben?


    Bei keiner! Aber ich! entscheide, was wann auf meinen Rechner kommt - z.B. um Probleme, wie die deaktivierten AddOns zu vermeiden! Die größte Gefahr geht doch von denen aus, die kritiklos alles abnicken und somit Malware Tür und Tor öffnen.


    SG, Geo

  • Ich glaube nicht, dass Du das nicht wahrgenommen hättest:
    https://www.camp-firefox.de/fo…lit=problem+erweiterungen


    Aber wenn ich beispielsweise wegen fehlender Erweiterungen mit PopUps, Werbung und dergleichen bombadiert werde, ist der FF unbrauchbar. Da gibts halt dann einen "Spielerwechsel" - die anderen Browser wollen schließlich auch "spielen" und nicht nur auf der Ersatzbank hocken ... ;)


  • Ich glaube nicht, dass Du das nicht wahrgenommen hättest:
    https://www.camp-firefox.de/fo…lit=problem+erweiterungen


    Ja und?


    Zitat

    Aber wenn ich beispielsweise wegen fehlender Erweiterungen mit PopUps, Werbung und dergleichen bombadiert werde, ist der FF unbrauchbar.


    Du hattest die Möglichkeit, deine nicht mehr funktionierenden Erweiterungen aufzulisten. Keine Lust, das mal zu machen. Da vergeht mir die Lust, dir Hilfe zu geben.


    Zitat

    Da gibts halt dann einen "Spielerwechsel" - die anderen Browser wollen schließlich auch "spielen" und nicht nur auf der Ersatzbank hocken ... ;)


    Hättest du auch gleich im 1. Beitrag mitteilen können.


    Viel Spaß mit einem anderen Browser.

  • Zitat

    Viele Spaß mit einem anderen Browser.


    ... das wünsche ich auch :P

    Gruß Micha


    Ich benutze wegen virtuelle Maschinen mehrere portable Firefox Versionen:
    52.9 ESR (XP und Vista), 60.6 ESR, Release, Beta und Nightly (Windows 7, 8.x,10 und macOS)
    Der produktive FF unter Windows 10 ist die derzeitige aktuelle Release Version.

  • Dass das Problem mit den deaktivierten Erweiterungen Anfang Mai ÜBERHAUPT NIX mit einer Firefox Version zu tun hatte wurde eigentlich ausreichend hier und in sämtlichen Medien beschrieben und kommuniziert und manche kapieren das immer noch nicht. :roll: Außerdem wurde das Problem zum großen Teil innerhalb von wenigen Stunden behoben.

    Hilfe auch im deutschsprachigen Firefox-Chat möglich.
    Meine Anleitungstexte dürfen gerne "geklaut" und weiter verwendet/kopiert werden
    ;)


  • Aber wenn ich beispielsweise wegen fehlender Erweiterungen mit PopUps, Werbung und dergleichen bombadiert werde, ist der FF unbrauchbar.


    Werbung wird auch ohne Addon weitgehend entfernt, wenn man unter "Datenschutz & Sicherheit" die Seitenelemente blockiert.


    Grüße

  • Zitat

    weil bei Mozilla mal ein Fehler passiert


    Das war jetzt nur ein! Beispiel - weil wir ja grad im Mozilla-Forum sind. :wink:
    Ich mache die Updates bei den anderen Browsern, anderer Software (abgesehen vom Virenscanner) auch 1-2 Tage später. Es ist halt leider so, dass man Software bzw. Updates oft schnell rausbringen will, anstatt sie vorher auch ordentlich zu testen ... :(



    @FoxFox

    Zitat

    ... nicht mehr funktionierenden Erweiterungen aufzulisten ...


    Die Erweiterungen haben damals - einiges Updates später - wieder funktioniert. Es geht jetzt auch nicht defekte um Erweiterungen, sondern um die automatischen Updates.
    Und was den "Spielerwechsel" betrifft - bei mir spielt eine Mannschaft und es kommen alle dran ... ;)


    (Komm ja fast mit dem Antwort schreiben nicht nach ...)


    Es geht auch nicht nur um Erweiterungen, die Werbung blocken. Ich hab mir den Fox - soweit möglich - eben so hergerichtet wie ich ihn haben will und so soll er auch bleiben.
    Und ich will auf jeden Fall die Kontrolle über meinen Rechner behalten!
    So, hoffe ich bin auf alles eingegangen ...


  • Es ist halt leider so, dass man Software bzw. Updates oft schnell rausbringen will, anstatt sie vorher auch ordentlich zu testen ... :(


    ... das kenn wir ja auch von Microsoft :P


    Zitat

    Es geht auch nicht nur um Erweiterungen, die Werbung blocken. Ich hab mir den Fox - soweit möglich - eben so hergerichtet wie ich ihn haben will und so soll er auch bleiben


    ... komisch :-?? Bei mir bleiben 3 Fx Versionen nach jeden Update so wie sie vorher waren.

    Gruß Micha


    Ich benutze wegen virtuelle Maschinen mehrere portable Firefox Versionen:
    52.9 ESR (XP und Vista), 60.6 ESR, Release, Beta und Nightly (Windows 7, 8.x,10 und macOS)
    Der produktive FF unter Windows 10 ist die derzeitige aktuelle Release Version.

  • Ja, eh, aber nur weils alle machen wirds nicht gut. Und ja, nicht jedes Update verändert etwas.
    Aber Leute - Ihr versuchts, auf das einzugehen, was ich als Beispiel oder Grund angebe, weshalb ich keine automatischen Updates will, nicht aber, wie ich verhindern kann, dass sie passieren.
    Das war meine eigentliche Frage.
    Und noch mal zusammengefasst: Bis Version 65 hat der FF artig gefragt, seit Version 66 bzw. 67 gabs 2 Updates ohne fragen. Und nein, ich habe seit Monaten keine neue Software installiert, weil der Rechner nur mehr kurz zu "leben" hat - Supportende Win 7.

  • Zitat

    Das war meine eigentliche Frage.


    Und auf die hat Sören dir in #2 schon eine Antwort gegeben.

    Zitat

    Und nein, ich habe seit Monaten keine neue Software installiert


    Das kann auch eine Software sein, die schon seit Jahren auf deinem Rechner ist, denn das kann die Folge eines Updates dieser Software sein oder Du hast vielleicht aus Versehen etwas verstellt.
    Es klingt zumindest ganz danach, daß eine Sicherheits- oder Reinigungssoftware dafür verantwortlich ist.

  • Es ist keine Antwort auf die Frage, aber führt vorläufig zum gewünschten Zustand.
    Man kann die Updatesuche mittels Registry Hack unterbinden oder ermöglichen.
    Dafür die Zip-Datei herunterladen, entpacken und den gewünschten Registry-Eintrag hinzufügen.

  • oh man, hört doch auf solche Tips zu posten und in der Registry rum zu manipulieren. Wie Sören schon sagte, hält sich Frefox an das was man anwählt. Wenn nicht, dann ist auf dem Rechner das Problem zu suchen, zb. von anderer Software. (aber auch das wurde bereits gesagt)
    Außerdem gibt es noch andere Methoden innerhalb von Firefox. Stichwort: Enterprise Policy Generator

    Hilfe auch im deutschsprachigen Firefox-Chat möglich.
    Meine Anleitungstexte dürfen gerne "geklaut" und weiter verwendet/kopiert werden
    ;)


  • Wie Sören schon sagte, hält sich Frefox an das was man anwählt. Wenn nicht, dann ist auf dem Rechner das Problem zu suchen, zb. von anderer Software.


    Nachdem darauf jetzt zum wiederholten Male hingewiesen wurde, sollte es auch in das bockigste Kleinhirn gedrungen sein. :wink:
    Die beschriebene Variante praktiziere ich seit geraumer Zeit - funktioniert prima.



    ...Und dann auch noch ein Download-Link von Chip. :roll:


    Ein ähnlicher Beitrag musste kommen.
    CHIP ist nicht die hohe Kunst, aber man sollte es auch nicht verteufeln.


  • CHIP ist nicht die hohe Kunst, aber man sollte es auch nicht verteufeln.

    ... doch, oder man weisst explizit daraufhin, das man nie, nie, nie, den ChipInstaller benutzt sondern der manuellen Installtion folgt..
    Wir haben hier im Forum Hunderte Nutzer gesehen, die sich mit Downloads bei Chip Mal- und/oder AdWare eingefangen haben.
    Ansonsten:
    Software sollte grundsätzlich beim Entwickler heruntergeladen werden oder von den Quellen, auf die dieser verweist.