Firefox 65 lädt keine Seiten mehr nach Schließen und Wieder-Öffnen

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.
  • Es fing mit der Vorversion, wohl 64, an. In Win7 mit F-Secure konnte ich nach dem Kaltstart den Firefox als erstes öffnen und alles funktionierte. Öffnete ich den Firefox nicht als erstes Programm, lud er keine Sites.


    Mit Firefox 65 muss ich ihn immerhin nicht mehr als erstes Programm starten um zu funktionieren. Es ist etwas besser geworden.


    Schließe ich allerdings den Firefox 65 und öffne ihn anschließend wieder, lädt er keine Sites mehr. Nur ein Neustart von Win7 hilft.


    Habt Ihr Tipps?


    Gruß Curt (gepostet mit dem MSIE11, welcher weiterhin funzt)

  • Gibt es eine Fehlermeldung?

    Übersetzer für Obersorbisch und Niedersorbisch auf pontoon.mozilla.org u.a. für Firefox, Firefox für Android, Firefox für iOS, Firefox Klar/Focus für iOS und Android, Thunderbird, Pootle, Django, LibreOffice, WordPress und Facebook


  • F-Secure wohl eher nicht, arbeite damit seit vielen Jahren ohne Probleme.


    Mit Verlaub, das ist kein Argument. Wenn es bisher keine Probleme gab, hast du Glück gehabt oder sie vielleicht wieder vergessen. Es gibt keine Garantie dafür, das es keine Probleme mit einem Programm gibt, nur weil es angeblich seit Jahren ohne Probleme funktioniert.

    Übersetzer für Obersorbisch und Niedersorbisch auf pontoon.mozilla.org u.a. für Firefox, Firefox für Android, Firefox für iOS, Firefox Klar/Focus für iOS und Android, Thunderbird, Pootle, Django, LibreOffice, WordPress und Facebook


  • Gibt es eine Fehlermeldung?


    Nein, es gibt keine Fehlermeldung. Im Tabstrip oben marmelt der kleine Punkt endlos vor sich her, mehr passiert nicht.
    Dieses Grundproblem (seit Firefox 64) wurde schon mehrfach hier im Forum beschrieben, aber nicht in der Konstellation von mir.


    Thunderbird 52.9.1 date ich zurzeit übrigens nicht auf 60.x.x up, um nicht schon wieder für die Android-Smartphone-Synchronisationssoftware BirdieSync ein kostenpflichtiges Update machen zu müssen. Ob das zusammenhängt? Wohl eher nicht, obwohl es zeitpunktmäßig in etwa mit dem Firefox 64 zusammenfiel.

  • Probiere es trotzdem mal ohne F-Secure aus, nutze dazu deren Deinstallations-Tool: https://www.f-secure.com/de_DE/web/home_de/support-tools

  • Zitat

    Dieses Grundproblem (seit Firefox 64) wurde schon mehrfach hier im Forum beschrieben


    Und wo genau?
    Ich mein, ich habe mit Windows Defender unter Windows 10 keine derartigen Probleme, nicht mal auf meinen anderen Systemen, gut auf denen läuft auch keine aktive Antivirussoftware.


    Eigentlich ist es egal, ob F-Secure, Norton oder sonstige, irgendwann ist jeder mal dran, sagt die Erfahrung, manche mehr, manche weniger.

    Zitat

    Im Tabstrip oben marmelt der kleine Punkt endlos vor sich her, mehr passiert nicht.


    Der sogenannte "Throbber", der anzeigt, dass Firefox was laden will, aber nicht gelassen wird bei dir. Das kann F-Secure auslösen, ein Webfilter, eine Erweiterung, oder Malware. Die Optionen sind recht übersichtlich. Entweder prüfst du gegen mit einer Portable -> Zitronella fragen, oder ein neues Profil, oder deinstallierst F-Secure, und suchst nach Malware wie empfohlen.


    Wenn man nach Problemen sucht, wird man auch nur solche finden. Die Masse hingegen wird sich kaum äussern, dass es läuft.

  • Es gab mittlerweise ein weiteres Update von Firefox. Es bleibt strubbelig.
    Viele Websites funktionieren problemlos. Beispielsweise funzen aber amazon.de oder google.de nicht.
    Firefox möchte unsere Privatsphäre so weit wie möglich schützen. Bei diesen angeführten Sites scheint es zum Pyrrhussieg zu kommen. Das liegt wohl nicht an der Firewall, sei es von F-Secure oder anderen Anbietern.


  • Beispielsweise funzen aber amazon.de oder google.de nicht.


    Bei mir funktionieren beide Seiten einwandfrei. Und es ist mMn kein allgemeines Problem. Besonders bei diesen doch sehr bekannten Seiten würden die bei Dir auftretenden Probleme auch hier im Forum -zigfach thematisiert.


    So lange Du Antwort 7 nicht umgesetzt hast erübrigt sich jede weitere Diskussion.

  • "So lange Du Antwort 7 nicht umgesetzt hast erübrigt sich jede weitere Diskussion." (Road-Runner)


    Nee, nee, das kann es nicht sein, mal testweise F-Secure abzuschalten. Mittlerweile habe ich klares Bild vom Firefox-Verhalten:
    - nach dem Booten von Win7 und Erststart vom Firefox läuft es problemlos den ganzen Tag mit diversen Sites, auch Google
    - schließe ich einmal den Firefox und starte ich ihn wieder, laufen diverse Sites wieder - aber Google hängt sich beim
    Aufruf eines Sucheintrages auf, es marmelt das Kügelchen im Tabstrip bis zur Ewigkeit
    - Amazon läuft wieder problemlos, die haben scheinbar etwas geändert


    Entweder Google hat seit einiger Zeit Unbotmäßiges eingeführt oder Firefox hat noch einen Bug in der aktuellen Version.

  • oder Firefox hat noch einen Bug in der aktuellen Version.


    Woher willst du das denn wissen? Du bist immer noch mit Firefox 65 unterwegs, obwohl Firefox 66.0.1 aktuell ist.


    Beachte außerdem, dass es hier sonst keine aktuelle vergleichbare Anfrage gibt, was klar darauf hindeutet, dass das Problem individueller Natur ist und eine Ursache auf deinem System haben muss. Road-Runner sagte es bereits vollkommen richtig: Das Forum wäre voll mit Anfragen, wenn Amazon und Google nicht funktionieren würden. Das ist nachweislich nicht der Fall.


    Wenn du ein Problem hast und dieses lösen möchtest, verstehe ich nicht, wieso du nicht umsetzt, worum du gebeten wirst. Wenn du meinst, dass F-Secure irgendetwas Gutes für dein System tut, kannst du es nach dem Test immer noch wieder aktivieren. Aber ein Abschalten zur Ursachen-Eingrenzung abzulehnen zeugt nicht davon, dass du überhaupt gewillt bist, das Problem zu finden.


    Fest steht jedoch eines: Von alleine wird sich das Problem nicht lösen. Du musst was dafür tun, um das Problem aus der Welt zu bekommen.

  • Weitere Präzisierung:


    Firefox hat mittlerweile Version 66.0.2 bei mir.


    Firefox hat bei mir eine bestimmte Startseite, welche erfolgreich geöffnet wird.


    Öffne ich einen neuen/weiteren Reiter bzw. Tabstrip, gibt es die von mir beschriebenen Probleme mit google - wenn! ich Firefox in einer Win7-Sitzung geschlossen und wieder geöffnet habe.


    Rufe ich google innerhalb des erstgeöffneten Reiters auf, funktioniert es problemlos nach einem Wiederöffnen von Firefox. In einem neu geöffneten Reiter funzt es nicht. Und das soll an F-Secure liegen?

  • Damit wir hier weiter kommen, deinstalliere (1) es einfach. Vor allem ist ggf. dann ein Faktor weniger der berücksichtigt werden muss bei weiterer Fehlersuche. Wir nehmen uns ja auch die Zeit dir zu helfen, dann solltest du auch die Zeit und Muße haben und die dir gegebene Hilfe mal umzusetzen.


    (1) https://www.f-secure.com/de_DE/web/home_de/support-tools

  • Ok, deaktiviere ich in F-Secure den Browserschutz, lädt Firefox die Sites, wenn ich in google auf das Suchergebnis klicke.


    Das Problem im Firefox ist im Detail: klicke ich im Tab auf das google-Suchergebnis, funktioniert es in dem Tab. Klicke ich rechts mit "im neuen Tab öffnen", funzt es nicht. Letzteres mache ich grundsätzlich.


    F-Secure Browserschutz aktiv:
    Im Tab wird das google-Suchergebnis aufgerufen. Im neuen Tab (Rechtsklick) nicht.


    F-Secure Browserschutz deaktiviert:
    Im Tab wird das google-Suchergebnis aufgerufen. Im neuen Tab (Rechtsklick) auch.


    Firefox scheint beim Öffnen eines neuen Tabs etwas anders zu machen, was F-Secure auf den Plan ruft. In die Richtung sollte in der Anwendungsentwicklung geforscht werden.


    Auf F-Secure möchte ich nicht verzichten. Der IE11 und Chrome laufen mit F-Secure ohne Einschränkungen. Es wäre schade, wenn Firefox aufgrund solcher Nickeligkeiten weitere Nutzer verliert. Ich melde mich, andere wenden sich wahrscheinlich einfach ab.

  • Auf F-Secure möchte ich nicht verzichten. Der IE11 und Chrome laufen mit F-Secure ohne Einschränkungen. Es wäre schade, wenn Firefox aufgrund solcher Nickeligkeiten weitere Nutzer verliert. Ich melde mich, andere wenden sich wahrscheinlich einfach ab.


    Aus welchem Grund möchtest du auf dieses unnütze Zeug nicht verzichten? Du benötigst den Browserschutz in Firefox nicht. Ganz im Gegenteil: Moderne Browser folgen den höchsten Sicherheits-Standards. Eine Besserung erzielst du dadurch nicht, eher noch eine Verschlechterung.


    Und was deine Bemerkung bezüglich schwindender Nutzer betrifft: Firefox funktioniert vollkommen ohne Probleme. Die Probleme werden durch F-Secure verursacht. Daraus sollte es nicht allzu schwer sein, die richtigen Schlüsse zu ziehen. Und wer doch die falschen Schlüsse daraus zieht, dem kann Mozilla nicht helfen und dem kann auch sonst niemand helfen. Denn wenn die Fakten nicht für sich sprechen, dann weiß ich nicht, womit man noch überzeugen soll.

  • Hat heute jemand hier geschrieben:

    Zitat

    Wir appellieren hier lediglich nur an den Verstand der Leute, bei denen es an Vernunft fehlt.


    Ich appelliere noch für ein Schloss deswegen.

  • Ich biete noch das Video an, das beschreibt, warum zusätzliche Virenscanner etc. eher schädlich als hilfreich bei neueren Browsern sind:

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.