Falsche Auflösung übermitteln?

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.
  • Hallo,


    ich wollte fragen ob es bei Firefox eine Möglichkeit gibt eine falsche Auflösung an Webseiten zu übermitteln, wenn es geht wäre es sogar gut wenn jedes mal eine andere Auflösung übermittelt werden. Gibt es da eine Firefox interne Funktion oder eine passende Erweiterung? Hintergrund ist der das die übermittelte Auflösung bei der Nutzung von VPNs und auch von Tor zur Identifizierung von Benutzern beitragen kann.


    Viele Grüße vom Rabenvogel

  • Hm schade, mir ging es ja vor allen um die Übermittlung die ja vom Browser erledigt wird. Nicht um die Reale Auflösung.

  • Hallo Ravenbird,


    mit Adblockern lassen sich zumindest Tracking Skripte blockieren, die einen versuchen per Bildschirmeinstellung zu verfolgen.


    Zitat

    Bildschirm: Informationen über die Größe des Monitors und des Browser­fensters werden am häufigsten für das Hardware­finger­printing genutzt. Es liegen keine wissenschaftlichen Analysen zur Verbreitung dieser Tracking­methode vor, aber grob geschätzt werden diese Informationen von 30-50% der Webseiten ausgewertet. Insbesondere auf größeren Portalen wie heise.de, spiegel.de, zeit.de oder google.com findet man fast immer Tracking­scripte, die Bildschirmgröße und Größe des Browserfensters für das Finger­printing des Browsers nutzen.


    Firefox bietet keine Möglichkeiten, um diese Werte zu faken.
    Als Verteidigung gibt es folgende zwei Möglichkeiten:
    Trackingscripte können listenbasiert mit Werbeblockern wie "AdBlock Plus" oder "uBlock Origin" blockiert werden.
    Da das Auslesen der Daten mit Javascript erfolgt, kann man Javascript blockieren, wenn man es nicht benötigt.


    aus dem Privacy-Handbuch: https://www.privacy-handbuch.de/handbuch_21v.htm

    Mit freundlichen Grüßen
    Maria


    ---
    FSF: “Our mission is to preserve, protect and promote the freedom to
    use, study, copy, modify, and redistribute computer software, and to
    defend the rights of Free Software users.”
    http://www.fsf.org

  • Vielen Dank an msel und madperson!
    Schade nur, dass solche Schalter nicht über die normalen Einstellungen erreichbar sind und deshalb nur Insidern bekannt sind.

  • 'Falsche Auflösung' wüsste ich jetzt nicht. Aber das Auslesen grundsätzlich oder doch zumindest über Javascript kannst du (weitestgehend) verhindern. Mit Hilfe von Noscript.

  • Zitat von ccm

    Schade nur, dass solche Schalter nicht über die normalen Einstellungen erreichbar sind ...


    Das verstehe ich auch nicht. Wenn ich mich recht erinnere, habe ich das vor vielen Jahren mal bei Mozilla vorgeschlagen; eine Sammlung für einen Schalter "Expert".


    Referrer abschalten, Useragent verändern, Animationen ausschalten ...

  • Zitat von Steph


    Gibt es schon seit vielen vielen Jahren :


    http://kb.mozillazine.org/Fire…Qs_:_About:config_Entries

  • Ja, about:config gibt es seit vielen vielen Jahren. Aber Mitglied "ccm" meint sicherlich, das was ich auch meine! Einen Schalter in der grafischen Oberfläche, wie z. B. Inhalt, Datenschutz, Erweitert ... und unter dem neuen Schalter "Expert" können dann einfach Veränderungen vorgenommen werden.

  • Zitat von Steph

    Aber Mitglied "ccm" meint sicherlich, das was ich auch meine! Einen Schalter in der grafischen Oberfläche


    Jep, das meinte das Mitglied.
    Manche Zeitschriften leben davon, dass sie stets supergeheime Tipps haben. Mir wäre es lieber, wenn das jeweilge Produkt solche Optionen bieten würde.
    In diesem Fall finde ich es besonders schimm, weil der Schalter in der normalen Config gar nicht auftaucht. Man findet ihn also nicht über about:config.

    Übersichtseiten oder Tools mit Tweaks sind aber besser als nichts. Unter dem Link oben erhalte ich ein "There is currently no text in this page, you can search for this page title in other pages or edit this page.". Gibt es eine aktuellere Seite?

  • Mal ganz allgemein, nicht speziell auf die Einstellung bezogen, um die es hier ging: der Großteil der "supergeheimen" Tipps solcher Zeitschriften ist vollkommen unnötig und bringt wenig bis gar nichts. Firefox ist grundsätzlich bereits so konfiguriert, dass er optimal für die Masse der Benutzer funktioniert. Wären andere Einstellungen für die Masse besser, wären diese Einstellungen auch im Standardumfang anders.


    Natürlich gibt es immer einzelne Einstellungen, die für einen Teil der Nutzer positiv sind. Aber das reicht eben nicht als Argument für eine sichtbare Einstellung, denn während Nutzer A sich Einstellungen für X und Y wünscht, braucht Nutzer B beides nicht und dafür eine Einstellung für Z. Am Ende des Tages stünde eine meterlange Liste an Einstellungen und Firefox wäre kaum noch ohne Anleitung zu benutzen. Und das wäre eine UX-Katastrophe.


    Dann gibt es noch Einstellungen, die haben aus einem anderen Grund keine sichtbare Einstellung: weil man diese nur verändern sollte, wenn man sich der Konsequenzen absolut bewusst ist. Es gibt einige Firefox-Einstellungen, von denen man einfach sagen muss, dass es ein großer Fehler wäre, diese der Masse prominent vor die Nase zu setzen, weil eine Konfiguration Hintergrundwissen voraussetzt.

  • Zitat von Boersenfeger

    ..oder auch mit uBlock Origin...


    Nur zum Verständnis. Auf einer vorher noch nie besuchten Seite dürfte das Verhalten beider Erweiterungen doch gegensätzlich sein, oder?
    Heißt, mit aktiviertem NoScript und dem Verbot irgendwelche Skripte auszuführen, erfährt die Seite zumindest via Javascript nicht allzu viel von meiner Konfiguration.
    Mit uBlock erlaube ich, abgesehen von den aktivierten Werbeblockern, doch erst einmal die Skripte und muss diese nach dem Laden der Seite per Menü oder wieauchimmer, filtern. Oder kann ich Skripte per default-Einstellung in uBlock filtern?

  • Zitat von Stoiker

    Nur zum Verständnis. Auf einer vorher noch nie besuchten Seite dürfte das Verhalten beider Erweiterungen doch gegensätzlich sein, oder?
    Heißt, mit aktiviertem NoScript und dem Verbot irgendwelche Skripte auszuführen, erfährt die Seite zumindest via Javascript nicht allzu viel von meiner Konfiguration.
    Mit uBlock erlaube ich, abgesehen von den aktivierten Werbeblockern, doch erst einmal die Skripte und muss diese nach dem Laden der Seite per Menü oder wieauchimmer, filtern. Oder kann ich Skripte per default-Einstellung in uBlock filtern?


    Hallo Stoiker,


    ja, im allgemeinen filtert man mit uBlock nachträglich eine Domain. Die Regeln, die man dann auf einer Seite aufstellt, können aber permanent gespeichert werden, so dass bei nächsten Aufruf der Seite die Regeln direkt zur Anwendung kommen.
    Theoretisch kann man auch eigene Regeln aufstellen / editieren über das Dashboard | My rules.

    Mit freundlichen Grüßen
    Maria


    ---
    FSF: “Our mission is to preserve, protect and promote the freedom to
    use, study, copy, modify, and redistribute computer software, and to
    defend the rights of Free Software users.”
    http://www.fsf.org