userChrome.js Scripte für den Fuchs (Diskussion)

  • Dafür hat das Script vorgesehen, das Du mit der Maus von oben in die Adressleiste fährst und zwar eher etwas langsamer.

    Das funktioniert hier aber nur, wenn vorher auf der Seite schon einmal eine Markierung vorgenommen wurde.

    Beim Aufruf einer Seite, deren Link über die ganze verfügbare Breite (und länger) der Urlbar verläuft, so habe ich nur zwei Möglichkeiten eine Markierung zu machen.

    1. Ein Linksklick auf http/https

    2. Ein Rechtsklick in die Urlbar (egal wohin), öffnet gleichzeitig das Popup zur Auswahl.


    Ist es denn bei Dir anders?

    Grüße vom FuchsFan

  • Beim Aufruf einer Seite, deren Link über die ganze verfügbare Breite (und länger) der Urlbar verläuft, so habe ich nur zwei Möglichkeiten eine Markierung zu machen.

    1. Ein Linksklick auf http/https

    2. Ein Rechtsklick in die Urlbar (egal wohin), öffnet gleichzeitig das Popup zur Auswahl.

    Hier auch, so ist es ja auch gedacht. Das Skript trägt nicht zufällig seinen Namen: Es macht die einzelnen Abschnitte anklickbar. Andreas hat den entsprechenden Eventlistener aber deaktiviert (das ist in der neueren Skriptversion komplizierter, weil man noch mehr auf Klammern und Kommata achten muss).

  • Danke für die Bestätigung, dann arbeitet das Script hier auch fehlerfrei.

    Nein, bei Dir besteht ein Problem mit dem von oben in die URL zu fahren, um die URL kopieren zu können, das funktioniert hier so wie es vom Script gedacht ist, genauso wie wenn man von unten in die URL fährt, einzelne Bereiche anklickbar werden.

    Es grüßt,

    Ralf

  • Nein, bei Dir besteht ein Problem mit dem von oben in die URL zu fahren, um die URL kopieren zu können

    Das Problem besteht allerdings. An diesem Verhalten RE: userChrome.js Scripte für den Fuchs (Diskussion) hat sich auch nichts geändert. Denn das passiert dann immer --- dann verschiebt sich die Adresse ganz nach links, und lässt sich nicht mehr markieren. ---

    Erst wenn wieder ein Klick auf eine freie Stelle der Seite erfolgt, dann erscheint wieder die volle Adresse linksbündig mit http/https . Dann beginnt das Spiel erneut, wenn von oben mit der Maus in die Url-Bar gefahren wird.

    Nun sage mir bitte, woran das liegt. :/

    Grüße vom FuchsFan

  • Es ist schon eine Ewigkeit so, dass bei Einsatz des Scriptes für die Scrollbar bei Erhöhung des Zoom, diese sich dann verbreitert.

    Auch in diesem Fall RE: in der Druckabteilung vom Fux ein wenig ändern ? kommt es zu dieser Verbreiterung.


    Kann das im folgenden Script geändert werden, dass Zoom für die Scrollbar ausgeschlossen wird?


    Grüße vom FuchsFan

  • Ich habe das von Speravir überarbeitete Skript UserCSSLoader.uc.js aus dem Github von Endor übernommen. Danke für die Übersichtlichen Konfigurationseinstellungen am Anfang des Skripts und die Rechtschreibkorrekturen!


    Die Mittelklick-Funktion funktioniert bei mir aber nicht. In meiner Version des Skripts funktioniert sie und in Speravirs Version fehlt in Zeile 300 der Eintrag onmouseup : "if (event.button == 1) event.preventDefault();",

    Vielleicht liegt es daran.


    Ich habe das ergänzt und weitere Ergänzungen aus meiner Version eingefügt.

    • die Möglichkeit, dem eigenen Dateimanager einen Parameter mit zu übergeben (vor langer Zeit von aborix hinzugefügt)
    • die Wahl, außer dem verschiebbaren Button auch ein Menü anzuzeigen, habe ich auch noch in die Konfigurationseinstellungen gelegt
    • die Möglichkeit, außer dem CSS-Ordner auch den Chrome-Ordner anzuzeigen
    • mit Strg+Linksklick kann man die CSS-Datei im Dateimanager anzeigen lassen (mein Dateimanager markiert dabei die Datei. Den Windows-Explorer konnte ich nicht dazu "überreden", das wäre wohl ein größerer Umbau. Mit dem Windows-Explorer tut Strg+Linksklick auf eine Datei also nichts anderes als im Untermenü die Option "CSS-Ordner öffnen".
    • dem Untermenü habe ich eine ID zugefügt, damit ich per CSS ein Symbol anzeigen lassen kann
    • ich habe die Funktion getFileFromURLSpec durch die in anderen Skripten geänderte Funktion getURLSpecFromActualFile ersetzt. Ob das nötig ist, weiß ich nicht.
    • der Eintrag closeMenus(event.target); in den Zeilen 370 und 507 ergibt in der Fehlerkonsole einen allgemeinen Fehler, die Editierfunktion funktioniert aber trotzdem. In Thunderbird ergibt es den Fehler "closeMenus is undefined", was auch stimmt, und die Editierfunktion funktioniert nicht. Ich habe die Zeile mal auskommentiert, weil ich nicht weiß, wofür sie ursprünglich mal gedacht war.

    Will/soll Endor diese Version ins Github übernehmen?


    5 Mal editiert, zuletzt von bege () aus folgendem Grund: Fehler beim Einstellen der Position korrigiert.

  • Die Mittelklick-Funktion funktioniert bei mir aber nicht. In meiner Version des Skripts funktioniert sie und in Speravirs Version fehlt in Zeile 300 der Eintrag onmouseup : "if (event.button == 1) event.preventDefault();",

    Vielleicht liegt es daran.

    Wenn es jetzt bei dir wieder funktioniert, dann vermutlich ja. Dass es bei mir fehlte, liegt daran, dass es schon in der Vorlage fehlte.


    Es ist ja ein gewisses Problem hier, dass von diversen Skripten unzählige verschiedene Versionen im Umlauf sind, die man nicht immer alle bemerkt. Schon deshalb würde ich es begrüßen, wenn Endor das in seine Sammlung übernimmt.

  • Hallo bege,


    warum im Menupopup noch ein Menupopup Namens Style-Loader-Menü erzeugen und da dann die Menuitems einfügen, kann man die Menuitems nicht direkt im Menupopup des Buttons einfügen?

    Es grüßt,

    Ralf

  • Hallo bege,


    warum im Menupopup noch ein Menupopup Namens Style-Loader-Menü erzeugen und da dann die Menuitems einfügen, kann man die Menuitems nicht direkt im Menupopup des Buttons einfügen?

    Kann man bestimmt, aber das ist wohl vom ursprünglichen Entwickler des Skripts so angelegt. Ich finde das auch übersichtlicher, weil ich eine Menge CSS-Dateien habe und seltener die anderen Menüpunkte nutze. Und für einen schnellen Zugriff auf eine Datei habe ich die Strg+Linksklick-Funktion hinzugefügt.

  • Ich finde das auch übersichtlicher, weil ich eine Menge CSS-Dateien habe und seltener die anderen Menüpunkte nutze.

    Dann wäre für das Bearbeiten der CSS-Dateien ein Submenü sinnvoll, aber nicht für die anderen Punkte, die wäre im ersten Menü sinnvoller aufgehoben. Ich würde denken, Style-Loader-Menü sollte CSS bearbeiten… heißen und dort sollten die Menuitem zum Aufrufen der einzelnen CSS-Dateien aufgelistet sein.

    Es grüßt,

    Ralf