Firefox - Windows XP

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.
  • Hallo alle beieinander,


    am 8. März 2014 stellt Microsoft sein Betriebssystem Windows XP ein. Somit gibt es keine Sicherheits-updates für den Internetexplorer von Microsoft und man wird genötigt, sich ein anderes Betriebssystem zu besorgen. Kann ich dies umgehen, indem ich über Firefox ins Internet gehe oder ist nach Abschaltung von XP auch der Zugang über Firefox nicht mehr sicher? Stellt Firefox also auch nach Abschaltung von XP noch Sicherheits-updates für das Betriebssytem XP zur Verfügung?
    Vielen Dank schon einmal im Voraus.

  • Hallo und Willkommen hier im Forum.


    Zitat von soefd

    indem ich über Firefox ins Internet gehe


    Nein, Firefox hat nichts mit deinem Betriebssystem zu tun.


    Zitat von soefd

    Stellt Firefox also auch nach Abschaltung von XP noch Sicherheits-updates für das Betriebssytem XP zur Verfügung?


    Das hat der Firefox noch nie gemacht, sondern nur Updates für ...sich selber...


    Zitat von soefd

    man wird genötigt, sich ein anderes Betriebssystem zu besorgen.


    Auch wenn es umständlich ist......Ja


    Ich hoffe dir damit geholfen zu haben.

  • Zitat von soefd


    am 8. März 2014


    Am 8. April.

    Übersetzer für Obersorbisch und Niedersorbisch auf pontoon.mozilla.org u.a. für Firefox, Firefox für Android, Firefox für iOS, Firefox Klar/Focus für iOS und Android, Thunderbird, Pootle, Django, LibreOffice, WordPress und Facebook

  • Zitat von 2002Andreas

    soefd hat geschrieben:Stellt Firefox also auch nach Abschaltung von XP noch Sicherheits-updates für das Betriebssytem XP zur Verfügung?



    Das hat der Firefox noch nie gemacht, sondern nur Updates für ...sich selber...


    Ich verstehe nicht warum Mozilla mit Firefox auch nach dem 7. April die Browsernutzung unter einem veralteten Betriebssystem unterstützt.
    http://www.soeren-hentzschel.a…p-auch-ueber-2014-hinaus/

  • Das könnte daran liegen, dass Xp bis 2020 für bestimmte Business-Gruppen gegen Ca$h Updates erhält. Sicherlich, im Endkundenbereich sollte da ein Schlussstrichgezogen werden.

  • In erster Linie geht es für Mozilla tatsächlich um den Endkundenbereich: Windows XP hat nach wie vor einen so hohen Marktanteil, dass Mozilla es sich schlicht nicht leisten kann, diese Nutzer zu verlieren. Google hatte ja kurz zuvor angekündigt, dass man Windows XP weiter unterstützen wird. Aus Sichtweise des Endkunden wäre es natürlich trotzdem dumm weiter auf Windows XP zu setzen, nur weil Firefox weiter Updates erhält, denn ein Browser mit Updates ist schön, aber wenn das Betriebssystem selbst löchrig ist, kann man sich davon auch wenig kaufen.

  • Zitat

    In erster Linie geht es für Mozilla tatsächlich um den Endkundenbereich


    Klassische Fehlentscheidung würde ich sagen. Mein Vorschlag: spätestens ab v31 XP gnadenlos canceln (auch bei ESR). Ist aber nicht machbar, weil dann zB IT-Niedersachsen komplett angeschmiert ist, weil die wegen "Zeitmangels" :roll: ein Jahr Updates kaufen wollen (der niedersächsiche Michel zahlt das).

  • Guter Vorschlag - aber nur wenn man Mozilla an die Wand fahren möchte, auf Führungsebene kann man so nicht entscheiden. Es wäre eine strategisch ziemlich dumme Entscheidung seitens Mozilla, die XP-Unterstützung einzustellen. Die Sicherheit des Betriebssystems ist die Baustelle von Microsoft, das ist absolut nicht Mozillas Baustelle. Und Mozilla möchte kaum auf einen Schlag Millionen Nutzer verlieren. Einen technischen Grund, die Unterstützung für Windows XP einzustellen, gibt es außerdem auch nicht, das wäre also eine zu hundert Prozent politische Entscheidung ohne jede Notwendigkeit. Ich weiß nicht, wie du dir das vorstellst. Solche Entscheidungen haben ganz direkte Konsequenzen. Wenn für Windows XP-Nutzer Firefox nicht mehr funktioniert, meinst du, dass sie dann auf Windows 7 oder Windows 8 aktualisieren? Unwahrscheinlich. Geh mal davon aus, dass die allermeisten davon dann einfach auf Chrome umsteigen werden, das ist nämlich sehr viel unkomplizierter und kostet zudem nichts. Und das wäre nicht unproblematisch. Mozilla braucht Marktanteile, sie brauchen eher mehr als weniger. Denn nur so können sie etwas bewegen. Wenn Mozilla durch solche Aktionen eine nicht unerhebliche Anzahl an Nutzern verschenkt, dann wird sich das langfristig zwangsläufig auch auf Mozilla im Gesamten und damit auch auf uns auswirken. Weniger Relevanz am Markt bedeutet weniger Macht bedeutet weniger Möglichkeiten, sei es in Bezug auf Resourcen für die Weiterentwicklung von Firefox, sei es in Bezug auf die finanzielle Unterstützung durch Partner, was wiederum Konsequenzen für die Weiterentwicklung von Firefox hätte, oder sei es in Bezug auf die Stimmkraft, wenn es zum Beispiel um Webstandards gibt, auf ganz vielen Ebenen. Und es gibt so wichtige Entscheidungen, Stichwort DRM. Die Stimme eines Mozillas mit 60 Prozent Marktanteil ist so viel bedeutender als die Stimme eines Mozillas mit fünf Prozent Marktanteil (um es mal in beide Richtungen zu übertreiben). Und Mozilla ist wirklich nicht in der Position, dass sie es sich leisten könnten, Nutzerzahlen zu verschenken.

  • Ich habe keinerlei Verständnis dafür, dass jemand XP weiter benutzen möchte, aber

    Zitat von Sören Hentzschel

    Einen technischen Grund, die Unterstützung für Windows XP einzustellen, gibt es außerdem auch nicht, das wäre also eine zu hundert Prozent politische Entscheidung ohne jede Notwendigkeit.


    damit ist in meinen Augen bzgl. Mozilla alles gesagt.


    Alles andere sind Baustellen der User / von Microsoft.

    Es gibt keine Auszeichnung für möglichst viel freien Arbeitsspeicher!

  • Software ist keine Technik? hmm.


    Also ist es für Mozilla ein Unterschied, ob man Java oder Flash o.ä. absägt, wenn nicht aktuell, aber ein unsicheres Betriebssystem, welches ein wesentlich höheres Potential dazu bietet, lässt man freie Hand? v31 kommt wann? In 16 Wochen? Das sind 4 Monate. Oder doch erst zur v38 Mitte 2015?


    Das sich genügend Dumme finden werden die XP nach April/Mai weiternutzen, hatte ich nie angezweifelt. Nur würde ich denen dann eine klare Absage irgendwann erteilen. MS sägt ja nicht nur am EOL von XP, sondern derzeit an jeglicher Software von denen, die XP noch unterstützen könnte.

  • Die ersten beiden Absätze ergeben für mich überhaupt keinen Sinn. Natürlich ist Software Technik. Nichtsdestominder gibt es keinen technischen Grund, Windows XP nicht länger zu unterstützen. Und der Vergleich hinkt gewaltig. Plugins funktionieren in Firefox und daran wird sich so schnell nichts ändern. Das ist doch nicht das Gleiche wie keinen Firefox mehr für Windows XP anzubieten. Zumal in dem einen Fall Mozilla der Anbieter eines Produktes für ein anderes Produkt ist und in dem anderen Fall es genau umgekehrt ist. Also schon an dem Aspekt scheitert der Vergleich.


    Und ich wiederhole mich gerne, wenn ich sage, dass das absolut nicht Mozillas Baustelle ist. Mozilla hat mehr als genug eigene Baustellen und nur begrenzte Ressourcen zur Verfügung.

  • Ich werde jedenfalls gebetsmühlenartig auf die Sicherheitslücken von Win XP hinweisen, da sich hier in der Regel nur Privatanwender tummeln, die Probleme mit Firefox haben.
    Wenn sich herausgestellt hat, das der Hilfesuchende Win XP nutzt und kein Betriebssystem-UpDate durchführen will oder kann, erlischt mein Supportwille.

  • Zitat

    Ich werde jedenfalls gebetsmühlenartig auf die Sicherheitslücken von Win XP hinweisen


    Kannst du in die Signatur pressen. Heute ist DDay für XP, nichts geht mehr.


    Kam heute morgen mehrfach im Radio, dass ab dem heutigen Patchday XP leer ausgeht. Es wurde auch noch ausdrücklich betont, dass Antivirus-Software nutzlos ist, weil es keine Lücken im Betriebssystem behebt oder überwacht.


    Seit gut einem Jahr wird auf den heutigen Tag hingewiesen, für mich steht fest, dass ich Hilfesuchenden mit XP nur noch bedingt helfen oder antworten werde.


    Gestern noch nebenher erfahren, dass Benutzer mit bestimmten Keys schon länger das AU verwehrt geblieben ist, die mussten sich anderweitig mit den Patch-Paketen Dritter behelfen. Soll angeblich per HOSTS lösbar sein, ist aber eh hinfällig.

  • Zitat von Boersenfeger

    Support für Großkunden verlängern..


    Nun sogar ganze Staaten... England und die Niederlande lassen sich die Verlängerung Millionen kosten...
    http://www.derwesten.de/wirtsc…ederlanden-id9215663.html

  • Immer geil ein altes Betriebssystem am Laufen zu lassen, mein mini Dellchen (25X25X4cm) freut sich über alle nicht vorhandenen Updates, mal schaun. ... :mrgreen:

  • In den Nachrichten hieß es auch, dass wenn keine Updates mehr vorhanden sind und man
    im Grunde schutzlos im Internet surfe, dann wäre die beste Option, das Internet vollkommen getrennt zu halten. :D
    Wenn ich mir das so überlege, dann ist dieser Vorschlag zwar der einfachste, aber für viele doch sehr unsinnig.

  • Das Problem ist m.M.n. nicht der eigene, private Rechner, sondern die Gefahr die von einem ungepatchten System für die Allgemeinheit im Netz ausgeht. Stichworte: Viren-/Spamschleuder,Bot. Also ich denke schon, dass Mozilla den Nutzern den Wechsel recht drastisch nahe legen sollte !

  • Es bräuchte einfach mal wieder einen Wurm wie Sasser und das Problem hätte sich in Kürze erledigt. "Leider" liegen heute aber so wenig Dienste offen am Netz.

    Es gibt keine Auszeichnung für möglichst viel freien Arbeitsspeicher!