Bookmarks.html wird durch Favicons unglaublich aufgebläht

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.
  • Hi Jungs und Medels,


    vielleicht weiß jemand zu folgendem Problem Rat:


    Einleitung:


    Ein Favicon ist ein Akronym für "Favorites Icon", zu Deutsch "Favoriten-Zeichen". Favicons werden dazu verwendet, die Bookmarks einer Internetseite mit einem individuellen Logo zu versehen.
    Das Favicon ist ein normales Windows Icon-File (.ico) im Format 16 x 16 Pixel.


    Problem:


    Nun stellt unser aller neuer FireFox 1.0 diese Favicons superschön dar, jeder einzelne Bookmark wird nach kurzer Zeit durch ein kleines, buntes Icon symbolisiert. Das führt zu einer herrlichen Farbenpracht, deren gepflegtes Erscheinungsbild zumindest von mir nicht nur als positiv empfunden wird.


    Also möchte ich diese Favicons in den Bookmarks wieder loswerden!


    War in den Versionen incl. 9.3 kein Problem, da die Favs im Cache-Ordner gespeichert wurden. Eine einfache Commandozeile löste somit das Problem auf einen Klick.


    So wie es aussieht, hat sich da jemand in der 1.0 Version unglaublich Mühe gegeben, dieses zu ändern. Soweit ich es nachvollziehen kann, werden diese Favicons nun in der Bookmark.html selbst als Code-Text gespeichert (asci-format) aus dem sie wieder generiert werden.


    Das hat durchaus den Vorteil, dass man bei der Weitergabe bzw. Sicherung der bookmark.html die Favicons gleich mit dabei hat, frei nach Beckenbauer in der Weihnachtszeit: ‘Und die Favicons san auch schon drin..’


    Es hat aber auch den immensen Nachteil, dass man(n) sie quasi nicht mehr losbringt und sie dem unzufriedenen und advancten User unglaublich auf den Geist gehen.
    Darüber hinaus bläht sich die bookmarks.html innerhalb kürzester Zeit schnell um das Vielfache des eigentlichen Inhaltes auf.


    Nun meine Frage:


    A: Wie kriege ich die Dinger wieder los?
    B: Gibt es eine Einstellung bzw. Extension, die das Speichern der Favicons innerhalb der bookmarks.html verhindert bzw. rückgängig macht?


    Workaround:


    Zumindest die Darstellung der Favs konnte ich mit Hilfe folgenden Eintrags in der user.js abstellen:


    // favicons deaktivieren
    user_pref("browser.chrome.site_icons", false);
    user_pref("browser.chrome.favicons", false);


    Das verhindert aber eben nur die Darstellung, die bookmarks.html wächst und wächst.


    Beispiel:


    Hier das Beispiel eines „normalen" Links mit beinhaltetem Favicon, so kann man(n + frau) sich besser vorstellen, was ich unter ‘aufblähen’ meine - das ist wohlgemerkt NUR 1 Link:


    ==============================================


    <A HREF="http://www.tomshardware.de/" ADD_DATE="1100333279" LAST_MODIFIED="1100421618" ICON="data:image/x-icon;base64,AAABAAEAICAAAAEACACoCAAAFgAA
    ACgAAAAgAAAAQAAAAAEACAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAEAAAAAA
    AAAAAAAMwAAAGYAAACZAAAAzAAAAP8AAAAAMwAAMzMAAGYzAACZMw
    AAzDMAAP8zAAAAZgAAM2YAAGZmAACZZgAAzGYAAP9mAAAAmQAAM5
    kAAGaZAACZmQAAzJkAAP+ZAAAAzAAAM8wAAGbMAACZzAAAzMwAAP/M
    AAAA/wAAM/8AAGb/AACZ/wAAzP8AAP//AAAAADMAMwAzAGYAMwCZADM
    AzAAzAP8AMwAAMzMAMzMzAGYzMwCZMzMAzDMzAP8zMwAAZjMAM2YzAG
    ZmMwCZZjMAzGYzAP9mMwAAmTMAM5kzAGaZMwCZmTMAzJkzAP+ZMwA
    AzDMAM8wzAGbMMwCZzDMAzMwzAP/MMwAA/zMAM/8zAGb/MwCZ/zMAzP
    8zAP//MwAAAGYAMwBmAGYAZgCZAGYAzABmAP8AZgAAM2YAMzNmAGYz
    ZgCZM2YAzDNmAP8zZgAAZmYAM2ZmAGZmZgCZZmYAzGZmAP9mZgAA
    mWYAM5lmAGaZZgCZmWYAzJlmAP+ZZgAAzGYAM8xmAGbMZgCZzGYAz
    MxmAP/MZgAA/2YAM/9mAGb/ZgCZ/2YAzP9mAP//ZgAAAJkAMwCZAGYAm
    QCZAJkAzACZAP8AmQAAM5kAMzOZAGYzmQCZM5kAzDOZAP8zmQAAZp
    kAM2aZAGZmmQCZZpkAzGaZAP9mmQAAmZkAM5mZAGaZmQCZmZkAz
    JmZAP+ZmQAAzJkAM8yZAGbMmQCZzJkAzMyZAP/MmQAA/5kAM/+ZAGb
    /mQCZ/5kAzP+ZAP//mQAAAMwAMwDMAGYAzACZAMwAzADMAP8AzAAAM
    8wAMzPMAGYzzACZM8wAzDPMAP8zzAAAZswAM2bMAGZmzACZZswAzGb
    MAP9mzAAAmcwAM5nMAGaZzACZmcwAzJnMAP+ZzAAAzMwAM8zMAGbMz
    ACZzMwAzMzMAP/MzAAA/8wAM//MAGb/zACZ/8wAzP/MAP//zAAAAP8AMwD
    /AGYA/wCZAP8AzAD/AP8A/wAAM/8AMzP/AGYz/wCZM/8AzDP/AP8z/wAAZ
    v8AM2b/AGZm/wCZZv8AzGb/AP9m/wAAmf8AM5n/AGaZ/wCZmf8AzJn/AP
    +Z/wAAzP8AM8z/AGbM/wCZzP8AzMz/AP/M/wAA//8AM///AGb//wCZ//8AzP
    //AP///wANDQ0AGhoaACgoKAA1NTUAQ0NDAFBQUABdXV0Aa2trAHh4eAC
    GhoYAk5OTAKGhoQCurq4Au7u7AMnJyQDW1tYA5OTkAPHx8QAAAAAAAAA
    AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA
    AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA
    AAA19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19
    fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX
    19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX1
    9fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19f
    X19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX1
    9fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX1+TeVuTX19fX1
    9fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX16zf3Kzi3ufX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19f
    X1+jh3tzZ5ebd4dfX19fX19fX19fX19fX19fX19fX16zh3t3YAADc5Nzf19fp6df
    X19fX19fX19fX1+msgeHe3NzYAAAAAADb3+Hp4Vbe49fX19fX19fX1+mB3t
    vc3NnYAAAA2NjY2t7l19/e5Kzf6dfX19fX19fo4N3Z2NgAAADY2Nzfgazp19fX3
    uDd3uDl1+nX1+ji4eDe2AAAAADY2eCs19fX19fX19ff3Nng4d7g4N/g3+Hf4O
    TZANjY3OLp19fX19fX19fX16ze4tvbVt7k4N/g5OTh4d/f4qzX19fX19fX19fX19
    fX1+HgAAAA2N7j4uHi5unX19fX19fX19fX19fX19fX19fX4d8AAN3i3uHk19fX
    19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fj4gAAVube4enX19fX19fX19fX19fX19fX19fX
    19fX1+ne3wDh19es4OXX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX1+beVtnj5eTn4d
    fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX16ze3tze4N7o19fX19fX19fX19fX19fX19f
    X19fX19fX19fl4N7c39fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX
    19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19
    fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX
    19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX1
    9fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19fX19
    fX19fX19fX19fX19fX1wAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA
    AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA
    AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA
    AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA" FEEDURL="http://www.tomshardware.de/articles.xml" ID="rdf:#$Bry8a1">Tom's Hardware Guide</A>


    ==============================================


    Bin dankbar für jeden Hinweis / Hilfe



    Gruß Mr Jo

  • Also meine bookmark.html hat sich auf unglaubliche 188KB aufgebläht -
    damit kommt mein Rechner grade noch so zurecht! ;)

    Lieber einmal zuviel paranoid als einmal zu wenig!

  • Mit der Erweiterung FavIconpicker kannst du sie einzeln löschen.
    Wahrscheinlich gibt es unter about:config einen Wert, mit dem man das downloaden verhindern kann.
    Probier doch auch mal mit FavIconpicker für jeden ein sehr kleines Dummyicon zuzuweisen, das sollte er beibehalten.

    "Fragt nicht, was Firefox für euch tun kann. Fragt, was ihr für den Firefox tun könnt" :)

  • Zitat von Road-Runner

    ÄÄÄTSCH! Ich habe 214 KB! Und der Rechner läuft noch (wohin, weiss ich nicht). :mrgreen:


    Da wird mein PC bald abschmieren,meine hat schon gigantische 512 KB. :lol:

    Gruß
    Kailash



    Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de; rv:1.9.2) Gecko/20100115 Firefox/3.6

  • hast du bei about:config
    browser.chrome.favicons auf false und
    browser.chrome.site_icons auch auf false zu stellen


    das müssts doch eigentlich sine.


    (nicht probiert)


    Gruß HaMF

    Signaturen sind doof.

  • meine bookmarks.html ist auch riesige 288k groß.....


    und ich finde es toll das firefox entwickler es endlich geschaft haben diesen bug weg zu bekommen, das die bookmarks im chache ständig gelöscht wurden
    und bin happy das die nuh immer da sind.
    Gerade als advance User fand ichs ganz schön nervig mich mit so kleinen bugs immer wieder rumschlagen zu müssen....


    SCNR

  • Konstruktive Anmerkung


    Es gibt ein nettes plugin welches die Bookmarks beim Start automatisch von einem Webserver (Webdav oder FTP) runterlädt und beim Beenden dort wieder speichert. Dies ist ungemein praktisch, wenn man an verschiedenen Orten an verschiedenen Rechnern. mit den selben Bookmarks arbeiten möchte.
    Das Tool heisst: Bookmark Synchronizer (bookmarksftp) und ist hier:
    http://cgi29.plala.or.jp/~mozz…/firefox1_0/bookmarksftp/
    zu finden.
    Für diesen Zweck ist es schon wichtig, dass die Bookmarkdatei nicht zu gross sein sollte. Das runter- und wieder raufladen kostet sonst zuviel Zeit.

  • Zitat von prittstift69

    Konstruktive Anmerkung


    Es gibt ein nettes plugin welches die Bookmarks beim Start automatisch von einem Webserver (Webdav oder FTP) runterlädt und beim Beenden dort wieder speichert. Dies ist ungemein praktisch, wenn man an verschiedenen Orten an verschiedenen Rechnern. mit den selben Bookmarks arbeiten möchte.
    Das Tool heisst: Bookmark Synchronizer (bookmarksftp) und ist hier:
    http://cgi29.plala.or.jp/~mozz…/firefox1_0/bookmarksftp/
    zu finden.
    Für diesen Zweck ist es schon wichtig, dass die Bookmarkdatei nicht zu gross sein sollte. Das runter- und wieder raufladen kostet sonst zuviel Zeit.


    Beispiel habe ca 350 Lesezeichen, das sidn knapp 288kb, das würde auch mit einen 56k modem (das man normalerweise bei so einer anwendung von bookmarkftp nicht nutzt) maximal ~1min dauern
    also was soll das 288k sind für 350 Lesezeichen doch sehr sehr wenig
    und ich versteh da imme rnoch nicht das gejammer bei der "größe" der favicons, oder wird der user der firefox nuh nutzt dazu gezwungen diesen zu nutzen, dann tut es mir leid da sich mich darüber lustig mache.
    Jeder Mensch sollte so frei sein udn nicht gezwungen werden eine "bestimmten"Browser nutzen zu müssen (ausser in der arbeit hihi)
    Also auf zu den waffen und befreit die armen gezwungenen User von den Browservorschreibern....


    SCNR

  • Es mag ja richtig sein, daß die Größe der bookmark.html kein wirkliches Problem darstellt.


    Die unerwünschte "Verbuntung" der Bookmark-Liste dagegen kann sehr wohl schon als ein solches empfunden werden. Seit dem Umstieg von I.E. (wo man das mit zwei Mausklicks problemlos entfernen kann!) ärgere ich mich immer wieder darüber, daß meine Bookmark-Liste mittlerweile aussieht wie ein Weihnachts-Streuselkuchen.


    Gerade bei einem Browser, der Wert darauf legt, seinem Benutzer zu Diensten zu sein und nicht diesem irgendwelche Dinge aufzudrängen, sollte es doch wirklich möglich sein, diese Pest abzustellen... :evil:


    Zitat

    War in den Versionen incl. 9.3 kein Problem, da die Favs im Cache-Ordner gespeichert wurden. Eine einfache Commandozeile löste somit das Problem auf einen Klick.


    Das ist mir schon dort nicht gelungen... :shock:


    Zitat

    A: Wie kriege ich die Dinger wieder los?
    B: Gibt es eine Einstellung bzw. Extension, die das Speichern der Favicons innerhalb der bookmarks.html verhindert bzw. rückgängig macht?


    Darauf wüßte ich auch gern mal eine Antwort!


    Zitat

    Zumindest die Darstellung der Favs konnte ich mit Hilfe folgenden Eintrags in der user.js abstellen:


    Interessant. Ich habe auf dem gesamten Rechner keine user.js... :shock: :shock:
    (Win2000, Firefox 1.0)
    Kannst Du mir mal verraten, wo die liegen soll?

  • Zitat von tomrohwer


    Darauf wüßte ich auch gern mal eine Antwort!


    die bookmarks.html im Profilordner mit einem Texteditor bearbeiten und bei allen lesezeichen-einträgen das attribut ICON="data:image/x-icon;base64,[...]" löschen.


    Zitat von tomrohwer


    Interessant. Ich habe auf dem gesamten Rechner keine user.js... :shock: :shock:
    (Win2000, Firefox 1.0)
    Kannst Du mir mal verraten, wo die liegen soll?


    Im Profilordner. Aber erst nachdem du sie angelegt hast, weil ist eine user-datei.


    http://mozilla.bric.de/wiki/index.php/Profilordner


    Den Profilordner hast du vermutlich auch nicht auf der Platte, richtig? Dann musst du den versteckten Ordner erstmal sichtbar machen.


    dort wo die prefs.js liegt, muss man die user.js anlegen.


    ist aber alles zu kompliziert. gib lieber about:config in die adresszeile ein und suche nach den einträgen browser.chrome.favicons und browser.chrome.site_icons und setz beide auf false

  • Zitat von bugcatcher


    die bookmarks.html im Profilordner mit einem Texteditor bearbeiten und bei allen lesezeichen-einträgen das attribut ICON="data:image/x-icon;base64,[...]" löschen.


    Das ist aber eher umständlich.


    Es geht aber, wenn ich es richtig sehe, noch anders, ich habe mich vorhin noch mal etwas tiefer hineingewühlt:


    in der prefs.js


    die Einträge auf


    pref("browser.chrome.site_icons", false);
    pref("browser.chrome.favicons", false);


    ändern, und schon ist der Spuk in der Bookmark-Liste vorbei. :D


    Zitat


    Im Profilordner. Aber erst nachdem du sie angelegt hast, weil ist eine user-datei.
    Den Profilordner hast du vermutlich auch nicht auf der Platte, richtig? Dann musst du den versteckten Ordner erstmal sichtbar machen.


    Doch, den Profil-Ordner gibt es sehr wohl, da wo er hingehört:


    \Dokumente und Einstellungen\UserName\Mozilla\Firefox\Profiles ...


    und dann gibbet nur noch den Ordner default.t6q


    Zitat

    dort wo die prefs.js liegt, muss man die user.js anlegen.


    Es (das Firefox) läuft offensichtlich auch ohne...


    Zitat

    ist aber alles zu kompliziert. gib lieber about:config in die adresszeile ein und suche nach den einträgen browser.chrome.favicons und browser.chrome.site_icons und setz beide auf false


    Siehe oben - das ist in der Tat die Abhilfe. Sehr schön... :D

  • Zitat von tomrohwer

    Das ist aber eher umständlich.
    [...]
    ändern, und schon ist der Spuk in der Bookmark-Liste vorbei. :D


    Nunja. Ich bezeifel aber, dass dadurch auch die bestehenden icon-einträge in der bookmarks.html gelöscht werden. sie werden wohl schlicht nichtmehr angezeigt. insofern schrumpft die dateien nichtmehr. (ist aber nur eine vermutung). bei neuen lesezeichen werden die icons dann wohl nichtmehr in der bookmarks.html gespeichert.


    Zitat von tomrohwer


    Es (das Firefox) läuft offensichtlich auch ohne...


    Die user.js würde einen vorzug haben vor der prefs.js ... ansonsten sind sie "baugleich". wenn in der user.js ein eintrag einen anderen wert halt, als in der prefs.js, würde der eintrag des user.js benutzt. aber man kann auch in der prefs.js ändern. mit dem unterschied, dass die prefs.js vom firefox bearbeitet werden kann. die user.js ist für ihn faktisch schreibgeschützt. nötig ist die user.js überhauptnicht. darum gibts sie defaultmässig ja auch nicht. ; )


    kannst ja mal prüfen, ob die icon-einträge jetzt weg sind, bzw. ob sie immernoch angelegt werden, trotz das die einträge alle auf false stehen. wir vermuten hier ja nur rum..... gewissheit kannst du uns verschaffen : )

  • Schade, daß dem sehr anschaulichen ersten Post dieses Threads so überhaupt keine Beachtung geschenkt und der genau beschriebene Sachverhalt völlig ignoriert wurde.


    Es ging/geht um die Vermüllung einer reinen Textdatei (der bookmark/s.htm) durch Grafikdaten. Gesucht wurde eine Möglichkeit, diese Datei wieder zu säubern und zwar NICHT per Hand Zeile für Zeile.


    Eine Lösung bietet der vielgeschmähte aber auf den meisten Systemen glücklicherweise noch vorhandene Internet Explorer in dessen Bookmark-Format keine Grafikdaten vorkommen (jedenfalls nicht in meinem IE).


    Also:
    - Favoriten mit dem FF exportieren (es entsteht eine riesige html-Datei mit einer Menge Grafik-Müll)
    - diese Datei mit dem IE IMportieren
    - dann die Favoriten mit dem IE wieder EXportieren
    - und schließlich mit FF wieder einlesen


    Besser wär's natürlich gewesen, die FF-Entwickler würden nicht immer so schlechtes Zeug rauchen. Grafikdaten in einer Textdatei, tss!


  • Bleibt dabei die Ordnerstrukur erhalten? Wahrscheinlich ja schon bzw. das müßte man hinkriegen.


    Mich stören zwar nicht die Favicons in meiner ca. 600kB großen bookmarks.html, dafür aber anderer Schrott, den seinerzeit, damals, vor langer Zeit die TBE reingeschrieben hat (Die TBE hatte/hat nämlich ein Feature, das meines Wissens von bisher keiner anderen Erweiterung ersetzt wurde: Speichern der Schriftgröße in den Bookmarks. War sehr praktsch...).
    Ich denke zwar nicht, dass das weiter schlimm ist, aber irgendwie unsauber ist es trotzdem.


    Gruß,


    Bazon

  • Hallo,


    bevor ich meine bookmarks.html ins Internet stelle, schrumpfe ich sie mit einem Perlskript auf ein Zwanzigstel ihrer Größe ein:

    Perl
    #!/usr/bin/perl -w -p
    s/ ICON=".*?"| LAST.*?=".*?"| ID=".*?"| ADD_DATE=".*?"//g;
    s/.*financ.*|.*ebay.*//i;

    Martin

    HalloFreun.de, Kanotix, HanseNet(AliceDSL), (X11; U; Linux i686; de-AT; rv:1.8.1.12) Gecko/20080129 (Debian-2.0.0.12-0etch1)

  • Ich habe keine Probleme mit meiner fast 2000 KB großen Bookmarksdatei. ImGegenteil, hätte ich nicht die Favicons, müsst eich jedesmal den Text (URL) des Eintrags lesen. Das mache ich über die grafische Darstellung (Favicon), was wesentlich schneller geht.
    Gerade das permanente Abspeichern des Favicons, war ein Grund mit warum ich vom IE gewechselt bin.
    Da kann man mal sehen, wie unterschiedlich die Meinungen doch sein können. :wink: