FF 3.6 schmiert ab (auf bestimmten Web-Sites)

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.
  • Hallo mal wieder,


    es handelt sich hier um den FF 3.6.15 der ZenWalk Linux-Distribution.
    Ja, ich weiß, sehr speziell, aber der Rechner hat nur 256 MB Ram, da scheidet die WinXP+FF12 Kombination einfach aus, auch Ubuntu+FF12 überfordern die Kiste, doch ZenWalk war die Rettung für das Schätzchen bei 'ner Freundin von mir, ...bis vor ca. 2 Wochen.


    Da das Zenwalk-Forum seit Tagen schläft, dachte ich, vielleicht frage ich mal hier nach, ob jemand das Problem zumindest nachvollziehen kann:


    Bei Anwahl von z.B. "route.web.de" stürzt der FF einfach ab, und muß neu gestartet werden. Je nachdem, auf welchen Link auf Amazon.de man klickt, passiert dasselbe, um noch ein weiteres der vielen Beispiele zu nennen.


    Hat jemand von Euch den 3.6-er noch irgendwo installiert, und kann das Phänomen nachvollziehen bzw. einen Rat anbieten?


    (Über ein Jahr lief die Kiste problemlos; Vor 2 Wochen wurde ein Flash-Player-Update installiert, könnte also daran liegen, doch was mache ich nun? Sicherheitsupdates soll man ja ernst nehmen.)

  • Nur als Hinweis, weil du ja Sicherheitsupdates ernst nimmst: Firefox 3.6 ist tot (End of Life). Er bekommt keine Sicherheitsupdates mehr.


    Wenn du Flash als Ursache vermutest (was in der Tat sein kann), deaktiviere das Plugin (Extras->Addons->Plugins) doch testweise. Auch der abgesicherte Modus vom Firefox ist für die Diagnose hilfreich.

  • Zitat von bugcatcher

    Nur als Hinweis, weil du ja Sicherheitsupdates ernst nimmst: Firefox 3.6 ist tot (End of Life). Er bekommt keine Sicherheitsupdates mehr.


    Klar, weiß ich, aber mit speicherhungriger Software ist die Kiste ebenfalls tot, soll ja nur als preiswerter Gelegenheits-Web+EMail-Gucki dienen, und außerdem betreffen die FF-Sicherheits-Vorkehrungen ja zu 98 % eh bloß Windoof.
    ... in der neuen Beta von ZenWalk scheint nun auch ein abgespeckter FF 12 drin zu sein. Da ZenWalk eh schon wackelig ist, möchte ich das Risiko mit der Beta erst mal vermeiden, und die wirkliche Ursache eingrenzen.


    Zitat von bugcatcher

    Wenn du Flash als Ursache vermutest (was in der Tat sein kann), deaktiviere das Plugin (Extras->Addons->Plugins) doch testweise. Auch der abgesicherte Modus vom Firefox ist für die Diagnose hilfreich.


    Wertvoller Hinweis, Danke. Ich werde die Tage berichten.
    Hätte ich auch selbst drauf kommen können :shock: Na hatte wohl 'ne dicke Birne nach einigem Rumgefrickel.

  • Offtopic:
    .. nächstes mal keinen dicken Kopf antrinken, 200 Euro in die Hand nehmen und deiner Freundin ein gebrauchtes Notebook kaufen gehen. Gibts bei atzert, hwh und vielen anderen PC-Buden... :)

  • Ihr Witzbolde :mrgreen:


    Ja, das deaktivieren des Flash-Plugin hat geholfen, und auch das Zenwalk-Forum ist nach den Feiertagen wieder lebendig geworden: http://support.zenwalk.org/viewtopic.php?f=10&t=39808
    Das Problem unter der Haube: Das Flash-Plugin setzt seit ungefähr März diesen Jahres (Version >= 11.2) einen Prozessor mit dem SSE2-Befehlssatz voraus, sonst eben kracht's. Firefox 12 hätte da also nichts gebracht. Also wieder die letzte 11.1 Version installiert, und schon schnurrt das Kätzchen wieder.
    Mal seh'n, vielleicht gibt's ja auch gelegentlich ein Sicherheitsupdate für ältere CPUs, wenn genügend User meckern.

  • Ich befürchte eher nicht. Wenn du mit einem veralteten und unsicheren Flash unterwegs bist, würde ich FlashBlock empfehlen zu nutzen. Das erhöht den Grad der Sicherheit und die Leistung erheblich.

  • Zitat von bugcatcher

    Ich befürchte eher nicht. Wenn du mit einem veralteten und unsicheren Flash unterwegs bist, würde ich FlashBlock empfehlen zu nutzen. Das erhöht den Grad der Sicherheit und die Leistung erheblich.


    So, nun hab' ich das mal ausprobiert.
    Ja, sah erst mal ganz nett aus, auf einer Youtube-Seite erschien ein kleiner Pfeil, den man klicken mußte um die standard-mäßige Blockierung aufzuheben, und schon spielte das Video.
    Auf der Seite route.web.de suchte ich so einen Pfeil aber vergeblich (diese Seite führte mit dem neuesten Flash-Plugin ebenfalls zum Absturz, also muß da doch irgendein Flash-Element drauf sein), so daß ich FlashBlock auf dieser Seite nicht testen konnte.
    So, nun aber der Hammer:
    Auf der Youtube-Seite war rechts oben am Rand des Videos so ein kleiner "Tab-Reiter" mir der Beschriftung "Blockieren" zu sehen. Ich dachte, ich klick mal drauf, um das gerade freigeschaltete Video wieder zu blockieren. Statt dessen erschien aber ein FlashBlock-Dialog, der das Einrichten eines Filters erlaubte. Nun dachte ich, nicht ganz das, was ich erwartete, aber vielleicht einen Filter für alle YouTube-Filme einzurichten, könnte ja auch Sinn machen. also quittierte ich das ganze mit OK. Erst währenddessen erkannte ich im Augenwinkel, daß ich einem Blockier-Filter, statt einem Erlaubnis-Filter zugestimmt hatte, und prompt lief auch kein Youtube-Film mehr. Na, dachte ich, das läßt sich ja sicher rückgängig machen oder in einen Erlaubnis-Filter umwandeln, Also unter Add-ons die Einstellungen für den FlashBlock aufgerufen. Doch Pustekuchen, nix konnte man da diesbezüglich einstellen, und auch sonst nirgendwo was gefunden, also FlashBlock kurzerhand wieder deinstalliert, ,,,und nun zum eigentlichen Hammer:


    Seitdem geht kein einziges Youtube-Video mehr. es erscheint einfach nur ein simples schwarzes Rechteck ohne jeglichen Schnickschnack oder Hinweis, dort, wo vorher das Flash-Plugin brav den gewünschten Film abspielte.


    Hilfe, was kann ich denn jetzt da noch machen :-???
    Das FlashBlock-Add-on hat offensichtlich meinen Firefox, bzw, dessen Flash-Plugin unwiderruflich ruiniert. Auch die Neuinstallation des Flash-Plugins hat nichts gebracht.

  • Zitat von Boersenfeger

    setze dein Profil zurück...


    Gut gemeint, doch dann darf ich wieder alles von neuem einstellen ... : http://www.camp-firefox.de/for…opic.php?p=815762#p815762


    Habe aber mal den weniger radikalen Weg versucht, und AdBlock Plus deinstalliert. ...und siehe da, die Youtube-Filme laufen wieder. FlashBlock scheint also in der Konfiguration von AdBlock Plus rumzupfuschen.
    Nun läßt sich aber Adblock Plus nicht mehr installieren, da die aktuelle Version erst ab FF 8 gültig ist, und die letzte Version, 2.0.3, die für den FF 3.6 gültig ist, nicht mehr zum Download bereit steht. Mit einem zurückgesetzten Profil hätte ich natürlich das gleiche Problem gehabt.


    Wäre schön, wenn bugcatcher noch erläutern könnte, wie man in FlashBlock einen versehentlichen Blockier-Filter in einen Erlaubnis-Filter verwandeln, bzw. löschen könnte.


    Weiß jemand, wo ich die alte Version 2.0.3 von AdBlock Plus herbekommen könnte?

  • Zitat von Road-Runner

    https://addons.mozilla.org/de/…on/adblock-plus/versions/


    Das Verwenden älterer Versionen erfolgt auf eigene Gefahr.


    Danke, soweit war ich natürlich auch, doch auf dem Zenwalk Linux System mit Firefox 3.6 aka Icecat 3.6 tat der "Jetzt installieren" Button nicht für die älteren Versionen (oder war nicht vorhanden, weiß nicht mehr so genau), nur für die neueren, doch wurde die Installation letzterer dann wegen falscher Version abgelehnt und blockiert.
    Auf dem Windows PC, auf dem ich gerade schreibe, kann man aber in der Tat die alte Version 2.0.3 per "Link speichern unter" runterladen. Werde dann die Installation auf dem Linux-PC damit dann mal manuell versuchen, wenn ich wieder dort bin. Hoffentlich sind die Versionen für Windows und Linux dieselben, sonst wird's wohl nicht klappen (ist das grundsätzlich so?).

  • Zitat von 2002Andreas

    meinst du dieses kleine Fenster: Blockieren?

    Ja, auch wenn ich das eher Blase o.ä. nennen würde.


    Zitat von 2002Andreas

    Wenn ja, das gehört zu ABP, und wenn musst du da in den Einstellungen den Eintrag wieder entfernen.

    :klasse:
    Da hab' ich in dem dann folgenden Dialog wohl nicht genau hingeguckt. :oops:
    Das nehme ich dann selbstverständlich wieder zurück: "FlashBlock scheint also in der Konfiguration von AdBlock Plus rumzupfuschen."


    Jetzt würde mich aber noch interessieren, wo auf der Seite http://route.web.de das Flash-Element versteckt ist (wurde mir von FlachBlock nicht angezeigt, und damit auch nicht zum "Erlauben" präsentiert), wo ja der Fehler zuerst auftauchte.