DSL: Kann nur 20% der Leitungskapazität nutzen bei T-Com

  • Guten Tag,



    Wie ihr seht, beträgt die Leitungskapazität in Empfangsrichtung 2400 kBit/s. Theoretisch und vor allem praktisch ist diese Geschwindigkeit also möglich. Wenn Ich Dateien runterlade, habe ich jedoch immer nur 384 kbit/s, also wesentlich weniger. Würdet ihr einen Wechsel von T-Com zu Arcor oder so empfehlen? Denn Arcor hat ja nicht diese fixed rate (T-Com), sondern diese adaptive rate. Was meint ihr...?


    MfG

  • Zitat von Stefan Hegemann

    Wenn Ich Dateien runterlade, habe ich jedoch immer nur 384 kbit/s, also wesentlich weniger.


    Ähm. Dein Browser zeigt keine kbit an, sondern kbyte. Nur so als Hinweis? Die Provider benutzen nur gerne die Einheit kbits, damit die Zahlen mit denen sie werben können fetter aussehen.

  • Das ist in der Tat jämmerlich. Schon mal bei der Telekom Beschwere eingereicht? Ich hatte bei der Telekom was Leistung und Durchsatz anging bisher nie Probleme. Wobei ein Wechsel weg von der Telekom eigentlich immer eine gute Idee ist. Allein vom Preis her schon. ; )

  • Zitat von bugcatcher

    Das ist in der Tat jämmerlich. Schon mal bei der Telekom Beschwere eingereicht? Ich hatte bei der Telekom was Leistung und Durchsatz anging bisher nie Probleme. Wobei ein Wechsel weg von der Telekom eigentlich immer eine gute Idee ist. Allein vom Preis her schon. ; )


    aber in dem Fall glaube ich würde ein wechsel nichts bringen, denn die ganzen anderen Anbieter haben ja selbst keine Leitungen sondern miten praktisch nur Telekom-Leitungen an und leiten die Daten da durch von deher wird das glaub ich nix bringen....

    Firefox Firefox 3.6.x den festen und den zum Reisen,
    Win. 7 SP1


    Der IE ist wirklich sehr wichtig! Man benötigt ihn, um sich einen Browser zu besorgen!

  • Was hast du denn für einen Tarif? Weil, selbst, wenn deine Leitung theoretisch 2400kbit/s kann, muss die Telekom dir ja nur das zulassen, was du auch bezahlst...vielleicht hast du ja grad noch den Tarif "1/2 DSL"! :D


    MfG...

  • Ich würd mich einfach mal bei der Telekom (telefonisch) melden.


    Denen passiert das anscheinend manchmal, dass die irgendwie ausversehen eine Leitung "drosseln", hatte ich auch mal und wurde sofort behoben.

  • Du zeigst da ein Screenshot einer FritzBox. Dort wird als Leitungskapazität 2400 kBits/s angezeigt. Diese Angabe bezieht sich aber auf eine Dämpfung von 12dB und ist für dich uninteressant (Quelle: http://www.router-faq.de/index.php?id=fb&fb=dslinfo). Deine reelle Geschwindigkeit ist 384kBits/s. Ich rate mal, du hast einen DSL-Light und zwar deshalb weil du etwas weiter weg von der Vermittlungsstelle wohnst. Die Geschwindigkeit eines DSL-Anschlusses ist stark dämfungsabhängig. Dabei spielt die Kabellänge eine sehr große Rolle. Wenn ich recht habe, dann wirst du auch bei einem anderen Anbieter nicht mehr erreichen. Mag sein, dass er dir einen schnelleren Anschluss verkauft, ob der auch funktioniert lassen wir dann mal dahingestellt!

  • Zitat von Freak416

    aber in dem Fall glaube ich würde ein wechsel nichts bringen, denn die ganzen anderen Anbieter haben ja selbst keine Leitungen sondern miten praktisch nur Telekom-Leitungen an und leiten die Daten da durch von deher wird das glaub ich nix bringen....


    Nicht zwangsweise. Meist sind nicht die Leistungen der Flaschenhals, sondern der Verteilerserver. Und die werden meist vom jeweiligen Provider zur Verfügung gestellt. Daher kann es kommen, dass man ein Anbieter, obwohl er die selben Leistungen von der Telekom mietet, schneller ist als ein Konkurrent, bzw. die Telekom, weil seine Serverfarm nicht überlastet, bzw. besser ausgebaut ist.

  • Zitat von Simon1983

    Man sollte vielleicht auch mal das Tool TCP Optimizer über das Windows rutschen lassen. Es ist bemerkenswert wie schlecht Windows (ja auch XP) auf DSL vorbereitet ist.


    Bei mir hat es wahre Wunder vollbracht.


    Wenn Ich den Router im Netzwerk einsetze, muss Ich dann dort einen Haken bei PPPoE setzen, oder?



    Naja, bei mir bringt's gerade eh nix, da im Netzwerk irgendwas nicht stimmt. Entweder irgendein Mitbewohner surft gerade wiedermal dumm umher, sodass Ich hier keinen gescheiten Ping habe, oder irgendwas anderes stimmt nicht...

  • Ich weiss zwar nicht, worüber du dich beklagst, aber die Fakten sind eindeutig
    - erhebliche FEC/CRC-Fehler
    - Dämpfung laut Anzeige 64dB
    - die Tkom schaltet bis max 56dB DSL lite


    Irgendwo stimmt deine Geschichte vorn und hinten nicht.
    Welches Modem benutzt, welches DSL hast du?


    384kbit/s ist DSL lite, wenn's stimmt, sei froh, dass du überhaupt DSL hast.

  • Arcor wird dir da nichts bringen.


    Dämpfungswert in dB | Bandbreite in kbit/s bei QSC | Bandbreite in kbit/s bei Arcor | Bandbreite in kbit/s bei T-Com
    <12 dB 18.000 16.000 16.000
    ~14,8 18.000 16.000 16.000
    ~17,5 17.500 16.000 16.000
    ~20,1 17.000 16.000 3.072
    ~23,4 16.500 16.000 3.072
    ~25,8 16.000 6.000 3.072
    ~26,5 15.500 6.000 3.072
    ~27,0 15.000 6.000 3.072
    ~28,3 14.500 6.000 3.072
    ~29,1 14.000 6.000 3.072
    ~30,5 13.500 6.000 3.072
    ~31,2 13.000 6.000 3.072
    ~31,7 12.500 6.000 3.072
    ~32,2 12.000 6.000 2.304
    ~33,4 11.500 6.000 2.304
    ~34,0 11.000 6.000 2.304
    ~34,9 10.500 6.000 2.304
    ~35,4 10.000 6.000 2.048
    ~36,3 9.500 6.000 2.048
    ~37,0 9.000 6.000 1.536
    ~38,5 8.500 6.000 1.536
    ~39,2 8.000 6.000 1.536
    ~40,2 7.500 6.000 1.024
    ~41,5 7.000 6.000 1.024
    ~42,7 6.500 2.000 1.024
    ~44,5 6.000 2.000 768
    ~47 5.000 2.000 384
    ~50 4.000 768 384
    ~55 3.000 384 384
    ~60 kein ADSL möglich kein ADSL möglich kein ADSL möglich


    Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Digital_Subscriber_Line



    Die Fritz!Box zeigt die Leistungsdämpfung nicht 100% an, du hast sie sicher unter 60, sonst würdest du kein DSL light haben.

  • Zu deiner Liste - Arcor schaltet DSL 6000 nur bis 26dB!


    Bis 42dB wäre sowieso nicht machbar - ansonsten möchte ich nicht der Arsch
    in der Hotline sein und erklären dürfen, warum es nie funktionieren würde.

  • Die Nummer mit dem Optimierer kann ich so bestätigen (bei mir ist das der DFÜ Optimierer). Windows, vor allem XP, ist scheiße und bremst ne Menge ab. Das Gelumpe mit zB. XP AntiSpy patchen + den Optimierer und die Sache sieht schon wesentlich freundlicher aus.
    Ich habe auch die FritzBox am Start. Die erste Angabe da oben ist die Leitungskapazität! Sprich, die maximal mögliche/verfügbare Übertragung dieser Leitung, an die das Gerät angeschlossen ist. Mehr und was anderes ist das nicht! Was man im Endeffekt für n Tarif/Geschwindigkeit gekauft hat, ist ne ganz andere Nummer! Und auch da wird man in der Regel beschissen, weil man eigentlich nie das kriegt, was man bestellt hat. Immer weniger.

  • Tja, und meine Erfahrung mit dem TCP-Optimizer ist eher besch*eiden. tcpip.sys gepatcht auf
    unlimited und früher mit DrTCP geschraubt, heute macht Cfosspeed das. Mehr aber auch nicht,
    weil das sonst tierisch in die Hose geht mit dem MTU Rwin etc bla Geschiss. Diese Formeln dafür
    sind allesamt Humbug und eher Testbomben als nützlich. Und bei DSL 16k sowieso mehr schädlich
    als nützlich weil 16k sich hochschraubt und nicht von Anfang an vorhanden ist.
    Bei der Tkom haben sich die neuen Comfort-Pakete bewährt gegenüber den alten Kombitarifen.
    Bleibt nur die Frage für einen selber, ob man die Fon-Flat haben muss, dann zahlt man I-Flat bis
    6k/16k - oder nur Freiminuten braucht, aber DSL 2000 nur zahlt. Wer meint, er müsste sich
    abzocken lassen, geht halt zu Arcor oder 1&1, Freenet etc. Wobei Arcor meistens die einzige
    Alternative ist, wenn die Leitungen dafür haben. Wenn man eh die Tkom als Carrier hat, weil sonst
    niemand Leitungen dort hat, am besten dort bleiben (Tkom) - alles andere ist Beschiss allenfalls
    ne schlechte Milchmädchenrechnung. Meine Mom ist bei Arcor die Rechnung über die Freiminuten
    zahlt sich für sie aus, Arcor für mich ist scheisse, bringt eher Nachteile, weil die keine Leitungen
    hier haben. Die UI-Gemeinschaft pack ich nur mit ner Kneifzange an. Von Congster bin ich auch
    wieder weg nach einem Jahr, war ne nette Luftnummer.

  • Ich denke auch einen 6000er Anschluß kaufen obwohl er höchstens für dreitausend taugt ist blödsinn, dann bleibe ich preislich lieber bei einem 2000er, denn der höhere Preis steht in keinem Verhältnis zum Geschwindigkeitsgewinn. Die Antworten von Brummelchen sind doch klar, die Kunden werden eingenebelt, die Dämpfung begrenzt halt die dinge einfach.


    Ich habe bei T-Com die Erfahrung gemacht dass sie in diesen Dingen, Geschwindigkeit und entsprechenden Anschluss, ehrlich sind.

    Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.0; de; rv:1.8.1.13) Gecko/20080311 Firefox/2.0.0.13

  • Zitat

    Ich habe bei T-Com die Erfahrung gemacht dass sie in diesen Dingen, Geschwindigkeit und entsprechenden Anschluss, ehrlich sind.


    Da muss ich dir zustimmen. Was die T-Com verkauft, dass funktioniert auch. Im Gegensatz zu machen Anderen, die nur auf ihren Profit aus sind und auch Dinge an den Mann bringen, die nie und nimmer funktionieren.