Beiträge von Freak416

    Coocie Monster entspricht dem was ich haben wollte, vielen Dank dafür!


    Organize Status Bar ist natürlich angepasst immer noch sehr gut :)
    Schade, dass es (noch) nicht direkt angepasst auf amo angeboten wird...


    zu MR Tech Toolkit:
    ich benötige vorallem die Funktionen im Addon-Manager "Installationsverzeichnis öffnen" und (aber nicht zwingend) "GUID in die Zwischenablage kopieren".
    Mit der angepassten Version verhaut es bei mir die Ansicht unter Extras --> Addons --> Erweiterungen komplett...



    Für die zusätzlichen Buttons für about:config, Neustart usw., die man sich per Rechtsklick --> Anpassen in eine Menüleiste ziehen kann, habe ich schon Ersatz gefunden: Toolbar Buttons 1.0


    Fehlen nur noch meine zusätzlichen Suchleisten und ein MR-Tech-ähnlicher Ersatz. Wäre schön, wenn da noch jemand einen Tipp parat hat

    Hallo Jungs und Mädels,
    bin auch mal wieder da.


    Ich bräuchte eure Hilfe:
    Ich suche für folgende 4 Addons Alternativen mit gleichen/ähnlichen Funktionen, die unter FF 4 bzw. 5 funktionieren, bisher gehen sie nur unter FF 3.6. Das hält mich noch von einem Update ab:


    1. Cookie Button in the Statusbar:
    erlauben/verbieten von Cookies für jede Webseite einzeln per Button in der Statusbar
    https://addons.mozilla.org/de/…-button-in-the-status-ba/


    2. MR-Tech Toolkit:
    Das volle Programm von Addon-Kompatibilität beim Installieren und nachträglich anpassen; anpassen der Ansicht im Addon-Manager usw. (ich will hier nicht about:config extensions.checkCompatibility hören!)
    https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/mr-tech-toolkit/


    3. Organize Statusbar:
    Elemente in der Statusbar beliebig umordnen / Positionen zuweisen; kann FF4.0/5.0 das inzwischen von Haus aus?
    https://addons.mozilla.org/de/…ddon/organize-status-bar/


    4. Thinger / Toolbar Thinger:
    Fügt der Toolbar lauter extra-Buttons hinzu;
    aber das Wichtigste daran: Es sind so mehrere Suchleisten wie die rechts oben im Eck möglich, folglich habe ich eine für Google, eine für Youtube, eine für dict.leo.org usw...
    Notfalls: Gibt es hier vielleicht eine Greasemonkey-Alternative oder sonst was?
    https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/toolbar-thinger/



    Vielen Dank schon einmal im Voraus!

    Zitat von Dr. Evil

    Welche Seite ist das denn nun? Man kann solche Seiten an Mozilla melden... http://www.mozilla.com/en-US/legal/fraud-report/index.html


    bei Abzocke-Seiten wie opendownload ja...


    aber wenn chip oder bild soetwas anbieten ist das legal:
    es ist nichts illegales daran firefox zu verkaufen. Zeigt mir einen paragraphen in der Firefox-Lizenz, der das verbietet. Es ist auf jeden Fall legal eine "Aufwandsentschädigung" dafür zu kassieren, dass man z.b. die Server + Kapazitäten für den Download zur Verfügung stellt und eventuell noch dafür garantiert, dass der Download vierenfrei ist.
    Es ist auch z.B. IT-Unternehmen nicht verboten angepasste und speziell für das entsprechende Netzwerk zugeschnittene Versionen von Open Source Software wie Firefox an Unternehmen zu verkaufen (z.b. um den Upddate-Pfad an einen Firmen-Server umzuleiten oder bestimmte Extensions mit zu installieren usw...)


    Wer Open Source von kostenpflichtigen Seiten anstatt von der Originalseite lädt und dabei keine VERSTECKTE Preisfalle dabei ist, sondern dies gut gekennzeichnet ist, der ist selber schuld... (oder möchte eben diese Spezial angepasste Version

    Zitat von pittifox

    Na toll.... wenn das nix ist ?!
    Anderer Vorschlag: man wartet solange mit dem FF-Update bis die Autoren ihre Extensions angepasst haben, mach ich jedenfalls so !


    natürlich... aber nachdem die Menschen hier sowieso schon mit MR Tech drauf los kompatibel gebogen haben, macht es auch keinen Unterschied von dem her, nur dass bei der about:config-Version eben gleich alle addons kompatibel sind auf einen schlag...

    Zitat von DarkNike

    Lief alles super! PC jetzt sehr sehr flott!! Danke nochmals an alle, die mir geholfen haben! :klasse:
    Ich hatte hier noch eine sehr alte Festplatte liegen, hab' ich einfach so mal eingebaut, schadet ja nicht. Kommen noch 1,6 GB dazu. ^^


    Eine Frage hab' ich noch: Muss es denn sein, dass die Grafikkarte 32 MB Speicher schluckt?


    ähm... sicherlich!
    eine Gamer-Grafikkarte hat heute locker min. 512mb bis 1GB
    ich würde sagen 32 MB brauchst du MINDESTENS auch wenn du nur normal videos schauen willst und so...


    Außerdem jucken bei 1GB die 32MB kaum würd ich doch mal sagen... und die 32MB sind im Normalfall wenn sie Onboard sind auch nur ein MAXIMAlwert, das heißt wenn weniger benötigt wird, wird auch weniger genommen....

    Zitat von Boersenfeger

    Dann reich die Einträge doch mal "rüber". Wer die sonstigen Möglichkeiten von Mr. Tech nicht braucht, wäre doch damit prima bedient! :wink:


    1. man gebe "about:config" (ohne Anführungszeichen) in die Taskleiste ein.
    2. man gebe dort ins Suchfeld wieder ohne Anführungszeichen "extensions.checkCompatibility" ein (sucht sofort bei der Eingabe also muss man nicht komplett ausschreiben)
    3. man setze den Wert (zum Beispiel durch einen Doppelklick oder durch Rechtsklick --> umschalten) auf "false"
    --> nun prüft Firefox die Addons nicht mehr auf Kompatibilität (neustarten). Falls der Fierfox beim Start jetzt aber mit einem Error seinen Dienst verweigert, muss man ihm im Safe Mode (klick) starten und alle Addons nach einander deaktivieren, um das schuldige heraus zu finden...


    ich weise ausdrücklich darauf hin, dass dieses vorgehen dazu führen kann, dass Firefox nicht mehr richtig startet, das bedeutet wer diesen weg geht oder wer mit MR Tech Local Install die Kompatibilität anpasst, sollte wissen wie man in den Safe Mode (klick) kommt... (es gibt beim hier beschriebenen Vorgehen jedoch kein höheres Risiko, als wenn man das ganze mit dem MR Tech oder sonst wie macht)

    Zitat von .Ulli

    Was hast denn du vor ?
    Du betreibst doch kein Kraftwerk.


    P.S. Hier sind Phenom 9750, passive 9600 GT und 4 Platten verbaut. Nur CPU und Netzteil erfreuen sich eines Lüfters - im Regelbetrieb nicht hörbar.


    aha ok...
    ich dachte je kälter, desto besser und wenn die Lüfter eh regeln, dann hat man auch wenige Geräusche davon, wenn nichts großartig warm ist...
    aber hast recht, ich werde wohl erstmal nur 2 x 120 mit rein bauen und schauen was die Temperaturen so sagen, vllt reicht das ja auch oder ist sogar übertrieben... einer kommt dann vorne ins Gehäuse und saugt Luft an, der andere ist dann hinten und ballert die warme raus. Und falls die CPU zu heiß werden sollte kommt dort noch nen dritter Lüfter ins Seitenteil des Gehäuses. Aber lieber habe ich 2-3 Lüfter, die auf niedrigster Stufe drehen und somit wenig Geräusche von sich geben, als einen Lüfter, der auf volle Power läuft und röhrt wie sonst was...

    So jetzt noch eine Frage zu den Lüftern:


    Folgende Lüfter sollen in das Gehäuse rein:
    1 x 120mm Front
    2 x 120mm Seiten (einer rechts, einer links)
    2 x 80mm hinten unterm Netzteil


    Lüfter Anschl. Motherboard Gigabyte UD4P
    1x CPU (4-pin PWM) --> durch CPU belegt
    1x SYS (4-pin PWM) --> für einen Gehäuselüfter 120mm an Gehäusenseite z.B. http://www.alternate.de/html/p…cmd=showTecData#tabberBox
    1x SYS (3-pin Molex)
    1x PWR (3-pin Molex) --> Netzteillüfter selbst hängt da dran


    Netzteil Anschlüsse:
    2x PWM  1 x 80mm Lüfter unter dem Netzteil
    1 x 120mm Lüfter Gehäusefront


    Motherboard PWM anschluss erweitern durch:
    Akasa Lüfteradapterkabel 4pin St./ 3x4pin PWM 10,99€
    http://www.kmelektronik.de/sho…=product_info&ArtNr=21796


    jetzt die Frage: Wo ist der Unterschied zwischen 3 Pin PWM und 4 Pin PWM und was genau ist Molex?
    Sehe ich das so richtig: 4 Pin PWM hat nen Plus und nen Minus-Pol und ne Steuerleitung und noch eine um die Drehzahl auszulesen
    3pin PWM hat dann diese auslese-Leitung nicht? Und 3pin Molex hat die Auslese-Leitung aber nicht die Regelungsleitung, dafür regelt mann das dann mit der Voltzahl direkt über nen extra regler?

    Zitat von deschen2

    Nein, 17% von der gerade benötigten Leistung. Bei 100W also 17W Verlust.


    Alles klar, danke.


    Jo ok habe das mit dem unterschiedlichen Wirkungsgrad verstanden...


    Laut der Grafik auf der Herstellerseite http://www.be-quiet.net/be-quiet.net/index.php?StoryID=216 hat das netzteil die höchste Effektivität bei ca. 50% Last, sprich ca. 270W... Ich denke das ist ok... Die Energieeffizeinz geht nach der Grafik so von ~77% bis 87%, ich denke viel besser wird es kaum gehen...

    Zitat von deschen2

    Ich glaub, der Wirkungsgrad bezieht sich darauf, wie viel der angegebenen Leistung tatsächlich "als Strom" zur Verfügung steht. Die 17% gehen dann als Wärme und Widerstand verloren...glaube ich. Da isses geal, ob du grad 550W oder nur 27 Watt ziehst...es gehen jedesmal 17% weg.


    sprich ich hab mit dem Netzteil dauerhaft sagen wir ~93W/h Verlust oder versteh ich das jetzt falsch herum?


    Zitat von deschen2


    Wenn du wirklich nur Word, Internet und ICQ mit der Kiste machen willst, ist die absolut überdimensioniert. Da kannst du grob gesagt von allem die Hälfte nehmen. Wenn es dir aber darum geht, in 5 Jahren immer noch für Office, Internet etc. uptodate zu sein, geht die Kiste evtl. in Ordnung. Aber für jetzt bauste dir da zu viel rein.


    :) naja ich will nicht NUR Office und so machen, aber ich würde mal sagen ein großer Teil der Zeit geht schon damit weg... Wobei ich das dann vllt auch am Laptop mache. Ich will den Rechner dann einfach für die rechenintensiveren Sachen benutzen, wie Filme schneiden usw. Zocken auch ab und zu aber ich brauch dafür jetzt net nen extra tollen Zock-Rechner, solange er reciht, um auch mal bei ner Lan mitspielen zu können... Dabei ist mir die allerneuste und beste Grafik nicht das Wichtigste, ich brauche keine ultra-hoch Einstellungen bei allem, aber flüssig laufen sollte es schon und auch nicht nur alles auf niedrig laufen... und damit auch zukünftige Spiele auf mittel oder so spielbar sind, ist die GraKa jetzt glaub genau richtig, nicht das aller aller neuste, aber auch nicht von vorgestern...


    Die 4GB ram sind vllt schon übertrieben, 2 würden es auch tun, aber wirklich soo viel teurer sind die jetzt auch nicht als 2GB ums mal so zu sagen...


    Eigentlich warem 500€ meine gesetzte Obergrenze, aber ich werde ca. bei 550€ - 570€ raus kommen (ich bekomme des zeug über nen Kumpel, der Selbstständig ist alles mit gewissen Rabatten), das ist dann gerade noch so ok.... Außerdem brauche ich dann in nächster Zukunft vorerst mal nicht mehr aufrüsten, und für danach habe ich eine sehr solide Basis, auf der ich auch einzelne Komponenten austauschen kann.

    So Jungs und Mädels, jetzt noch ne Frage zum Netzteil:


    Board:
    Gigabyte GA-MA790XT-UD4P
    http://www.heise.de/preisvergleich/a398001.html


    CPU:
    AMD PhenomII X3 720 3x2.8GHz BOX 95W TDP


    RAM:
    OCZ DDR3 4GB (2 x 2GB) CL7 oder 6 mal sehn


    Festplatte:
    2 x 500GB, eventuell nen Raid 0


    Grafikkarte:
    Nivdia Geforce 9600GT (welcher Hersteller genau weiß ich noch nicht) TDP ca. ~95Watt So wie ich das sehe...


    Gehäuse:
    Sharkoon Avenger Economy-Edition (Schwarz) 34,99€
    + 3x 120mm Lüfter welche muss ich noch schauen


    DVD-DL Multi i-was Brennen muss ich noch schauen was...


    Netzteil:
    Straight Power 550W



    Frage zur Energieeffizienz von Netzteilen:
    Wenn ich mir jetzt das Netzteil mit 550W kaufe und einem Wirkungsgrad von bis zu 83%:
    Bedeutet das, dass ich dauerhaft sobald es an ist min. 17% gerechnet auf 550W an Verlust habe also (17/100) * 550W = 93W
    Sprich habe ich dann dauerhaft egal ob der PC im idle ist oder nicht 93W Verlust? Oder bezieht sich das nur darauf, wenn ich die vollen 550W Leistung abgreifen würde?


    Ganz grob was glaubt ihr, was der Rechner braucht, wenn ich sagen wir nen bissle Word offen habe und im i-net Surfe, dazu halt noch so ICQ und was man so hat aber ohne Zocken?
    Muss ich eher damit rechnen, dass der 150W oder 300W aus der Steckdose zieht?

    Zitat von DarkNike


    Noch eine Frage nebenbei: Mein Prozessor (CPU) hat meistens eine Auslastung zwischen 30% und 100%. Liegt das daran, dass ich einen so kleinen Arbeitsspeicher habe und Programme wie Firefox damit nicht auskommen?
    MfG


    drücke STRG + ALT + Entf damit kommst du in den Taskmanager (vorausgesetzt du hast Windows XP, rat ich jetzt einfach mal falls nicht widerspreche mir...). Dort kannst du in der Registerkarte Prozessor ja die CPU-Last sehen und auch von welchem Prozess die kommt. Im übrigen kannst da auch die Speicherauslastung sehen. Ich schätze mal deine CPU ist auch nicht sooo die dollste ist (mach mal ncoh nen CPU-z-Screenshot von der CPU). Es kann sehr gut auch an einer schlechten CPU liegen, dann bringt dir mehr RAM herzlich wenig... aber ne neue CPU dann bräuchtest wohl auch nen neues Mainboard (mutmaße ich jetzt mal vorallem wenn du was in richtung dualcore willst oder so...). Dann wäre deine Grafikkarte die geschätzt AGP is auch hinfällig. Sprich du bräuchtest ne neues Mainboard, CPU, Grafikkarte und RAM. Wird dann nen bisschen teurer als nur den Ram aufzurüsten ;)

    Zitat von Dr. Evil

    Zahlen kann ich dir nicht nennen, da sie mit Billiglüfter aber mein ganzes Gehäuse aufheizt mit Sicherheit doch ne ganze Menge. Neuere Modelle (ist ja schon 3 Jahre alt) brauchen für die Mehrleistung wohl aber noch mehr...
    Ob du sie brauchst kannst nur du entscheiden.


    meine Frage ist vielleicht etwas undeutlich gestellt:
    Brauchen etwas schlechtere Grafikkarten (etwas besseres muss ich mir nicht unbedingt holen, brauch ich nicht und ist zu teuer) wesentlich weniger Strom?


    Haltet ihr das besagte Gigabyte-Board für besser oder dieses ASRock Board?:
    ASRock M3A790GXH/128M
    http://www.heise.de/preisvergleich/a407099.html

    Hallo zusammen!
    Ich habe vor mir einen Computer zusammenzubasteln:


    folgenden Planung:
    Board:
    Gigabyte GA-MA770T-UD3P
    http://www.heise.de/preisvergleich/a430932.html


    oder
    Gigabyte GA-MA790XT-UD4P
    http://www.heise.de/preisvergleich/a398001.html



    CPU:
    AMD PhenomII X3 710 3x2.6GHz BOX
    http://www.heise.de/preisvergleich/a399923.html


    RAM:
    DDR3-1066
    entweder 4GB (4 x 1GB) oder 2GB (2 x 1GB)


    Festplatte:
    entweder 2 x 1TB oder 2 x 500GB, eventuell nen Raid 0



    Bei Graka + Netzteil bin ich mir noch sehr sehr unsicher.
    Ich könnte für rumd 70-80€ gerade eine XFX GForce 8800GTX bekommen. Der Stromverbrauch von der soll allerdings relativ hoch sein.


    Der Rechner wird letzten Endes geschätzte 70% der zeit zum Surfen und so was man halt so macht verwendet, vllt 20% Filme schneiden und so nen Zeug (da will cih dann die CPU + Festplattenpower haben, des regt mich an meinem Laptop auf) und höchstens 5% zum zocken. Brauch ich ne 8800GTX und weiß einer von euch was die so im Idle braucht?


    Ich habe keine Lust am Ende bei der Stromrechnung meiner Eltern mit zahlen zu müssen, deshalb meine Frage: wie viel Watt schätzt ihr braucht der Rechner mit ner ka billig-GraKa (~50-60€ neu) mit der man halt so COD4 oder sowas mehr oder weniger aktuelles nur auf mittel spielen kann und was braucht er mit der 8800GTX, dementsprechend müsste ich natürlich auch mein Netzteil dimensionieren, also nur raus mit Vorschlägen! (Ich habe gerade nen Lapotp mit Pentium M 740 1,73Ghz, ner Festplatte die dauernd am röhren is und ner 256mb ATI Mobility Radeon x600, alles ca. 3,5 Jahre alt seit ichs gekauft hab)

    Zitat von boardraider

    Freak416 wrote:

    Der Sinn eines versteckten Containers besteht nicht darin, die technischen Hürden zum Überwinden der Verschlüsselung zu erhöhen. Inbesondere ändert sich der Aufwand bei einem Brute-Force-Angriff, wie du ihn angedeutet hast, dadurch nicht.


    Ok, stimmt...



    nun ja, falls es jemand Anderes noch interessieren sollte wofür versteckte TrueCrypt container eigentlich gemacht sind sowei ich weiß wird das so erklärt:
    - Falls man aus irgend einem Grund, warum auch immer, einmal gezwungen werden sollte, das Passwort preis zu geben, kann man vorher eben "alibi-Daten" in das TrueCrypt-Volume rein machen also nen paar unwichtige Dokumente und die eigentlich wichtigen Dokumente kann man in den versteckten Container hauen.
    Falsl dann also jemand das Passwort (auf welche weise auch immer) aus einem heraus zwingt, hat er nur die "Alibidaten" und damit nichts Wichtiges. Die Alibidaten sollten aber mehr oder weniger schon glaubhaft sein, sodass sich diese Person damit zufrieden geben würde.


    Für den Privatgebrauch meiner Meinung nach überzogen, vllt für Firmencheffs, mit Grund dafür, dass ihre Familie gekiddnappt werden könnte um ein solches Passwort zu erpressen.
    Aber wie gesagt, für den "Otto-Normalverbraucher", der z.B. seine externen Festplatte, auf der auch Backups sind, nicht unverschlüsselt mit dem Rest der Festplatte seinen Freunden ausleihen will, ist das doch etwas überzogen meiner Meinung nach... aber jeder wie er/sie/es dies für nötig hält...

    Zitat von Palli

    Ich mache es mit einen Truecrypt Container.


    dito


    den kann man auch dynamisch machen soll ja angeblich nicht so sicher sein wie das andere, aber ich würde sagen da AES bis heute nicht geknackt ist (ja ich kennd ie rechnung mit 10^-1000 oder so Variablen mit der man es doch knacken könnte aber solange das kein Supercomputer der Welt berechnen kann bzw. mehr Stromverbrauch dabei wäre als die Menschheit erzeugen kann halte ich es für sicher genug für meine Bedürfnisse :D:D:D), ist es mir sicher genug...
    nimm nen sicheres Passwort und nen dynamischen TrueCrypt Container und du verschenkst nicht unnötig Platz auf deinem Stick und es ist trotzdem sehr sehr sehr (unknackbar) sicher...


    und falls es für deine Verhältnisse nicht sicher genug ist (waruma uch immer man das finden sollte keine Ahnung, dann kannst du es auch ncoh in einen versteckten Container packen...)


    MFG
    Freak416

    vorausgesetzt dein PC läuft gerade ohne lauter Fehlermeldungen lösche die einfach.


    Beim nächsten Windows-Update werden von den neuen Updates neue dieser ordner erstellt. Dann läst einfach mal ne woche die ordner noch da und wenn dein Computer dann immer noch keine Schwierigkeiten macht bzw. du weißt, dass es nicht an einem der neuen Updates liegt, kannst du die getroßt löschen... (ich lösch meine auch immer mal wieder aber nicht dauernd...)