Wie auf Linux umsteigen? Parallel mit XP!?

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.
  • Hallo - nach der Lektüre von:


    http://www.linux-user.de/ausga…/005-editorial/index.html


    und nach der Lektüre (interner Vista-Thread) von:


    http://www.firefox-browser.de/forum/viewtopic.php?t=45720


    Werde ich mir aller Wahrscheinlichkeit einen 'blanken' Rechner ohne Betriebssystem kaufen. Möchte bei Windows XP bleiben und parallel - Linux 'probieren'.


    Was muss ich beachten?

    • Welche Linux Variante ist für bisherige Windows User am geeignetsten?


    • Was mache ich mit meiner bisherigen Hardware (neuer Rechner, ja) - aber mein neuer HP Scaner HP Scanjet 4370 & HP Drucker sollen wenns geht noch bleiben und mein 56 KB Mikrolink Modem (bekomme leider kein DSL) auch?! (mein Bluetooth-Stick von Hama muss auch laufen)


    • Was installiere ich auf einem 'blanken' Rechner zu erst. Zu erst XP und dann Linux?! Oder umgekehrt?! Partition C für XP und Linux auf D o.ä.? Habe gehört, das XP nur auf C installierbar ist.


    ps.
    Neuer Rechner eilt noch nicht so, aber in nem halben Jahr, möchte ich endlich meine lahme Ente loswerden. :roll:

    Firefofox 67.0 - 64bit

  • Zu Frage 1: Ich würde Ubuntu empfehlen! Aber Distributionswahl ist Glaubessache! :wink:


    Zu Frage 3: Auf jeden Fall zuerst Windows installieren! Allerdings kann man schon vor der Installation die Festplatte partonieren, das erspart dann das verkleinern der Partition!

  • Zitat von Dr. Ä

    Zu Frage 1: Ich würde Ubuntu empfehlen! Aber Distributionswahl ist Glaubessache! :wink:


    Ich hab' auch mal Ubuntu von der Live-CD ausprobiert und bin glatt an der WLAN-Verbindung gescheitert. Obwohl ich das Passwort, das auf dem Router steht, eigegeben hab', ist nix passiert. :-( Das soll nicht heißen, dass Ubuntu schlecht ist, wahrscheinlich hab' ich irgendwas falsch gemacht.

    Gruß Coce


    Keine Garantie für Richtigkeit meiner Tipps! Fragen/Antworten nicht per PN/IM/E-Mail!

  • WLAN ist allgemein ein Problem unter Linux...wenn man Glück hat und der Chipsatz unterstützt wird, dann klappts wunderbar!

  • Zitat von alfablot

    • Welche Linux Variante ist für bisherige Windows User am geeignetsten?


    Ich würde Ubuntu empfehlen. Fedora Core geht auch, ist aber etwas komplexer und die Installation dauert wahnsinnig länger. Fedora Core ist auch wesentlich umfangreicher, sodass ich einem Einsteiger eher das "minimalistische" Ubuntu empfehlen würde. Aufrüsten kannst du es immer noch.


    Zitat


    • Was mache ich mit meiner bisherigen Hardware


    Anschließen? Linux hat zwar teilweise Probleme mit W-Lan und exotischen Sachen wie TV-Karten, dagegen läuft vieles andere von Haus aus gut, normalerweise sogar ohne Treiberinstallation.


    Zitat

    • Was installiere ich auf einem 'blanken' Rechner zu erst. Zu erst XP und dann Linux?! Oder umgekehrt?! Partition C für XP und Linux auf D o.ä.? Habe gehört, das XP nur auf C installierbar ist.


    XP ist dahin installierbar wo du willst. Es ist einfacher XP zuerst zu installieren. Bei der Windows-Installation erstellst du dann einfach eine oder mehrere Partitionen für Windows (Am besten zumindest zum Teil FAT-Partitionen um den Datenaustausch zu erleichtern, Linux hat mit NTFS noch Probleme), den Rest des Verfügbaren Platzes lässt du einfach für Linux frei. Bei der Linux-Installation kannst du dann angeben, dass der unpartitionierte Bereich für Linux verwendet werden soll.


    EDIT: Löse dich von dem Gedanken, Linux auf "D:" zu installieren, solche Laufwerksbuchstaben gibt es unter Linux nicht. Du wirst auch Linux-Partitionen nicht so ohne weiteres in Windows einbinden können. Es gibt da zwar experimentielle Treiber, aber nichts wirklich offizielles bzw. zuverlässiges.

    2 Mal editiert, zuletzt von JonHa ()

  • Bei mir hat WLAN mit Ubuntu 6.06 (6.10 auch) out of the box funktioniert!
    Allerdings ist der Chipsatz schon etwas älter und unterstützt nur WEP und 11 MBit - eben der b Standard.


    Coce: Einfach auf beiden Seiten das Passwort in Hex-Form eingeben. Dann geht's.

    Aloha, Uli
    Firefox Tete009 - immer letzte Version (die mit den neuen Fehlern in der Oberfläche)
    Trottel werden nicht geboren, schöne Frauen stellen sie in ihrer Freizeit her.
    Note to myself: Never argue with morons, they pull you down on their level and beat you with experience!

  • Also zu WLAN steht folgendes im Geräte-Manager: [Blockierte Grafik: http://img148.imageshack.us/img148/9890/wlanbo2.png]


    UliBär: Was bedeutet "auf beiden Seiten"? Also soweit ich weiß, konnte man bei Ubuntu auswählen, ob das Passwort in ASCII- Hex-Form eingegeben wird und auf dem Router stehen auch beide Varianten.

    Gruß Coce


    Keine Garantie für Richtigkeit meiner Tipps! Fragen/Antworten nicht per PN/IM/E-Mail!

  • Zitat von Coce

    UliBär: Was bedeutet "auf beiden Seiten"? Also soweit ich weiß, konnte man bei Ubuntu auswählen, ob das Passwort in ASCII- Hex-Form eingegeben wird und auf dem Router stehen auch beide Varianten.

    Beide Seiten: Computer + Router.
    Besser auf beiden Seiten in Hex-Form eingeben, da eventuell Sonderzeichen (ä,ö,ü,ß z.B.) mit anderen Code-Tabellen kodiert werden.

    Aloha, Uli
    Firefox Tete009 - immer letzte Version (die mit den neuen Fehlern in der Oberfläche)
    Trottel werden nicht geboren, schöne Frauen stellen sie in ihrer Freizeit her.
    Note to myself: Never argue with morons, they pull you down on their level and beat you with experience!

  • Ich bin auch von Ubuntu begeistert und würde Dir schon empfehlen, Ubuntu von der DVD zu installieren. Allerdings befürchte ich, daß es bei Dir zu manchen Schwierigkeiten bei Updates kommen könnte - manchmal stecken da schon ein paar MB hinter. Aber: Ausprobieren! Kostet ja nix! (außer vielleicht der Selbstkostenpreis für die DVD) Und: Immer erst Windoof installieren, dann Linux.


    Gruß, Astrid

    Gruß, Astrid
    Ubuntu MATE 19.04 - Firefox 70.0

  • Zitat von UliBär

    Beide Seiten: Computer + Router.
    Besser auf beiden Seiten in Hex-Form eingeben, da eventuell Sonderzeichen (ä,ö,ü,ß z.B.) mit anderen Code-Tabellen kodiert werden.


    Sorry, wenn ich komisch frage, aber wie gibt man im Router (Fritz Box) irgendwas ein?

    Gruß Coce


    Keine Garantie für Richtigkeit meiner Tipps! Fragen/Antworten nicht per PN/IM/E-Mail!

  • Indem Du mit der entsprechenden statischen IP Deine Fritz! Box per Browser ansurfst und dann Deine Daten in das entsprechende Formular eingibst. Die IP-Adresse steht normalerweise in der Gebrauchsanleitung. EDIT: Wenn sich die Seite geöffnet hat, "Internet" anclicken und dann "Zugangsdaten.

    Gruß, Astrid
    Ubuntu MATE 19.04 - Firefox 70.0

  • Zitat von Coce

    Sorry, wenn ich komisch frage, aber wie gibt man im Router (Fritz Box) irgendwas ein?

    Hmm... habe keine FritzBox, aber eigentlich sollte man Router über die Admin-Schnittstelle (meist einfach Router-IP als URL im Browser eingeben) konfigurieren können.


    [edit] zu langsam... ;)

    Aloha, Uli
    Firefox Tete009 - immer letzte Version (die mit den neuen Fehlern in der Oberfläche)
    Trottel werden nicht geboren, schöne Frauen stellen sie in ihrer Freizeit her.
    Note to myself: Never argue with morons, they pull you down on their level and beat you with experience!

  • mal noch ne Frage, was ist mit alter (typische Winddoof) Software? Bekommt man die auch unter Linux zu laufen? Zum Beispiel Photoshop 7.0? Ich weiß, es gibt GIMP - aber unter Photoshop habe ich auch die KPT Tools zu laufen. Oder Gibts für GIMP auch sowas geniales wie KPT?


    *KPT = Kais Powertools


    ps. mir den Thread für später als Lesezeichen abspeichern *gg*
    unbedingt Linux testen will. Vlt. schon auch auf meinem jetzigen Rechner (Live CD) :D

    Firefofox 67.0 - 64bit

    Einmal editiert, zuletzt von alfablot ()

  • Mit viel Glück bekommst Du Software, die eigentlich für Win bestimmt ist, mit einem Emulator unter Linux zum Laufen. Oft genug geht das aber nicht störungsfrei.

    Gruß, Astrid
    Ubuntu MATE 19.04 - Firefox 70.0

  • Windowssoftware kann man prinzipiell unter Wine laufen lassen. Ob das funktioniert ist von Software zu Software anders.

    Es gibt keine Auszeichnung für möglichst viel freien Arbeitsspeicher!

  • Zitat

    Mit viel Glück bekommst Du Software, die eigentlich für Win bestimmt ist, mit einem Emulator unter Linux zum Laufen. Oft genug geht das aber nicht störungsfrei.


    Ja, okay, daher mag ich wohl XP parallel haben - nur aus diesem Grund. Vista ist für mich ein rotes Tuch (lese zu viel Negatives). Aber vielleicht wird ja Vista dann trotz allem ganz gut rauskommen?! Ich meine XP wurde ja auch kurz vor seiner Einführung 'runtergeputzt'?!

    Firefofox 67.0 - 64bit

  • Zitat von Honigbärchen

    Und: Immer erst Windoof installieren, dann Linux.


    Eigentlich durchaus zu empfehlen, es geht notfalls aber auch andersrum (wenn man z.B: das Windows geschrottet hat, sein Linux aber beibehalten möchte). ;-)


    Dazu einfach Windows installieren, beim nächten Booten von der LinuxCD/DVD starten, das installierte System manuell über die Rettungsfunktion booten und im Linux dann den Bootloader wiederherstellen.

  • Solltest du dich für Ubuntu entscheiden, verweise ich dich auch mal auf das Deutsche Ubuntuforum.


    Auch dessen Wiki solltest du dir als Lektüre mal zur Brust nehmen. Die Einsteigerinformationen und FAQ solltest du zuerst mal lesen.


    Und ich sage es gleich vorweg: Linux ist nicht Windows! Du wirst dich in einigen Sachen umgewöhnen müssen.
    Ich würde empfehlen, du liest dich erst mal etwas in die Materie ein.

    However good or bad a situation is, it will change.

  • Zitat

    mal noch ne Frage, was ist mit alter (typische Winddoof) Software? Bekommt man die auch unter Linux zu laufen? Zum Beispiel Photoshop 7.0?


    Typische Windoof-Software? Du musst ja Kohle haben...


    Arbeitest du im professionellen Bereich oder wozu PS7?


    :twisted:

  • Bei mir läuft WLAN auch unter Windows nicht richtig. WLAN ist generell selbst ein Problem. Was bei Linux mehr das Problem ist, sind passende Treiber für die Hardware. Wenn man da die Popokarte mit seiner Hardware zieht, hat man gleich verloren. Bei anderen geht es dann problemlos.


    Für Privatanwender reicht in der Regel auch GIMP. Braucht aber auch umgewöhnung. Ich persönlich finde die Benutzerführung unter Photoshop besser.


    Und Linux, egal welches, würde ich erst als LiveVersion testen. Auch wenn das erstmal was langsamer ist. Wenn man damit halbwegs klar kommt und es einem zusagt, kann man es installieren. Linux wieder los zu bekommen, ist zu weilen nicht so leicht, wenn man nur Windows hat.

    Einmal editiert, zuletzt von bugcatcher ()