Hilfe! FritzBox lässt mich kaum noch surfen!

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.
  • Hi,
    ich hab mir vor kurzem ne Fritzbox zugelegt um zwei PCs ans Internet zu hängen. Inzwischen hat sich ein Problem aufgetan:
    Ich kann zwar (fast) immer Skypen - aber kann oft nicht surfen, es kommt immer häufiger: Fehler: Server nicht gefunden!.
    Außerdem hab ich das Gefühl, dass meine Internetverbindung spinnt, ab und zu kann ich mein DSL2000 voll ausnutzen, dann wieder isess nur auf 200kb - Niveau.
    Spür ich meistens wenn ich VoIP benutze, die Qualität springt.
    Früher hat ich das Problem nicht.


    Liegt das an der Hardware oder an der Telekom?


    Gruß,
    Iceman

  • Vorschlag: Guck doch mal hier bei AVM, ob es eventuell für Deine Fritz! Box ein Firmwareupdate gibt. Ich hatte mal das Problem, daß ich nur unter großen Problemen überhaupt ins www kam und irgendwann gar nicht mehr. Die freundliche Service-Dame von gmx hat mich dann darauf aufmerksam gemacht, daß ich ein Firmware-Update vornehmen sollte.


    Gruß, Astrid

    Gruß, Astrid
    Ubuntu MATE 19.04 - Firefox 70.0

  • Zitat von Honigbärchen

    Vorschlag: Guck doch mal hier bei AVM, ob es eventuell für Deine Fritz! Box ein Firmwareupdate gibt. Ich hatte mal das Problem, daß ich nur unter großen Problemen überhaupt ins www kam und irgendwann gar nicht mehr. Die freundliche Service-Dame von gmx hat mich dann darauf aufmerksam gemacht, daß ich ein Firmware-Update vornehmen sollte.


    Gruß, Astrid


    Was lehrt uns das ? AVM war und ist immer noch Schrott, imho :)
    Das war schon mit der FritzISDN Card so und das ist bei DSL
    so geblieben :)


    ...:AOD:...

  • Zitat von loshombre

    Da muss ich dir mein dunkler Kamerad aber diesmal aus eigener 2jähriger Erfahrung mit der FritzBox und AVM widersprechen!


    Also selber habe ich damals die FritzCard für ISDN gehabt und habe sie
    nur mittels der Freeware PPPoE und CAPI Treiber korrekt
    ohne Software Kompatibilitätsprobleme zum laufen gebracht.
    Wenn ich die mitgelieferte Software benutzt habe, ging fast gar nix
    mehr auf meinem damaligen Moped.


    Und wenn ich heute bei Kunden eine solche AVM Kiste sehen
    und eine Fehlerbeschreibung wie nix geht mehr, dann möchte
    ich am liebsten schreiend wech laufen.


    Also am liebsten sind mir da Geräte von CISCO Systems,
    D-Link (Hi-End; nicht die normale Streetwear), Netgear
    und gerade noch so Acer (z.Zt. mein Router :) ...


    ...:AOD:...

  • [OT on]
    /me heftigst widerspricht!!

    Zitat von AngelOfDarkness

    Was lehrt uns das ? AVM war und ist immer noch Schrott, imho :)
    Das war schon mit der FritzISDN Card so und das ist bei DSL
    so geblieben :)


    Nach 3 ISDN-Karten ohne Probleme (eine läuft heute noch in meinem gerade eben zum tippen verwendeten PC und spielt Fax und Anrufbeantworter) und 3 FritzBoxen (FritzBox Fon WLan und 7170) an diversen PC´s, jeweils mit W-Lan und / oder LAN, an zwei jeweils eine Auerswald Telefonanlage angekoppelt, kann ich sagen: absolut problemlos. :D
    [OT off]


    Zum Thema: in den FritzBox Einstellungen unter (je nach Firmware) Internettelefonie und unter Traffic-Shaping mal die Einstellungen prüfen (Expertenansicht anschalten)

    Es wird schon... rum


    Fritz Box 7590 und dazu die 7490 als Repeater, F-Secure, DSL ~100.000/40.000

  • Ich kann dir nur von meiner FritzBox SL berichten. Und das Teil ist einfach nur top! Genau wie der schnelle und kompetente AVM Support, den ich im Laufe der Zeit so 3-4 Mal in Anspruch nahm.


    Allerdings wird das dem iceman wohl nicht weiter helfen, deshalb mein Vorschlag:


    Den Router im laufenden Betrieb für paar Sekunden vom Strom nehmen, so dass er sich wieder komplett neu einloggen muss. Wenn die Nummer nicht klappt, eventuelle FritzBox Software deinstallieren. Wenn du das noch für irgendwas brauchst, dann wieder neu installieren.
    Eventuell deine persönlichen Einwahldaten für die FritzBox löschen und wieder neu eingeben. Wenn dat alles nicht hinhaut, dann wird wohl ne Mail an AVM fällig: http://www.avm.de/de/Service/Service-Portale/index.php

  • Ja, würd ich auch sagen, den Router erst mal resetten wie loshombre schon gesagt hat.
    Benutze seit ewigen Zeiten AVM Produkte, weder mit ISDN noch mit DSL jemals Probleme gehabt, im Gegentum.
    Aber über Teledat und Konsorten könnte ich was erzählen ...
    Cisco fürs Heimnetz mit 2 PCs, na klar.
    Software für den Router würde ich gar nicht installieren, lässt sich schön über Browser konfigurieren, und Zeugs wie Fritz!Web u.ä braucht kein Mensch, kostet nur Ressourcen.


    Grüße, Ziggy


    +++edit+++
    Noch was zu "Server nicht gefunden" ... könnte ein Problem mit der Namensauflösung (DNS) sein. DNS-Server werden ja normalerweise beim Login vom Provider zugewiesen. Wenn das mal nicht gut klappt, werden Adressen nicht aufgelöst und es kommt zu o.a. Fehler. Wenn's wieder passiert, öffne mal im Browser die Konfiguration für den Router und schau mal unter System/Ereignisse, was da als DNS-Server steht. Dann mache mal eine Eingabeaufforderung auf und setze ein PING auf die IP-Adresse, ob du Antwort bekommst, und wenn ja, ob das zügig klappt.

    Ein ganzes Leben ohne Alkohol kann tödlich sein!

    Einmal editiert, zuletzt von Ziggy ()

  • So, da bin ich wieder, endlich.
    Wenn ich letzten Woche mal Zeit hatte ins Internet zu schauen,
    und ich ins Forum oder was ausprobieren wollte gings Internet nicht - Fehler siehe oben.
    Übrigens: VIELEN DANK für die vielen Antworten.


    Hab jetzt folgendes rausgefunden:
    An der Firmware liegt es nicht, hab die aktuellste Version drauf.
    Folglich wird es wohl nicht helfen die Software neu drauf zu machen
    (is ja erst vor zwei Monaten überhaupt installiert worden und seitdem wurde nichts geändert).


    Interessant könnte das mit der DNS sein, da dies ein weiteres Symptom ist:
    http://www.chip.de geht z.B. (fast) immer, bei anderen Seiten kommt das Probelm häufiger vor.


    Wenn das Problem auftritt erreich ich die Fritzbox auch nicht mehr über fritz.box sondern muss die vollständige IP ausschreiben.
    Das anpingen hab ich dann mal probiert (mit nem anderen Fritzprogramm) - kam nichts zurück.
    Vielleicht liegt es wirklich daran, hoffentlich - dann wär die Ursache gefunden.


    Nur: Was mach ich jetzt?


    Bitte entschuldigt, dass ich euch mit so vielen Fragen bombardiere,
    aber der Bereich Router ist für mich absolutes Neuland - u.a. auch weil ich bei der Installation des selbigen nicht dabei war....

  • Zitat

    Wenn das Problem auftritt erreich ich die Fritzbox auch nicht mehr über fritz.box sondern muss die vollständige IP ausschreiben.


    Bei mir ging das einmal nicht mal über die IP.


    Zitat

    Folglich wird es wohl nicht helfen die Software neu drauf zu machen


    Kann nur aus eigener Erfahrung berichten. Bei mir hats geholfen. Habe alle Daten gelöscht und mich quasi komplett neu mit und bei der FritzBox angemeldet.

  • Software nochma drauf machen is schlecht.
    Das sollte die allerletzte Lösung sein - schließlich würd das bei mir mind. ein ganzes Wochenende dauern
    - wie gesagt, müsst mich erst einarbeiten.


    Meine "Rechnermitbenutzer" würden mich außerdem killen wenn des ned auf Anhieb klappen würde...


    Deswegen brauch ich erst ne einfachere Lösung.

  • Hi,


    Nur damit nichts unversucht bleibt :


    1. Wenn du die Möglichkeit hast, dann pack mal ein anderes Modem / einen anderen Router dazwischen, Vielleicht ist dein Router ja auch defekt.


    2. Aktivier in der Fritzbox mal das Passthrough und schau mal, ob die Kiste nur als Modem funktioniert.


    3. Guck mal unter Systemsteuerung >> Verwaltung >> Dienste, ob der Punkt DNS-Client auf gestartet und automatisch steht. Wenn nicht, dann mal darauf ändern. Wenn das schon so eingestellt ist, dann hast du die Möglichkeit im erweiterten Modus links oben einen Link den Dienst neu zu starten. Klick da mal drauf.


    Ansonsten stimme ich Ziggy zu. Fritz Software runter, Router resetten ( sprich auf Auslieferungszustand zurücksetzen), aktuelle Firmware drauf und mal gucken was passiert.

  • Hi,
    danke für die prompte Antwort.


    zu 1: wenn der Router defekt wäre, dann könnt ich doch gar nicht surfen, oder?
    zu 2: was ist ein Passthrough (find nix bei wikipedia)?
    Eine Sprechblase die erscheint, wenn ich n mouseover übers startcenter im tray mach, sagt dass die Fritzbox als DSL-Modem und DSL-Router konfiguriert ist.
    zu 3: da hängt sich der Rechner fast dran auf - bremst s System fast auf 0 runter - kurz danach darf ich dann auf "Fehlermeldung nicht senden" klicken - habs selbe Problem bei ms config...


    Der Rechner muss langsam echt mal zur Super-Nanny!

  • Hi,


    zu1:) defekt bedeuted nicht zwangläufig ganz kaputt. Versuch mal ein anderes Modem/ einen anderen Router. Schaden kanns nicht


    zu 2 ) Die Option PPPoE Passthrough sollte irgendwo in der Fritzboxkonfiguration auftauchen. Wenn sie aktiviert ist, wird der Router umgangen und die Box als einfaches Modem verwendet.


    zu 3 ) Sollte definitiv nicht passieren. :shock: