Suche kostenlose Software zum schneiden von mp3s

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.
  • Ich hab's nicht probiert (mach ich aber wohl demnächst mal, hört sich nämlich gut an):
    mp3DirectCut (Link) von Martin Pesch. Der hat übrigens auch den 1by1-Player (Link) gebaut...


    Edit: Zu lang an der Antwort gebastelt :(

    Meine Nachrichten werden mit Hilfe einer Taschenlampe in das offene Ende einer Glasfaserleitung gemorst.

  • mp3DirectCut (Link) tut seinen Dienst gut, ohne sich umständlich einarbeiten zu müssen. Das ist besonders vorteilhaft, da ich das Programm nur selten verwende, habe einfach nicht den Bedarf.
    Vom 1by1-Player (Link) bin ich begeistert, lege nämlich nicht gern Playlisten an (kann der Player aber auch). 1by1 ist ein Directory-Player, der sich auf Wunsch automatisch durch die Verzeichnisse hangelt ("auto-search dirs") und alles abspielt was sich an mp3's auf der Festplatte befindet.


    Gruß, gammaburst

  • Zitat von Snake

    ich suche noch ein kleines programm, womit man nun die lautstärke der mp3s anpassen kann, sodass alle gleich laut sind.
    habt ihr da auch was in eurer trickkiste? ;)

    Ähem? Auch das kann mp3DirectCut. Hast Du mal die Anleitung gelesen? Nennt sich normalize ;)

    Aloha, Uli
    Firefox Tete009 - immer letzte 64bit-Version (die mit den neuen Fehlern in der Oberfläche ;))
    Trottel werden nicht geboren, schöne Frauen stellen sie in ihrer Freizeit her.
    Wann wurde aus Sex, Drugs and Rock'n Roll eigentlich Vegan, Laktoseintoleranz und Helene Fischer?!

  • Die Normalisieren-Funktion diverser Programme ist - entgegen der landläufigen und immer wieder irrtümlich verbreiteten Auffassung - NICHT dazu geeignet, die Lautstärke diverser Musikstücke so anzugleichen, damit das menschliche Ohr die Stücke etwa gleich laut wahrnimmt. Sie begrenzt lediglich den SPITZENWERT der Lautstärke auf ein bestimmtes Maß und gleicht den Rest der/s Stücke/s mit DIESEM WERT ab. Das hat aber mit unserer Wahrnehmung nichts zu tun.
    Für diesen Zweck ist besser eine Software wie z.B. MP3Gain geeignet.


    Aktuellste Version immer hier:
    http://mp3gain.sourceforge.net/


    Wer noch mehr wissen will:
    http://replaygain.hydrogenaudio.org/contents.html


    Kleiner Tip am Rande: Die Standardeinstellung bei MP3Gain steht auf 89,0 dB. Für mobile Player ist das oft zu leise, besser sind da 92,0 dB. Clipping-Warnungen können ignoriert werden, hab da noch nie Probleme gehabt. Aber bitte nicht höher gehen mit dem Wert! Zur Sicherheit kann man MP3Gain auch so einstellen, daß alles protokolliert wird und somit alle Änderungen rückgängig gemacht werden können.


    Grüße, Ziggy

    Ein ganzes Leben ohne Alkohol kann tödlich sein!

  • Mit der kommenden Version 5.25 kann Winamp auch Replaygain:

    Zitat von <woltlab-metacode-marker data-name=

    Winamp-Forum" data-link="">

    * New: Replaygain support for MP3, M4A/AAC and OGG (enable in Prefs > Playback)

  • Ich hatte diesen Effekt bisher nicht, aber ich sagte ja auch, du sollst auf jeden Fall nicht über 92 dB gehen, um eben genau dies zu vermeiden Wenn du deine Musik ausschließlich über eine hochwertige Anlage wiedergibst, reicht auch die Standardeinstellung 89 dB, da bist du immer auf der sicheren Seite. Für mobile Player empfiehlt es sich aber, noch 3 dB zuzulegen, weil man sonst u.U. am Player ständig die Lautstärke höher stellen muß, um Sound satt zu haben, was aber dann wiederum auf die Batterien und die Laufreserve geht. Es kann sogar passieren, daß du mit der Einstellung 92 dB noch unter dem liegst, was stures Normalisieren gemacht hätte, eben weil das ein ganz anderer Algorythmus ist, der da zugrunde liegt: Es wird der Durschnittswert. berücksichtigt, nicht der Spitzenpegel. Es kann z.B. bei lauten Rockstücken, die fast durchgängig am Spitzenwert laufen, durchaus passieren, daß 92 dB Gaining LEISER sind als 98 % Normalizing ... Ich hab mir kürzlich eine SLADE-CD gekauft, die war nach dem Einpegeln auf 92 dB hörbar leiser als vorher ... :lol:


    Ich könnte mir vorstellen, daß ein negativer Effekt auftritt, wenn ich z.B. ein Musikstück habe, das über 4 Minuten sehr leise ist und eine laute Passage von vielleicht 10 Sekunden Dauer hat. Hab aber jetzt kein reales Beispiel dafür. Wenn du diesbezüglich Erfahrung gemacht hast, bitte posten.


    Ansonsten gibt's nur eins (wie so oft im Leben!): Ausprobieren ... Wenn du mal testweise 10 Stücke damit behandelst, das geht ruckzuck, und dann weißt du's genau.


    Zu Winamp sage ich jetzt lieber nichts, bevor ich mir den Mund verbrenne ...


    Grüße, Ziggy

    Ein ganzes Leben ohne Alkohol kann tödlich sein!

  • Zitat von Ziggy

    Die Normalisieren-Funktion diverser Programme ist - entgegen der landläufigen und immer wieder irrtümlich verbreiteten Auffassung - NICHT dazu geeignet, die Lautstärke diverser Musikstücke so anzugleichen, damit das menschliche Ohr die Stücke etwa gleich laut wahrnimmt. Sie begrenzt lediglich den SPITZENWERT der Lautstärke auf ein bestimmtes Maß und gleicht den Rest der/s Stücke/s mit DIESEM WERT ab. Das hat aber mit unserer Wahrnehmung nichts zu tun. (...)

    Entgegen landläufiger und immer wieder irrtümlich verbreiteter Meinungen, daß solche Software den Klang und die Art eines Musikstückes nicht beeinflußt, hat sie aber genau den nachteiligen Effekt, den auch die diversen Dynamikkompressionsorgien im Radioprogramm haben. Die Musik wird ein schöner langweiliger Einheitsbrei. Außerdem kann man (ich jedenfalls) die sehr unschönen Clipping-Effekte sehr wohl hören. Außerdem will ich ein Stück von Rickie Lee Jones mit Sicherheit nicht in der gleichen Lautstärke hören, wie eins von Motörhead. Allerdings stimme ich Dir bei der heutigen Standardmusik zu - da ist sowieso Hopfen und Malz verloren. Die kann man wirklich fast problemlos mit solchen Tools traktieren.

    Aloha, Uli
    Firefox Tete009 - immer letzte 64bit-Version (die mit den neuen Fehlern in der Oberfläche ;))
    Trottel werden nicht geboren, schöne Frauen stellen sie in ihrer Freizeit her.
    Wann wurde aus Sex, Drugs and Rock'n Roll eigentlich Vegan, Laktoseintoleranz und Helene Fischer?!

  • Ausprobieren, sage ich. Und dann entscheiden, ob's das Richtige ist oder nicht.
    Grau ist alle Theorie ...


    Grüße, Ziggy

    Ein ganzes Leben ohne Alkohol kann tödlich sein!