Wenn heute Bundestagswahl wäre...

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.
  • das ist Krümelausleserei...


    hab ja nix dagegen, wenn Frau/Mann die Positon bezieht, wo denkt es sei gut. Aber ich hab was gegen Meinungsmache, die sich aus zig Sätzen bilden, die aus einem Zusammenhang rausgerissen und wiedergekaut werden. Lese erstmal das alles, worauf sich deine Zitatensammlung bezieht.


    Die gute Frau sollte sich mal der 60%-meinungsmache des erzkonservativen rechtpopulistischen Massenblatts hierzulande annehmen. Da ist die FAZ ja noch harmlos, obwohl sie mehr ins rechte politische Lager zuzuordnen ist. Ich lese sie regelmäßig - eine gute Infoquelle; am Rande bemerkt.


    Der Rest... Nighthawk hats wieder mal wohltreffend beschrieben.

  • Zitat

    Die gute Frau sollte sich mal der 60%-meinungsmache des erzkonservativen rechtpopulistischen Massenblatts hierzulande annehmen.


    Mal im Ernst, du meinst sicher die BILD - die gehört meineserachtens in die Papiertonne, kein normaler - ernsthafter JOURNALIST wird sich mit Ihr auseinandersetzen wollen. Die ist nicht nur POPULISTISCH - sondern dazu noch sträflich, oberflächlich recherchiert und reißerisch!!!!!!!!!


    Zitat

    dicke, fette, farblich auffällige Beiträge wirken bei mir wie Wahlslogans: meine Bereitschaft weiterzulesen sinkt rapide.


    hast ja (leider) Recht - aber nunmal hier in einer sinnlosen TRAININGSMAßNAHME, und kann nur in den Pausen kurz hier rein. Und Arbeitslose (so wie ich), Rentner, Kranke, Alleinerziehende, Studenten, (rein hypothethisch auch Asylanten) etc. sollten besser nicht FDP / CDU & CSU wählen. Rot/Grün sind da noch etwas besser, aber seit der Ära Schmidt und jetzt Schröder (brauch nur n den Slogan FAULE ARBEITSLOSE) denken - kannste die SPD auch zum Teil knicken. Bleibt also echt nur das richtige ROT.



    UND DIE WAHREN REGIERENDEN SIND DAS FINANZLUDENTUM (Henkel, Rogowski, Hundt, fast alle größeren Konzernbosse etc.) - das J habe ich durch das L ersetzt um nicht als Rechter zu gelten, bin das Gegenteilige von rechts (links) Und habe absolut nix gegen Juden.


    Zitat

    Steuererhöhungen und Sozialabbau gibt es nicht, damit Politiker reicher werden! Außerdem verdienen die gar nicht mal soo viel.

    :-???
    Meinst wohl sicherlich nur n Bürgermeister eines kleinen Städtchens, der aber nicht in nem Parlament sitzt.


    Aber es mag stimmen das manche nicht viel verdienen (im Vergleich zu den Chefs großer Konzerne, Fussballprofis etc.) - aber nicht wenige sitzen nicht nur im Bundestag & Bundesrat - sondern sitzen noch in Aufsichtsräten etc. und sahnen dort richtig ab bzw. kassieren Schmiergelder von Konzernen (wie z.B. Rüstungskonzerne / Stichwort 'Schreiber').

    Firefofox 67.0 - 64bit

  • Zitat

    ...kein normaler - ernsthafter JOURNALIST wird sich mit Ihr auseinandersetzen wollen...


    Würde ich so nicht stehen lassen. Gibt genug Beispiele. Mann/Frau geht ja auch zu Christiansen sonntags abends, obwohl man weiß, das sie selbst sich am liebsten babbeln hört. Zu lesen war in einer Glosse: Man muß schon zur alten Tante hin...


    ich würde nicht hingehen, aber 10 Stimmen sind 10 Stimmen, wenns die denn am Ende sind... naja.

  • Tja, da es jetzt bald soweit ist für alle die noch unentschlossen sind ({www.wahlomat.de} Der Wahl-o-Mat) da kann man schauen welche Partei am ehesten mit der eigenen Meinung übereinstimmt.
    Manch einer soll da wohl schon sehr überrascht worden sein. Bei mir gab es nicht wirklich eine Überraschung.


    Edit: Hatte gerade das 2. "TV-Duell" gesehen, der Moderator sagte zum Schluß einen Satz den ich Euch gerne mitgeben wollte: "Gehen Sie zur Wahl, Millionen Menschen beneiden Sie darum."

    "Gib mir die Gelassenheit zu akzeptieren was ich nicht ändern kann, den Mut zu ändern was ich nicht akzeptieren kann und die Weisheit beides zu unterscheiden."
    -unbekannt-

  • Tja, der Wahl-O-Mat hat mich nur bestätigt. Ich bin mir meiner selbst schon genug bewußt ;)
    Nichtsdestotrotz ist das sehr interessant. Danke für die Erinnerung :D

    Aloha, Uli
    Firefox Tete009 - immer letzte Version (die mit den neuen Fehlern in der Oberfläche)
    Trottel werden nicht geboren, schöne Frauen stellen sie in ihrer Freizeit her.
    Note to myself: Never argue with morons, they pull you down on their level and beat you with experience!

  • Ups, sorry, wohl überlesen. Streicht das Posting.

    "Gib mir die Gelassenheit zu akzeptieren was ich nicht ändern kann, den Mut zu ändern was ich nicht akzeptieren kann und die Weisheit beides zu unterscheiden."
    -unbekannt-

  • Ja, habs mittlerweile gelesen :)


    Aber doch mal was aktuelles:
    Prognose laut Forsa (Stand 12.09.2005):
    CDU/CSU 42%
    FDP 6%


    schwarz-gelb: 48%


    SPD 35%
    Grüne 7%


    rot-grün 42%


    Aber: PDS.Linke 7%


    => rot-rot-grün: 49% und damit eine Mehrheit aber wenn ich mich recht erinnere wird die stärkste Fraktion (also CDU/CSU) mit der Regierungsbildung beauftragt. Das hiesse entweder schwarz-gelb-grün (mit PDS schwer vorstellbar) oder eben, wonach es ganz stark aussieht: schwarz-rot. Also das was ich von Anfang an befürchtet habe und was kaum jemand so richtig will.
    Dann will ich mal hoffen das ich mich irre.

    "Gib mir die Gelassenheit zu akzeptieren was ich nicht ändern kann, den Mut zu ändern was ich nicht akzeptieren kann und die Weisheit beides zu unterscheiden."
    -unbekannt-

  • Zitat von 38

    ..... wonach es ganz stark aussieht: schwarz-rot. Also das was ich von Anfang an befürchtet habe und was kaum jemand so richtig will.
    Dann will ich mal hoffen das ich mich irre.


    Du irrst :wink:

  • Zitat von mickey

    Du irrst :wink:


    Das wird mal was wo ich mich über meinen Irrtum wirklich freuen könnte :) Naja, wir werden es in Kürze erfahren...

    "Gib mir die Gelassenheit zu akzeptieren was ich nicht ändern kann, den Mut zu ändern was ich nicht akzeptieren kann und die Weisheit beides zu unterscheiden."
    -unbekannt-

  • Zitat von mickey

    Werde mich mit Dir freuen. Wobei - Hannover. Da gibbet doch kein Bier. Oder ?


    Ahja, Becks gibt es, Wahrsteiner, Fosters, Budweiser... geht schon. :) Ist halt nicht wirklich gute Bier aus der kleinen Brauerei (z.B. Kitzmann aus Erlangen! )

    "Gib mir die Gelassenheit zu akzeptieren was ich nicht ändern kann, den Mut zu ändern was ich nicht akzeptieren kann und die Weisheit beides zu unterscheiden."
    -unbekannt-

  • Wunderwuzzi weckt Widerstand


    Führende FDP-Politiker machen Merkels Wunsch-Finanzminister Kirchhof für Umfragen-Minus verantwortlich


    http://derstandard.at/?id=2171509

  • Zitat

    Wir wollen ein gesundes Nationalbewusstsein mit Offenheit und Gastfreundschaft verbinden. Da die Weltanschauung des Islam Gewalt befürwortet, steht sie nicht auf dem Boden des Grundgesetzes.


    Von Roadrunners HP, unter PBC... Islam beführwortet Gewalt, sehr gewagte Aussage, Musleme mögen das anders sehen (mal von der Ironie abgesehen das das von einer Religion kommt die selbst nicht gerade für ihre gewaltfreiheit bekannt war).


    Was mich erstaunt hat... "Die Partei" haben schon 4.000 Mitglieder, sehr schön, das ist quasi das politische FSM :)

    "Gib mir die Gelassenheit zu akzeptieren was ich nicht ändern kann, den Mut zu ändern was ich nicht akzeptieren kann und die Weisheit beides zu unterscheiden."
    -unbekannt-

  • Zitat von 38


    => rot-rot-grün: 49% und damit eine Mehrheit aber wenn ich mich recht erinnere wird die stärkste Fraktion (also CDU/CSU) mit der Regierungsbildung beauftragt. Das hiesse entweder schwarz-gelb-grün (mit PDS schwer vorstellbar) oder eben, wonach es ganz stark aussieht: schwarz-rot.


    Unsinn (Wer soll denn da "beauftragen"). Das Parlament wählt den Bundeskanzler und der ernennt die Minister und somit das Kabinett, das dann soweit ich weiß noch vom Bundespräsi (ist diese Bezeichnung respektlos :wink:? Nö.) abgesegnet werden muss.


    In den 70er war die Union auch teilweise stärkste Fraktion und trotzdem regierte SPD/FDP.


    So gesehen wäre auch SPD/Grüne/Linke.PDS theoretisch möglich.
    Halte ich aber für unrealistisch, da die Linke.PDS die natürliche Opposition zur SPD ist, die kann höchstens in Ausnahmefällen mit der SPD (wie hier in Berlin z.B.), im großen Maßstab könnte die sich das nicht leisten, da wäre der Nimbus der Protestpartei gebrochen.


    Für mich persönlich kann übrigens der Konjunktiv des Threadtitels gestrichen werden:


    Ich war heute schon wählen 8) (da ich am Sonntag verhindert bin...)
    (War eine sehr schwere Entscheidung, man musste diesmal ja so extrem taktisch denken, gerade bei mir im Wahlkreis 77! Gut, dass es zwei Stimmen gibt, damit können sich jetzt die beiden Seiten meines Gewissens gegenseitig beruhigen... :wink: [Im Klartext: Ich machte ein Stimmensplitting. Mehr sage ich aber nicht...])


    Gruß,
    Bazon

  • Hi Leutz,


    bei meiner allmorgentlichen Lektüre der deutschen Presse fand ich in der FAZ folgenden Artikel "Bei Patt im Bundestag: Zeitung: Union will notfalls zweite Neuwahl" (Link), hier auszugsweise:

    Zitat

    15. September 2005 Die Union strebt nach einem Zeitungsbericht eine zweite Bundestagswahl an, um eine Regierungsbeteiligung der Linkspartei oder eine große Koalition zu verhindern.


    Ähnliches schreibt die Süddeutschen Zeitung in ihren Artikel [url=http://www.sueddeutsche.de/,tt1m2/deutschland/special/917/58859/index.html/deutschland/artikel/606/60546/article.html]"Planungen: Merkel will notfalls noch mal Wahlen" (Link)[/url], hier auszugsweise:

    Zitat

    CDU und CSU sollen abermals Neuwahlen anstreben, falls es nicht zu einer Koalition mit der FDP reichen sollte. Angeblich will die Union auf diesem Weg eine große Koalition oder eine Regierungsbeteiligung der Linkspartei verhindern.


    Beide Artikel berufen sich auf Berichte der Leipziger Volkszeitung, die ich leider online nicht fand. Wenn aber unsere werten Politiker/innen in der Tat zu solchen Gedankenspielen fähig sind - und daran hege ich nicht den geringsten Zweifel - , dann bestätigt mich das nur in meiner Annahme, dass eben diese Leitwölfe deutscher (und wahrscheinlich leider nicht nur deutscher) Politik nach dem Grundsatz handeln:


    "It's just a game",


    Schade!


    Selbstverständlich werden solche Gedankenspiele inzwischen von Frau merkel auf's heftigste dementiert (siehe dazu Den Artikel in der FAZ Union dementiert Plan für zweite Neuwahl (Link)). Aber das darf natürlich nicht verwundern, gehört doch auch das (Dementieren) zum Spiel!


    Genauso wenig weiss man aber, ob die in der Leipziger Volkszeitung gestreute meldung nicht auch wieder nur den Regeln dieses Spiels gehört, um ein bestimmtes Bild bei Leuten zu hinterlassen :wink: .


    Mir ist das Regelwerk dieses Spiels zu undurchsichtig und unüberschaubar und spiele dieses Spiel daher nicht mehr mit!



    Have fun,
    NightHawk