How To - Firefox Fenster und Tabs mitnehmen auf neuen Rechner

  • Firefox-Version
    121.0
    Betriebssystem
    Windows 10 Pro 64Bit

    Hallo, liebe Freunde vom Camp,

    zuerst wünsche ich ein gutes, gesundes und friedliches 2024!

    Mein Hauptrechner mit einem stabil laufenden Firefox ist abgeraucht. Bootet nicht mehr. Bios defekt. Da helfen auch meine Backups nichts.
    Ich musste meinen zweckgebundenen Laptop zweckentfremden und zwischnennutze ihn nun für privates wie dienstliches daily Business. 😒

    Ich hatte auf dem Laptop Firefox schon installiert. Der FF war Teil der "zweckgebundenen Nutzung".
    Ich möchte jetzt alle meine Fenster und Tabs der Installation vom Hauptrechner (FF Updates immer gewissenhaft durchgeführt) auf den
    Laptop übernehmen. Die SSD mit der Betriebssystem-Partition und den Benutzerprofilen habe ich ausgebaut und per USB-Adapter am
    Laptop angeschlossen.

    Eigentlich gehe ich folgendermaßen vor:
    alter FF: Profilordner finden: C:\Users\name\AppData\Roaming\Mozilla\Firefox\Profiles\regass38.default

    neuer FF:
    Profilordner öffnen mit about:profiles
    C:\Users\name\AppData\Roaming\Mozilla\Firefox\Profiles\kryptischer_name
    FF schließen
    I n h a l t des neuen Profilordners löschen
    altes Profil finden
    I n h a l t des alten Profils in den neuen Profilordner kopieren
    neuen FF wieder starten.

    Dann sollte alles da sein. Muss schon mal so geklappt haben, denn ich hatte mir das als Kochrezept notiert.
    Ist aber schon eine Weile her.
    Klappt aber nicht: Der (neue) FF auf dem Laptop macht immer wieder nur seine eigenen neuen Fenster auf.

    Was mache ich falsch, was muss ich anders machen?

    Bin für jeden Tipp dankbar.
    Vielen Dank, viele Grüße
    Andreas

  • alter FF: Profilordner finden: C:\Users\name\AppData\Roaming\Mozilla\Firefox\Profiles\regass38.default

    ... das ist eigentlich nicht das richtige Profil. Es sollte eigentlich ******.default-release heißen, es sei, das genannte Profil ist "uralt".

    Gruß Micha

    Ich beantworte keine technischen Fragen per PN, ICQ, E-Mail, sondern nur in diesem Forum.

    Mein produktiver Firefox ist die jeweils aktuellste installierte Release-Version.

  • Kopiere C:\Users\%username%\AppData\Roaming\Mozilla\Firefox\ (bzw. %AppData%\Mozilla\Firefox\ - ist normalerweise dasselbe, nur kürzere Schreibweise :)) samt Inhalten, das erspart dir das Gefuzzel mit dem Inhalt des eigentlichen Profilordners ...

    Bei den diversen Unterordnern von ..\Profiles\ schau nach dem letzten Änderungsdatum der Inhalte. Beim aktiven Profilordner ändert sich das Dateum bei jeder Nutzung des Fx.
    Bei den ungenutzten Ordnern wirst du irgendwelche älteren Datumsangaben finden. Und sofern du ohnehin nur ein Profil verwendest, kannst du die per Änderungsdatum identifizierten ungenutzten Ordner zuerst nur testweise umbenennen und wenn es (wie erwartet) zu keinen Problemen kommt, später auch löschen.

  • Hallo, liebe Helfer,

    vielen Dank bis hierher.
    Dann schreibe ich etwas genauer, was ich gemacht habe:

    ... das ist eigentlich nicht das richtige Profil. Es sollte eigentlich ******.default-release heißen, es sei, das genannte Profil ist "uralt".

    Mein Profilordner vom abgerauchten Rechner heißt "C:\Users\name\AppData\Roaming\Mozilla\Firefox\Profiles"
    und darin sind zwei Profile mit Namen
    "cdv8okao.default-release" vom 18.12.2023 (Abrauchdatum) und
    "fyo5enia.default" vom 23.6.2020 (ich hab keinen Bezug zu diesem Datum)

    about:profiles vom Rechner den ich jetzt nutzen muss, sieht so aus:

    Ich habe den Wurzelordner des verwendeten Profils mit [Ordner öffnen] geöffnet, FF beendet,
    den Inhalt des Ordners gelöscht und den Inhalt des o.g. Profils "cdv8okao.default-release" vom 18.12.2023
    dort reinkopiert.

    Nochmal die Frage: Was habe ich falsch gemacht, was muss ich anders machen?

    Danke, viele Grüße
    Andreas

    Einmal editiert, zuletzt von aarroz (1. Januar 2024 um 18:53)

  • Kopiere C:\Users\%username%\AppData\Roaming\Mozilla\Firefox\

    Möchte dich auch darauf hinweisen, dass %username% falsch sein kann.

    Entweder %USERPROFILE%\AppData\Roaming\Mozilla\Firefox\

    oder %APPDATA%\Mozilla\Firefox\

    Sollte mit einem anderen System auf die Partition geschaut werden, sind Variablen eh nutzlos.

    C:\Users\<gesuchter_name>\AppData\Roaming\Mozilla\Firefox\ wo dann <gesuchter_name> ersetzt werden muss.

    was muss ich anders machen?

    Das, was Drachen dir beschrieben hat!

    Wenn du weinen möchtest, bist du falsch hier. Hier gibt es nur Lösungen!

    Oh Herr, wirf Hirn, oder Steine - Hauptsache, du triffst endlich. Das Netz wird dominiert von Goof:ienen:ies und Dullek:innen:s vom Dienst. Schlabokka!

  • .DeJaVu
    Hallo, und hallo auch an Drachen und alle anderen,

    im Moment, nachdem ich meine letzte Antwort geschickt habe, hab ich schon ausprobiert,
    was Drachen geraten hat. - Und - was soll ich sagen: Kaum macht man's richtig, geht's.
    Mein Laptop (der Ersatzrechner) ist zwar etwas flachbrüstiger auf der RAM-Brust als der
    kaputte Rechner, daher dauert das Öffnen der Fenster und Tabs auch eine Weile länger,
    aber Hauptsache, ich kann weitermachen, wo ich aufgehört habe.

    Vielen Dank! - Eine Frage zum Abschluss: Wie markiere ich meinen Beitrag als erledigt?

    Viele Grüße
    Andreas

  • Möchte dich auch darauf hinweisen, dass %username% falsch sein kann.

    Prüfe es nach, das stimmt schon ;)

    Dass es noch andere mögliche und ebenfalls korrekte und funktionierende Schreibweisen unter Verwendung anderer Systemvariablen gibt, ist hingegen zutreffend. Eine zweite mit %AppData% nannte ich ja bereits und eine dritte mit %userprofile% hast du freundlicherweise noch ergänzt.

    Sollte mit einem anderen System auf die Partition geschaut werden, sind Variablen eh nutzlos.

    C:\Users\<gesuchter_name>\AppData\Roaming\Mozilla\Firefox\ wo dann <gesuchter_name> ersetzt werden muss.

    Das verstehe ich nicht. ?(:?::/

    An dieser Stelle ist der "gesuchte_name" m.W. immer der Anmeldename des gerade angemeldeten Windows-Benutzers und der ist dann auch in der Systemvariable %username% zu finden - womit die von mir angegebene Schreibweise wieder besser ist als irgendwelche frickeligen Ersetzungen, da sie ohne derlei Umstände auskommt.

    Ggf. öffne mal ein Konsolenfenster und gib dort den Befehl SET ohne weitere Parameter ein: in der Liste der Systemvariablen findest du weiter unten auch USERNAME - deren Inhalt vergleiche mal mit deinem "gesuchter_name" ... ich vermute mal, dass sich beide bestenfalls in der Groß-/Kleinschreibung unterscheiden ;)
    Und ihr Inhalt dürfte auch Teil des Inhalt der Variablen USERPROFILE sein, welche in der Zeile direkt darunter steht.

    Auch auf dem anderen System ist das sinnvoll, denn dann enthält die Variable den dortigen Windows-Benutzernamen.

    Nur wenn du übers Netzwerk auf das andere System zugreifst oder die Festplatte dieses anderen Systems direkt oder per Adapter ans (neue?) System ansteckst, geht das mit der Systemvariablen %username% natürlich nicht, aber dann beginnt der Pfad ja auch nicht mit C:\Users\... ;) :D

    Aber womöglich meinst du ja etwas ganz Anderes und ich habe nur nicht verstanden, worauf du hinauswillst :-/

    ... hab ich schon ausprobiert, was Drachen geraten hat. - Und - was soll ich sagen: Kaum macht man's richtig, geht's.

    Freut mich, dass ich helfen konnte, und danke für die positive Rückmeldung :):thumbup:

  • Prüfe es nach, das stimmt schonei

    Mach es doch nicht so schwer. username wird aus der Registry ausgelesen und muss nicht zwingend der Ordnername sein. Wenn du den Benutzer umbenennst, ändert sich nicht der Ordnername. Kann gleich sein, muss aber nicht. Während userprofile eine konkrete und stets richtige Ordnerangabe ist, die aus einem anderen Ort ausgelesen wird, die zum Zeitpunkt der Benutzerprofilerstellung dauerhaft erstellt wird mit dem zu dem Zeitpunkt eingegeben Namen, unabhängig vom aktuellen Namen. Glaubs einfach mal.

    Das verstehe ich nicht.

    tadaaa:

    Zitat

    Die SSD mit der Betriebssystem-Partition und den Benutzerprofilen habe ich ausgebaut und per USB-Adapter am
    Laptop angeschlossen.

    Also Pustekuchen mit Variablen. Variablen helfen ihm nur, das Zielverzeichnis zu finden, mehr nicht. Und dort: userprofile oder appdata, nicht username! Oder sich im Dateiexplorer durchhangeln, ich habe ein Lesezeichen dafür.

    PS
    HKEY_CURRENT_USER\Volatile Environment

    Wahlweise auch %homedrive%\%homepath\

    Änderst du username, ändert sich der Rest nicht mit.

    PPS
    https://answers.microsoft.com/en-us/windows/…48-4b5f7aaa1d30

    Und, HOMEDRIVE muss nicht immer SYSTEMDRIVE sein

    Zitat

    https://superuser.com/questions/1279…-vs-systemdrive

    @StevenPenny Here - libertyboy.free.fr/computing/reference/envariables - HomeDrive is described as the drive letter assigned to the volume which contains your user profiles and SystemDrive as the drive letter of the volume where Windows is installed. So as I understand, the values of these variables are different only if you somehow installed your User profile on the different drive than the operating system itself.

    Wenn du weinen möchtest, bist du falsch hier. Hier gibt es nur Lösungen!

    Oh Herr, wirf Hirn, oder Steine - Hauptsache, du triffst endlich. Das Netz wird dominiert von Goof:ienen:ies und Dullek:innen:s vom Dienst. Schlabokka!

    2 Mal editiert, zuletzt von .DeJaVu (1. Januar 2024 um 21:44)

  • Mach es doch nicht so schwer.

    ... und das von dir - das hat schon eine implizite Komik.

    Wenn du den Benutzer umbenennst, ändert sich nicht der Ordnername.

    Ja warum nicht gleich so? Ich hab privat noch nie Benutzer umbenannt (daher danke für diese für mich neue Info) und in der Firma, wo das ständig vorkommt, läuft das völlig anders und die Ordnernamen ändern sich. Und im Thread stand auch nichts von einem umbenannten Windows-Username - oder ich habs überlesen oder schon wieder vergessen.
    Also ja, möglicherweise kann %username% also wirklich mal veraltet und dadurch inkorrekt ausfallen, dürfte jedoch arg selten sein und hier im konkreten Fall spielte es wohl eh keine Rolle.

    Apropos deines putzigen "tadaaa" wegen:

    Die SSD mit der Betriebssystem-Partition und den Benutzerprofilen habe ich ausgebaut und per USB-Adapter am
    Laptop angeschlossen.

    Dazu hab ich auch was geschrieben:

    wenn du [...] die Festplatte dieses anderen Systems [...] per Adapter ans (neue?) System ansteckst, [...] beginnt der Pfad ja auch nicht mit C:\Users\... ;) :D

    Freut mich, dass ich auch dir helfen konnte ;) :P

    Nebenbei konnte dem TE bereits geholfen werden, so dass das ganze hätte-wäre-könnte nicht viel bringt.

  • Ach, und ich dachte, jemand der Systemvariablen in die Runde wirft, kennt den Unterschied. Schade.

    Und der Vollständigkeit halber - du bist auf USB-Anschluss in deiner ersten Antwort gar nicht eingegangen.

    Kopiere C:\Users\%username%\AppData\Roaming\Mozilla\Firefox\ (bzw. %AppData%\Mozilla\Firefox\ - ist normalerweise dasselbe, nur kürzere Schreibweise :)) samt Inhalten, das erspart dir das Gefuzzel mit dem Inhalt des eigentlichen Profilordners ...

    Bei den diversen Unterordnern von ..\Profiles\ schau nach dem letzten Änderungsdatum der Inhalte. Beim aktiven Profilordner ändert sich das Dateum bei jeder Nutzung des Fx.
    Bei den ungenutzten Ordnern wirst du irgendwelche älteren Datumsangaben finden. Und sofern du ohnehin nur ein Profil verwendest, kannst du die per Änderungsdatum identifizierten ungenutzten Ordner zuerst nur testweise umbenennen und wenn es (wie erwartet) zu keinen Problemen kommt, später auch löschen.

    Wenn du weinen möchtest, bist du falsch hier. Hier gibt es nur Lösungen!

    Oh Herr, wirf Hirn, oder Steine - Hauptsache, du triffst endlich. Das Netz wird dominiert von Goof:ienen:ies und Dullek:innen:s vom Dienst. Schlabokka!

  • 2002Andreas
    Hallo Andreas,
    "erledigt markieren" - vielen Dank für den Hinweis
    Ich bekomme einen Fehler ...

    ... und wüsste nicht, was ich anders machen sollte.

    @ .DeJaVu und @ Drachen
    Hallo Ihr beiden,
    war Eure Unterhaltung noch für mich bestimmt? - Was kann ich daraus noch (für mch) mitnehmen?
    (Keine Ironie!)
    Danke!!!

    Viele Grüße
    Andreas

  • Als für die momentan einfachste Lösung für Backups halte hekasoft backup
    https://hekasoft.com/hekasoft-backup-restore/

    Die Backups sind vom Typ ZIP, lassen sich als mit jedem besseren Packer nutzen.

    Oder man erstellt manuell oder als Aufgabe regelmässig Backups. Aufpassen, normalerweise befindet sich auch der Cache-Ordner im Profilordner, daher können Backups auch sehr groß ausfallen.

    Wenn du weinen möchtest, bist du falsch hier. Hier gibt es nur Lösungen!

    Oh Herr, wirf Hirn, oder Steine - Hauptsache, du triffst endlich. Das Netz wird dominiert von Goof:ienen:ies und Dullek:innen:s vom Dienst. Schlabokka!

  • war Eure Unterhaltung noch für mich bestimmt? - Was kann ich daraus noch (für mch) mitnehmen?

    Eher nein / nichts. War nur eine harmlose Frozzelei mit jemandem, der im Forum quasi wohnt und überall mitreden mag und gern Anderen Fehler nachweist, obwohl er selbst genug macht ;) :)

    Oder anders gesagt:

    und ich dachte, jemand der Systemvariablen in die Runde wirft, kennt den Unterschied. Schade.

    Tja. .. und ich dachte, jemand, der explizit auf den Anschluss einer Festplatte per Adapter hinweist, weiß auch, dass die dann nicht als C: eingebunden wird. Schade.

    Siehste: Rosinen picken kann ich auch, auch wenn ich nicht deine Erfahrng darin habe :P
    Vielleicht kannst du ja auch mal zugeben, dass auch du nicht so selten mal daneben liegst. Ich kanns jedenfalls. Und damit tschüß für diesmal, denn der Thread ist ja gelöst und erledigt ;) 8)

  • Ich hab nur kein Problem damit, das auch zuzugeben, statt weiter alles von mir zu weisen.

    der explizit auf den Anschluss einer Festplatte per Adapter hinweist, weiß auch, dass die dann nicht als C: eingebunden wird.

    Zeig mir bitte die Stelle, wo ich das behauptet oder geschrieben habe!

    Kopiere C:\Users\%username%\AppData\Roaming\Mozilla\Firefox\ (bzw. %AppData%\Mozilla\Firefox\ - ist normalerweise dasselbe, nur kürzere Schreibweise :) ) samt Inhalten, das erspart dir das Gefuzzel mit dem Inhalt des eigentlichen Profilordners ...

    Mit dem Murks auf C hast du angefangen, bevor ich überhaupt auf die Thematik eingegangen bin.
    Fakt ist, dass du "extern" nicht beachtet hast und jeder weiterer Beitrag von dir sich auf diesen Umstand stützt. Unnötigerweise.
    Es war nicht C, zu keiner Zeit.

    Was kann ich daraus noch (für mch) mitnehmen?

    Das, was ich zu Variablen schrieb. Es wird dir hier öfters begegnen, APPDATA in Verbindung zu Firefox.
    Statt umständlich sich über c:\users\ zu hangeln kann man unter START > Ausführen direkt %appdata%\Mozilla\Firefox\ eingeben und zum Ziel gelangen. Das gilt aber nur für den angemeldeten Benutzer seine Daten, nicht für andere. Der Weg dahin lässt sich vielfältig zusammen bauen. Aber es gibt, wie hingewiesen, auch Stolperfallen, Umstände, bei denen genau das nicht mehr passt. Immerhin kann man Teile des Benutzerprofils verschieben mit Windows, oder seinen Benutzernamen ändern.

    Wenn du weinen möchtest, bist du falsch hier. Hier gibt es nur Lösungen!

    Oh Herr, wirf Hirn, oder Steine - Hauptsache, du triffst endlich. Das Netz wird dominiert von Goof:ienen:ies und Dullek:innen:s vom Dienst. Schlabokka!

  • Ok, dann halt doch nochmal:

    Statt umständlich sich über c:\users\ zu hangeln kann man unter START > Ausführen direkt %appdata%\Mozilla\Firefox\ eingeben und zum Ziel gelangen.

    Das schrieb ich schon im Beitrag #3 und du dann erneut im Beitrag #6. Also ja, ich begegne dem schon seit vielen, vielen Jahren und nicht nur hier ;)

    Der Weg dahin lässt sich vielfältig zusammen bauen.

    Völlig korrekt und allein in diesem Thread haben wir ja schon mind. vier Varianten gesehen.

    Mit dem Murks auf C hast du angefangen

    Definiere "Murks". Denn mit C:\ hat schon der Threadstarter in #1 begonnen, woran auch nichts auszusetzen ist.

    Ansonsten war vielleicht deine Darstellung unbeabsichtigt missverständlich durch die direkte Abfolge:

    Sollte mit einem anderen System auf die Partition geschaut werden, sind Variablen eh nutzlos.

    C:\Users\<gesuchter_name>\AppData\Roaming\Mozilla\Firefox\ wo dann <gesuchter_name> ersetzt werden muss.

    Zumindest fällt mir keine Option ein, "mit einem anderen System" auf die Partition zu schauen, bei der die Partition dann noch mit/unter C:\ ... zu finden wäre. Aber vielleicht hast du da noch einen Hinweis, wie das ginge?
    (und das ist ganz ohne Häme o.ä. gemeint)

    Aber es gibt, wie hingewiesen, auch Stolperfallen, Umstände, bei denen genau das nicht mehr passt.

    Da stimme ich dir völlig zu :thumbup: und wüsste noch weit, weit mehr solcher Umstände als deine zwei skizzierten.

  • schlingo
    Hallo Ingo,
    vielen Dank - das Thema war aber schon durch, hast Du gemerkt?

    In das bestehende Profil komme ich über %AppData% oder über die Hilfefunktion vom FF.
    Das weiß ich.
    In das alte Profil vom abgerauchten Hauptrechner muss ich mich aber vorhangeln.

    Ich gebe zu: Ich habe in Beitrag #1 und #5 nicht darauf geachtet, das Laufwerk richtig zu benennen.
    Die ausgebaute und mit USB-Adapter angehängte Betriebssystempartition heßt jetzt F:\

    Leider habe ich damit auch offensichtlich einen Streit (?) zwischen Drachen und .DeJaVu verursacht,
    bei dem ich noch immer nicht wirklich verstehe, wer da wem jetzt was vorwirft, und was davon nun
    freundschaftliche Frotzelei oder fachliche Auseinanderstzung ist.
    Das lag nicht in meiner Absicht, und das tut mir leid.

    Alles Gute, viele Grüße in die Runde
    Gute Nacht!
    Andreas