Firefox hängt + regenbogenfarbener Kringel

  • Firefox-Version
    118
    Betriebssystem
    MacOS Catalina

    Hallo !

    Ich bin ganz neu hier und sage erstmal freundlich hallo an alle !

    Ich benutze auf meinem Macbook Air Mac OS Catalina. Ein Update machte ich bisher nicht, weil in der Vergangenheit einige Dinge und Geräte nach dem Update auf eine neue Mac OS Version nicht mehr funktionierten.

    Seit den letzten Firefox updates (also nicht erst nach dem letzten) hängt Firefox extrem und es dreht sich häufig so ein kleiner Kringel oder Punkt in Regenbogenfarben.

    Tippe ich etwas, dauert es manchmal einige Sekunden bis der Text dann wirklich erscheint. All diese Probleme habe ich mit Safari nicht.

    Hat noch jemand diese Probleme und/oder weiß eine Ursache ?

    Danke.

  • Hallo,

    besteht das Problem auch im Fehlerbehebungsmodus?

    Probleme analysieren im Fehlerbehebungsmodus von Firefox | Hilfe zu Firefox

    Ein Update machte ich bisher nicht, weil in der Vergangenheit einige Dinge und Geräte nach dem Update auf eine neue Mac OS Version nicht mehr funktionierten.

    Das ist leider kein akzeptabler Grund. Dein System hat seit 15 Monaten kein Sicherheits-Update mehr gesehen und es ist mindestens ein aktueller Fall einer schwerwiegenden Sicherheitslücke bekannt, welche aktiv ausgenutzt wird. In deinem eigenen Interesse solltest du dein System auf einen aktuellen Stand bringen. Und wer weiß, ob das nicht auch die Situation mit Firefox verbessert. Deine Hauptversion ist mittlerweile vier Jahre alt. Das ist für Software eine sehr lange Zeit. Und es ist nicht wirklich verständlich, dass du in den vier Jahren nicht eine einzige Hauptversion weiter gekommen bist. Sollte es anfängliche Schwierigkeiten mit einem Upgrade gegeben haben, dürften diese ja längst behoben sein - sofern die genutzte Software noch weiterentwickelt wird. Falls nicht, sollte man sowieso über Alternativen nachdenken.

    Ich hatte übrigens noch nie nach einem macOS-Upgrade nennenswerte Probleme, sofern ich mich nicht Beta-Versionen entschieden hatte. Ich würde behaupten, dass es ein Ausnahmefall ist, dass nach einem macOS-Upgrade etwas nicht mehr funktioniert. Und für den Notfall macht man vorher ja eine Sicherung.

  • Das Wort "Fehlerbehebungsmodus" höre ich zum ersten mal.

    Hallo,

    besteht das Problem auch im Fehlerbehebungsmodus?

    https://support.mozilla.org/de/kb/probleme…gsmodus-firefox

    Ein Update machte ich bisher nicht, weil in der Vergangenheit einige Dinge und Geräte nach dem Update auf eine neue Mac OS Version nicht mehr funktionierten.

    Falls nicht, sollte man sowieso über Alternativen nachdenken.

    Falls damit der Kauf eines neuen Macbooks gemeint ist, das mach ich nicht solange das jetzige Gerät noch läuft und/oder reparierbar ist.

  • Das Wort "Fehlerbehebungsmodus" höre ich zum ersten mal.

    Macht ja nichts.

    Hast du oben in dem Beitrag mal auf den Link geklickt?

    solange das jetzige Gerät noch läuft und/oder reparierbar ist.

    Dann ist dir Sicherheit also völlig egal.

    Wenn es nur um deine Sicherheit geht, dann kann die dem Rest der Welt egal sein.

    Es geht aber auch um die Sicherheit aller anderen Nutzer vom Internet.

  • Ja, ich habe auf den Link geklickt. Danke, das schau ich mir an.

    Was hat das Thema Sicherheit meines Macbooks mit der Sicherheit anderer Nutzer zu tun? Da kann ich nicht mehr folgen.

    Selbstverständlich kaufe ich kein neues Macbook, solange es läuft und/oder (falls irgendwann nötig) repariert werden kann. Man wirft ja auch keine Schuhe mit abgelaufener Sohle weg wenn man sie neu besohlen kann. Bis vor ein paar Monaten hatte ich seit dem Kauf nie Probleme mit dem Gerät. Keine einzige Fehlermeldung o.ä.. Und das nach jahrelanger Qual mit Windoofs.

  • Was hat das Thema Sicherheit meines Macbooks mit der Sicherheit anderer Nutzer zu tun?

    Viel.

    Selbstverständlich kaufe ich kein neues Macbook, solange es läuft und/oder (falls irgendwann nötig) repariert werden kann.

    Es geht ja auch nicht um das Macbook, sondern um das veraltete Betriebssystem, das du verwendest.

    Übersetzer für Obersorbisch und Niedersorbisch auf pontoon.mozilla.org u.a. für Firefox, Firefox für Android, Firefox für iOS, Firefox Klar/Focus für iOS und Android, Thunderbird, Pootle, Django, LibreOffice, LibreOffice Onlinehilfe, WordPress

  • Was hat das Thema Sicherheit meines Macbooks mit der Sicherheit anderer Nutzer zu tun?

    Zitat

    Halten Sie Ihre Software immer auf dem neuesten Stand: Softwareupdates liefern Sicherheitspatches, die bekannte Schwachstellen schließen. Aktualisieren Sie daher Ihre Software, wann immer Sie können, und halten Sie damit Botnet-Malware fern.

    Nur mal auf die Schnelle im Net danach gesucht.

    Quelle für das Zitat:

    Was ist ein Botnet?
    Botnets sind von Hackern gesteuerte Netzwerke von Computern und anderen Geräten. Erfahren Sie mehr über die Funktionsweise und Abwehrmethoden.
    www.avast.com

    Dein unsicheres System könnte z.B. als Botnet missbraucht werden.

    Und damit bist du eine Gefahr für alle Nutzer im Internet.

    Hier noch eine Beschreiibung was genau das ist:

    Botnet – Wikipedia
    de.wikipedia.org
  • Windoofs

    Sagte der macdoof. Sorry, entweder sachlich bleiben und versuchen zu verstehen, oder sein lassen.

    Tatsache ist, dass dein Rechner für einen Angriff scheunentorweit offen ist und nicht nur dich und deine Daten und vor allem persönliche Daten abgreift, sondern sich auch von dort aus weiter verbreitet und andere Nutzer im Web schädigt, die genau so ein Unverständnis zeigen.

    Sicherheit ist schon lange nicht mehr "ich pass schon auf, wo ich hinklicke".

    Wenn du weinen möchtest, bist du falsch hier. Hier gibt es nur Lösungen!

    Oh Herr, wirf Hirn, oder Steine - Hauptsache, du triffst endlich. Das Netz wird dominiert von Goof:ienen:ies und Dullek:innen:s vom Dienst. Schlabokka!

  • Falls damit der Kauf eines neuen Macbooks gemeint ist, das mach ich nicht solange das jetzige Gerät noch läuft und/oder reparierbar ist.

    Von einer Hardware-Inkompatibilität war deinerseits gar keine Rede, das habe ich daher wohl eher nicht gemeint. Deine ursprüngliche Aussage war, dass du aus dem Grund seit vier Jahren kein Update vorgenommen hast, „weil in der Vergangenheit einige Dinge und Geräte nach dem Update auf eine neue Mac OS Version nicht mehr funktionierten“. Das sind zwei komplett unterschiedliche Aussagen.

    Was hat das Thema Sicherheit meines Macbooks mit der Sicherheit anderer Nutzer zu tun? Da kann ich nicht mehr folgen.

    Ein System mit Sicherheitslücken ist anfällig für Angriffe. Und angegriffen wird potenziell jeder, der es zulässt. Dazu muss man keine wichtige Person sein, dafür ist jeder gut genug. Bitte unterschätze das nicht. Das Internet ist kein Spielplatz, sondern ein tatsächlich sehr gefährlicher Raum, wo nicht jedem an deinem Wohl gelegen ist. Sobald dein System über eine Sicherheitslücke kompromittiert werden konnte, kann dieses zur Verteilung von Spam und/oder Schadsoftware missbraucht werden. Und ab dem Moment betrifft deine Systemsicherheit auch andere Nutzer. Das einzige wirksame Mittel gegen Sicherheitslücken sind Updates für die betroffene Software. Dafür gibt es keinen Ersatz.

  • Aus eigener Erfahrung kann ich sogar sagen, daß ich vor vielen Jahren mal Schadsoftware unbemerkt installiert bekommen habe. Diese hat dazu geführt, daß mein PC (damals noch mit Win98 und zusätzlichem AV/Programm) als "Verteiler" für Kinderpornografie gedient hatte. Somit konnte meine IP und damit meine Adresse für die Staatsanwaltschaft ermittelt werden. Den daraus resultierenden Ärger für mich wünsche ich absolut keinem Anderen der mit sowas nichts zu tun hat. Seitdem nehme ich jedes Update und halte auch meine Endgeräte aktuell bzw. nutze virtuelle Maschinen, die sich bei jedem Start neu aufsetzen. Zur Zeit entweder ein aktuelles Smartphone oder eben ein Chromebook mit ChromeOS seit einigen Jahren.

    Chromebook Lenovo IdeaPad Flex 5 - chromeOS 120 (Stable Channel) - Linux Debian Bookworm: Firefox ESR 115.6.0 und Firefox Nightly und Beta (Mozilla PPA), Android 13: Firefox Nightly und Firefox (Main Release)

    Smartphone - Firefox Main Release, Firefox Nightly, Firefox Klar (Main Release)

  • Bitte unterschätze das nicht.

    Hallo Sören :)

    ach, das ist doch nicht so schlimm, denn...

    Potentiell solltest du alle Küchenmesser wegschließen, denn du könntest eines Tages zum Amokläufer werden. Deine Aussage ist wirklich absolut jenseits jeder Realität. Die wirklich wichtigen Sicherheitslücken werden nicht bei Mozilla veröffentlicht, sondern von Geheimdiensten und Kriminellen jahrelang geheimgehalten und genutzt. Wer Kinderpornographie betreibt, ist dafür nicht auf eine Sicherheitslücke in einem Mailprogramm angewiese

    Im Ernst: deutlicher als mit solchen völlig haltlosen Verschwörungsmythen kann man seine Ahnungslosigkeit und Inkompetenz nicht ausdrücken.

    Gruß Ingo

  • Jungs, alles richtig, was ihr schreibt, nur fürchte ich, dass der TE eines von diesen trotzigen „Kindern“ ist, denen man immer wieder sagt, sie sollen nicht die heiße Herdplatte berühren und die es gerade deswegen tun. Er muss sich erst verbrennen, damit er mal vernünftig wird. Dann hilft hoffentlich der Spruch „Gebranntes Kind scheut das Feuer“.

    Übersetzer für Obersorbisch und Niedersorbisch auf pontoon.mozilla.org u.a. für Firefox, Firefox für Android, Firefox für iOS, Firefox Klar/Focus für iOS und Android, Thunderbird, Pootle, Django, LibreOffice, LibreOffice Onlinehilfe, WordPress

  • Er muss sich erst verbrennen, damit er mal vernünftig wird. Dann hilft hoffentlich der Spruch „Gebranntes Kind scheut das Feuer“.

    Hallo :)

    einerseits hast Du natürlich Recht, und das wünsche ich solchen notorischen Ignoranten auch. Andererseits ist das eigentliche Problem doch, dass potentiell auch andere davon betroffen sind. Davon ist der Updateverweigerer selbst nämlich nicht direkt betroffen und merkt davon nichts. Und da hört der Spaß eben auf.

    Gruß Ingo

  • Wieso werden die letzten Beiträge jetzt plötzlich so angreifend? Der Themenersteller schrieb, dass er den Zusammenhang zwischen seiner Systemsicherheit und dem potenziellen Schaden für andere Nutzer nicht kennt. Damit ist er bei weitem nicht alleine. Und es ist auch keine Schande, Dinge nicht zu wissen. Wir alle haben das irgendwann zum ersten Mal gehört, wir sind mit der Weisheit auch nicht geboren. Ihm wurde der Zusammenhang nun erklärt. Lasst ihn doch bitte darauf erst einmal reagieren, bevor nur auf Verdacht Unterstellungen auf einer persönlichen Ebene gemacht werden. So kann man die seltene Chance, jemanden bei diesem wichtigen Thema zu erreichen, auch kaputt machen. :/