Microsoft Edge Anfrage zum setzen von Links für youtube und Facebook

  • Hallo

    Bekommt hier sonst noch jemand unregelmäßig (in den letzten Wochen gefühlt deutlich häufiger) beim Schließen von Edge eine Meldung ob man denn nicht zwei Links zu youtube und Facebook als LZ (oder so ähnlich) setzen lassen möchte angezeigt?

    Mutmaßlich nach Updates vom Browser selbst, aber so genau beobachte ich das nicht weil der als notwendiges Übel halt wie Bleiplatten im Kofferraum mit rumgeschleppt werden muss.

    Eine Einstellung das zu unterbinden habe ich auch nicht gefunden, wenn jemand eine Idee hat schau ich mir das gern an

  • Danke fürs Feedback.

    Mir erschließt sich nicht wie ausgerechnet im Edge (wo Microsoft doch aus sonst nicht sonderlich zimperlich ist dem User seinen eigenen Kram anzudrehen) zwei Links zu youtube (google) und Facebook feilgeboten werden, ohne dass das nach dem zweiten Verneinen dann endlich sein gelassen wird :/

  • Genau ein Mal letzte Tage, IMO Windows 11. Muss mit einem der letzten Updates zur v117 zusammenhängen, denn vorher, mit v117, nicht.

    Ich könnte mal nach der/einer GPO-Regel dafür schauen, die ich parallel lade und nutze.

    PS mit dem 23H2 bzw Package für 22H2 kommt der "CoPilot", setzt sich unten ins Tray mit eigenem Symbol, lässt sich auch per GPO deaktivieren.

    edit: "copilot"

    HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\Advanced

    "ShowCopilotButton" <-- 0

    HKEY_CURRENT_USER\Software\Policies\Microsoft\Windows\WindowsCopilot

    "TurnOffWindowsCopilot" <-- 0

    Beide "REG_DWORD".

    Bild GPO

    Bilder

    Wenn du weinen möchtest, bist du falsch hier. Hier gibt es nur Lösungen!

    Oh Herr, wirf Hirn, oder Steine - Hauptsache, du triffst endlich. Das Netz wird dominiert von Goof:ienen:ies und Dullek:innen:s vom Dienst. Schlabokka!

    3 Mal editiert, zuletzt von .DeJaVu (27. September 2023 um 20:08)

  • Bin auf reddit fündig geworden

    Aus der Community MicrosoftEdge auf Reddit: How to disable the popup to pin urls on the taskbar while closing the browser?
    Entdecke diesen Beitrag und mehr aus der Community MicrosoftEdge
    www.reddit.com

    edge://flags/#edge-show-feature-recommendations

    Gibt auch eine Richtlinie dazu, falls es das sein sollte: ShowRecommendationsEnabled

    Microsoft Edge Browser Policy Documentation
    Windows and Mac documentation for all policies supported by the Microsoft Edge Browser
    learn.microsoft.com

    Auf deutsch in der GPO:

    Zitat

    Featureempfehlungen und Browserunterstützungsbenachrichtigungen von Microsoft Edge zulassen

    Ups, hier aktiviert, drüben nicht, wo die Meldung kam.

    GPO ist sicherer als Flags, Flags kommen und gehen schneller, als man meint.

    als Fallback

    Und selbst dann sollte man sich darum kümmern. Denn zB ist das sichere Netzwerk (VPN) pauschal an, und andere Dinge, die man gar nicht haben will

    Wenn du weinen möchtest, bist du falsch hier. Hier gibt es nur Lösungen!

    Oh Herr, wirf Hirn, oder Steine - Hauptsache, du triffst endlich. Das Netz wird dominiert von Goof:ienen:ies und Dullek:innen:s vom Dienst. Schlabokka!

  • Schade. Einst Chromium, jetzt Edge, waren bzw sind nahezu gleich eingerichtet wie Firefox. Redundanz ist hier unwichtig, ich hab noch andere Rechner, die auch nahezu gleich sind. Zur Fehlerbehebung brauch ich den auch nicht. Aber ich steh auf dem Standpunkt, dass man sich um die installierten Browser auch kümmern und kennenlernen sollte, das klappt bei einigen nicht mal mit Firefox richtig. Und Firefox ist noch einfach einzurichten, so viele Schalter in der Prefs muss man gar nicht bewegen. Anders bei Edge. Das hier ist das typische Beispiel, was Edge grundlegend von Firefox unterscheidet - Mozilla kann auch Empfehlungen zeigen, nur lassen sich die ganz einfach abschalten. Windows Home Nutzer sind eh gekniffen, die sind von denen abhängig, die das per GPO setzen können, das wird dann automatisch nach Edge übertragen und lässt sich per Reg-Tweak umschalten. Und Edge hat wie Chrome eine Menge Schalter, die nicht einfach zugänglich sind. Die Gruppenrichtlinien sind um einiges mehr und nicht unbedingt nutzerfreundlich.

    Wenn du weinen möchtest, bist du falsch hier. Hier gibt es nur Lösungen!

    Oh Herr, wirf Hirn, oder Steine - Hauptsache, du triffst endlich. Das Netz wird dominiert von Goof:ienen:ies und Dullek:innen:s vom Dienst. Schlabokka!

  • ich steh auf dem Standpunkt, dass man sich um die installierten Browser auch kümmern und kennenlernen sollte

    Hallo :)

    das bleibt Dir unbenommen und kannst Du gerne tun. Ich dagegen sehe dazu keine Notwendigkeit. Mein Standardbrowser ist der Fx, den ich (für meine Belange) meine, zu kennen und bedienen zu können. Um in den wenigen Fallbackfällen eine URL im Edge einzugeben (oder einzufügen), muss ich dessen Features nicht kennen. Ich informiere mich, vor allem hier, über die Features in meinem Lieblingsbrowser. Mir reicht das.

    Gruß Ingo

  • Ich habe eben, nach Update auf .47, Windows 11 22H2, wieder diesen Hinweis bekommen. Also besagte GPO hilft nicht dagegen, sorry. Also weiter suchen. Ach Mist, wieder auf das "x" geklickt

    Bilder

    Wenn du weinen möchtest, bist du falsch hier. Hier gibt es nur Lösungen!

    Oh Herr, wirf Hirn, oder Steine - Hauptsache, du triffst endlich. Das Netz wird dominiert von Goof:ienen:ies und Dullek:innen:s vom Dienst. Schlabokka!

  • Danke an uwe51, der schneller mit dem Screenshot war.

    Nachdem ich die Meldung am Freitag (unterwegs; kein wissentliches Edge-Update) hatte, ploppte sie gerade wieder auf.

    GPO ist sicherer als Flags

    Ersma danke für die Hintergrundinfos. Es ist ja schon nervend genug wenn da Demenz am Werke ist und die Einstellung nicht dauerhaft gespeichert wird. Mit GPO bin ich nur randständig vertraut und irgendwie finde ich es erschreckend mit so einem Werkzeug einzelne Einstellungen in einem Browser unter Kontrolle bringen zu müssen. Ich versuch es erstmal mit der Flags-Einstellung.

    Interessant dass das nicht bei allen auftaucht.

  • Das hier hatte ich mir neulich gespeichert, dahin werden die Daten von der GPO umgesetzt.

    Ob das besagte schon drin ist, kann ich erst heute Abend nachsehen, bin unterwegs.

    Die Blocklist beinhaltet das "Google Docs Offline", da wurde viel drüber geraunt, mal wieder. Auf Arbeit habe ich das wieder deinstalliert, privat gab es das gar nicht. Auf Arbeit ist etliches deaktiviert, nutze DDG statt Bing.

    Ps zu meinem vorherigen Beitrag, da war besagte Richtlinie noch gar nicht gesetzt auf jenem Rechner, sollte jetzt nicht mehr auftreten.

    Nachtrag heute morgen: Nachbearbeitet, so sieht es unter Windows 10 aus.

    Edge ist hier kein Standardbrowser, daher könntes für den einen oder anderen zu viel sein.

    Was Edge Update angeht, haben viele eine unerwünschte Verknüpfung auf den Desktop bekommen.

    Was die einzelnen Einträge bewirken, ist hier zu finden:

    Microsoft Edge Browser Policy Documentation
    Windows and Mac documentation for all policies supported by the Microsoft Edge Browser
    learn.microsoft.com

    Bilder

    Wenn du weinen möchtest, bist du falsch hier. Hier gibt es nur Lösungen!

    Oh Herr, wirf Hirn, oder Steine - Hauptsache, du triffst endlich. Das Netz wird dominiert von Goof:ienen:ies und Dullek:innen:s vom Dienst. Schlabokka!

    2 Mal editiert, zuletzt von .DeJaVu (3. Oktober 2023 um 13:43)

  • Aktuellen Stand von heute eingefügt mitsamt Bild (GPO). Wie gesagt, die GPO hat einen eigenen Speicherplatz in der Registry und transponiert diese Einstellungen ins System, hier Edge. Kein Anspruch auf Vollständigkeit oder Allgemeingültigkeit, muss jeder für sich anpassen (ab Windows pro nutzbar)

    Wenn du weinen möchtest, bist du falsch hier. Hier gibt es nur Lösungen!

    Oh Herr, wirf Hirn, oder Steine - Hauptsache, du triffst endlich. Das Netz wird dominiert von Goof:ienen:ies und Dullek:innen:s vom Dienst. Schlabokka!