Was sind denn die Vorteile von dem obigen Skript gegenüber einem CSS Code?

  • Eine mehrzeilige Tableiste geht per Script: https://github.com/Endor8/userChr…wtabs/readme.md

    Ja die mehrzeilige Tableiste war auch für mich der wichtigste Grund für TMP. Leider springt Mozilla selbst nach Jahren nicht nativ auf diesen eleganten Zug: https://bugzilla.mozilla.org/show_bug.cgi?id=1467057
    Ich habe mir bisher mit diesem CustomCSS beholfen: https://github.com/Aris-t2/CustomCSSforFx/releases
    Da muss man immer wieder die neueste Version runterladen, und die vorher gemachten Einstellungen immer wieder portieren ... schon mühsam. Leider funktioniert damit das Verschieben von Tabs per Maus auch nicht mehr, nur noch mit Ctrl+Shift+Bild^ .

    Was sind denn die Vorteile von dem obigen Skript?

  • Schau auch mal beim folgenden Link rein, dort gibt es auch bereits um eine mehrzeilige Tableiste als Script:

    BrokenHeart
    8. Dezember 2019 um 01:19

    Chromebook Lenovo IdeaPad Flex 5 - chromeOS 120 (Stable Channel) - Linux Debian Bookworm: Firefox ESR 115.6.0 und Firefox Nightly und Beta (Mozilla PPA), Android 13: Firefox Nightly und Firefox (Main Release)

    Smartphone - Firefox Main Release, Firefox Nightly, Firefox Klar (Main Release)

  • Ja die mehrzeilige Tableiste war auch für mich der wichtigste Grund für TMP. Leider springt Mozilla selbst nach Jahren nicht nativ auf diesen eleganten Zug: https://bugzilla.mozilla.org/show_bug.cgi?id=1467057

    Was für ein „eleganter Zug“? Eine mehrzeilige Tableiste ist per se keine elegante Lösung, sondern bringt enorme Komplexität in das Produkt. Bei allem Respekt vor den ganzen CSS- und Script-Lösungen, aber eine native Implementierung hat ein bisschen höhere Anforderungen an Qualität, User Experience und Performance. Das in einer Weise umzusetzen, welche die Qualitätskritierien von Mozilla erfüllt, ist alles andere als trivial, zumal es ja auch nicht mit der einmaligen Implementierung getan ist, sondern der Implementierungs- und Wartungsaufwand für weitere Verbesserungen in diesem Bereich dauerhafthaft erhöht würde. Und letztlich ist die Zielgruppe dafür extrem schmal. Viele Leisten zu haben war vielleicht ein Ding in den 90ern, aber heute nicht mehr. Da kommen eher noch seitlich platzierte Tabs in Firefox. Dafür gab es tatsächlich schon Mal Überlegungen seitens Mozilla und andere Browser bieten das auch an. Auch wenn es dafür aktuell keine konkreten Pläne gibt, wäre das in einer Welt, in der Querformat-Bildschirme ganz klar vorherrschend sind und die für Websites verfügbare Höhe damit eh schon limitiert ist, sehr viel realistischer als dass Mozilla eine mehrzeilige Tableiste anbieten wird.

  • Leider springt Mozilla selbst nach Jahren nicht nativ auf diesen eleganten Zug:

    Gibt es das beim Edge, oder chrome oder einem anderen Browser?

    Ansonsten, ich brauche das z.B. nicht.

    Da muss man immer wieder die neueste Version runterladen

    Sei doch froh, dass es diese Möglichkeit im Firefox überhaupt gibt.

    Und du musst doch selber nur den Text kopieren und wieder einfügen.

    Du brauchst nichts selber entwickeln/erstellen.

    Und kostenlos ist es auch noch. ;)

  • Meine (mitunter vielen Tabs) sind, mit Scripts und CSS sehr modifiziert, in einer einzeiligen Leiste; ich kann sie mit dem Scrollrad "abwandern", habe den Fokus auf dem aktiven und einiges anderes mehr... eine mehrzeilige Tableiste wäre für mich nicht elegant, sondern eher hinderlich... aber jeder wie er mag... ;)

  • ... in einer einzeiligen Leiste; ich kann sie mit dem Scrollrad "abwandern",

    Geht das auch mit der Out-of-the-Box-Version von FF? Ist mir bisher nicht aufgefallen.


    Schau auch mal beim folgenden Link rein, dort gibt es auch bereits um eine mehrzeilige Tableiste als Script:

    Dass es solche Skripte gibt, weiß ich ja. Ich würde gerne wissen, welche Vorteile sich daraus ggü. CSS-Hacks ergeben, insbesondere, ob die weniger Performance-schädlich sind, und die erwähnten Einschränkungen damit wegfallen.

    Einmal editiert, zuletzt von Herzmann (13. Juli 2023 um 13:49) aus folgendem Grund: Ein Beitrag von Herzmann mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Bei Skripten liegt das Augenmerk hauptsächlich auf Erweiterung der Funktionalität und bei CSS auf der Anpassung des Aussehens. Es gibt Schnittmengen, ja, aber oft ist nur das eine oder das andere praktisch. Je nachdem, was du willst. Es lässt sich auch beides machen. Wenn du eben mit einem Skript die Funktionalität erweiterst, dann aber das Ganze so aussehen soll, wie du es möchtest, kannst du ja einen zusätzlichen CSS-Code verwenden.

    Übersetzer für Obersorbisch und Niedersorbisch auf pontoon.mozilla.org u.a. für Firefox, Firefox für Android, Firefox für iOS, Firefox Klar/Focus für iOS und Android, Thunderbird, Pootle, Django, LibreOffice, LibreOffice Onlinehilfe, WordPress

  • Was für ein „eleganter Zug“? .....

    "bringt enorme Komplexität"
    Na das möchte ich aber bezweifeln. Fast jeder popelige Dialog in Windoof hat mehrzeilige Reiter, und das schon seit Jahrzehnten, kann also nicht so "komplex" sein. Auch jeder bessere Editor hat das schon lange. Und dass das auch unter "Qualitätskriterien" geht, hat TMP ja schon lange bewiesen.
    Wie orientierst Du Dich denn bei manchmal 100en von Tabs, z.B. wenn Du Software entwickelst? Da braucht man doch eben Zugriff im Editor auf unzählige Dateien und im Browser auf etliche Tutorials etc. neben dem dazwischen kommenden Alltag wie Nachrichten, Videos, Online-Käufen etc. Und weil sich Software-Entwicklung ja länger hinzieht, kann sich da so einiges ansammeln.

  • Dann installier dir doch ein Skript, wo ist denn das Problem :/

    wenn Du Software entwickelst?

    Wenn du das machst, ...

    ... kann ich auch einschätzen, dass mehrzeilige Tab-Leisten nicht sooo "komplex" sein können. Aber ich kann aus Kapazitätsgründen nicht auf allen Software-Baustellen aktiv sein, manches soll für mich einfach nur komfortables und zuverlässiges Werkzeug sein, da bedanke ich mich dann für die Arbeit anderer.

    "Dann installier Dir doch"
    Alles braucht Zeit, das zusätzliche Neukonfigurieren uns austesten was geht, und was nicht mehr. Deshalb erstmal meine Bitte um Erfahrungswerte anderer.


    Weder noch.

    Sie Beitrag #227

    da wird der Unterschied beschrieben.

    Da wird nix zur Performance gesagt :(

    Einmal editiert, zuletzt von Herzmann (13. Juli 2023 um 14:29) aus folgendem Grund: Ein Beitrag von Herzmann mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • dass mehrzeilige Tab-Leisten nicht sooo "komplex" sein können.

    Selbst wenn, die Frage bleibt doch:

    Wie viele Nutzer auf der Welt brauchen das?

    Und Mozilla kann nicht alles einbauen, jeder User will dann nämlich etwas anderes haben ;)

    Und wie schon gesagt, andere Browser haben das auch nicht.

    Ansonsten:

    Wir sind hier auch nur normale Nutzer vom Firefox.

    Entwickler lesen hier nicht mit.

    Alles braucht Zeit, das zusätzliche Neukonfigurieren uns austesten was geht

    Zusätzliches Firefox Profil erstellen.

    Skript installieren.

    Zeitdauer: keine 2-3 Minuten ;)

    Dann sieht du ja, ob du es gebrauchen kannst.

    Und nur du kannst das wissen, nicht wir.

  • Bei Skripten liegt das Augenmerk hauptsächlich auf Erweiterung der Funktionalität und bei CSS auf der Anpassung des Aussehens. Es gibt Schnittmengen, ja, aber oft ist nur das eine oder das andere praktisch. Je nachdem, was du willst. Es lässt sich auch beides machen. Wenn du eben mit einem Skript die Funktionalität erweiterst, dann aber das Ganze so aussehen soll, wie du es möchtest, kannst du ja einen zusätzlichen CSS-Code verwenden.

    Die mehrzeilige Tab-Leiste wäre ja so eine Schnittmenge, oder?

    Das oben erwähnte Skript kann ja schon ziemlich viel, auch das mit der seitlichen Anordnung gefällt mir sehr, um vertikal mehr Platz zu haben. Wäre dann die Frage, ob damit dann der ein oder andere Zusatz aus dem CustomCSS [ https://github.com/Aris-t2/CustomCSSforFx/releases ] noch funktioniert. Z.B. finde ich davon den im Tab integrierten Audio-on-off-Button und den Close-Button per Mouse-Hover sehr schick und nützlich.

  • Die mehrzeilige Tab-Leiste wäre ja so eine Schnittmenge, oder?

    Das hängt von deinen Prioritäten ab. Ich zum Beispiel habe nur eine einfache Tab-Leiste. Ich wüsste nicht, wozu ich 100 Tabs offen haben sollte. Ich brauche doch sowieso nur gleichzeitig eine geringe Anzahl Tabs. Ich habe mir aber ein bisschen die Tab-Leiste verschönert, insofern liegt da bei mir eindeutig die Präferenz auf CSS.

    Ansonsten: Deine Diskussion, wie einfach das alles sein soll, bringt niemanden weiter. Für mich ist das nur eine Behauptung von dir, die du nicht untermauern kannst. Aber du kannst gerne auf Bugzilla ein Ticket eröffnen und deinen Wunsch äußern. Angenommen, eine große Zahl von Nutzern möchte wirklich mehrere Tab-Leisten haben. Diese kommen überhaupt nicht weiter, wenn sie Mozilla nicht informieren, dass sie diese Funktion gerne hätten. Sich in Nutzerforen „abzuräumen“, wo gar keine Entwickler mitlesen, bringt nichts.

    Und, man kann Mozilla überhaupt nicht mit Microsoft vergleichen. Microsoft hat ganz andere Kapazitäten und Prioritäten.

    Übersetzer für Obersorbisch und Niedersorbisch auf pontoon.mozilla.org u.a. für Firefox, Firefox für Android, Firefox für iOS, Firefox Klar/Focus für iOS und Android, Thunderbird, Pootle, Django, LibreOffice, LibreOffice Onlinehilfe, WordPress

  • Auch der Edge hat keine mehrzeilige Tableiste.

    Offenbar doch nicht so „popelig“.

    Übersetzer für Obersorbisch und Niedersorbisch auf pontoon.mozilla.org u.a. für Firefox, Firefox für Android, Firefox für iOS, Firefox Klar/Focus für iOS und Android, Thunderbird, Pootle, Django, LibreOffice, LibreOffice Onlinehilfe, WordPress