neue Schaltfläche "Einheitliche Erweiterungen"

  • ja bitte

    Bitte!


    png.zip

    Grüße vom FuchsFan

  • Da der Code offen zugänglich ist, steht es jedem unzufriedenem Nutzer frei, seinen eigenen Kram zu kompilieren. Entwickler derartig zu kritisieren steht mMn auch nur denen zu, die es gleich machen können, aber kaum jemandem, der so extrem Hilfe benötigt.


    Der Erweiterungsbutton als "grid" (Dark Mode):

    PS momentan macht der Schalter in der config die Runde auf diversen Seiten, allerdings schreiben die nicht bei, dass der mit v111 verschwindet.

    Hier sollte etwas stehen, aber ich befürchte, du könntest es nicht ertragen. Daher ist dein Einfallsreichtum gefragt, überrasche mich.

    2 Mal editiert, zuletzt von Sören Hentzschel () aus folgendem Grund: unangebrachtes Wort entfernt

  • Mag alles sein, doch ich glaube früher oder später wird der Punkt Erweiterungen unter about:addons wegfallen


    Ich habe keine Ahnung, wie du darauf kommst, aber solche Pläne existieren nicht.


    und überhaupt könnte es ja möglich sein, dass die da noch mehr vorhaben, sodass es diese "Einstellungsseite" irgendwann

    gar nicht mehr geben wird.


    Das ist nicht sehr wahrscheinlich. Das beginnt ja schon damit, dass das Erweiterungsmenü dann auch inaktive Erweiterungen anzeigen müsste, was es aber nicht tut. Denn ohne about:addons lassen sich keine Erweiterungen aktivieren oder deaktivieren. Außerdem werden hier Updates sowie die Berechtigung für private Fenster konfiguriert und Erweiterungen können ihre Einstellungen hier integrieren. Wo sollten außerdem dann Informationen wie die Beschreibung oder Version der Erweiterung angezeigt werden? Und wieso sollte man den Reiter aus about:addons entfernen, wenn man about:addons so oder so benötigt, für Plugins, Sprachpakete, Wörterbücher, Themes und Empfehlungen? Niemand hätte irgendetwas dadurch gewonnen, den Erweiterungs-Reiter aus about:addons zu entfernen. Und nichts davon hätte konzeptionell Plätz im Erweiterungs-Menü.

  • Es ist schon erstaunlich, dass ein einzelner Button solch einen Hype erzeugt.

    Man könnte meinen, eine Ablenkungsaktion vom schlechten TV Programm. ;)

    Gruß, oldman53

  • So ganz nebenbei sei noch erwähnt, dass auch in dem Popupmenüs der Buttons neue Einträge vorhanden sind.

    War nicht so ganz einfach für mich da für Änderungen zu sorgen.

    Was ich auch sehr komisch finde, ich muss den Code direkt in die userChrome.css eintragen

    damit er seine Wirkung entfaltet.

    Auch der Code von FuchsFan funktionierte nicht, wenn ich ihn in "meine" Symbole.css integrierte.

    :/

    Habe dann eine extra Datei (Erweiterungsmenü.css) erstellt und in die userChrome.css importiert.

    Mit <3lichem Gruß

    Mira

  • Hallo

    Nur nochmal kurz zusammengefasst:

    Option 1: ausblenden per about:config -> schlechte Idee weil mit Firefox 111 der Code rausfliegt bzw. im Nightly schon raus ist

    Option 2: ausblenden per userChrome.css -> schlechte Idee weil man sich damit ... irgendwas (s. Anmerkungen Sören) verbaut?!

    Option 3: Skript -> Vorteil: verschiebbar in div. Leisten und anpassbar an eigene Bedürfnisse

    Soweit richtig?


    Da ich bis dato schon einen Button für den Direktzugriff auf die Erweiterungsseite hatte, ändert sich für mich (vorerst) nur, dass ich ich nun zwei Klicks tätigen muss um zu den Erweiterungen zu gelangen, richtig?


    Ich habe mich an einigen Codeschnipseln bedient (Danke an alle Beteiligten!), bin mir allerdings noch nicht sicher ob ich relevante Infos ausblende.

    Ohne Modifikationen sieht das so aus:

    Irgendwie sind die Zusatzinfos unter den Erweiterungen für mich überflüssig. Wie haltet ihr das? Eingeblendet lassen oder nicht?


    Mit Modifikationen sieht das derzeit so aus:

    Ist übersichtlicher und kompakter.

  • Es ist schon erstaunlich, dass ein einzelner Button solch einen Hype erzeugt.

    Nicht nur hier. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier, teils träge und so bequem wie ein Elektron auf seiner energetisch niedrigsten Bahn. Firefox bietet die meisten Optionen für einen Browser und darüber hinaus. Der Mensch ist auch so ausgelegt: was machbar ist, wird gemacht, ob nun gut oder schlecht. Kernspaltung zur Energiegewinnung mündete auch im Projekt "Manhattan".


    Mir ist dieser Button schon in der Nightly 109 aufgefallen, statt Überhangmenü. Was ich denke, ist, dass sich hier im CSS noch einiges bei Firefox ändern wird, Sören hat schon Sortieren angesprochen. Momentan gibt es zwei Gruppen in diesem Bereich, das sollte zusammenwachsen, verinfacht werden. Von daher bin ich auf Änderungen eingestellt. Allerdings bin ich nicht exzessiv dabei wie andere hier und daher hält sich der Aufwand sehr in Grenzen, es gibt schöneres Hobbies :p

    Hier sollte etwas stehen, aber ich befürchte, du könntest es nicht ertragen. Daher ist dein Einfallsreichtum gefragt, überrasche mich.

  • Nur nochmal kurz zusammengefasst:

    Option 1: ausblenden per about:config -> schlechte Idee weil mit Firefox 111 der Code rausfliegt bzw. im Nightly schon raus ist

    Option 2: ausblenden per userChrome.css -> schlechte Idee weil man sich damit ... irgendwas (s. Anmerkungen Sören) verbaut?!

    Option 3: Skript -> Vorteil: verschiebbar in div. Leisten und anpassbar an eigene Bedürfnisse

    Soweit richtig?


    Soweit richtig. Wobei du auch kein Script benötigst, wenn es dir nur um optische Anpassungen geht, dafür reicht dir auch userChrome.css. Nur für das Verschieben benötigst du ein Script.


    Da ich bis dato schon einen Button für den Direktzugriff auf die Erweiterungsseite hatte, ändert sich für mich (vorerst) nur, dass ich ich nun zwei Klicks tätigen muss um zu den Erweiterungen zu gelangen, richtig?


    Mir ist nicht ganz klar, wie genau deine vorherige Lösung aussah. Aber wenn du Erweiterungen in der Symbolleiste platziert hattest, geht das immer noch. Wenn du Erweiterungen im Überhangmenü hattest, sind die jetzt eben im Erweiterungsmenü, also auch keine Änderung der Klickzahl.


    Irgendwie sind die Zusatzinfos unter den Erweiterungen für mich überflüssig. Wie haltet ihr das? Eingeblendet lassen oder nicht?


    Mich stört's nicht, ich nehme es nicht einmal wirklich wahr. Ich sehe das einfach nur als klickbare Fläche. Entsprechend blende ich da auch nichts aus. Aber: Sollte eine Erweiterung für eine bestimmte Website Berechtigungen erfordern, kann diese Information halt unter Umständen fehlen, wenn man es ausblendet und der Entwickler der Erweiterung keine eigene Logik implementiert hat, die dich darauf aufmerksam macht.


    Wichtig sind in diesem Zusammenhang vor allem zwei Informationen: Erstens, dass mit dem MV3 Host-Berechtigungen, die vorher optional sein konnten, aber meistens verpflichtend vom Entwickler bei der Installation angefragt wurden, jetzt immer optional sind und gar nicht mehr verpflichtend sein können. Zweitens, dass die meisten Erweiterungen Stand jetzt noch MV2-Erweiterungen sind und erst im Laufe der nächsten Monate auf MV3 umgestellt werden (oder gar nicht, aber diese Erweiterungen werden dann irgendwann von Firefox nicht mehr unterstützt). Das heißt, selbst wenn es einen jetzt nicht betrifft, kann es einen später betreffen. Wie sehr das dann in der Praxis ein Thema sein wird, wenn einem die Info im Erweiterungs-Panel fehlt, kann ich zu diesem Zeitpunkt auch nicht abschätzen. Im Idealfall fällt das gar nicht ins Gewicht, aber ich kann halt nicht für andere Entwickler und ihre Pläne sprechen.

  • Manche Erweiterungen können ähnliche Symbole nutzen, daher ist der Text schon bedingt wichtig. Da ich meine Erweiterungen kenne und auch dessen Symbol, ist der Beschreibungstext für mich unwichtig, der Name der Erweiterung wird (meistens) auch angezeigt, wenn man kurz mit der Maus auf dessen Symbol verharrt. Alles danach war trial&error.


    Bzgl. MV3 gibt es dazu schon etliche Anstrengungen bei gorhill/ublock und Adguard. Der Erfolg ist derzeit mässig, weil zB uBlock MV3 komplett auf CSS aufbaut und der bisherige komplexe Syntax nicht mehr nutzbar ist. Ob oder wann beide Autoren gänzlich auf MV3 umsteigen und MV2 fallen lassen, mir unbekannt. MV3 ist derzeit nur für Chrome von belang.

    Hier sollte etwas stehen, aber ich befürchte, du könntest es nicht ertragen. Daher ist dein Einfallsreichtum gefragt, überrasche mich.

  • Auch der Code von FuchsFan funktionierte nicht, wenn ich ihn in "meine" Symbole.css integrierte.

    Der funktioniert schon, nur wenn Du die Selektoren veränderst, dann wird es wohl nicht klappen. sie könnten wohl eingekürzt werden, aber das habe ich mir abgewöhnt, weil es dann oft zu Fehlern kommt.


    Hier das Beispiel aus Deinem gezeigten Code:

    CSS
    menuitem.customize-context-manageExtension {
            background: url("../chrome/icons/extension.svg") no-repeat !important;
            background-position: 12px 2px !important;
        }


    Wenn ich das wieder "gerade biege", dann funktioniert es auch:


    CSS
    .unified-extensions-context-menu-manage-extension{
            background: url("..//icons/0502.png") no-repeat !important;
            background-position: 12px 2px !important;
        }


    ...ist nur ein Beispiel:


    der Name der Erweiterung wird (meistens) auch angezeigt, wenn man kurz mit der Maus auf dessen Symbol verharrt.

    Das hast Du gut gemacht, danke. :thumbup: :)



    Das hast Du gut gemacht, danke. :thumbup: :)

    Bilder

    Grüße vom FuchsFan

    4 Mal editiert, zuletzt von FuchsFan () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von FuchsFan mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Manche Erweiterungen können ähnliche Symbole nutzen, daher ist der Text schon bedingt wichtig. Da ich meine Erweiterungen kenne und auch dessen Symbol, ist der Beschreibungstext für mich unwichtig


    Bei der im Screenshot gezeigten ausgeblendeten Information geht es nur um den Hinweis zu Berechtigungen, eine Beschreibung der Erweiterung gibt es an der Stelle so oder so nicht. Und auch mit der Anpassung wird laut Screenshot der Name der Erweiterung weiterhin angezeigt.


    Bzgl. MV3 gibt es dazu schon etliche Anstrengungen bei gorhill/ublock und Adguard. Der Erfolg ist derzeit mässig, weil zB uBlock MV3 komplett auf CSS aufbaut und der bisherige komplexe Syntax nicht mehr nutzbar ist. Ob oder wann beide Autoren gänzlich auf MV3 umsteigen und MV2 fallen lassen, mir unbekannt. MV3 ist derzeit nur für Chrome von belang.


    Den Teil verstehe ich nicht, weil es bei Firefox diesbezüglich überhaupt keine Einschränkung mit MV3 gibt. Wenn hier also ein Entwickler für Firefox etwas einschränkt, dann höchstens, weil er seine Chrome-Erweiterung 1:1 für Firefox veröffentlichen möchte, obwohl es ja durchaus möglich wäre, die Firefox-Version Dinge anders machen zu lassen als die Chrome-Version.


    Von Belang ist MV3 für Chrome und Firefox gleichermaßen, würde ich behaupten. Denn die Einstellung der MV2-Unterstützung für Chrome hat Google auf noch unbestimmte Zeit verschoben. Gleichzeitig wird aber auch Mozilla MV2 nicht ewig unterstützen. Deswegen halte ich es für nicht unwahrscheinlich, dass wir für Firefox und Chrome jetzt von einem recht ähnlichen Zeitrahmen sprechen, den Entwickler haben. Und das wird bei beiden frühestens Anfang 2024 sein, ein Jahr haben Entwickler also immer noch mindestens Zeit, sowohl für Firefox als auch für Chrome.

  • weil es bei Firefox diesbezüglich überhaupt keine Einschränkung mit MV3 gibt

    Ich hatte mich ja auch nur auf ublock und Adguard geäussert, nicht zu Firefox. Nur ist ublock (und auch adguard) als MV3 nicht mal ansatzweise so leistungsfähig wie als MV2. Dahingehend gab es auch ein paar Kommentare, dass man vermutlich wegen MV2 wieder auf Firefox zurückwechseln würde. Was und ob MV3 mehr hergeben würde als zum aktuellen Zeitpunkt, ist davon ohne Belang.

    Das hast Du gut gemacht

    Freut mich, wenn ich einen Teil weiter-/zurückgeben konnte.

    Hier sollte etwas stehen, aber ich befürchte, du könntest es nicht ertragen. Daher ist dein Einfallsreichtum gefragt, überrasche mich.