Nur ein Firefox-Profil für zwei Systeme im Dualboot

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.
  • Firefox-Version
    92.0
    Betriebssystem
    Windows 10 20H2 und Linux Mint 20.2 XFCE

    Schon seit Ewigkeiten liegt mein Firefox-Profil nicht im Windows-Benutzerordner sondern auf der Datenplatte. Das hat Vorteile.

    Jetzt habe ich mir im Dualboot Linux Mint installiert und den mitgelieferten Firefox noch nicht gestartet (!).

    Wäre das kein Linux sondern ein zweites Windows, würde ich über den RUN-Befehl "firefox.exe -p" den Profilmanager aufrufen, zum bestehenden Profil auf Platte D navigieren und dieses anklicken.

    Nun ist es aber ein Linux und weil ich Linux-Anfänger bin, habe ich dazu zwei Fragen:

    1. Ist das überhaupt empfehlenswert? Oder spricht was dagegen?

    2. Sofern das Vorhaben o.k. ist: Wie und wo genau kann ich im Linux den Profilmanager starten?


    Folgende Erweiterungen sind aktiv: Dark Reader, Mate Translate, NoScript, Qwant Basic, Startpage.com und Worldwide Radio.

    • Hilfreichste Antwort

    Hallo,


    1. Ist das überhaupt empfehlenswert? Oder spricht was dagegen?


    Das ist nicht zu empfehlen. Firefox ist für solche Szenarien nicht wirklich ausgelegt und während es im Großen und Ganzen funktionieren mag, kann es irgendwo zu unerwarteten Problemen führen. Die empfohlene Vorgehensweise sind getrennte Profile (Standard-Verhalten) und die Verwendung von Sync, wenn man Daten synchron halten möchte.

  • ich hab hier auch ein Dual-Boot-System - Win 11/Ubuntu.

    Allerdings nutze ich, wie schon mein Vorredner sagte, getrennte Profile u. halte sie über Firefox Sync synchron.


    Den Profilmanager öffne ich in Ubuntu über die Konsole mit diesem Befehl:

    firefox -ProfileManager

    Gruß
    dbpdw


    Ubuntu 21.10, Fx snap 94.02

  • Den Profilmanager öffne ich in Ubuntu über die Konsole mit diesem Befehl:

    Verzeihe bitte die Frage eines Windows-Nutzers: Kann man denn wie bei Windows unter Linux nicht den Schalter -ProfileManager oder -p der Desktopverknüpfung hinzufügen? Dann würde auch ein Klick reichen.

    Übersetzer für Obersorbisch und Niedersorbisch auf pontoon.mozilla.org u.a. für Firefox, Firefox für Android, Firefox für iOS, Firefox Klar/Focus für iOS und Android, Thunderbird, Pootle, Django, LibreOffice, WordPress und Facebook

  • Kann man denn wie bei Windows unter Linux nicht den Schalter -ProfileManager oder -p der Desktopverknüpfung hinzufügen?

    Kann ich dir ehrlich gesagt, nichts zu sagen, da mein Desktop sauber ist. Hab ich noch nie versucht.

    Gruß
    dbpdw


    Ubuntu 21.10, Fx snap 94.02

  • Gerade getestet und siehe da, es geht.

    Was so ein Windows-Nutzer einem Linuxer noch über Linux beibringen kann. :D

    Übersetzer für Obersorbisch und Niedersorbisch auf pontoon.mozilla.org u.a. für Firefox, Firefox für Android, Firefox für iOS, Firefox Klar/Focus für iOS und Android, Thunderbird, Pootle, Django, LibreOffice, WordPress und Facebook

  • Was so ein Windows-Nutzer einem Linuxer noch über Linux beibringen kann.

    Kannste mal sehen. ;)

    Linuxer is nicht gleich Linuxer. Verschiedene Distributionen - verschiedene Vorgehensweisen.

    Aber das ein Windowser das rausgefunden hat, kränkt schon sehr <X ;) :thumbup:

    Gruß
    dbpdw


    Ubuntu 21.10, Fx snap 94.02

  • Aber das ein Windowser das rausgefunden hat, kränkt schon seh

    Na ja, das wusste ich zufällig, bei kryptischen Linux-Tiefen bin ich erschossen. Abgesehen davon, es ist ja ein Firefox-Schalter, da war es naheliegend, dass er auch unter Linux funktioniert.

    Linuxer is nicht gleich Linuxer. Verschiedene Distributionen - verschiedene Vorgehensweisen.

    Das ist auch nicht das Einzige - jeder hat außerdem noch seine Arbeitsweisen und Geschmäcker. Du hältst eben deinen Desktop „sauber“, sprich leer. Da brauchst du das auch nicht. Und es gibt unter Linux sicher Vieles, was über die Kommandozeile schneller geht.

    Übersetzer für Obersorbisch und Niedersorbisch auf pontoon.mozilla.org u.a. für Firefox, Firefox für Android, Firefox für iOS, Firefox Klar/Focus für iOS und Android, Thunderbird, Pootle, Django, LibreOffice, WordPress und Facebook

  • Windows<>Windows funktioniert, aber Windows<>Linux habe ich im Kopf, dass man es sein lassen sollte. Sync ftw!

    Tut mir leid, ich habe weder die Geduld noch die Buntstifte um es dir zu erklären.

    PS Wüssten Sie schon: Pissnelken blühen ganzjährig

  • Vielen Dank für die Antworten und die klare Botschaft!

    Genau so werde ich es machen: Neues Profil in Linux, gleiche Erweiterungen installieren, Lesezeichen reinfummeln und dann Sync einschalten.

    :)