Nervende Fehlermeldung im Offline-Betrieb

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.
  • Firefox-Version
    80.0.1 64Bit
    Betriebssystem
    WIN10 Prof

    Hallo,

    ich betreibe einen Rechner mit wichtigen Daten im Wesentlichen offline, nur selten gehe ich mal für Aktualisierungen und Installationen ans Netz.

    In der FF-Hilfe(Über) steht bei obiger Version "Firefox ist aktuell".

    Dennoch nervt der FF bei jedem Start mit der Fehlermeldung im Bild. Ich vermute fast WIndows als Übeltäter, in mir aber nicht sicher.


    Wie kann man das abstellen?

  • Ich hatte gehofft, es gibt eine andere Lösung. Mit einem leicht veralteten System könnte ich leben - der Rechner steckt nicht am Netz. Bei jedem Zugriff brauche ich ewig, bis sich WIN10 wieder "beruhigt hat"

  • der Rechner steckt nicht am Netz


    Dass das nicht durchgehend stimmt, hast du selbst im ersten Beitrag geschrieben. Auch wenn der Rechner nur selten mit dem Internet verbunden ist, muss er ohne Wenn und Aber sicher sein. Mal davon ganz abgesehen, dass Sicherheitslücken auch offline ein Problem sein können. Ist ja nicht so, dass die Gefahr nur dann bestehen könnte, wenn du gerade mit dem Internet verbunden bist. Die Zeit, in der du mit dem Internet verbunden bist, ist lediglich die wahrscheinlichste Zeit, in welcher du dir Probleme einfängst. Aber die Auswirkungen gehen natürlich darüber hinaus.

  • Bei jedem Zugriff brauche ich ewig, bis sich WIN10 wieder "beruhigt hat"

    Dann solltest du Windows 10 immer am Netz lassen. Was du allerdings unter "beruhigt hat" verstehst, dürfte nicht mein Verständnis treffen, meine Pro rödelt manchmal auch länger, am ehesten sind es die Defender Updates, die du ja auch mindestens laden musst/solltest, um sicher zu sein. Es sei denn du hast ein anderes Antivirus installiert, das will auch versorgt sein. Telemetrie ist nicht abgeschaltet bei der Pro, um ein unverfälschtes System zu haben für Gegentests. Natürlich lässt sich Telemetrie auch abschalten, sei es in Teilen oder nahezu vollständig, aber auch andere Aufgaben laufen ab nebst Defender-Updates. Am ehesten wirst du mit der Ressourcenanzeige (aus dem Taskmanager zu starten) glücklich. Und der "Zuverlässigkeitsverlauf" zeigt dir, ob Softwareprobleme bestehen.

  • Ich habe nun die 82.0.2 installiert, nun kommt die Fehlermeldung wieder. Der einzige Grund mit dem Rechner meines Heimnetzes unter Win10 ins Netz zu gehen, sind solche Updates.


    Kurz zur Erklärung:

    Ich habe zwei separate Netzwerke - Heimnetz und offenes Netz. Alles Duplex-Kabel im Haus und in jedem Raum Doppeldosen. Funktioniert seit vielen Jahren völlig problemlos und sicher. Die Geräte wie TV, vu+ und eben dieser eine Rechner u.ä. sind mittels mech. Schalter zwischen den Netzen umschaltbar. Auf dem PC erfolgt der Zugang zum Netz nur via Linux ohne gemountete Platten. Alle Datenserver sind im Heimnetz. Leider muss ich Win10 auf einem Rechner wegen zweier Win-Programme nutzen.


    Ich werde nun wohl auf einen anderen Browser umsteigen müssen, die ständigen update-Aufforderungen sind inakzeptabel. Die Windows-Meldungen habe ich gut im Griff.

  • Ich sehe jeden Anschluss an das Internet als potentielle Gefahr. Und dann soll ich immer updaten, nur weil FF fast täglich neue updates bringt?

    Unter Linux funktioniert das besser. Das ist auch der Grund. weshalb ich bei FF bin. Dort kann ich ein update um Wochen verschieben, ohne störende Meldung. Und ohne Kontakt zum Internet ist die Gefahr = Null! Aber leider benötige ich noch ein Win10. Nicht alles läuft unter Wine.

  • die ständigen update-Aufforderungen sind inakzeptabel.


    Was für eine Aussage… Du solltest viel lieber dankbar sein, dass es Updates gibt und in diesem besonderen Fall auch froh, dass du mit Firefox 82.0.2 eine Aufforderung zum Update erhältst, immerhin wurde in Firefox 82.0.3 eine kritische Sicherheitslücke behoben. Da kann man gar nicht genug hervorheben, wie wichtig es ist, dass du den Browser aktualisiert. Aber ja, "inakzeptabel"… :rolleyes:


    Und dann soll ich immer updaten, nur weil FF fast täglich neue updates bringt?


    Diese Behauptung ist ja mal ganz klar gelogen.


    Unter Linux funktioniert das besser.


    Nicht wirklich. Für Linux erscheint die gleiche Anzahl an Updates. Mag sein, dass du dort eine Paketverwaltung nutzt und die dich nicht über Updates benachrichrigt, das hat mit Firefox aber dann nichts zu tun.


    Dort kann ich ein update um Wochen verschieben


    Auch auf Linux sind Sicherheitslücken umgehend zu schließen! Oder hältst du Sicherheit nur für einen dummen Scherz? :/


    Und ohne Kontakt zum Internet ist die Gefahr = Null!


    Auch diese Aussage entspricht nicht der Wahrheit.

  • Ich habe es jetzt geschafft. Ein kleiner Eintrag in den Policies-Einstellungen der registry sollte das Thema erschlagen.

    Damit bin ich wieder Herr über meinen Rechner, um mehr geht es nicht.


    Wen es interessiert: Local_Machine- Software- Policies und hier Mozilla-Firefox anlegen. Dann xxxxxx setzen.

    Hier gefunden!


    Beste Grüße


    Edit 2002Andreas

    Ich habe die Erklärung und den Link gelöscht.


    Zitat aus unseren Forenregeln:

    5.2 Support zu veralteten Versionen

    Zitat

    jedoch duldet das Team keine Tipps, welche dem alleinigen Ziel dienen, veraltete Versionen zur dauerhaften Verwendung zu installieren.


  • 2002Andreas

    Hat das Thema geschlossen.