Anliegen zu BitWarden Passwort-Manager

  • Firefox-Version
    74.0 (64-bit)
    Betriebssystem
    Windows 10 Home

    Hallo und guten Tag zusammen! :)


    ...lange ist's her, dass ich hier im CampFirefox war...


    Die Welt scheint fast still zu 'stehen', das Leben jedoch geht für jeden persönlich weiter...


    So bin ich hier im Forum, um mir von Euch Hilfe und Ratschläge, Tipps ...zu holen...


    Es geht um das Anliegen von meinem ältesten Sohn (23J.), der zeitlich sehr eingenommen ist (...ist nur noch eine Frage der Zeit, bis dass er sich hier selber einen Account erstellt;)). Daher poste ich für ihn dieses Anliegen:


    Die Angaben zum PC meines Sohnes sind:

    • Firefox-Version: 74.0, 64-bit,
    • Betriebssystem: Windows 10 Home, Version 19.09, Betriebssystembuild 18363.720

    Die Angaben zu seinem Handy: Android, Version 7.1.2/ Nougat 7.1


    Er benutzt für seine Passwörter den Passwort-Manager BitWarden. Er hatte auch versch. Produkte angeschaut und dieses für seine Bedürfnisse passend gfunden:

    • Kostenlose Basis-Version, günstige Premium-Variante:
    • Open-Source-Projekt
    • Einfaches, intuitives Handling
    • Synchronisierung über die Cloud möglich
    • Zwei-Faktor-Authentifizierung
    • Self-Hosting über Docker möglich

    ...ich weiss: Passwörter in der Cloud sind nicht jedermanns Sache. ...für ihn war auch ansprechend, dass eine Synchronisierung über die Cloud zu PC und Handy möglich ist.

    Seit letzten Freitag (20.03.) hat er nun folgendes Problem: Er erhält immer wieder den Fehlercode "Fehler beim Abrufen" in der Desktopanwendung, wenn er versucht, sich anzumelden.
    Die Bitwarden-App funktioniert auf seinem Handy auch nicht.
    Sein Bitwarden:

    • Version 1.17.1
    • Shell 6.1.7
    • Renderer 76.0.3809.146
    • Knoten 12.4.0
    • Arichtecture x64

    Noch am Freitag Abend (22:15) hatte er eine E-Mail an den BitWarden Support support(ät)bitwarden.com geschrieben und Samstag in der Früh, 00:05, und folgende Antwort erhalten:

    Zitat von Support Bitwarden

    The "failed to fetch error" means the application can not communicate with the server. Could you please tell me

    • which device you are using, the OS version?
    • Are you self-hosting your server or using our cloud service?
    • Additionally, do you have any kind of VPN/Ad-blocking/Antivirus applications running?

    Regards, (...)

    Darauf die Antwort von meinem Sohn:

    Zitat von Antwort von meinem Sohn

    I use Bitwarden on the PC with Windows 10 and on the smartphone that runs on an Android system. On the PC I have Avast as an intranet protection. I have no special protection on my smartphone and still bitwarden does not work. Regards, (...)

    Also: "Ich verwende Bitwarden auf dem PC mit Windows 10 und auf dem Smartphone, das auf einem Android-System ausgeführt wird. Auf dem PC habe ich Avast als Intranetschutz (Anmerk. 'Goldsunshine': wohl Internet). Ich habe keinen besonderen Schutz auf meinem Smartphone und Bitwarden funktioniert immer noch nicht."


    Auf seine Antwort hat er noch keine Antwort vom BitWarden-Support erhalten.


    So gut ich konnte habe ich sein Anliegen hier gepostet und hoffe, dass es hier in der richtigen Rubrik ist....Ansonsten bitte ich um Eure Nachsicht...;)


    <3-lichen Dank für Eure Hilfe


    P.S. ...was ich noch erwähnen wollte: die Seite Bitwarden.com lässt sich weder von seinem noch von meinem PC aufrufen...

    bei mir zeigt es an: 'Fehler: Netzwerk-ZeitüberschreitungDer Server unter bitwarden.com braucht zu lange, um eine Antwort zu senden. (...)'

  • Da pfuscht ggf AVAST hinein, ein Programm, was bei einem Windows 10 System eh überflüssig ist... er soll dies mal komplett mit u.a. Deinstallationstool des Anwenders deinstallieren und nach einem Neustart des Computers einen neuen Versuch unternehmen...

    https://www.avast.com/de-de/uninstall-utility

    PS: Der Windows Defender und ein Sicherheitskonzept.... aber das kennst du ja... :), reichen aus!

  • Hallo,

    ... Boersenfeger(Post #2:( :) Hey, schön hast Du Dich gemeldet...vielen Dank


    ...habe Deine Anweisung mit Link meinem Sohn geschickt und werde sobald ich 'News' von ihm habe hier wieder rückmelden...:thumbup:


    Du hast recht: der Windows Defender und ein gesundes Sicherheitskonzept reichen aus.... ich für mich habe den Avast seit längerem deinstalliert...

  • ...und ich bin wieder da...schneller 'News' erhalten, als ich gedacht habe:


    Also, mein Sohn hat genau nach Deinen Anweisungen und Deinem Link, 'Boersenfeger', das Deinstallationsprogramm von AVAST,

    (Deinstallieren unserer Software mit avastclear) heruntergeladen und AVAST von seinem Desktop deinstalliert und danach den PC neugestartet.

    Er hat versucht Bitwarden zu erreichen... und er kommt nach wie vor an seine Daten...=>

    Zitat

    EDIT: Er hat versuch Bitwarden zu erreichen...und er kommt nach wie vor NICHT an seine Daten...

  • ...sorry, wegen der Verwirrung...da war ich einfach zu schnell mit Abschicken

    Zitat von Goldsunshine

    es sollte heissen: Er hat versucht Bitwarden zu erreichen... und er kommt nach wie vor NICHT an seine Daten...


    ...;)und als Mutter brauche ich keine 'Keule'...ne, wir verstehen uns gute und von unserem Sohn (23 J.) kann ich auch noch vieles lernen...

    es geht da auch über eigene Erfahrungen machen oder auch um Ratschläge austauschen...

  • Das solltest du dann ggf. in Beitrag #5 auch noch korrigieren..

    Da weder er noch du die Seite erreichen kannst, was ich eben erst las.. liegt es wohl an bitwarden. Da ich diesen Dienst nicht nutze (wozu auch?) kann ich es nicht überprüfen. Ggf. findet sich ja noch jemand, der das Problem bestätigen kann.

    Er soll sich ggf. mal fragen, ob er einen externen Passwort-Manager überhaupt benötigt... ich nutze die integrierten Möglichkeiten im Firefox auf Desktop und Smartphone..

    Edit: aktualisiert durch Fox2Fox Beitrag, wobei ich die Webseite auch aufrufen kann. Ggf. war gemeint, ob eine Anmeldung funktioniert...

  • ...'Fox2Fox': Hey, hallo Fox2Fox, schön hast Du Dich gemeldet...vielen Dank


    ...ich habe Deinen Link nochmal in meinem Browser (FF) probiert zu öffnen...geht nicht: "Fehler: Netzwerk-Zeitüberschreitung

    Der Server unter bitwarden.com braucht zu lange, um eine Antwort zu senden."


    Mein Sohn hat auf seinem Desktop den Edge und noch Opera und mit beiden Browsern kann er die Seite von Bitwarden nicht aufrufen...

  • Die Seite kann in keinem Browser aufgerufen werden und in der Beschreibung des Problems steht, dass es um die Desktop-Anwendung geht. Um Firefox geht es hier also gar nicht, wenn ich das alles richtig verstehe.


    Die Bitwarden-Seite funktioniert jedenfalls und sowohl die Fehlermeldung der Desktop-Anwendung als auch des Browsers bei Aufruf der Website deuten darauf hin, dass hier etwas blockiert wird: Sicherheits-Software, Malware, Hardware-Firewall, selbst veränderte DNS-Einstellungen, DNS-Problem des Providers. Das sind die klassischen Verursacher.

  • Hallo zusammen...


    ...'Boesenfeger': danke Dir...ich habe meinen Post #5 korrigiert... zwischenzeitlich hat er eine andere Lösung für sich gefunden...


    Er möchte aber gerne seine Daten in Bitwarden sowie seinen Account dort löschen und dazu müsste er sich anmelden können.

    Dies kann er jedoch nicht...

  • Wenn alle Browser die Seite nicht aufrufen können, dann stimmt doch grundsätzlich etwas nicht.


    Ihr habt sicher eine Provider-Box. Diese mal für 1 Minute vom Stromnetz trennen, die evtl. nachfolgende Synchronisation abwarten, bis alle Anzeigen wieder grün leuchten. Dann noch mal die Seite aufrufen.


    Wenn ich mich bei bitwarden einloggen möchte, sieht die URL so aus

    https://vault.bitwarden.com/#/

    Klappt es damit?

  • ...'Sören Hentschel': Hallo...Dir lieben Dank für Deine Meldung...hat sich gekreuzt, als ich meine Meldung am Schreiben war...habe Deine jetzt erst gesehen...

    ...es geht eigentlich nicht um Firefox... so gut, wie ich kann beschreibe ich es:


    im Screenshot ist seine Bitwarden-Anwendung, wo er sich einloggt und dort erscheint eben diese Fehlermeldung 'Fail to fetch'... Sicherheits-Software wie Avast hat er deinstalliert ....

    Verändert oder selber blockiert hat er -nach seinem Wissen- nichts.... Wo selbst die DNS-Einstellungen verändert werden können, entzieht sich meines Wissens...


    Wo müsste allenfalls nachschauen?

  • Hallo zusammen...


    ...'Fox2Fox': unser Sohn geht mit einem eigenen Gerät/Box in's Internet: Mobile WiFi Router-Einrichtung mit dem HUAWEI E5573.


    Seit dem Freitag Abend (20.03.), seitdem dieses Problem vorliegt, hat er seine Box am SA und SO jeweils ein- und wieder ausgeschaltet... da sollte doch die Synchronisation mehr als 1X gemacht worden sein...(nach meinem Erachten...)

  • Vielleicht einfach mal ein Live-Linux für CD/DVD herunterladen (und brennen) und es damit versuchen, dann sind die Windows-Sünden aussen vor.

    Zitat

    dass hier der eine nicht weiß

    Das weiss er selber doch nicht, wie soll Mutti es dann verstehen? Es fehlen eine ganze menge Infos, zB Android - welcher Browser? Was ist mit alternativen Browsern unter Windows? Win10 hat Edge eingebaut, aber auch der IE ist noch vorhanden. Avast Uninstaller benutzt? Vermutlich nicht. https://www.avast.com/de-de/uninstall-utility


    Das passiert, wenn Nicht-IT-affine Menschen irgendeinen Blödsinn im Netz lesen und es prompt umsetzen, statt mal vorher nachzufragen, ob zB ein anderes Antivirus unter Windows überhaupt Sinn macht. Vor allem nicht, wenn man mit fremden Daten umgehen will. Da müssen sämtliche Alarmleuchten angehen.

    Hier sollte etwas stehen, aber ich befürchte, du könntest es nicht ertragen. Daher ist dein Einfallsreichtum gefragt, überrasche mich.