Wechseln zwischen Browser-Schrift und Webpage-Schrift: Ausnahmen definieren

  • Firefox-Version
    73.0.1
    Betriebssystem
    Win7, bald wird es Linux sein

    Hallo zusammen,

    Es gibt zwar Addons, mit deren Hilfe man zwischen der Schrift der Website und der Browser-Schrift umschalten kann.

    z.B.

    https://addons.mozilla.org/de/firefox/add…nts/?src=search

    https://addons.mozilla.org/de/firefox/add…nts/?src=search

    https://addons.mozilla.org/de/firefox/add…nts/?src=search

    Aber keines dieser Addons kann Ausnahmen definieren.

    Ich möchte zum Beispiel mmer die Schrift des Browsers verwenden ausser z.B. auf Seite X und Y. Dort möchte ich, dass automatisch die von der Website vorgesehene Schrift verwendet wird.

    Gibt es irgend eine Lösung, die es ermöglicht irgendwie solche Ausnahen zu hinterlegen? (Vor ein paar Jahren gab es solche Addons.)

  • In Bezug auf deine letzte Anfrage zu Webfont - nein, das funktioniert dort nicht. (ich habs nämlich ausprobiert).

    Was du suchst, muss in userContent oder in Stylus rein.

    font: blablubb !important;

    Aber auch hier der Hinweis an dich - nicht alles, was machbar ist, er gibt auch Sinn und ist meistens kontraproduktiv. Ich vermute auch, du bist irgend einem Blödsinn zu Tracking aufgesessen und versuchst nun alles, das auch umzusetzen mit deinen bescheidenen Mitteln.

    Wir sind keine Beschwerdestelle, hier gibt es nur Lösungen!

  • Es geht darum, jene Websiten, die nicht richtig funktionieren, wenn man sie mit der "Browser-Schrift" aufruft als Ausnahme zu definieren, so dass diese ihre eigene Web-Schrift verwenden dürfen.

    Ich habe jetzt einmal folgende Seite aufgerufen, ohne die Schrift auf "Browser Schrift" umzustellen.

    https://www.fhnw.ch/de/die-fhnw/bi…ibliothek-olten

    Dann habe ich mir die Schrift des dynamischen Elements (dynamische Elemente sind Öffnungszeiten, Team, "Ferien und Feiertage"), das nicht funktioniert, wenn die Website mit Browserschrift aufgerufen wird, anzeigen lassen.

    Es ist "Raleway, sans-serif".

    Wenn ich die Seite zwinge, die Browser Schrift zu verwenden, dann ist es

    "sans-serif, Raleway" und die dynamischen Elemente funktionieren nicht mehr:

    Du schlägst also vor, mit dem oben geposteten Befehl in Stylus die Schrift "Raleway, sans-serif" zu erzwingen?

  • Die Ursache des Problems mit der von dir genannten Beispielseite liegt meiner Meinung nach am Skript der Seite und nicht an der Schrift. Aus meiner Sicht willst du hier nur ein Symptom bekämpfen, dass möglicherweise nur bei dieser einen Website auftritt.

    Übersetzer für Obersorbisch und Niedersorbisch auf pontoon.mozilla.org u.a. für Firefox, Firefox für Android, Firefox für iOS, Firefox Klar/Focus für iOS und Android, Thunderbird, Pootle, Django, LibreOffice, LibreOffice Onlinehilfe, WordPress

  • Ich kenne noch eine andere Seite, die sich ähnlich verhält:

    https://www.srf.ch/play/tv

    Auch hier:

    Öffne ich die Seite mit der von der Website vorgeschlagenen Schrift (browser.display.use_document_fonts = 1), dann funktioniert sie.

    Setze ich browser.display.use_document_fonts = 0 (Addon: Toggle Fonts)

    dann funktioniert sie nicht.

    Wenn es eine Möglichkeit gäbe irgendwie eine Liste mit Ausnahmen zu hinterlegen mit Webseiten, auf welchen immer browser.display.use_document_fonts = 1 erzwungen werden soll, dann wäre das kein Problem mehr. (Ob das dann Symptombekämpfung ist oder nicht, kann ich nicht beurteilen.)

    In folgendem Faden habe ich die Feststellung gemacht:

    Weshalb beeinflusst "browser.display.use_document_fonts" dynamische Elemente?

    In diesem Faden hier bin ich auf der Suche nach einer Lösung.

  • Die Frage solltest du an die Betreiber der betroffenen Websites richten, denn dazu kommt in diesem Forum nur eine sehr überschaubare Menge an Menschen überhaupt in Frage und de facto würde derjenige, der viel Zeit investiert, um das zu analysieren, die Arbeit machen, für die jemand anderes bezahlt wird. Vor allem minimierte JS-Dateien ohne öffentliche Sourcemaps sind zu diesem Zweck nicht hilfreich.

  • Du könntest den Betreibern der betroffenen Websites das Problem melden und um eine Behebung bitten. Ob das passieren wird, ist natürlich nicht gesagt, vor allem da wir hier von einer Konfiguration sprechen, mit der du für die allermeisten Websites vermutlich in einen vernachlässigbaren Bereich fällst. Es ergibt aus Betreiber-Sicht einfach nicht viel Sinn, Ressourcen in ein Problem zu investieren, welches hausgemacht ist und nur einen unter 10.000 Menschen betrifft. Die Zahl ist fiktiv, da ich keine Zahl dazu kenne, soll aber auch nur verdeutlichen, worauf ich hinaus will. Denn jeder Einsatz von Ressourcen kostet ein Unternehmen Geld und es geht hier um kein Problem, welches unter normalen Voraussetzungen existiert.

    Nichtsdestominder empfehle ich, Webseiten-Probleme immer zu melden, weil man nie wissen kann und vielleicht findet auch so ein Problem ja mal Berücksichtigung. Letztlich muss das Problem erst einmal bekannt sein, damit überhaupt die Chance auf eine Behebung besteht.

  • Also kommt wohl doch nur eine Symptom-Bekämpfungs-Lösung in Frage.

    Na dann mach doch diese Arbeit selbst, unbezahlt.

    Dabei könnte die Problembehebung fast nicht einfacher gehen: Der Seitenbetreiber sitzt in der Schweiz, noch besser, in der deutschsprachigen Schweiz. Da fällt schon mal das Sprachproblem weg, das du hättest, wenn du das Problem als Firefox-Bug in Bugzilla melden müsstest, denn dort läuft alles in Englisch ab. Eine E-Mail an den Seitenbetreiber sollte reichen.

    Übersetzer für Obersorbisch und Niedersorbisch auf pontoon.mozilla.org u.a. für Firefox, Firefox für Android, Firefox für iOS, Firefox Klar/Focus für iOS und Android, Thunderbird, Pootle, Django, LibreOffice, LibreOffice Onlinehilfe, WordPress

  • und de facto würde derjenige, der viel Zeit investiert, um das zu analysieren, die Arbeit machen, für die jemand anderes bezahlt wird.

    Meine Frage war genereller Natur, weil es auch mich wundert, dass man damit einen Scriptfehler erzeugen kann. Einen großen Aufwand soll deshalb niemand betreiben. Ich dachte, das ginge vielleicht einfacher.

  • dass man damit einen Scriptfehler erzeugen kann.

    Der Skriptfehler wird nicht durch die Firefox-Einstellung erzeugt; der Skriptfehler ist schon vorhanden, tritt aber nur unter einer bestimmten Bedingung auf, nämlich wenn die Firefox-Einstellung browser.display.use_document_font den Wert 0 hat. Die Ursache für diese Bedingung liegt im Skript. Dadurch lässt sich der Fehler nachvollziehen, mehr aber auch nicht.

    Übersetzer für Obersorbisch und Niedersorbisch auf pontoon.mozilla.org u.a. für Firefox, Firefox für Android, Firefox für iOS, Firefox Klar/Focus für iOS und Android, Thunderbird, Pootle, Django, LibreOffice, LibreOffice Onlinehilfe, WordPress

  • Ich habe inzwischen eine Rückmeldung erhalten von

    https://www.fhnw.ch/de/die-fhnw/bi…ibliothek-olten

    (Vielleicht interessiert es ja jemanden.)

    Die scheinen aber das Problem nicht richtig einzuschätzen. Die Antwort:

    Zitat von Website-Betreiber (bzw. der Kontaktperson zum Website-Betreiber):

    Ich konnte dies zwischnezeitlich abklären und kann Ihnen folgendes dazu sagen: Unser Design, Schriftgrösse etc. ist darauf ausgelegt, dass es mit unseren Einstellungen (CSS, JS, HTML) so optimal daher kommt. Auch die Browser und deren Versionen sind da mitentscheidend.

    Wird nun jedoch “default” eine andere Schrift vorgezogen und zusätzlich noch das Aliasing ausgeschaltet, können wir eine optimale Darstellung nicht mehr gewährleisten. Dieses Risiko geht zu lasten den Benutzers.

    Beispielsweise könnte ich als Benutzer Javascript auf der gesamten Seite deaktivieren, das entfernt mir sämtliche Werbungen was zu begrüssen ist, ich muss aber damit leben, dass alle Element die Javascript benötigen nicht mehr funktionieren.

    Freundliche Grüsse

    Weshalb wurde in der Antwort "Aliasing" erwähnt?

    Antwort: Weil ich vom Webseitenbetreiber gefragt wurde, weshalb ich standardmässig die Browserschriften verwende. Dann habe ich geantwortet, dass ich eben Systemweit (nicht im Browser) "Aliasing/Schriftenglättung" ausgeschaltet hätte, weil ich gerne eine gestochen scharfe Schrift habe. Was aber dann dazu führt, dass Aliasing optimierte Websiten-Schriften ganz schlecht lesbar sind, und ich deshalb standardmässig die Browserschrift verwende.

    Weshalb wurde in der Antwort "Javascript" erwähnt?

    Antwort: Ich habe nicht geschrieben, dass ich "Javascript" ganz oder teilweise blockiere. Dies hat ja mit meiner Anfrage gar nichts zu tun. Das Problem tritt ja mit voll aktiviertem Javascript auf.

    Sondern ich habe folgendes geschrieben (Ich hoffe das stimmt so. Denn ich persönlich habe keine Ahnung. Ich habe das nur von mulipo und Sören so übernommen und versucht in eigene Worte zu fassen):

    Der Grund für diese Disfunktion liegt vermutlich am Java Script und hat nicht direkt etwas mit der Wahl einer anderen Schrift zu tun. Es stellt sich also die Frage, weshalb es zu einem Script Fehler kommt, wenn man die Browser eigene Schrift verwendet. Ich frage mich, ob ich durch das "nicht Erlauben" von Website-Eigenen Schriften einen Programmierfehler auf der Website aufgedeckt habe, der sich normalerweise nicht auswirkt, aber dennoch vorhanden ist und zu beheben wäre.

    Man sieht, dass der Website Betreiber das Problem nicht richtig einachätzt.

    ->Mit meinen eigenen Worten sallop formuliert, sagt doch der Website-Betreiber: "Das Problem ist nicht ein Fehler auf der Website, sondern dass der Benutzer nicht die Standardeistellungen nutzt."

    Ich habe vermutet, dass es irgendwie so herauskommt. Aber wie Sören sagt, versuchen kann man es.

    Ich denke aber, ich werde nicht nachhaken. Ich kann mich ja fachlich mit dem Website-Betreiber nicht auf gleicher Augenhöhe austauschen, denn was ich im Mail geschrieben habe (Sprich: "Der Grund für diese Disfunktion liegt vermutlich am Java Script und hat nicht direkt etwas mit der Wahl einer anderen Schrift zu tun. ...") verstehe ich ja selber gar nicht (ich meine in der Tiefe.) Das heisst, ich kann nicht nachhaken.

    Ich als Laie kann es ja nicht besser wissen, als der Website-Betreiber.


    Vom anderen Website-Betreiber habe ich noch nichts gehört.

    2 Mal editiert, zuletzt von Bafire (9. März 2020 um 13:38)

  • "Das Problem ist nicht ein Fehler auf der Website, sondern dass der Benutzer nicht die Standardeistellungen nutzt."

    Da würde ich dem Betreiber widersprechen, auch wenn ich seinen Standpunkt verstehe. Ich würde es daher anders formulieren, nämlich so:

    Es ist natürlich ein Fehler der Website. Es kann nie ein "Fehler" sein, dass der Benutzer eine vorhandene Einstellung des Browsers verwendet, zumal ja ansonsten so gut wie gar keine Website ein Problem mit dieser Einstellung hat (ich find's schon erstaunlich, dass du zwei Websites gefunden hast, mir waren dadurch verursachte Probleme völlig neu). Klar hat der Betreiber aber auch das Recht, eine Konfiguration, welche so gut wie keinen Benutzer der Website betrifft, zu ignorieren, weil sich Kosten / Nutzen einfach nicht rechnen. Das ist komplett verständlich und wäre so formuliert eine ehrlichere Aussage.

  • Danke Sören.

    Und hier noch die Antwort von Website-Betreiber 2:

    Wir sind aktuell daran, den Videobereich von http://srf.ch/play neu aufzubauen. Die Entwickler haben wir bestätigt, dass dieses Problem in der neuen Version nicht mehr auftritt.Dort wird es also behoben.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Eigentlich ging es mir in diesem Faden nicht um diese beiden Seiten, sonst hätte ich das Thema im Forum "Probleme mit Websites" veröffentlicht.

    Es kann auch mal sein, dass die Darstellung der Website durch die Wahl der Browserschrift schlecht wird, und dann möchte ich so eine Website auch als Ausnahme definieren können.

    Ich kann natürlich mit dem Toggle Addon bei Bedarf die Schrift umschalten, aber da dadurch die Schrift

    1. nicht nur im aktuellen Tab, sondern Browser-weit umgeschaltet wird, dauert das etwas, da ich immer sehr sehr viele Tabs geöffnet habe.

    2. Manchmal denke ich auch nicht mehr daran, dass die Seite deshalb schlecht aussieht, weil die Browserschrift verwendet wird. Wenn die Umschaltung automatisch für eine bestimmte Homepage erfolgen würde, dann wäre dies eine gute Sache.

    Da es momentan keine Addons gibt, die Ausnahmelisten unterstützen, liegt wohl nahe, dass Ausnahme-Listen mit WebExtensions nicht mehr umgesetzte werden können (Im Gegensatz zu früher).

    Mir ist nicht klar, ob mir @.DeJaVu in Post #2 sagen wollte, dass es generell nicht möglich ist oder nur bei diesen 3 Addons.

    Zitat

    In Bezug auf deine letzte Anfrage zu Webfont - nein, das funktioniert dort nicht. (ich habs nämlich ausprobiert).

    Falls es mit WebExtensions generell nicht möglich ist, ist meine Frage:

    Müsste Mozilla dazu auch wieder zuerst irgendeine Einstellung per API zugänglich machen? Und dann ginge es?

  • Müsste Mozilla dazu auch wieder zuerst irgendeine Einstellung per API zugänglich machen? Und dann ginge es?

    Es gibt in Firefox nur eine globale Einstellung dafür und dafür gibt es bereits eine WebExtension-Schnittstelle. Fun Fact: Ich war es, der die WebExtension-Schnittstelle in Firefox implementiert hat, das war mein erster Beitrag zum Firefox-Quellcode: https://hg.mozilla.org/mozilla-central/rev/10697d111e50 ;)

    Aber es gibt keine Firefox-Schnittstelle, um das Verhalten pro Seite zu steuern, damit auch nichts, was Mozilla für WebExtensions zugänglich machen kann.

    Im Prinzip könnte eine Erweiterung aber schon eine Ausnahmeliste pflegen und dann auf den aktiven Tab reagieren, indem je nach aktivem Tab die globale Einstellung aktiv oder inaktiv gesetzt wird. Wie effizient das ist, sei mal dahingestellt, aber es sollte funktionieren.

  • Zitat

    Aber es gibt keine Firefox-Schnittstelle, um das Verhalten pro Seite zu steuern, damit auch nichts, was Mozilla für WebExtensions zugänglich machen kann.

    Danke. Damit ist wohl klar, dass es diese Funktion seitenspezifisch einfach in keiner Weise mehr gibt.

    Sehr schade.

    Zitat

    Fun Fact: Ich war es, der die WebExtension-Schnittstelle in Firefox implementiert hat, das war mein erster Beitrag zum Firefox-Quellcode: https://hg.mozilla.org/mozilla-central/rev/10697d111e50

    Ich weiss. ;)

    Damals ging ich davon aus, dass das dann auch wieder seitenspezifisch funktionieren würde:

    Re: Ersatz für "Document font toggle"

    Einmal editiert, zuletzt von Bafire (12. März 2020 um 14:43)