Beiträge von Bafire

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.

    Ergänzung: Präzisierung:


    Mit der UBlock Option "Freigabe der lokalen IP-Adresse via WebRTC verhindern", werden in "about:config" die Einstellungen ...

    Code
    media.peerconnection.ice.default_address_only

    ... und ...

    Code
    media.peerconnection.ice.no_host

    ... von "false" auf "true" gestellt.


    Das betrifft, wie Thunderbyte gesagt hat, die IP Adressen-Art 1), die dann abgeschaltet werden (Post #6):

    Zitat

    1. Die im internen LAN. Für Fritzboxbenutzer ist das meist eine wie 192.168.178.x

    Hier das Ergebnis von

    CSS
    @-moz-document domain("ricardo.ch") {
    @font-face {
    font-family: "Material Icons" !important;
    src: url("https://github.com/google/material-design-icons/blob/master/iconfont/MaterialIcons-Regular.ttf")
    format("truetype") !important;
    }
    }

    Leider wirkt der Code nicht auf ricardo.ch. -> Die Material Icons werden trotzdem nicht angezeigt.




    **************************************************************************************************************

    Aber in meiner benutzerdefinierten Schrift sind ja doch jetzt die "Material Icons" eine lokale Schrift, genau wie die Buchstabenzeichen von Arial. (?)

    Um zu überprüfen, ob ich die Material Icons in meiner benutzerdefinierten Schrift wirklich in die richtigen Unicode-Zeichen-Boxes eingefügt habe, wollte ich jetzt mal mit "Rechtsklick->Element untersuchen" das zu einem "Material Icon" zugeordnete Unicode Zeichen herausfinden. Leider wird der Unicode im Gegensatz zu den Awesome Font- Icons bei den "Material Icons" nicht angezeigt:



    Ich suche also so etwas wie z.B. "\E012"

    Oder habe ich etwas übersehen?

    Also, ich wollte mal Dein Script ausprobieren.


    Und bevor ich Deinen Code in die userContent.css kopierte, wollte ich sicherstellen, dass ich alles richtig vorbereitet habe nach

    Anpassungen von Firefox-Oberfläche mittels userChrome.css und Webseiten mittels userContent.css


    Dabei habe ich folgendes festgeestellt:

    Wenn ich in der userContent.css folgenden Code platziere:

    Code
    * {background: pink !important}

    Dann sehe ich, dass die userContent.css funktioniert, weil nämlich der Hintergrund pink wird. Was dafür spricht, dass ich alles richtig vorbereitet habe.


    Aber wenn ich Deinen Testcode von

    Anpassungen von Firefox-Oberfläche mittels userChrome.css und Webseiten mittels userContent.css


    CSS
    @-moz-document domain("www.camp-firefox.de") {
    Html > Body {
    background: burlywood !important;
    }
    }

    in die userContent.css schreibe, dann funktioniert es nicht, was wiederum dafür spricht, dass ich irgendetwas falsch gemacht habe.


    *verwirrt

    Betrifft:Lupen-Symbol auf http://www.camp-firefox.de:

    Du könntest also zwei Dinge tun: Entweder den Zeichencode F002 in deinem Arial duch ein Lupensymbol belegen (neu einbauen!) oder irgendein anderes Zeichen nutzen, das standardmäßig in Arial enthalten ist.



    Betrifft Material Icons auf ricardo.ch:

    Fakt ist, es wird ebenfalls der private Unicode-Bereich genutzt.



    So. Obwohl ich es alles andere als verstehe, habe ich jetzt nach dem Motto "Probieren geht über studieren" einfach mal etwas ausprobiert:


    Ich habe mir eine benutzerdefinierte eigene Schrift gemacht nach dem Vorschlag von milupo. Milupo schlägt für das Lupens-Symbol vor, den Zeichencode F002 mit einem Symbol zu belegen.


    -> Das habe ich jetzt gemacht. Und es hat geklappt.


    Nun habe ich das Gleiche auch mit den Material Icons versucht. Ich habe also die folgende Datei heruntergeladen:

    https://github.com/google/mate…MaterialIcons-Regular.ttf


    Sie enthält die "material Icons". Dann habe ich geschaut, welche Zeichencodes in obiger *.ttf für die Material Icons benutzt wurden und habe dann diese in meine benutzerdefinierte eigene Schrift eingefügt. Also die gleichen Zeichencodes besetzt. So habe ich jetzt eine Schrift die sowohl die Zeichen für "Arial" enthält, wie auch ein Zeichen für das Lupen-Symbol, wie auch die "Material Icons". Alles in einer Schrift.


    Aber leider: Im Gegensatz zum Lupen-Icon auf camp-firefox.de, das jetzt wunderbar funktioniert (nicht mehr fragil), funktioniert das mit den "Material Icons" auf ricardo.ch nicht.

    Danke milupo für den Link.


    Insbesondere folgendes verstehe ich nicht:


    Zitat:

    if the content uses PUA codepoints, and those codepoints aren't supported by the default font, then they'll be displayed using the next font in the list.

    https://bugzilla.mozilla.org/show_bug.cgi?id=1638585



    Ich muss etwas raten:

    Es wird also in der in den Einstellungen gewählten Schrift im betreffenden "Unicode" gesucht und wenn festgestellt wird, dass die Box dort leer ist, wird <die nächste Schrift in der Liste für die Darstellung ausgewählt>.


    Von was für einer Liste wird hier gesprochen? Und wie stelle ich fest, welche Schrift bei mir als nächstes in dieser Liste steht?

    Da war ich etwas zu ungenau in der Formulierung in Deinem Zitat.

    Besser gewesen wäre, wenn ich geschrieben hätte:

    Zitat

    Gibt es auf irgendeine Weise die Möglichkeit auf der gleichen Seite beides zu bekommen? Vielleicht auf Umwegen?

    Ich möchte also, dass irgendwie als Schrift für eine Seiten jeweils "Arial" verwendet wird, aber dass ich trotzdem auf dieser Seite in den Genuss von "google material icons" komme.


    Also:

    Bei der von Dir vorgestellten Methode hat man auf einer bestimmten Seite entweder:

    A) "Seiten-eigene-Schriften" + Icons

    oder

    B) Arial + keine Icons


    Ich möchte aber gerne:

    C) Arial + Icons

    Danke Zitronella fürs reproduzieren.


    Es geht ja grob gesagt um 2 Sachen:


    1. Das Such-Icon von Awesome, das Du oben getestet hast:

    -Funktioniert manchmal in Linux, je nach Einstellung. Ist aber fragil. (Es sollte ja egal sein, welche Schrift dort eingestellt ist.)

    -Funktioniert problemlos mit Windows.


    2. Die "Material Icons" (z.B. auf http://www.ricardo.ch ) :

    -Funktioniert nicht mit Linux

    -Funktioniert nicht mit Windows






    Heisst das, ich bin auf einen Bug gestossen?


    Ich kann das Problem nicht reproduzieren. Da ich kein Linux nutze, kann ich das aber auch nicht unter den gleichen Voraussetzungen nachstellen und dementsprechend kein Linux-spezifisches Problem ausschließen.

    Sprichst Du jetzt von den "Material Icons" von http://www.ricardo.ch ,

    oder vom Such Icon von Awesome?

    oder von beidem?


    Bei den "Material Icons" ist es kein Linux spezifisches Problem. Sondern das klappt auch nicht in Windows.


    Nutzt Du einen Mac?

    Und wenn ja: Gibt es dort das Problem mit den "Material Icons" im Zusammenhang mit

    "Seiten das Verwenden von eigenen statt der oben gewählten Schriftarten erlauben <deaktiviert>"

    nicht?

    Danke clio fürs testen!


    OK.


    Während es für ...

    https://www.camp-firefox.de

    ... irgendwie möglich ist mit der Konfiguration ...


    + Linux

    + neues Profil

    + "Seiten das Verwenden von eigenen statt der oben gewählten Schriftarten erlauben" deaktiviert


    ... das Lupen Icon anzuzeigen (siehe Post #3 und Post #14), bringe ich die falsch dargestellten Icons auf folgender Seite gar nicht weg:

    http://www.ricardo.ch


    Ich spreche auch hier von der Konfiguration:

    + Linux

    + neues Profil

    + "Seiten das Verwenden von eigenen statt der oben gewählten Schriftarten erlauben" deaktiviert




    Und dieses Mal sind es tatsächlich "material icons".


    Könntest Du das auch mal testen clio?

    A)

    Ich kann das bestätigen, ausser wie gesagt für die Kombination

    + Linux

    + neues Profil

    + "Seiten das Verwenden von eigenen statt der oben gewählten Schriftarten erlauben" deaktiviert

    + Arial als Serif



    B)

    Du könntest also zwei Dinge tun: Entweder den Zeichencode F002 in deinem Arial duch ein Lupensymbol belegen (neu einbauen!) oder irgendein anderes Zeichen nutzen, das standardmäßig in Arial enthalten ist.


    Danke für diese Idee. Ich habe U+F002 mit dem Programm Fontforge gefunden:


    Allerdings interessiert mich zuerst auch noch folgendes:



    C)


    1)

    In der Kombination ...

    + Linux

    + neues Profil

    + "Seiten das Verwenden von eigenen statt der oben gewählten Schriftarten erlauben" deaktiviert

    + Arial als Serif

    ... wird das Lupensymbo nicht korrekt dargestellt, aber das "Berechtigungen"- Icon (Glockensymbol) schon und das "Konversations"-Icon auch:


    -> Ich hätte erwartet, dass alle Icons von "Awesome" nicht richtig dargestellt werden, sobald eines nicht richtig dargestellt wird.

    Es scheint also einen Unterschied zwischen dem Lupen-Icon und den anderen Icons zu geben. Was ist der Unterschied zwischen dem Lupen Symbol und dem Glockensymbol?


    (Das "Berechtigungen"- Icon (Glockensymbol) und das "Konversations"-Icon scheint ja sehr wohl auch von "Awesome" zu sein, ich habe die beiden Icons jedenfalls dort gefunden:

    Konversations-Icon: https://fontawesome.com/icons?…=comments%E2%80%8B&m=free

    Glocken-Symbol: https://fontawesome.com/icons?…ery&q=Notification&m=free




    2)

    Wenn ich in der Kombination ...


    + Linux

    + neues Profil

    + "Seiten das Verwenden von eigenen statt der oben gewählten Schriftarten erlauben" deaktiviert

    + Arial als Serif


    ... die Seite

    https://fontawesome.com/icons?d=gallery&q=search&m=free

    ... aufrufe, dann wird das "Search"-icon nicht richtig angezeigt, die anderen Icons werden jedoch richtig angezeigt.:


    Auch hier hätte ich erwartet, dass sobald ein Icon nicht richtig dargestellt wird, auch die anderen Icons nicht richtig dargestellt werden. Was also ist der Unterschied, zwischen dem Lupen-Icon und den anderen Icons?

    Ich habe jetzt das Gleiche in Windows 10 auch noch ausprobiert.


    Dort wird das Such-Icon korrekt angezeigt. Sowohl wenn ich die Schrift "Times New Roman" als Serif definiere, wie auch wenn ich "Arial" als Serif definiere. (bei deaktiviertem "Seiten das Verwenden von eigenen statt der oben gewählten Schriftarten erlauben")


    Wenn ich in Linux Serif auf "Times New Roman" zurückstelle, dann wird das Such-Icon korrekt dargestellt. Wechsle ich wieder auf Arial, wird es wieder falsch dargestellt.


    (?)

    Hallo Sören. :)


    Nein, hier werden keine Material Icons verwendet, sondern Font Awesome:

    https://fontawesome.com/

    Danke für die Korrektur.


    Vor langer Zeit wäre diese Aussage zutreffend gewesen. Aber Firefox kann Icon-Schriften nun schon ziemlich lange unterscheiden, sprich auch wenn du die Checkbox aktivierst, werden - zumindest in einem gesunden Firefox - die Icons korrekt dargestellt.

    Ich habe das jetzt einmal mit dem "Font Awesome"-Such-Icon von der Firefox-Seite in einem frischen Profil getestet.


    Ergebnis: Tatsächlich. Wenn ich die Option so einstelle, dass "eigene" Schriften nicht erlaubt sind, wird das Such-Icon trotzdem korrekt angezeigt.


    Also habe ich weitere Versuche unternommen und folgendes herausgefunden:


    Wenn ich jetzt in dem neuen Profil zusätzlich noch folgende Schriften auswähle:


    Und Firefox neu starte, dann wird das Such Icon plötzlich nicht mehr richtig angezeigt!


    (?)

    Hallo,


    Was sind "google material icons"?


    Das sind diese Zeichen hier:

    https://google.github.io/mater…ould-be-mirrored-for-rtl-


    Auf der Forumseite vom Firefox-Forum scheint auch so ein Icon benutzt zu werden (Suchsymbol):



    Allerdings scheint es so zu sein, dass man entweder nur A) haben kann oder nur B):


    A) Aktiviertes Kontrollkästchen in den Einstellungen bei "Seiten das Verwenden von eigenen statt der oben gewählten Schriftarten erlauben"

    und

    korrekt dargestellte "google material icons"



    B) Deaktiviertes Kontrollkästchen in den Einstellungen bei "Seiten das Verwenden von eigenen statt der oben gewählten Schriftarten erlauben"

    und

    nicht korrekt dargestellte "google material icons"


    Das sieht dann so aus:



    Frage:

    Gibt es auf irgendeine Weise die Möglichkeit beides zu bekommen? Vielleicht auf Umwegen?

    Ich möchte also, dass irgendwie als Schrift für meine Seiten jeweils "Arial" verwendet wird, aber dass ich trotzdem in den Genuss von "google material icons" komme.

    Ist das unmöglich?


    Danke.

    Lieben Dank Euch beiden.



    Ich habe beide Scripte ausprobiert.

    Zitat

    Dieses Skript verwende ich persönlich auch, aber dieses fügt keine neuen Felder hinzu (wie bspw. "Beschreibung"), sondern erweitert lediglich das Popup-Fenster von "Lesezeichen hinzufügen/bearbeiten" um schon existierende Felder

    Das kann ich bestätigen.



    Zitat

    und für das weitere funktionieren in zukünftigen Firefox-Versionen bedarf es permanenter Pflege am Benutzerskript. Letzteres kann für einen wirklich produktiven Einsatz unter Umständen problematisch sein.

    Schade.



    Zitat

    ... lediglich innerhalb der Lesezeichenbibliothek wird dieses Feld hinzugefügt, ...

    Das stimmt. Aber mit einer Kombination von beiden Scripten, erscheint das Feld "Beschreibung" dann auch im pop up Fenster.



    Und jetzt noch eine Frage:

    Ich habe herausgefunden, dass die Wörter im Beschreibungsfeld (von diesem Script) nicht durchsuchbar sind mit dem Eintippen von:

    Code
    Wort *

    ... in der Adresszeile.


    Die Entfernung des Feldes "Beschreibung" wurde ja vorgenommen, um die Performance von Firefox zu verbessern. Verliere ich jetzt mit diesem Script wieder an Performance, obwohl das Feld "Beschreibung" nicht durchsuchbar ist?

    Firefox bietet für Lesezeichen die folgenden Felder an:

    -Name

    -url

    -Schlagwörter

    -Schlüsselwort


    Das sind eigentlich erstaundlich wenige Felder.


    Mir fehlt noch:

    -Quelle (Also woher hat man den Link)

    -Beschreibung (Für eine ausführlichere Beschreibung als unter "Name" möglich ist)


    Meine Frage:

    Gibt es eine Möglichkeit, das individuell anzupassen, bzw. zu ergänzen?


    Eine Antwort oder gar Anleitung würde mich freuen.


    Besten Dank.