Alle geöffneten Firefox Tabs in eine PDF Datei konvertieren. Add On?

  • Hallo,


    ich bin hier neu, also habt bitte Geduld mit mir.

    Ich suche ein Add-on oder eine Möglichkeit möglichst effektiv und schnell mehrere ausgewählte Internetseiten in ein einziges PDF Dokument zu konvertieren.
    Ich stelle mir vor z.B. 40 Internetseiten in Firefox Tabs zu laden und dann irgendwie sagen zu können "alle geöffneten Tabs in ein PDF Dokument speichern".
    Es kann auch eine kostenpflichtige Lösung sein oder ausserhalb Firefox wenn es in Firefox nicht geht

    Früher gab es mal das Add-on Print Pages to PDF
    https://www.com-magazin.de/tip…-pdf-speichern-88524.html

    Für Hinweise wäre ich sehr dankbar und möglichst eine Anleitung wie das dort geht.

    Danke im voraus


    Frank

  • An deinem Link bitte hinzufügen

    Code
    1. &type=extension

    Vorhin schon mal gesucht und nichts gefunden. Ich hatte auch Scrapbook-Varianten im Visier - alle Seiten sammeln und dann als eines drucken.


    Was ich allenfalls als Workaround anbieten kann, wäre der manuelle Druck in ein bestehendes Dokument. Ich weiss zB von priPrinter, dass - ohne das vorherige Ergebnis zu speichern - neue Druckaufgaben in das gleiche Dokument gepackt werden und beim finalen Speichern alle Seite zusammen in ein Dokument gehen. Bei anderen könnte es sein, dass man alles einzeln drucken und dann manuell zusammenfügen muss. Es gibt auch kostenfreie Software, die PDF-Dokumente zusammnenfügen kann.


    Ob die aktuellen Berechtigungen für Tabs ausreichen, um die Tabs anzusteuern und entsprechend zu Drucken wie das bei "print pages to pdf" der Fall war, weiss ich nicht.

  • Wenn ich das richtig verstehe, will der Themenstarter Webseiten als PDF konvertieren und nicht drucken.
    Es wäre also eher sowas hilfreich.


    Es gibt außerdem Addons, die mehrere PDF's zu einer großen zusammenfügen können.klick,klick

    "Wir fahren diesen Planeten gerade an die Wand"
    Klimaforscher Hans Joachim Schellnhuber

    Einmal editiert, zuletzt von StandingBill ()

  • Vor allen alle geöffneten Tabs/Seiten in ein einziges PDF.

    Also ich würde betreffende Seiten mit "Microsoft print to Pdf" ausdrucken (Win10) und dann mit dem PDF Architect zusammenfügen.

  • Software, die das kann (willkürliche Reihenfolge):

    https://www.novapdf.com/compare-editions.html (ab nova lite) (kostenpflichtig)

    https://www.novapdf.com/merge-pdf-files-with-novapdf-kb.html (append)


    priPrinter (kostenpflichtig) direkt schon beim Druck (nicht speichern, weiter reindrucken)

    http://priprinter.com/features.htm


    FinePrint PDF unbekannt. (kostenpflichtig)

    http://www.context-gmbh.de/


    PDF-X Change (Editor) unbekannt (kostenpflichtig)

    https://www.tracker-software.com/


    eDocPrint unbekannt (kostenfrei)

    https://www.pdfprinter.at/



    Anmerkung: Was die Wandlung via Webseiten-Dienst angeht, so hat das Nebenwirkungen. Die nehmen die Seite so wie ist, nicht gefiltert mit einem Werbeblocker, falls ihr sowas nutzt. Daher kann das Ergebnis falsch oder extrem abweichend sein, es ist auch auf sonstige Inhalte zu achten, wie zB Javascript und sonstige eingebette Dateien, die allesamt immer auch schädlich sein können.

  • Ja, danke für die Antworten, Ihr seid ja superschnell!

    .DeJaVu  
    Das sind wohl alles Programme zum Zusammenfügen von PDF Dokumenten oder?
    Ich benutze dafür das kostenlose PDF Split and Merge.

    Ja ich habe den Versuch gemacht, eine zweite Firefox Version 36 mit dem alten Add-on zu installieren, stürzt aber dauernd ab.
    Weiss nicht warum?
    Es gibt auch eine neuere Version des Add-ons mit Version 45. Da werde ich auch noch einen Versuch machen mit Version 45 und 51.
    Wisst Ihr noch welche Version von Adblock Plus die aktuelle Version für 36,45 und 51 ist?

    Komisch dass es für keinen Browser eine solche Software mehr gibt?

    Danke nochmals für die vorhandenen und kommenden Antworten.


  • ... das ist eine verdammt schlechte Idee von dir mit absolut veralteten Füchsen zu arbeiten ! Diese haben z.Zt. gravierende Sicherheitsmängel und damit bist nicht nur du gefährdet, sondern stellst auch anderen Usern im Netz eine Gefahr da.

    Daher wirst du deswegen hier wenig Hilfe erwarten können.

    Gruß Micha


    Ich benutze wegen virtuelle Maschinen mehrere portable Firefox Versionen:
    60.8.x ESR, Release, Beta und Nightly (Windows 7, 8.x,10 und macOS)
    Der produktive Fx unter Windows 10 ist die derzeitige aktuelle Release Version.

  • Das wissen hier haben einige wie man veraltete Version gescheit zum laufen bekommt ;) Aber du weisst schon, dass du dir mit derart veralteter Software riesige bekannte Sicherheitslöcher installierst (alle geschlossenen Lücken sind bei Mozilla öffentlich einsehbar) und zudem, wenn du dir kein neues Profil dafür anlegst auch dein momentanes Profil schrottest. Da sie nicht abwärtskompatibel sind. Ausserdem gefährdest du nicht nur dich durch die bewusste Installation von Sicherheitslöchern (was meiner Meinung nach kriminell sein sollte) sondern auch in erheblichen Masse andere Internetnutzer. Das ist auch der Grund, warum dies hier keiner machen würde der nur bei einigermaßen klarem Verstand ist, zumindest nicht ohne Sandbox oder einer virtuellen Umgebung ohne Internet. Sorry für diese klaren und wohl auch harten Worte :)

  • Nicht mal in der Sandbox für einen Laien. Eine Sandbox bedeutet, es können keine Daten in das Wirtsystem eindringen, aber in die Sandbox hinein und durch den Browser nach aussen gelangen bei Webzugriff. Übertragen auf einen aktuellen Browser bedeutet das so gut wie keine signifikanten Vorteile, allenfalls nur neue Probleme. weil nicht alles in der Sandbox so funktioniert wie man es gerne hätte. Bei einer VM liegt eine andere Sachlage vor, wenn nur der Browser dort läuft und keine sonstigen wichtigen Daten/Dokumente vorhanden sind.

  • Okay, lösche die alte Version. Hatte Sie in einem anderen Profil.
    Wusste das nicht, das das so gefährlich ist. Sorry.
    Feuerfuchs
    Du schreibst unten du benutzt die letzte Version 52. Wie steht es von der Sicherheit bei der Version 51, wo die alten Add-ons noch funktionierten?

  • FB5 ,


    ich benutze sehr selten die letzte Version 52.9 ESR, und auch nur in einer VM mit XP und Vista. Dort funktionieren noch die alten AddOns.

    Würde aber diese Version auf keinen Fall produktiv benutzen, da es auch hier bekannte Sicherheitslücken auch mit den AddOns gibt.

    Gruß Micha


    Ich benutze wegen virtuelle Maschinen mehrere portable Firefox Versionen:
    60.8.x ESR, Release, Beta und Nightly (Windows 7, 8.x,10 und macOS)
    Der produktive Fx unter Windows 10 ist die derzeitige aktuelle Release Version.

  • Also danke mal für die Infos.

    Werde wohl die Methode wie vorgeschlagen verwenden und einzelne PDF's generieren und dann zusammenfassen.
    Wird wohl die schnellste Methode sein

  • Schau mal in folgende Nachricht: Mozilla veröffentlicht Sicherheits-Update Firefox 67.0.3

    Dort steht auch der folgende Link, in welchem genau die Sicherheitslücke steht: https://www.mozilla.org/en-US/…y/advisories/mfsa2019-18/


    edit//


    PS: ganz aktuell auch für Firefox 67.0.3: https://www.mozilla.org/en-US/…y/advisories/mfsa2019-19/

  • Ich suche ein Add-on oder eine Möglichkeit möglichst effektiv und schnell mehrere ausgewählte Internetseiten in ein einziges PDF Dokument zu konvertieren.

    Mit Print Edit WE kann man ebenso PDF erzeugen – und vorher unliebsame Teile der Webseite entfernen. Wenn Du nicht selbst PDF-SAM genannt hättest, hätte ich darauf hingewiesen.


    PDF-X Change (Editor) unbekannt (kostenpflichtig)

    Das ist so nicht richtig, wobei es auf der Webseite nicht erwähnt wird. Dort steht zwar …

    Zitat

    More than 60% of the features in PDF-XChange Editor do not require a license to use.

    … aber daraus kann ich nicht ablesen, dass man während der Installation kann eine lizenzfreie Version auswählen kann, was aber möglich ist. (Custom mode wählen, dabei am besten auch den Lite Printer abwählen.) Ob man mit der freien Version PDF zusammenfügen kann, weiß ich aber nicht. Ich nutz den eigentlich nur als Betrachter, weil der PDF-XChange Viewer nicht mehr weiterentwickelt wird.

  • Leider leider, ich bin beim Viewer geblieben mitsamt Lizenz, weil es für meine Bedürfnisse reicht (scan2pdf). Als Editor hab ich einen Eiertanz hinter mir, Foxit, CAD-Kas, PixelPlanet, Code Industrie (aktueller Stand). Die meisten scheitern konkret an dem, was ich mit dem PDF machen will, meistens Rauslöschen in einem Webseitendruck ohne auf Pixel oder Buchstabenebene gehen zu müssen. Manch einer nimmt jeden Buchstaben einzeln, andere erkennen den Textblock. Und Acrobat habe ich vor über 10 Jahren abgelegt, nachdem der Distiller (PDF-Drucker) weggefallen ist. Damit konnte man Webseiten nämlich komplett in der Höhe abschnorcheln.